Wie ist eure aktuelle "Hörspiellaune"?

      Meine Hörspiellaune ist momentan in einem ziemlichen Tief. Höre eigentlich nur noch zum Einschlafen ein Hörspiel. Für die mich interessierenden Neuerscheinungn brauche ich wohl noch mindestens eine Woche. Kommt aber sicher irgendwann wieder.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      Im Moment habe ich richtig Freude am Hören.

      Ich höre derzeit gerne Serien, die nicht oder noch nicht viele Folgen haben, durch. Morgan & Bailey, Hanni und Nanni (80er), Peter Lundt, TKKG junior, Küsten-Krimi... Aber immer eine Serie nach der anderen... (ja ja der innere Monk...)

      Nun stehen die Holy Sachen auf dem Zettel: Horror, Karl May, Sturmkönige und Cyberdetective.

      Dazu kommen dann die neuen Folgen von den Serien, bei denen ich auf Reihe bin.

      Also derzeit läuft bei mir eher ein Hörspiel als die Glotze...
      Ich bin aktuell im Urlaub und in richtig guter Hör-Laune!
      Nehme mir die Zeit für 1-2 HSP pro Tag, wobei ich mir etwa bei ausgesuchten
      Sherlock Holmes-Folgen Mühe gebe und verschiedenen Details lausche. Details wie Musik oder Geräusche
      hab ich bisher unterschätzt. Mit meinen neuen Noise canceling Kopfhörern entgeht mir kein Phon und ich
      kann den Deduktionen von Holmes auch beim Abspülen am Campingplatz lauschen. Leider heute einen Kochlöffel
      abbekommen, weil ich mehr meiner HörLust gefröhnt habe, als mich ums grillen zu kümmern :D
      "Und ob das Kratzspuren sind! Und was sagt euch das, Bob?" -->>> "Jemand hat daran rumgekratzt" ;)
      Hörlaune ist aktuell sehr gut. :) Dennoch fühle ich gerade einen mittleren Druck, jetzt möglichst viel "wegzuhören".
      Und nach einem langen Hörbuch, das ich über 2 Wochen hinweg gehört habe (und in dessen "Universum" ich quasi eine Weile lebte), fällt es mir oft schwer, etwas neues anzufangen.
      Dabei warten hier noch sooo viele schöne Sachen darauf, endlich gehört zu werden!
      Ich höre aktuell sehr viel (vorallem zum einschlafen) die Karl May Versionen von Ohrenkneifer oder alte ??? Folgen. Bei den Karl May Hörspielen von Ohrenkneifer kann ich immer besonders gut einschlafen (aber nicht weil sie langweilig sind), weil sie so eine tolle Wohlfühl-Atmosphäre haben. :)

      Neu

      Ich höre gerade sehr wenig da ich Podcasts für mich entdeckt habe.

      So long

      Grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley

      Neu

      Weil ich jetzt statt Zug viel Auto fahre, höre ich quasi 2h mindestens am Tag. Erstmal die Sinclairs wieder komplett durchgehört. Amadeus durchgehört, Amelie. Viele Sachen, die schon ewig auf Halde lagen.

      Im Zug hab ich immer Serien geschaut. Macht sich jetzt beim Fahren schlecht, habe aber aktuell auch keinen rechten Bock drauf.

      Neu

      Meine Hörspiellaune ist wie meistens extrem hoch! Ich habe mit den WALLANDER Romanen großartige Hörspiele zu hören, AUDIBLE hat einiges Interessantes für mich parat und meine Pop.de Bestellung ist 200€ schwer und wird mir bald so Perlen wie die PERRY RHODAN Box nachhause bringen. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja noch vor Weihnachten eine zusätzliche Überraschung für uns Sammler?! :love:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Meine Hörspiellauen ist momentan eher niedrig. Durch den Schulstress kann ich mich abends nicht mehr wirklich auf ein Hörspiel konzentrieren und nur so nebenbei möchte ich nicht lauschen. Deswegen läuft bei mir momentan eher Musik, doch wenn Weihnachtsferien sind, wird sich das 100-prozentig wieder ändern. Auf meiner Wunschliste haben sich auch einige Hörspiele angesiedelt ;) .

      Neu

      Meine Hörspiellaune ist eher niedrig. Es türmen sich ungehörte CDs sowie ungehörte Radio Downloads. Ich komme nur noch abends beim Einschlafen zum Hören. Was dann passiert wissen wir ja.

      Die Foren nerven in letzter Zeit auch extrem.
      "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."
      -
      Günter Merlau -

      Neu

      Meine Hörspiellaune ist tiptop, ich mag den Herbst und gehe gern lange spazieren, dazu Kopfhörer auf und Hörspiel an. Auch zu Hause höre ich viel, wenn es so früh dunkel wird, lädt das irgendwie dazu ein. Persönliche Verpflichtungen gibt es gerade wenig und ich versuche auch, Kontakte einzuschränken. Passt also alles für das Hörspiel-Hobby.

      Neu

      hoerspiel schrieb:

      <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/376-Lenny/">@Lenny</a>:
      Zitat: „​Die Foren nerven in letzter Zeit auch extrem.“
      Was nervt dich denn da so „extrem“?


      Die moralisch hoch aufgeladenen Diskussionen. Das war aber auch schon früher so. Hat sich nie geändert.
      "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."
      -
      Günter Merlau -

      Neu

      So viele „hoch aufgeladene Diskussionen“ gibt es im Talk, wenn man mal vom Streaming und Corona Thema absieht, doch aktuell gar nicht. Ich finde es geht im Talk friedlicher zu, als in so manchen anderen sozialen Medien. Ist zumindest mein persönlicher Eindruck.
      Die moralische Keule sollte bei Diskussion lieber am Boden bleiben, da bin völlig bei dir, denn niemand ist wirklich perfekt und man darf nicht vergessen, es sind meist auch nur eigene Meinung.

      Neu

      Lenny schrieb:

      Die moralisch hoch aufgeladenen Diskussionen.…

      Das ist im deutschen Wesen einfach genetisch vorprogrammiert. Soll so sein, im Moment überfallen sie aus "moralischen Gründen" keine anderen Länder, das reicht.

      Der Italiener sagt im Hochsommer "Puh ist das heiß heute, ah, der vorne ist eine Gelateria, kauf ich mir ein schönes Eis".
      Der Deutsche "Puh, ist das heiß heute, aber egal, das halte ich schon aus. Aber um meine lokale Eisdiele hier am Ort zu unterstützen, kaufe ich mir jetzt trotzdem als faire Geste der Mitmenschlichkeit ein Eis. Hach, wenn nur alle so hehre moralische Standards hätten wie ich ..."
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.

      Neu

      Alles in bisschen viel Schwarz-weiß malerei und dieses "Deutschland" bashing von einigen Personen ist etwas peinlich. Made in Germany ist weltweit eine "Marke" oder was auch immer, die im Ausland weitaus höher geschätzt wird als im eigenen Land.

      Sorry - back zum Topic.

      Durch den Streaming Dienst von Europa höre ich wieder sehr viel mehr und auch Sachen die ich mir nie kaufen würde oder zum Glück nicht gekauft habe.


      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley