Welche Themenbereiche oder Hauptfiguren fehlen euch in Hörspielen?

      Wie soll denn das funktionieren? Laurel & Hardy bauten auf das, was man sieht und nicht auf das, was man hört. Ein Rollo herunter zu ziehen anhand das Schattens an der Wand dürfte im Hörspiel kaum umsetzbar sein. Die beiden haben ihre Slapstick minutenlang betrieben ohne ein Wort zu sagen.

      So etwas wie Magnum würde ganz gut tun. Das Zusammenspiel der vier Hauptpersonen. Sie sind zwar Freunde, aber sie versuchen immer, nicht mit in die Fälle hineingezogen zu werden. Wobei das Genre ja nicht das wichtigste wäre, sondern eher der Wortwitz, das Zusammenspiel der Personen das wichtigere wäre.
      Versucht doch mal so was.
      Stan Laurel und Oliver Hardy Hörspiele wären sicher eine enorme Herausforderung für die Macher. Schließlich müssen die im Film zu sehenden Gags alle samt akustisch an das Publikum heran gebracht werden. Ich bin mir auch nicht sicher ob dies funktioniert, besonders wo Hörspiele, in denen der Humor eine wichtige Rolle spielt, ohnehin sehr schwer erfolgreich zu verkaufen sind. Aber als "Dick & Doof" Fan der ersten Stunde würden mich solche Hörspiele auch interessieren #jaja#

      Magnum-Hörspiele, ja dass wär was für alle, die wie ich in den 80igern ihre Jugendzeit verbracht haben und auf Grund der Serie lange Zeit mit Shorts, bunten Hawai-Hemden und Sonnenbrillen durch die Gegend gelaufen sind. Das war schon klasse #cool# Aber meine Frau hat alle diese Hemden, gemeinsam mit den weißen Hosen und rosa T-Shirts aus meiner "Miami-Vice"-Ära alle samt gaaaaaaaaaanz unten im Kellerschrank versteckt #lol# Bei diesen Hörspielen würde ich mir diese wieder heraus suchen und meiner Frau einen Schreck einjagen. Den Don Johnson 3 Tagesbart habe ich seit dieser Zeit übrigens immer noch ^^ Ja, bitte her mit solchen Hörspielen #huepf#
      Mir fehlen so richtige Inovationen im Hörspielbereich :)

      Beispielsweise könnte ich mir eine zweigeteilte Serie vorstellen, die jede für sich abgeschlossen ist aber beide zusammen einen Handlungsbogen darstellen:

      z.B.: Jack the Ripper - Abberline

      Ein Serienbogen hat Jack the Ripper zum Protagonisten, in dem der Zuhörer die Entwicklung zum Serienmörder verfolgen kann. Natürlich dürfen die Morde nicht fehlen, aber es müsste auch die Angst und Tricks von Jack the Ripper dem Hörer
      vermittelt werden.
      Zeitgleich soltle eine Serie starten, die z.B. Abberline heißt (einem Chefermittler damals im echten Fall). Hier hätte man einen klassischen Krimi für den Hörer parat, die allerdings durch die Handlungen der Jack the Ripper Serie überhaupt
      einen ganz anderen Tiefgang erhalten und den Hörer quasi zum Beobachter der gesamten Handlung macht.

      Jeder Hörer könnte entscheiden, ob er auf der Seite des Bösewichts bleibt, oder zum Ermittler wird oder das gesamte überblicken möchte ;)

      Wäre doch mal was komplett neues für den Hörspielmarkt - oder????

      Alexander schrieb:

      Mir fehlen so richtige Inovationen im Hörspielbereich :)

      Beispielsweise könnte ich mir eine zweigeteilte Serie vorstellen, die jede für sich abgeschlossen ist aber beide zusammen einen Handlungsbogen darstellen:

      z.B.: Jack the Ripper - Abberline

      Ein Serienbogen hat Jack the Ripper zum Protagonisten, in dem der Zuhörer die Entwicklung zum Serienmörder verfolgen kann. Natürlich dürfen die Morde nicht fehlen, aber es müsste auch die Angst und Tricks von Jack the Ripper dem Hörer
      vermittelt werden.
      Zeitgleich soltle eine Serie starten, die z.B. Abberline heißt (einem Chefermittler damals im echten Fall). Hier hätte man einen klassischen Krimi für den Hörer parat, die allerdings durch die Handlungen der Jack the Ripper Serie überhaupt
      einen ganz anderen Tiefgang erhalten und den Hörer quasi zum Beobachter der gesamten Handlung macht.

      Jeder Hörer könnte entscheiden, ob er auf der Seite des Bösewichts bleibt, oder zum Ermittler wird oder das gesamte überblicken möchte ;)

      Wäre doch mal was komplett neues für den Hörspielmarkt - oder????

      Das ist ein sehr interessanter Ansatz. Ich wäre wahrscheinlich einer von denen, die sich beide kaufen. Also? Wer hat den Mut? Vielleicht ja auch was aktuelles?

      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --

      Martin schrieb:

      Thorsten B schrieb:

      Was ich mich gerade frage, der ich mich in der Hörspielszene jetzt nicht so besonders gut auskenne: Gibt es eigentlich Agentenhörspiele so in der Richtung James Bond, Ethan Hunt etc.? Oder wurde so etwas mal versucht und ist gescheitert?
      diese Box gibt es, mit 4 Agentenhörspielen (radio)

      amazon.de/geheimer-Mission-bes…3898138577/ref=pd_sim_b_1
      eins habe ich noch

      William Boyd - Ruhelos


      Was geschieht, wenn alles, was man über seine Mutter zu wissen glaubte,
      sich plötzlich als Trugbild erweist? In dem langen heißen Sommer 1976
      erfährt Ruth Gilmartin, dass ihre Mutter Sally in Wirklichkeit Eva
      Delektorskaja, eine russische Emigrantin und ehemalige Spionin, ist.
      "Ruhelos"
      ist ein Spionageroman und literarisches Meisterwerk. Es vereint die
      emotionale Intensität eines Ian McEwan mit der Spannung eines John le
      Carré. William Boyd stellt die zutiefst beunruhigende Frage, wie gut wir
      einen Menschen jemals kennen können, und verwickelt den Leser in ein
      durchtrieben doppelbödiges Spiel.
      http://www.amazon.de/Ruhelos-William-Boyd/dp/3886989488/ref=sr_1_1_title_2_aud?ie=UTF8&qid=1380718515&sr=8-1&keywords=ruhelos
      Passend zur Weihnachtszeit habe ich mir gestern in der Nacht den wunderschönen Weihnachtsfilm "Ist das Leben nicht schön" mit James Stewart angesehen und dabei die eine oder andere Träne vergossen. Diese Geschichte hätte ich sehr gerne auf CD. Und wenn ich mir ein Label wünschen würde, dass diese Geschichte sicher sehr stimmungsvoll vertonen könnte, dann wäre dies TITANIA. Diese Geschichte könnte man auch wunderbar in die Titania Spezial Reihe eingliedern. Das wäre schööööööön :)

      Neu

      Nach eine Billionen Dollar habe ich keinen überzeugenden Wirtschafts-Trhiler mehr gehört.
      Die Deutsche Bank, Goldman Sachs und andere Geldinstitute bieten genug Stoff für spannende Hörspiele.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley