Computer- / Handy - Technik Gedöhns

      DarkWriter schrieb:

      Aber wie gesagt - bei einem Notebook-Kauf spielt all das keine Rolle. Ein Surface, ob Pro oder nicht, ist eine Mischung zwischen Ultrabook und Tablet. Das habe ich bei der ANwendung, die Florian hat, gar nicht erst erwähnt :)

      Dass ein Surface bzw. so ein Convertible (Hybrid) hier kaum von Interesse sein dürfte, ist mir klar (auch wenn dieses Prinzip mMn enorm zukunftsträchtig ist). Aber wenn ich mich nicht irre, ist RT auch auf den Geräten anderer Hersteller zu finden, wenigstens auf den kleineren. Und da sich Flori noch nicht explizit zu Format ud Leistung geäußert hat, wollte ich einfach mal darauf hinweisen, dass es zwei Systeme gibt. Zumal sich im Netz zahllose Käufer zu Wort melden, die sich nicht richtig informiert hatten und entsprechend negativ überrascht waren, dass sie ihre altgedienten Programme plötzlich nicht mehr verwenden konnten.

      Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet Gründe.
      (Götz Werner)


      Hallo,

      JMB schrieb:

      ist RT auch auf den Geräten anderer Hersteller zu finden, wenigstens auf den kleineren


      leider nicht - seufz. Es gab mal Tablets von anderen Herstellern, aber deren Vertrieb wurde eingestellt. Es kommt ein Nokia Tablet mit RT, dann wächst hoffentlich die Zahl an Apps noch etwas mehr.

      Ein trauriges Thema, denn das RT ist imho das beste Tablet, wenn man auch abeiten will - blog.pegu.de/archive/2013/10/0…surface-rt-von-microsoft/

      Ach ja - Surface RT: Da es einen vollwertigen Internet Exlorer hat, kann man darauf auch mit seinem kostenfreien Stotify-Account alles hören, was man hören will, ohne den bei Tablets üblichen Pro-Account zu brauchen. Sehr praktisch :) Konnte ich gestern, als es mir nicht gut ging, ein paar Hörspiele hören, ohne zur Kasse gebeten zu werden, weil ich - oh Schreck - ein Tablet nutze, kein Notebook.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „DarkWriter“ ()

      #danke# euch für die Tipps, mich erschlägt es gerade weil alles einpraselt.
      Ich werd wohl einen Nachmittag in Ruhe durch die Fachmärkte ziehen und
      mir vorher alle Ratschläge aufschrriben.
      Will auch keinen Fehlkauf haben denn der Laptop soll wieder ein paar Jahre
      Arbeit tun.
      "Die drei ???", "Rick Future", Luise Lunow u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 132 .
      Bin zwar nicht gefragt worden #schelm# aber das sieht mir nicht nach einem Notebook für unterwegs aus - 17 Zoll sind doch recht sperrig und unhandlich so auf Reisen - außer man hat nen großen Koffer statt nem Rucksack dabei :)

      Einen Test konnte ich auf die Schnelle keinen dazu finden - daher weis ich auch nicht ob oder wie häufig die Lüfter anspringen oder wie die Verarbeitungsqualität so aussieht.
      Für 17" hat der Monitor die Standardauflösung vom unteren Preissegment - an deiner stelle würde ich bei 17" schon FullHD haben wollen - aber da hat ja jeder seine eigenen Ansprüche.

      Prozssor, Grafikkarte und Ram sollten für deine Zwecke mehr als ausreichen.

      Wenn du etwas stabiles und laglebiges sucht würde ich Darkwriter zustimmen -Macbook Pro - nur leider läßt Apple da ja nun auch die optischen Laufwerke weg. Mein 13" Macbook Pro mit i5 von 2011 funktioniert noch heute 1a habt aber auch noch ein DVD Laufwerk, welches ich nicht missen möchte. Blueray brauch ich nicht unbedingt aber ohne CD oder DVD ne - und extern ist irgendwie auch nicht das wahre.
      Ansonsten finde ich die Lenovo Thinkpads noch ganz OK T oder X Reihe zumindest. Die sind auch recht gut verbarbeitet und meist auch nicht all zu aufbrausend - was den Lüfter betrifft :)
      Bei der Macht von Grayskull!
      Ein ganz banales Ding: Man muss mittlerweile aufpassen, dass das Ding (speziell Ultrabooks) überhaupt noch ein DVD-Laufwerk haben! Das wird nämlich mittlerweile gerne weggelassen, ich hatte mich unlängst schon für ein Modell entschieden, aber dann im letzten Moment mit Entsetzen festgestellt, dass da kein Laufwerk dabei ist. Und da ich keinen CD-Player mehr habe, wäre das ein gewisser Super-Gau gewesen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Hallo Chris,
      Ein Ultrabook hat niemals ein DVD-Laufwerk, denn sie sind auf maximale Mobilität und Arbeit ausgelegt. Anfang machte Apple mit dem MacBook Air, andere zogen dann mit den Ultrabooks nach.
      Wer viel mobil arbeitet, etwa Außendienst, legt viel Wert auf sehr geringes Gewicht und handliche Größen, Laufwerke werden hingegen so gut wie nie benötigt. Für diese Leute sind Ultrabooks perfekt, obwohl sie imho von den Convertible abgelöst werden, die man durch Umklappen zu einem Tablet machen kann.
      Notebooks, die auch so genannt werden, haben hingegen in der Regel noch Laufwerke, meist DVD-Brenner.
      Aber du hast recht, man muss aufpassen. Wenn man jedoch weiß, was man will, war es imho nie leichter als im Moment, das passende Gerät zu finden.
      Günstige Chromebooks für jene, die viel online machen und nur wenig arbeiten, Gamer, Desktop-Ersatz, günstige Arbeitstiere für weniger als 400 Euro oder Convertibles ... Wer heute ein Notebook sucht, findet bestimmt etwas nach seinem Bedarf.
      da ich den Telefonvertrag wegen des Umzugs ändern lassen musste, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und mir ein Samsung Galaxy Tab zur Vertragsverlängerung schicken lassen.
      Es ist echt ein nettes Spielzeug, das surfen im Internet damit macht echt Spaß!
      cooles Teil das ich schon nach ein paar Tagen nicht mehr missen möchte :)
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      Das beste aktuelle 10" Zoll Tablet von Samsung ist das Galaxy Note 10.1 2014.
      Günstiger aber langsamer und auch mit recht schlechter Displayauflösung ist das Galaxy Tab 3 10,1 Zoll.

