Wie bewertet ihr den Kontakt zu den Hörspielmachern 2021?

      Wie bewertet ihr den Kontakt zu den Hörspielmachern 2021?

      Wie bewertet ihr den Kontakt zu den Hörspielmachern in Schulnoten? 11
      1.  
        1 (sehr Gut) (1) 9%
      2.  
        2 (5) 45%
      3.  
        3 (0) 0%
      4.  
        4 (2) 18%
      5.  
        5 (1) 9%
      6.  
        6 (ungenügend) (1) 9%
      7.  
        siehe Posting (1) 9%
      In Zeiten von Homepages, Foren, Newslettern und sozialen Netzwerken wie Facebook gibt es verschiedenste Möglichkeiten seitens der Label den Kontakt zu den Käufern und Fans zu suchen.

      Wie seid ihr im Allgemeinen mit dem Kontakt zu den Labeln zufrieden?

      Welche Hörspielmacher machen es eurer Meinung nach genau richtig? Wer sind die "schwarzen Schafe" in der Branche?

      Ist ein intensiver Kontakt zu den Fans immer nur positiv?
      generell finde ich einen kontakt zu hörspielmachern sehr gut. man bekommt informationen aus erster hand nud bekommt auf diesem weg oft recht frühzeitig mit was es neues geben soll/wird.

      und genau da sehe ich ein gewissen problem. wenn dann mal eine idee seitens eines hörspielmachers gepostet wird und es dann nicht dazu kommt, oder ein angekündigter termin nicht eingehalten wird, dann ist es häufig so, dass seitens der community schlecht wetter gemacht wird.



      Hoax

      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --

      Ich habe mit 5 bewertet. Für Allgemein.

      Außer Thomas von DLP, der wirklich täglich unterwegs ist und meist sofort antwortet, Stellung bezieht, etc. , dem man eine 1 verpassen kann, bin ich doch von einigen sehr enttäuscht.

      Dass man von Europa, Maritim & Co. nix zu hören bekommt ist Standard.

      Enttäuscht bin ich mittlerweile u. a. von R&B und Zauberstern. Wenn sie "Werbung" machen und "rumheulen", kommt man mit dem Nachlesen kaum mit. Und ansonsten sind sie im Erdloch verschwunden. Simeon hat da mMn sehr nachgelassen. Und Kalle. Auer seiner "Downloader-Attacke" hat er nix zu bieten. Traurig.

      Und bevor ich falsch verstanden werde. Ich erwarte nicht, dass man ständig und immer sofort spallier steht, aber es hat doch ein Wandel stattgefunden, den einzig Thomas nicht mitmacht.
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Wenn ich den Kontakt danach definiere, in wievielen Foren ich Produktinfos sammeln kann - dann ist der Kontakt bei vielen Hörspielmachern mehr als gelungen.
      Allerdings sehe ich sehr oft die Schwierigkeit zu erkennen, ob mir ein Produzent was verkaufen möchte oder mir eine Info als gleichgesinnter "Hörspielfreund" gibt!
      Beides mag zwar sehr ähnlich sein, ist aber doch grundverschieden.
      Wir dürfen bei der ganzen Geschichte eines nicht vergessen: Diese Foren wie Hoerspiel-Talk, -Freunde, -Lobby und wie sie letztlich noch alle heissen mögen
      sind für Produzenten zu 90% auch Werbeplatformen!
      Ich bin mit dem Kontakt zu den Hörspielmachern im Großen und Ganzen wirklich zufrieden und habe mit 2 benotet. Viele Labels suchen über Foren direkt den Kontakt zu ihren Fans, geben bereitwillig Infos her und beantworten gestellte Fragen.

      Sehr positive Erfahrungen konnte ich mit TSB, Dreamland und R&B machen. Mein Kontakt zu diesen 3 Labels geht weit über eine Verkäufer-Käufer Basis hinaus. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an anderen Labels, die zum Beispiel Holysoft, die sich redlich bemühen die Hörspielfans regelmässig auf dem Laufenden zu halten.

