Logo auf dem Cover-Rücken?

      Logo auf dem Cover-Rücken?

      Ein Thema, dass mir immer wieder dann in den Sinn kommt, wenn ich an meinem Hörspielregalen vorbei schlendere ist jene der Entwicklung der Coverrücken. Gab es früher zu MC-Zeiten eigentlich kein Hörspiel und keine Hörspielserie auf dem die großen 3, nämlich LOGO des Labels, Name des Hörspiels und Nummerierung, zu sehen waren, so hat sich dies im CD-Alter doch teilweise verändert.

      Sehr viele Labels verzichten auf dem CD-Rücken ihr Labellogo zu verewigen. Ich finde dass immer sehr schade. Gehört irgendwie dazu. Meistens prankt ein leeres Loch statt dessen dort und ich denke mir beim Ansehen immer "Da fehlt was". Ärgerlich werde ich bei manchen MARITIM-Produkten wie Dark Trace oder Mimi Rutherford, wo man nicht nur auf das Labellogo sondern auch auf Folgennamen und Nummerierung vergessen hat. Statt dessen ziert jede Folge nur der Serienname. Das ist ausgesprochen Benutzerfeindlich. Wie findet man jetzt rasch in einer 20 Folgenserie eine bestimmte Episode. Der größte Schildbürgerstreich sind die MARITIM-Sammelboxen. Diese haben nicht nur auf eine der früheren 3 großen Merkmale eines schönen Hörspielrückens verzichtet, NEIN, sie haben gleich alle 3 weggelassen, sodass ein leerer Rücken kann entzücken, verzeiht meine Reimversuche.

      Liebe, liebe Labelbosse verzückt uns doch in Zukunft wieder mit einem schönen kompletten CD-Rücken. Euer Logo gehört dazu, und Name und Nummerierung ist für mich ein wichtiges Erfassungskennzeichen!!!!

      Wie seht ihr das?
      Mich stört es extrem, das einige Label keine Folgen - Nr. mehr drauf schreiben. Wenn ich dann mal los bin und mir interessante Hörspiele im Laden entgegen grinsen, weiß ich manchmal gar nicht, ob ich das schon habe ( mir fehlt die Zahl ) Als ich letzt die neue Dark Trace kaufen wollte, mußte ich vorher auch erst nachsehen ( die Zahlen der Serien merke ich mir immer, aber nicht jeden Folgentitel )Da hat mal wieder jemand nicht mitgedacht #schiri# #schiri# #schiri#
      Streite dich niemals mit einem Idioten - denn erst zieht er Dich auf sein
      Niveau um dich danach mit seiner Erfahrung zu erschlagen !!
      Das kannst Du wohl laut sagen - war ja anfänglich bei den 2000sender Sinclairs auch so - habe dann so Klebenummern gekauft - passt natürlich zu der heutigen Nummerrierung nicht wirklich #teufel# - Was tun sprach Zeus - ich klebe also auch jetzt noch die Zahlenaufkleber drauf, damit es im Regal aussieht. Schlimm dürfte es jedoch werden, wenn die, wie bei DVDs und Computerspielen das FSK Logo "FETT" auf das Cover klöppeln würden! MAHLZEIT ! - sag ich da nur noch..... #schetter#
      #winkewinke#

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TRELANE“ ()

      Dass da keine Logos drauf sind, stört mich weiter nicht. Ich weiß meistens, wo welche Reihe in den Regalen steht und somit auch, welcher Verlag.
      Aber das mit der fehlenden Nummerierung stört mich ebenfalls.
      Wobei ich noch nie ein sonderlich inniges Verhältnis zu Zahlen hatte, da merke ich mir viel leichter die Titel. Im Laden komme ich also schon zurecht.
      Aber in meinem eigenen Regal -wo hier und da in den Serien noch eine Lücke klafft- immer erst eine CD nach der anderen rauszziehen zu müssen um die Folgennummer zu erfahren, das nervt.
      Ganz extrem fällt mir das eigentlich nur bei Maritim auf. Und teilweise bei der Edi 2000, da ist es auch ein wahres Durchreinander auf dem CD Rücken, wo jetzt hoffentlich erst einmal Ruhe ist.
      Aber bei Maritim nervt mich das sehr. Keine Nummerierungen mehr und bei Dark Trace wird sogar noch völlig auf den Titel verzichtet #frechheit#. Auch nervt mich das ständig die Farben auf dem Rücken geändert werden, man sieht das ätzend aus. Ich erinner mich da gerne an die Serie Knall& Fall. Zwei Rücken sind einheitlich, dann ändert sich plötzlich die Farbe auf dem Rücken. Genau wie bei allen anderen Serien mittlerweile. Kann man da nicht eine Grundfarbe für den Rücken beibehalten und dann dem ganzen eine Nummerierung spendieren? #nachdenk# Wahrscheinlich hat es den Zweck, dass man darauf aufmerksam machen will, dass jede Folge auch für sich alleine stehen kann und nicht der Eindruck vermittelt wird, dass man zwingend bei "1" anfangen muss. Trotzdem wirkt es auf mich wenig professionell und aber auch billig. Da könnte man sich mal ruhig mehr Mühe geben, denn man legt ja auch einiges an Geld auf den Tisch. Das Logo kann ich dagegen noch verschmerzen.
      Probleme die Sachen dann im Laden oder auch zu Hause im Regal zu finden habe ich dagegen nicht, da weiß ich genau bescheid wo was steht und was ich schon gekauft habe.
      Trotzdem wünsche ich mir da etwas mehr an Infos auf den Rücken. Wäre nett, wenn schon die CD-Covers recht lieblos wirken.
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.
      Ich fände es einfach wieder schön, wenn es auf mehr CD-Rücken wieder ein LOGO zu sehen gäbe. Dafür könnte man die hässlichen ISBN Nummer, sind bei einigen MARITIM-Hörspielen gleich am Rücken zu sehen, verzichten. Das ist für mich ein "Stimmungstöter" und verschandelt das "Bild".

      Markus G. schrieb:

      Ich fände es einfach wieder schön, wenn es auf mehr CD-Rücken wieder ein LOGO zu sehen gäbe. Dafür könnte man die hässlichen ISBN Nummer, sind bei einigen MARITIM-Hörspielen gleich am Rücken zu sehen, verzichten. Das ist für mich ein "Stimmungstöter" und verschandelt das "Bild".
      Wenn du pech hast kommt da bald noch Flächendeckend die FSK Freigabe drauf..... #hammer# #nachdenk#
      #winkewinke#

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TRELANE“ ()

      Was kauft Ihr das Hörspiel oder das Cover? Sicher ist das Cover eine Aushängeschild, aber im Endeffekt muss doch die Qualität der Hörspiele stimmen, ob da jetzt die Nummer oder Label oder die Telefonnummer des Autors steht ist mir relativ egal.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley
      @Grifter:
      Wenn man was kauft kann man auch einwandfreie Arbeit erwarten, ich selbst kaufe wenige Maritim Produkte, weil mir schon die Cover seit geraumer Zeit nicht wirklioch zusagen.
      Ich mag einfach richtige Hörspielcover und nicht intelektuelle Hörbüchcover.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Ja ich möchte Einwandfreie Ware, aber wenn ich mir im Laden ne Tüte Tomatensuppe kaufen, soll der Inhalt stimmen und da ist es mir egal das eine schön designte Maggitüte ist oder eine Weissepackung wo Tomatensuppe draufsteht. Wenn es schmeckt kann da drauf stehen was will, so ist es bei mir bei Hörspielen auch, wenn die Qualität stimmt höre ich es.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley
      Was kauft Ihr das Hörspiel oder das Cover?


      Als Käufer einer CD kaufe ich selbstverständlich BEIDES. Klar spielt das Hörspiel eine größere Rolle, aber ich finde es wie eingangs besprochen, schade, dass die CD-Rücken teilweise so lieblos abgehandelt werden. Das war früher nicht so...
      Na ja wie grifter sehe ich das persönlich nicht. Ich würde kein Hörspiel mit einer Tütensuppe vergleichen. Denn Tütensuppen sammel ich nicht :D , das ist einfach für mich ein Nahrungsmittel, wo die Verpackung halt notwendig ist. Bei Hörspielen sehe ich das anders, das sind Sammelobjekte und das soll und muss alles schön aussehen und ordentlich sein. Klar, letztendlich zählt der Inhalt und das eigentliche Hörspiel, trotzdem erwarte ich für mein Geld einwandfreie Ware und dazu gehören eben auch die Cover. Wobei ich den Kauf eines Hörspiels nicht davon abhängig mache ob mir das Cover gefällt oder nicht, aber wie gesagt erwarte ich aber das man sich bei der Gestaltung des ganzen Produktes Mühe gibt und ich finde, das schöne und gut gemachte Booklets und Covers sich auch auf den Verkauf auswirken. Bei Maritim fällt mir das echt extrem auf. Die Cover und Inlays wirken oft lieblos gestaltet ohne jegliche Liebe und Mühe, dafür haben die aber auch stolze Preise, die lt. Katalog auch oft 8,95 € kosten. Wenn ich mir dann dagegen die Cover von Dreamland angucke wie z.B. Grusel und Tony Ballard, da ist für mich alles mit Mühe und Liebe gemacht, besonders wenn noch mal persönliche Worte drin stehen.
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.

      RE: Logo auf dem Cover-Rücken?

      Markus G. schrieb:

      Sehr viele Labels verzichten auf dem CD-Rücken ihr Labellogo zu verewigen.
      Da lobe ich mir TITANIA MEDIEN: Logo auf dem CD-Trayrand, die Folgenummerierung mit dabei und immer an der richtigen Stelle, der Original-Schriftzug der Serie mit anwesend und zu guter letzt schöne Coverillustrationen.

      Die Hörspiele ohnehin top produziert...

      Für mich das beste Label momentan welches seine Arbeit richtig macht!

      Gruß,
      MAELSTROEM
      Auch nervt mich das ständig die Farben auf dem Rücken geändert werden, man sieht das ätzend aus.


      Das gefällt mir in meiner Sammlung auch nicht. Es fehlt mir das einheitliche Bild. Man glaubt dass die Folgen gar nicht zu einer Serie zusammengehören. Ich hab das bei den !!! und bei Jack Slaughter - sieht im regal wirklich fürchterlich aus. Die blaue Produktionsnummer auf vielen MARITIM-Hörspielen finde ich auch unglaublich lieblos.

      Bei Hellboy gibt es auch keine Serienfolgenangabe. Das stört. Ich weiß nie was denn nun Folge 1 war #rolleyes#

      Mir fehlt nach wie vor bei vielen Serien das "Dreigespann" LOGO - Name - Serienfolge. Schade, dass war in der guten alten Kassettenära nie der Fall #jaja#
      Also ein Logo brauche ich auch nicht.
      Aber Folgennummern wären schon schön.
      Maritim hat's damit ja mal so gar nicht, da steht bei mir alles serienweise kreuz und quer.
      Ist schon ärgerlich, wenn man dann mal eine Folge sucht und den Titel nicht mehr weiß.

      Das Chaos bei den CD-Rücken von "Jack Slaughter" stört mich nicht. Die grellen Farben passen gut zusammen und alleine daran erkenne ich die Reihe schon im Regal. Da ist also für mich eine Zusammengehörigkeit zu erkennen.
      Bei den "Drei !!!" ebenfalls. Da ist ja auch nur der obere Teil vom Rücken unterschiedlich. Sonst...der Schriftzug ist immer unten und die Mitte immer schlicht mit dem Titel. Passt schon.

      Mich nerven diese Sammel-Rücken bei Benjamin Blümchen. Wenn die Reihe komplett ist, sieht das sicher toll aus, aber vorher? Furchtbar!
      Erst recht, wenn man -wie ich- nicht wählerisch bei der Auflage ist und noch alte Auflagen dazwischen stehen hat...