      Die besten Tablets kommen meiner meinung nach aber von Apple. Das ipad Air ist aktuell in meinen Augen das beste 10" Tablet und das ipad mini 2 ist das beste was es bei 8" zu kaufen gibt.

      Wer unbeding Samsung möchte und noch etwas warten kann, der sollte meiner Meinung nach auf das Tab Pro warten. Das sollte endlich mal ein gut aufgelöstes Display in Samsungs Tab Reihe bringen, so dass man nicht nur die teureren Notes braucht wenn man mehr als 1280x800 haben möchte.

      Ich persöhnlich habe ein nexus 7 2013 - mit 7".Aber nur weil mich apple zu sehr einsperrt und den dateitransfare zu sehr an itunes bindet. Meiner Mutter würde ich kein android geben wollen ;)
      Bei der Macht von Grayskull!
      So seit gestern neuen Handyvertrag bei der Telekom abgeschlossen.
      Es ist nun doch kein Tab geworden sondern das Samsung Galaxy Mega
      Sitze gerade an der Einrichtung aber im Vergleich zu meinem S2 ist es ein deutlicher, positiver Bedienunterschied.
      Surfen und Videosgucken geht klasse damit.
      "Die drei ???", "Rick Future", Luise Lunow u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 132 .
      Ist jetzt auch ein wenig OT, aber das Stichwort "Rumwischen auf dem Handy" ist doch allgegenwärtig. Es ist echt Wahnsinn, ich habe oft den Eindruck das die Meisten ohne ihr Schmartphon gar nicht mehr durchs Leben kommen. Und da gibt es wirklich dutzende von Beispielen, gehe ich mit meiner Frau mal essen, dann ist es tatsächlich oft so, dass andere Pärchen sich nur noch gegenüber sitzen und nur noch jeder für sich um sein Handy kümmert, ein Gespräch untereinander findet überhaupt nicht mehr statt. Wahnsinn! Das kann ich kaum begreifen und von daher habe ich mich bis jetzt erfolgreich gegen ein Smartphone gewehrt. Wobei ich die Vorteile manchmal nicht von der Hand weisen kann, z.B. wenn man unterwegs ist und mal schnell Infos braucht.

      Aber auch wenn man sich mit Freunden trifft, irgendeiner fingert immer an seinem Handy rum. Vielleicht fehlt mir einfach etwas im Hirn, aber darauf komme ich manchmal schwer klar. Okay das war jetzt nichts zum Thema, aber irgendwie passt es zu einigen Aussagen hier. Für mich stellt sich das oft so dar, als wenn einige gar keine Lust mehr darauf haben sich mit ihren Partnern abzugeben oder zu beschäftigen, geschweige denn sich zu unterhalten. Und so wird es für ein Medium wie dem Hörspiel doppelt schwierig sich zu behaupten.
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Ich habe mir erlaubt Angel74 Beitrag hierhin zu verschieben. Ich denke hier ist er am besten aufgehoben und hier könnte man auch sehr gut über die Sinnhaftigkeit der intensiven Smartphonebenützung in allen nur erdenklichen Lebenslagen und die Gefahren, die ihr darin seht, besprechen.
      Da sieht sich einer mal fünf Minuten um und rechnet das dann auf 50 Millionen Menschen und 24 Stunden nonstop Verhalten um. Die beiden, die sich da gegenübersitzen, könnten vorher zwei Stunden
      diskutiert haben. Hast Du doch gar nicht mitbekommen. Vielleicht wollen die beiden einfach mal zehn Minuten Ruhe haben.

      Meine persönliche Meinung ist, das hier einige Leute ein bisschen im Gestern geblieben sind. Die kommen mit der Veränderung nicht klar. So in den 80er oder 90er müssen manche den Anker geworfen haben.

      Ist manchem denn nicht klar, wie schön das, wenn man in der Gruppe zusammensitzt und einfach mal die Klappe gehalten wird? Einfach mal Ruhe? Keiner, der dummes Zeug quatscht, das doch keiner hören will?
      Muss man denn 24 Stunden nur reden?