PERRY RHODAN - Sternenozean (eine SciFi-Hörspielserie von LÜBBE AUDIO) ...

      Perry Rhodan - Sternenozean

      Folge 4 - Planet der Mythen (2006)
      nach dem Roman "Planet der Mythen" von Claudia Kern und "Die neuen Sonnen" von Michael Nagula



      Atlan, der Arkonide, bekommt Besuch von Lotho Keraete, der Gesannte von "Es".
      Zusammen mit Perry Rhodan, treten die drei den Weg in den Sternenozean an.
      Und Kantiran? Den lässt Rhodan zurück. Ohne vorher jemanden mit in das Geheimnis einzubeziehen.
      Kant schnaubt vor Wut.
      Die Drei Expeditionsteilnehmer müssen jedoch Not landen im Sternenozean.
      Auf einem Eisplaneten versinkt Lotho Keraete im Eis.
      Atlan und Perry müssen sich durch das Eis schlagen.
      Mithilfe von erlegten Tieren, die ein wenig wie Wale aussehen, werden sie wenigstens nicht erfrieren.
      Doch was hat es mit dem etwa 1,50 m großen und auch breiten Fremden auf sich?
      Wieso bleibt er immer in der Nähe der Beiden.
      Diese machen sich mit Hilfe eines gefundenen Bootes und dann mit Hilfe Bärenartiger Tiere, auf denen sie reiten, auf der Suche nach weiterem Leben und am Besten nach einem Raumhafen.
      Denn niemand weiß wo sie sind. Sie müssen irgendwie Hilfe holen.
      In einer Schlucht hat Atlan die Idee, dem Fremden eine Falle zu stellen. Doch so schnell lässt sich dieser dann doch nicht fangen.
      Ganz im Gegenteil.
      Die beiden entdecken Raumschiffe und werden selbst gefangen und in einen Berg gebracht.
      Gefangen von den Kybb Cranar. Das sind stinkende riesige Igelwesen. Diese haben auch schon viele menschenähnliche Wesen gefangen.
      Diese sind mit Pfeilen bewaffnet.
      Perry und Atlan wollen fliehen.
      Doch der Versuch misslingt.
      Sie tragen Halsfesseln, die jederzeit große Schmerzen verursachen können.

      Wieder tolle Sprecher und die gewohnte tolle Atmosphäre und Musik.
      Volker Brandt als Atlan ist nun neu dabei.

      Erinnert mich doch nicht nur ein wenig an "Planet der Affen".

      Für mich nicht ganz so gut, wie die vorherigen Folgen.
      Aber natürlich dennoch 9 Punkte.
      Perry Rhodan - Sternenozean

      Folge 5 - Havarie auf Hayok (2006)
      nach dem Roman "Agentennest Hayok" von Arndt Elmer



      Kantiran und Mal haben den sicheren Unterschlupf verlassen und fliegen kopflos in ihr verderben.
      Kantiran zeigt sich abermals zu emotional und aufbrausend.
      Durch die Raumbeben müssen sie auf Hayok notlanden.
      Und dann kommt es natürlich wie es kommen musste.
      Shallowain und Ascari nehmen die beiden gefangen.
      Und so müssen beide unglaubliche Qualen auf dem Folterbett ertragen.
      Doch wie kann Ascari die beiden so schnell finden?
      Darauf müssten die beiden eigentlich schon lange gekommen sein!

      Wieder eine rasante und besonders actionlastige Folge.
      Die Serie macht beim erneuten Hören noch mehr Spass.
      Und viele Details kenne ich auch noch nach so vielen Jahren.

      Von mir 9 Punkte.
      Perry Rhodan - Sternenozean

      Folge 6 - Das Blut der Veronis (2006)
      nach dem Roman "Das Blut der Veronies" von Ernst Vlcek



      Für mich, zusammen mit der ersten Folge, die legendärste und wohl beste Folge der Serie.
      Perry und Atlan sind im Sternenozean verschollen, und wurden gefangen genommen, durch die Kybb Cranar.
      Die widerlichen Igelwesen bringen die beiden, zusammen mit einigen anderen Humanoiden in einen Berg.
      Dort herrscht der brutale Rhapid-Kybb-Karter (gesprochen von Jürgen Thormann).
      Die Sklaven müssen in dem Bergwerk schuften und in den dunklen einsturzgefährdeten Minen nach Schaumopal graben.
      Leider haben Perry und Atlan nicht die Gaben der Motana.
      Beim Schumopal handelt es sich um psi-aktives Material im Gestein.
      Das spüren Rhodan und Atlan, quasi aus Versehen, schmerzlich.
      Wer versagt und die geforderte Menge am Tag nicht schafft, muss sterben.
      Da kann auch die Vorarbeiterin Aicha (Regina Lemnitz) nicht helfen.
      Und so bleibt den Beiden nicht viel Zeit.
      Mit ihrem dort gefundenen Freund Jadyel (Andreas Fröhlich) wollen sie fliehen.
      Doch der Halsreif gibt tödliches Gift frei.
      Daher haben alle anderen Angst ihnen zu folgen.
      Doch vor der Flucht geschieht in den Minen das Unglück.
      Der Stollen ihrer Gruppe stürzt ein, und mit ihnen Atlan.
      Rhodan kann die Gruppe aber zum Graben bewegen. Das machen diese normalerweise nicht.
      Wer unter den Trümmern begraben wird muss sterben.
      Atlan und die anderen Verschütteten kommen mit den Untoten des Berges, den Veronis in Berührung.
      Doch sie werden gerettet.
      Doch den Zorn Rhapids können nicht alle entfliehen.
      Vor dem Abschied wird noch der Gesang der Motana angestimmt.
      Rhodan und Atlan können durch ein Ausgang fliehen.
      Die Zellaktivatoren neutralisieren das Gift des Rings beim ersten Stich.
      Der Motana stirbt aber in Atlans Händen.
      Er nimmt ihnen noch ein Versprechen ab und gibt ihnen noch einen Tip für die Weiterreise.

      Tolle beklemmende Atmosphäre im Bergwerk.
      Diese kommt bei Hörspielen nur sehr selten auf.

      Für mich ein Meisterwerk.
      10+ Punkte.
      Perry Rhodan - Sternenozean

      Folge 7 - Der Gesang der Motana (2007)
      nach dem Roman "Der letzte Gesang" und "Gesang der Hoffnung" von Frank Borsch



      Es geht mit der flucht von Perry und Atlan weiter.
      Sie müssen die Kränze loswerden, die jeden Morgen Gift in ihren Körper spritzt.
      Perry glaubt, das auch die Zellaktivatoren der beiden, nicht ewig dagegen halten können.
      Sie machen sich auf die Suche, nach anderen Motana.
      Im Wald werden sie fast von Kybb-Cranar gefasst.
      Doch dann treffen sie auf Zephyda, toll gespielt von Claudia Urbschat-Mingues, die nach anfänglicher Abkehr, die beiden doch mitnimmt.
      Es geht in die Residenz der Planetaren Majestät der Motana.
      Diese befindet sich tief im Wald.
      Perry und Atlan werden aufgenommen und erhalten Zuflucht.
      Dazu erfahren sie viel von der Geschichte der Motana und das sie früher eine raumfahrende Spezies waren.
      Doch nun werden sie von den Igelwesen grausam beherrscht.
      Diese suchen immer wieder nach Sklaven und machen eine mörderische Selektion.
      Und dann gibt es da noch den Normaden, der offensichtlich kein Motana ist.
      Er, der den beiden, seit Beginn ihres Absturzes gefolgt ist.
      Er lässt sie im Unterschlupf blicken und wird freudig begrüßt.
      Er lässt kein gutes Haar an den Beiden und unterstellt sie der Prüfung.
      Es kommt zu einer unglaublichen Szene.
      Doch die beiden sind nicht die gewünschten Beschützer vom Sternenozean.
      Rorkhete verschwindet wortlos.
      Dann kommt es zum zerstörerischen Angriff, wobei Zephyda, die Atlan, der sich in sie verliebt hat, und Rhodan die Schuld.
      Die Planetra Majestät stirbt beim Angriff, wie viele andere.
      Andere werden als Sklaven mitgenommen.
      Mit viel Glück entkommen Perry und Atlan, die Zephyda mitnehmen und Hilfe durch Rorkhete erhalten.
      Sie sind weiter auf der Flucht.
      Und eine Rückkehr in die Milchstraße scheint Lichtjahre entfernt!

      Wieder eine tolle Folge, die den Handlungsstrang von Perry und Atlan weiterführt.
      Zu der Produktion gibt es eh nur Jubelstürme von mir.

