Angepinnt Welches Hörspiel/Hörbuch hört ihr gerade ...

      Mittagshoerer schrieb:

      Das klingt sehr cool, lade ich mir mal herunter.

      Bei mir gibts mal wieder Herr der Ringe. Was soll ich sagen? Weiterhin großartig, jedes Mal aufs Neue


      Hab die BBC version auch schon locker ein dutzend mal gehört (hab sie auch bereits seit den 90ern)! Werde aber mit der deutschen version irgendwie nicht warm, vermutlich weil ich die andere inzwischen so gut kenne, dass mich die eingedeutschten Namen & Stimmen zu sehr stören...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cormac“ ()

      Spuk Geschichten 1 Die Entführung

      Zum Start ein Titellied, welches zwar passt und leicht Ohrwurm Charakter hat, aber viel zu lang ausfällt. Eigentlich hätte es ein spannendes und gruseliges Hörspiel sein können, aber die laienhafte Theateraufführung weiß dies gekonnt zu verhindern. Vieles klingt total gekünstelt. Die Spielzeit ist mit 30 Min. knackig kurz, passt aber.
      Der Hobbit vom Hörverlag bzw. WDR

      Wie schon der Herr der Ringe anfangs gewöhnungsbedürftig, dann aber fesselnd und doch irgendwie alles passend und spannend. Zwar kenne ich die Geschichte in und auswendig, aber bisher noch nicht als Hörspiel :)
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Spuk Geschichten 2 Das Totenschiff

      Ein Tick besser als Folge 1, was aber wohl mehr an der für mich interessanteren Story lag. Dass die Kassetten so hochpreisig gehandelt werden, kann ich insgesamt nicht verstehen. Zumindest nicht, wenn sie ohne Heft angeboten werden. Die beiden Hörspiele konnten mich nicht wirklich begeistern.

      Orko aus dem Zauberland schrieb:

      Der Hobbit vom Hörverlag bzw. WDR

      Wie schon der Herr der Ringe anfangs gewöhnungsbedürftig, dann aber fesselnd und doch irgendwie alles passend und spannend. Zwar kenne ich die Geschichte in und auswendig, aber bisher noch nicht als Hörspiel <img src="https://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/smile.png" alt=":)" />


      Ich liebe ja so sehr daran, dass die Hörspiele ganz anders sind als die Filme. Mystisch und unheimlich, nicht so bombastisch wie die Filme. Diese dezente Musik im Hörspiel gegen diese Filmmusik, die einen direkt umhaut, ein toller Kontrast und beides hat was.
      Bei mir läuft Ghostbox Staffel 2. Habe mir die erste Staffel nochmal angehört, da es doch sehr lange her war und die war wieder sehr gut.

      Schaut mal die Kritiken bei Audible, ich versteh sowas nicht, was für Leute schreiben so einen Käse...

      Wo ist der rote Faden, der alles zusammenhält, die Charaktere, die mit spannenden Dialogen die Handlung tragen?Viele Emotionen, viel Geheule, viel Nichts! Ein Hörspiel ohne Klasse!

      Die Geräuschkulisse nervt total, das Ganze wirkt laienhaft. Die Story ist extrem gestreckt und wird langweilig.

      Contra- Charaktere unsympathisch und klischeehaft.- Geschichte mit riesigen Logiklöchern(Beispiel: Es gibt drei total wichtige Regeln bei der Benutzung der Ghostbox - aber diese kommen erst bei der dritten Benutzung heraus. Die Regeln selber sind auch völlig sinnfrei. Dritte Regel: Folge nicht der Spieluhr. Warum ? Hat noch nie jemand gemacht ist aber bestimmt nicht gut- keine Angst die Benutzung der Ghostbox ist völlig ungefährlich...)- völlig unreflektierter Unsinn (Beispiel: Wenn man die Erinnerung an ein Trauma löscht kann man Krebs heilen.)Noch ein Beispiel: Wir haben eine bahnbrechende Entwicklung gemacht schon vor einem Jahr aber halten es noch geheim. Warum????Das sind nicht nur Einzelfälle, das ganze Hörspiel ist wie ein Trash-Film - und will gleichzeitig ernstgenommen werden.Wie man davon eine zweite Staffel produzieren kann ist mir ein Rätsel.

      Kritik ja, aber die Art... Was feiern diese Leute sonst ab??!
      @Jean St. Claire: Sind halt Einzelmeinungen. Das subjektive Erleben kann manchmal schon seltsam anmuten. Ich finde man muss diese halt immer als solche kennzeichnen und nicht „als für alle geltenden Ist-Zustand“ hin schreiben. Und was die „Art“ betrifft, wurde zum Teil ja versucht mit Argumenten zu beweisen. Und was Du heute über Planet Eden oder Mimi Rutherford geschrieben hast, war sicherlich auch eher von der harten „Kritik“-Seite ;) Ich denke solche Einzelmeinungen muss ein Hörspiel, Label oder Macher auch aushalten können. Und auch ein Hörspielfan. Ich teile aber die Meinungen bezüglich Ghostbox nicht. Das war schon ein toller Drei-Teiler, auch wenn das Thema nicht ganz mein Fall war und Monster 1983 noch um einiges besser war. Aber auch dass ist nur eine bescheidene Einzelmeinung. Meine ^^
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Popeye und seine Freunde (Telefunken)

      Das Anfangslied hat sicherlich einen gewissen Ohrwurm Charakter, aber es ist wohl wie so oft, man muss mit dem Hörspiel aufgewachsen sein. Da ich dieses Popeye Hörspiel damals nicht kannte, rollen sich mir gerade ein wenig die Fußnägel auf, beim Lauschen der Titelmusik. ^^
      Den Popeye, in dem 1975 von Telefunken erschienen Hörspiel, spricht Richard Reissmann. Produziert wurde das Stück von Konrad Halver.
      Die meisten Sprecher sind mir unbekannt. Konrad Halver hat als Wimpy auch zusätzlich eine Rolle im Hörspiel. Stephan Chrzescinski dürfte vielen hier auch bekannt sein, er spricht Krümel.
      Witzig finde ich, dass hier durchweg komplett im norddeutschen Dialekt gesabbelt wird.
      Die Spielzeit ist mit 35 Minuten knackig kurz, langt aber auch, denn das Hörspiel an sich ist schon ziemlicher Klamauk und hat gefühlt nicht so viel Inhalt. Ich hätte mir ein wenig mehr Handlung, statt der vielen Dialoge, gewünscht. Zumal die Sprecher ihr Stimmen teilweise ziemlich stark aufdrehen. Trotzdem insgesamt interessant hier mal reinhören zu können. Weitere Folgen davon brauche ich aber nicht wirklich.

      hoerspiel schrieb:

      <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/3242-Mittagshoerer/">@Mittagshoerer</a>: Bei der EUROPA Serie von Popeye wollte ich auch mal reinhören. Hast du eine Folge, die du da besonders empfehlen kannst?


      Habe gerade Prinzessin Mirimar mal wieder gehört. Ist halt wahnsinnig überdreht, aber ich finde es ganz lustig. Aber mehr als eine Folge kann ich nicht hören, sonst bekomme ich Kopfschmerzen :D und Kinder sind danach bestimmt richtig überdreht