Angepinnt Welches Hörspiel/Hörbuch hört ihr gerade ...

      Hannibal (Thomas Harris/Hansi Jochmann)
      :: Großartiges Buch, großartige Sprecherin. Wie auch schon "Das Schweigen der Lämmer" bestimmt hundert Mal gehört!

      Die Zeitmaschine (H.G. Wells/Martin Maria Schwarz)
      :: Sehr düster und um einiges anders als der Film. Fand ich den Film schon weltklasse, ist das Buch noch einmal eine Schippe besser. Auch schon des Öfteren gehört/gelesen.
      • Das dunkle Meer der Sterne - Moon 1
      Vielleicht waren meine Erwartungen hier auch zu hoch, aber das Hörspiel hat mir persönlich leider garnicht zugesagt. Ich empfand es als ziemlich langweilig und zog sich so in meinen Ohren so sehr, dass ich es im ersten Drittel abgebrochen habe.

      • Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg 31 Gefährliche Wiederkehr
      Diese Folge hat mir rundum gut gefallen. Das Crossover mit Adler und die spannende Story haben mich insgesamt gut unterhalten. Ich bleibe der Jules Verne Serie auch weiterhin treu.

      Neu

      • Die Nacht war bleich, die Lichter blinken (BR 2022)
      Menschen können sich mittlerweile künstliche Traumpartner(innen) bestellen. Seltsamerweise sind auch die Selbstmordraten sehr stark angestiegen. In diesem SciFi ermittelt eine Ki-Kommissarin in einem dieser Suizidfälle.
      Wie bei vielen aktuellen Radiohörspielen, kommt auch diese Produktion in einem relativ ruhigen Erzählerstil daher, ein wenig mehr Drive hätte ich passender gefunden. Die Story an sich ist interessant, die Sprecher gut und die Musik passend.
      An sich hörenswert und einprägsam, aber ich habe es auch als etwas langatmig empfunden und vom Erzählerstil war das Hörspiel nicht so ganz meins.
      Das Hörspiel kann in der ARD Audiothek als Stream und Download gehört werden.

      Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
      ardaudiothek.de/episode/hoersp…ma-braslavsky/br/10384679

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoerspiel“ ()

      Neu

      • Der Fall Arbogast (NDR 2003)
      Ein True Crime Hörspiel über einen unaufgeklärten Fall in der Nachkriegszeit. Hans Arbogast hat eine Affäre mit einer Anhalterin. Als diese beim Sex mit ihm stirbt, wird er vom Schwurgericht zu Lebenslang im Zuchthaus verurteilt.
      Das Hörspiel skizziert den Fall und geht der Frage nach „schuldig oder unschuldig“? Hier erfährt man, dass immer wieder versucht wurde den Fall erneut aufzurollen, da große Zweifel bestanden.
      Kein leichter Stoff und das Hörspiel kommt schon teilweise ein wenig beklemmend rüber. Das zweiteilige Hörspiel ist aber insgesamt auch sehr spannend inszeniert.
      Wie bei vielen Radiohörspielen typisch, gibt es auch hier ein paar experimentelle Klänge und Schnitte, die aber halten sich zum Glück stark in Grenzen.
      Beide Teile stehen in der ARD Audiothek als Stream und Download zu Verfügung.

      Der Fall Arbogast (1/2)
      ardaudiothek.de/episode/ndr-ho…arbogast-1-2/ndr/10514487

      Der Fall Arbogast (2/2)
      ardaudiothek.de/episode/ndr-ho…arbogast-2-2/ndr/10514489

      Neu

      Ich hole gerade eine Bildungslücke auf, die Sherlock Holmes Hörspiele mit Peter Pasetti. Ich habe gestern das erste gehört (Das gefleckte Band) und bin echt erstaunt, wie gut sich die Hörspiele auch heute noch hören lassen.

      Paul Temple und der Fall Valantine: Hat mir gut gefallen. Nur wurde das entscheidende Detail nicht dem Hörer mitgeteilt, damit man nicht selber auf die Lösung kommt. Aber ansonsten ganz großes Kino.

      Sherlock Holmes & co Folge 3: Die Folgen werden immer besser. Der Fall hat viel Spaß gemacht.
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.

      Neu

      Sherlock Holmes - Sherlock Holmes spannt aus - Peter Pasetti
      Guter Krimi, kann man gut bei entspannen. Davon höre ich garantiert noch mehr.

      Radio Tatort - Der Tod des schwarzen Witwers
      Irgenwie kam ich in die Erzählweise nicht rein.

      Professor van Dusen: Der Fluch des Pharao
      Der Professor ist auch im original unsympatisch. Ich verstehe immer noch nicht, warum Hatch mit ihm befreundet ist.
      Dafür war der Fall interessant. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mehr davon hören möchte.
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.

      Neu

      Ich habe das schöne Wetter auf der Terasse und meine freie Zeit genutz um einige Hörspiele, die schon einige Wochen/Monate auf meinem "Stapel der Schande" verbracht haben, zu hören:

      Umberto Eco - Das foucaultsche Pendel
      Die Produktion aus 1990 konnte mich nicht überzeugen. Zwar lassen die hörbuchartigen Monolge der ersten 15 Minuten nach, so richtig Fahrt will die Geschichte aber nicht aufnehmen. Was an Unterhaltung fehlt macht das Hörspiel aber immerhin mit einigen Wissen und Theorien über die Tempelritter wett. Unterm Strich ganz okay.

      Christoph Isherwood - Leb wohl, Berlin.
      Die Inszenierung ist genau das Gegenteil zum vorgenannten. Immer wieder werden Swing-Stücke der Bigband, Radiobeiträge zum damaligen Zeitgeschehen oder englisch-sprachige Zitate aus Isherwoods Werk eingebracht um die großen Zusammenhänge und zusammengefasste Zeiträume zu erklären. Uneingeschränkte Empfehlung und das nicht nur aus technischer Sicht. Und das sogar für Sammler, denn die 4-CD Box mit Soundtrack kommt in einer Faltbox daher, die mit ihren Taschen und dem Klappmechanismus an Vinyl-Alben erinnert. In das ganze Werk ist viel Liebe reingeflossen.

      Aktuell bin ich noch an Foster dran, den ich damals pausiert habe um aufs Ende zu warten. Zeit es endlich anzugehen :D Bin inzwischen bei Folge 13 und damit schon etwas über dem damaligen Stand hinaus. Bin immer noch begeistert. Bis Ende der Woche sollte ich durch sein.