      Tolle erste Folge, der zweiten Staffel.
      Und nochmal mit Joachim Höppner, der nach den Aufnahmen, der zweiten Staffel verstorben ist.
      Von mir 9 Punkte.
      Perry Rhodan - Sternenozean

      Folge 8 - Sonderkommando Kantiran (2007)
      nach dem Roman "Der Ilt und der Maulwurf" von Leo Lukas



      Auch die sehr spannende Geschichte um Kantiran geht in der zweiten Staffel weiter.
      Kantiran und Mal befindet sich weiter in der Gewalt der Akoniden.
      Ascari da Vivo und Shallowain haben sie auf ein Folterbett festgemacht.
      Und sie sollen zum Gerichtsplaneten und dann zu den Würmern gebracht werden.
      Es wird ihnen unendliche Qual versprochen.
      Ascari, die sich seit dem Angriff, hinter einem Verzerrerbild, verschanzt, zeigt sich nochmals Kantiran, ihrem Sohn.
      Danach soll Shallowain sie wegschaffen.
      Doch durch den Hypersturm sind Probleme aufgetreten.
      Das bleibt auch Kant nicht verborgen, der unendliche Schmerzen hat, nicht sprechen kann, aber nachdenken kann.

      An anderer Stelle, in einem Geheimen Spionagestützpunkt der LFT Geheimorganisation, sollen deren Chef Dario da Eshmale (gesprochen von Kaspar Eichel) und der "Maulwurf" Molinas (gespielt von Oliver Rohrbeck), den Aufenthalt der beiden herausfinden.
      Dabei handelt es sich um seinen geheimen Speicher Trichterbau auf Hajok.
      Das behagt den Maulwurf, der gerne im Untergrund und in seinem Raum bleibt, indem er superschlau, vielen Dingen nachgeht, u.a. den Auswirkungen des Hypersturms, überhaupt nicht.
      Dann kommt Besuch.
      Icho Tolot, der Haluter mit den 3 freundlichen Augen, und Gucky erscheinen.
      Die Berühmtheiten melden sich als Sonderkommando Kantiran, und setzten die beiden ins Licht, das es sich dabei um Rhodans und Ascaris Sohn handelt.
      Dei Befreiungsaktion beginnt.
      Gucky setzt seine telepatischen Superkräfte ein.
      Doch Shallowain, der Hund, ist sehr schlau und hat Vorkehrungen getroffen.
      Es kommt zur Schlacht.
      Und nur Maykie Molinas Tollkühnkheit, ist es zu Verdanken, das Kant und Mal befreit werden.
      doch die Flucht ist nur Kurz!
      Am Schluss stehen sie Dem Hund gegenüber.

      Bin sehr gespannt, wie es weitergeht.
      Kann mich an vieles nicht mehr erinnern.

      Super Folge!
      Tolle spannende Story.
      Tolle Figuren und Quaraktere.
      Super Sprecher.
      Grandiose Musik.
      Und ein Anfang der mir immer unter die Haut geht.
      Nur das Lied zum Schluss ist überflüssig.

      Von mir 10 Punkte!

      Neu

      Perry Rhodan - Sterneozean

      Folge 9 - Tau Carama (2007)
      nach dem Roman "Der letzte Gesang" von Frank Borsch und "Tau Carama" von Arndt Ellmer



      Atlan und Rhodan befinden sich zusammen mit Rorkhete, den Normaden und Zephyda auf der Flucht vor den Kybb-Cranar.
      Die Planetare Residenz wurde zerstört und die Majästät der dortigen Motana ermordet.
      Zephyda gibt auf der Flucht, den beiden Unsterblichen die Schuld.
      Mit Hilfe der rätselhaften Ozeanischen Orakel verlassen die vier, gerade noch rechtzeitig den Planeten Baikhal Cain.
      Sie stranden auf dem Planeten Ash Irthumo.
      Auch dort gibt es Motana, die sie zuerst gefangen nehmen, dann jedoch als Freunde aufnehmen.
      Die dortige Majästät entdeckt in Zephyda eine Irthumo Lauscherin.
      Die Tau Carama kommt.
      Dabei handelt es sich um einen gewaltigen Tsunami, der immer mal wieder kommt.
      Nur die Lauscherinnen können ihn erkennen und früh genug warnen.
      Und die einzige dortige ist schon sehr alt.
      Doch auf Ore gibt es einen Berg, auf den alle noch so gerade fliehen können und dem Tod entkommen.
      Rhodan und Atlan fassen den Plan die Insel verlassen zu wollen und ein Schiff zu bauen.
      Am Horizon sehen sie ein riesiges Schiff der Kybb vom Himmel fallen und explodieren.

      Es warten noch viele Abenteuer im Sternenozean Jamondi.