      Meine negativste Erfahrung musste ich vor vielen Jahren mit BASTEI/LÜBBE machen, als "wir TSB-Fans" eine Anfrage an den Verlag wegen einer VÖ der TSB-Sinclair Klassiker gemacht haben und unserer Anfrage eine Unterschriftenliste bei legten. Die Antwort ließ über ein Jahr warten und kam auch erst deshalb nachdem wir viele, viele Anfragen folgen ließen.

      Wir leben in einer Welt der Reizüberflutung und des gläsernen Menschen. Es ist für Hörspielmacher gar nicht so einfach den richtigen "Informationskanal" zu seinen Fans zu wählen. Meldet man sich nie oder nur ganz selten, wird es schwer sein eine Bindung zu seinen Fans bzw. eine richtige Fanbasis aufzubauen. ist der Kontakt zu intensiv, dann geht jedwede Distanz verloren und das Label wird "angreifbar". Denn eines ist klar - ein Label muss seinen eigenen Weg gehen und kann nicht nur versuchen es seinen Fans recht zu machen. Dies ist nicht möglich. Eine "gesunde" Beziehung" des Labels zu seinen Fans und umgekehrt, wäre wünschenswert. Ist man schon lange in Foren unterwegs, so hat man viele Dinge im Umgang Label-Fans erlebt. Mein erstes Hörspielforum war 1998 das MARITIM-Forum. In diesem Forum gab Carsten Hermann bereit willigst Auskunft und gab sich unglaublich Fan nahe. Dort tummelten sich auch viele Alt-Hörspielfans. Je größer sich das Label MARITIM entwickelt hat um so mehr hat sich Carsten zurück gezogen. Das MARITIM-Forum ist leider in Vergessenheit geraten. Der intensive Fankontakt von MARITIM zu seinen Fans ging verloren, wenngleich man seitens diesen Labels doch versucht mit Hompage und Newsletter Hörspielfans auf dem Laufenden zu halten. Zu wenig für einige Fans, wie NEXUS, die lieber mehr von Carsten Hermann lesen würden.
      Ich habe an sich keinen Grund zur Beschwerde.
      Bislang habe ich noch auf jede e-Mail , Anfrage via Foren oder per Telefon auch eine Antwort bekommen.
      Mal dauert es länger, dann geht es ratz-fatz...aber Rückmeldung kam immer.
      Facebook ist ein Dienst, der diese Kontakte noch verbessert, dafür mag ich FB.
      Da ist der Kontakt noch leichter zu finden und zu halten.
      Also wenn ich mich so an die Anfangszeiten so zurückerinnere, dann haben wir es doch heute ziemlich bequem. Die damaligen Kontakte per Brief mit TSB oder EUROPA waren immer sehr langwierig und nicht immer zielführend da es manchmal einfach eine 0815-Standartantwort gab. Heutzutage kann man fast jeden Hörspielmacher per eMail erreichen oder findet ihn in irgendwelchen Hörspielforen ...

      Natürlich hat der Tag nur 24 Stunden und die Hörspielmacher sollen nunmal hauptsächlich Hörspiele machen und nicht jede immer wiederkehrende Frage zum X-ten Mal beantworten. Von daher habe ich vollstes Verständnis das sie sich manchmal etwas rarer machen und nicht jederzeit unmittelbar antworten ...

      Insgesamt gesehen bin ich mit den Informationen und den Kontakten zufrieden #daumenhoch# ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Folge mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      MARITIM-Forum. In diesem Forum gab Carsten Hermann bereit willigst Auskunft und gab sich unglaublich Fan nahe. Dort tummelten sich auch viele Alt-Hörspielfans. Je größer sich das Label MARITIM entwickelt hat um so mehr hat sich Carsten zurück gezogen. Das MARITIM-Forum ist leider in Vergessenheit geraten. Der intensive Fankontakt von MARITIM zu seinen Fans ging verloren,


      1 : 1 mit Wort Art !!! ....... Phantastische-Hörspiel-Forum von Mortal



      Und sicher ist der Kontakt heute höher als damals. Damals gab es keinen, es sei denn man schrieb einen Brief oder hat telefniert. Aber eben geht alles mit der Zeit. Alles ändert sich so auch der Kontakt. Und nochmal. Ich erwarte keine 24 h Presänz von den Labels in den Foren. Aber mehr als nur Werbung und heulen schon. und da gibt es die sehr Bemühten, die Bemühten, die wenig und kaum und die gar nicht Bemühten. Und das meiste ist nicht das was ich mir heutzutage vorstelle.