      Von mir 8 Punkte.

      Neu

      Perry Rhodan Sternenozean

      Folge 10 - Überfahrt nach Curhafe (2007)
      nach dem Roman "Tau Carama" und "Die Femesäner" von Arndt Ellmer



      Es geht sofort mit der nächsten Folge weiter.
      Es heißt Abschied nehmen von Ore.
      Die "Terra Incognita", wie Atlan das Schiff nennt, sticht in See.
      Sie planen mehrere Tage ein bis zum Ziel. Dem Kontinent Curhafe.
      Es ist aber nicht sicher, ob sie von Kybb entdeckt werden.
      Auch Zephyda muss sich entscheiden und kommt mit.
      Laut Intake ist sie zu hohem auserkoren.
      Sie soll den Kampf gegen die Unterdrücker anführen.
      Es folgt eine spannende Überfahrt, mit einem gewaltigen Sturm und sinkenden Schiff.
      Ein Seeungeheuer kann nur durch Rorkhete aufgehalten werden.
      Und Atlan rettet die Motana Frau.
      Auf Curhafe angekommen werden sie erneut von Motana gefangen genommen.
      Diese befinden sich gerade auf der Jagd nach einer jungen Motana Frau.
      Zephyda geht dazwischen.
      Sie und Rhodan gelangen in deren Dorf.
      Und auch Atlan und Rorkhete, die sich an einem Stück Holz geklammert gerettet haben, sind bald da.
      Was hat es mit der Quote auf sich?
      Diese verlangen die dort herschenden Kybb von den Motana.
      Sie erfahren, das jede erstgebährende Frau sich dieser unterziehen muss.
      Ihr Kind wird in der Kybb Festung im Bacuh im alter von 3 Monaten entfernt.
      Zephyda will den Kampf.
      Doch sie ist zu hohem auserkoren und soll den Platz der dortigen Majästät einnehmen, die eine Femesängerin in ihr erkennt.
      Rhodan, Atlan und Rorkhete wollen mit dem Zug, der in die Kybb Festung führt, und die jungen Schwangeren vom gesamten Kontinent holt, in die Festung gelangen.
      Zum Schluss fahren sie in das Dunkel dieser ein und Perry kommen Zweifel!

      Von mir für diese äußerst spannende und actionreiche Folge 10 Punkte!
      Bilder
      • IMG_20210405_131900.jpg

        764,15 kB, 1.800×1.346, 1 mal angesehen

      Neu

      Perry Rhodan Sternenozean

      Folge 11 - Entscheidung in Vhalaum (2007)
      nach dem Roman "Der Ilt und der Maulwurf" von Leo Lukas



      Das Sonderkommando hat das Schiff der Arkoniden zum Absturz gebracht, indem Maykie dieses gerammt hat.
      Sie sind in Vhaluam abgestürzt.
      Nun stehen sie Shallowain und seinen Kralasenen gegenüber.
      Diese lachen über Kant und Mal, die auch noch durch einen Energiezaun umgeben sind.
      Es gibt kein Entkommen.
      Doch Kant entdeckt mit seinem Extrasinn ein Hyänenrudel.
      Sie befinden sich im Zoo von Vhalaum.
      Es gelingt ihm diese anzulocken und auf die Gegner zu hetzten.
      Inzwischen ist Maykie in einem Atlernést abgestürzt und gelingt in die Steuerzentrale des Zoos.
      Schwer verletzt, bekommt er durch den Roboter Eiklpalin Hilfe. Bzw. er nimmt sich diese.
      Dadurch können Kant und Mal vorerst entkommen, da er den Zaun abstellt.
      Doch Shallowain und die anderen machen mit dem Rudel kurzen Prozess und folgen ihnen.
      In einem weiteren Gehege erhalten die beiden erneut kurze Unterstützung.
      Doch dann scheinen sie am Ende zu sein.
      Der Tierheiler steckt viel Prügel ein.
      Doch da wären auch noch Icho Tolot, der riesige Haluter.
      Er und Gucky kommen den beiden zur Hilfe und zum Schluss können sie zusammen mit Maykie in den geheimen Speicher entkommen.
      Shallowain musten sie zurück lassen.
      Gucky konnte nicht ihn auch noch telepotieren.

      Wow!
      Die Story um Kant bleibt super spannend!
      Von mir 10 Punkte.


      Nun folgt der Abschluss der tollen zweiten Staffel.
      Und zum letzten Mal werde ich dann Joachim Höppner als Erzähler hören, der leider 2006 versorben ist.