      Deshalb ist die GESAMTBEWERTUNG eine 5. Das ist zwar ungerecht für die Ausnahmen, aber die leiden eben immer unter den anderen. Das Leben ist hart .........
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „NEXUS“ ()

      @NEXUS: Wenn Du den Kontakt zu den Hörspielmachern als schlecht empfindest, dann ist dies auch völlig in Ordnung. Du wirst sicher Deine schlechten Erfahrungen gemacht haben #winkewinke#

      Ohne Namen nennen zu wollen, so habe ich auch mit einem Labelboss schlechte Erfahrungen gemacht, der sich eine Zeit lang sehr bemüht hat uns auf dem Laufenden zu halten und hier und anderswo fleissig mit diskutiert hat. Das Problem war nur, dass er gegenüber Kritik sehr uneinsichtig war. Dies gipfelte in Droh- und Schimpfemails gegen meine Person. Das ist die Kehrseite vom "intensiven" Kontakt mit Labelbossen. Derjenige ist jetzt aber Gott-sei-Dank hier nur mehr sehr selten anzutreffen ;)
      Nach einigen Jahren möchte ich diese Frage wieder an unsere Community stellen. Wie sieht in Zeiten von Instagram, Facebook, WhatsApp, Twitter & Co der Kontakt aus? Ich hänge euch eine entsprechende Umfrage im nächsten Posting bei.

      Zusatzfragen:

      Wollt ihr Kontakt zu Hörspielmachern?

      Ist der direkte Kontakt in euren Augen immer positiv für Hörspielfans?

      Ist der direkte Kontakt in euren Augen immer positiv für die Labels?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wie bewertet ihr 2021 den Kontakt zu den Hörspielmachern in Schulnoten? 7
      1.  
        2 (5) 71%
      2.  
        4 (1) 14%
      3.  
        3 (1) 14%
      4.  
        1 (Sehr Gut) (0) 0%
      5.  
        5 (0) 0%
      6.  
        Sonstiges (0) 0%
      7.  
        6 (Ungenügend) (0) 0%
      Die neue Umfrage :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Durch die vielen verschiedenen Social Media Kanäle war es wohl noch nie so leicht Kontakt zu Hörspielmachern zu bekommen. Das ist im Grunde immer positiv zu bewerten. Ich finde den Kontakt immer sehr schön. Aber natürlich erfährt man ab und an wie jemand tickt und dies gefällt einem dann ganz und gar nicht. Dies kann sich dann doch auch auf das Hör- und Kaufverhalten auswirken.

      Bis dato haben sich die wenige, die hier an der Umfrage teilgenommen haben für eine 2, also leicht positiv entschieden. Ich hoffe mal da kommen noch ein paar Stimmen dazu ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wenn man die Teilnahme an der Umfrage mit einbezieht, dann bemerkt man, dass der Kontakt zu den Hörspielmachern ganz allgemein immer weniger eine Rolle zu spielen scheint. Es scheint mehr oder weniger egal zu sein. Ein Trend der früher sicherlich ganz anders war, weil man da sogar Hörspiele nicht kaufen wollte, wenn der Hörspielmacher unsympathisch erschien. Vielleicht liegt es auch daran dass wir so reizüberflutet werden und die Bedeutung des Kontaktes zu einem Hörspielmacher als nichts Besonderes mehr erscheint, weil er so einfach möglich ist. Auf jeden Fall ist es für mich sehr erstaunlich dass diese Umfrage hier gar nicht angenommen wird.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#