Was fehlt der Hörspielwelt?

      Was fehlt der Hörspielwelt?

      I have a dream...

      Ich weiß nicht wie es euch geht. Aber ich habe schon öfters den Traum gehabt in einen Hörspielladen zu gehen, in dem es auf mehreren Etagen alles rund ums Hörspiel gibt. Es ist ein immer wieder kehrender schöner Traum. Wenn ich aufwache bin ich immer sehr enttäuscht, dass es leider nur ein Traum war. Ein solches Hörspielgeschäft fehlt mir in meiner Umgebung leider völlig. Ein geschäft in dem man antesten kann, in dem man mit Gleichgesinnten plaudern kann und die neuesten Infos Aug in Aug bekommt.

      Was fehlt euch so in unserer großen Hörspielwelt? Was würdet ihr euch wünschen? Was ist realisierbar und was wird ein immer währender Traum bleiben????

      Schönen Abend,

      Markus
      Ein gutes Thema... Ich träume immer noch von Frieden in der Hörspielwelt und das alle Nett und freundlich miteinander umgehen. ich weis, der ein oder andere wird nun lachen ob dieser Worte aus meinem ähh Tastatur...

      Aber warum kann man für die User nicht etwas gemeinsam auf die Beine stellen? Warum kann man nicht nebeneinander oder gemeinsam Dinge machen?

      Ich gehe mittlerweile davon aus, dass es für immer ein Traum bleiben wird!!!
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk
      Ich finde beide Träume Klasse, wobei ich mit der "Hörsspielcon" ja versuche Michaels Traum um zu setzen und Markus deinen Traum gibt es so ziemlich genau in der Nähe von Hamburg und nennt sich "Timmse und die Hörspiele".
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      @Thomas: Ja, dort war ich auch schon mal. Aber der Weg nach Hamburg ist weit und ein Geschäft im deutschsprachigen Raum ist doch ein bisserl wenig. Aber sollte ich wieder mal in Hamburg sein, wird mein erster Weg dorthin führen - ins Schlaraffenland für Hörspielfans

      Eine Messe für Hörspielfans hat der Hörspielwelt mit Sicherheit gefehlt. Von daher ist mit der CON wohl auch ein kleiner Traum eines jeden Hörspielfans in Erfüllung gegangen. Ich kann nur hoffen, dass es nächstes Jahr eine Wiederholung gibt und Eva und ich dabei sein können - das wäre schöööööön.
      Eine schöne neue Errungenschaft wäre auch einmal ein wöchentliches Hörspiel/Hörbuchmagazin im Fernsehen. 20 Minuten lang mit Neuvorstellungen, Interviews, Hörproben, Besuche im Studio, Interviews etc;

      Realistisch oder gänzlich unmöglich? Hat es schon Sendungen gegeben, die Hörspiele als Thema hatten???
      Ich träume von EINEM gemeinsamen Forum, in dem sich alle SysOps und Admins verstehen und zusammen arbeiten, anstatt ihre Egotripps, Be- und Emfindlchkeiten auszuleben. Auch wenn ich clh, poltermühle, hoerspiel-freunde und hoerspieltalk nahezu gleichermaßen gut finde, geht mir das Nacheinanderabgrasen der Foren langsam doch ein wenig auf den Zeiger. Naja, ich träume dann mal weiter. :rolleyes:
      "Lieber Löwe vor dem Abgrund, als Esel vor dem Karren!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Prof.Common“ ()

      Original von Prof.Common
      Ich träume von EINEM gemeinsamen Forum, in dem sich alle SysOps und Admins verstehen und zusammen arbeiten, anstatt ihre Egotripps, Be- und Emfindlchkeiten auszuleben. Auch wenn ich clh, poltermühle, hoerspiel-freunde und hoerspieltalk nahezu gleichermaßen gut finde, geht mir das Nacheinanderabgrasen der Foren langsam doch ein wenig auf dem Zeiger. Naja, ich träume dann mal weiter. :rolleyes:


      Volle Zustimmung!

      Leider kommt es ja in Mode, dass "wir" uns immer noch mehr aufsplitten :(
      Gestern besuchte ich das Stift Zwettl in Niedrösterreich. Bewaffnet mit einem so genannten Audio-Guide ging ich durch die Ausstellung und bekam die einzelnen Räume teilweise in Hörspielform näher gebracht. Als Hörspielfan fühlte ich mich sofort sehr wohl dabei #jaja#

      Während ich so durch das Stift schlenderte, überlegte ich mir, ob es nicht eine tolle Sache wäre, ein Hörspielhaus zu konzipieren, wo man Hörspiele nicht nur im Kopf sondern auch visuell (eventuell auch mit Gerüchen, Wind, diverse mechanische Vorrichtungen für schwankenden Boden etc) aufbereitet bekommt - quasi ein "Erlebnishörspiel".

      Unfug oder doch irgendwann mal kein "Hörspieltraum"?
      Original von Prof.Common
      Ich träume von EINEM gemeinsamen Forum, in dem sich alle SysOps und Admins verstehen und zusammen arbeiten, anstatt ihre Egotripps, Be- und Emfindlchkeiten auszuleben. Auch wenn ich clh, poltermühle, hoerspiel-freunde und hoerspieltalk nahezu gleichermaßen gut finde, geht mir das Nacheinanderabgrasen der Foren langsam doch ein wenig auf den Zeiger. Naja, ich träume dann mal weiter. :rolleyes:



      Da träume ich gerne mit. :(
      "Das Internet gibt es jetzt auch für Computer?"
      Homer Simpson
      Ein Hörspielladen wäre schon was schönes, wo man Fans und Leute (vom Forum) treffen würde. Wäre dann vielleicht ein Laden mit Rollenspiele, DVD's, Comix, Figruen, Tradingcards und jede Menge Hörspiele. Gerade bei uns könnte sich so ein Geschäft welches nur Hörspiele verkauft wohl nicht halten. Ich denk die Nachfrage ist vielleicht nicht zu groß, daß man nur allein davon leben könnte.
      Bei uns in der Stad haben da eh schon mehrere Comicläden geschlossen.
      Aber schön wäre sowas auf jeden Fall!
      The Jokes on you!
      @Evil: Sehe ich 100% genau so. Leider scheint es einfach zu unrentabel zu sein einen Hörspielladen mit "Straßenverkauf" zu haben *seufz* In Hamburg scheint es aber zu funktionieren, oder (@timmse)? In berlin, dass mich schon mehrfach mit innovativen Hörspielideen überrascht hat, sollte das doch auch möglich sein....oder nicht?!
      Original von Markus G.
      Während ich so durch das Stift schlenderte, überlegte ich mir, ob es nicht eine tolle Sache wäre, ein Hörspielhaus zu konzipieren, wo man Hörspiele nicht nur im Kopf sondern auch visuell (eventuell auch mit Gerüchen, Wind, diverse mechanische Vorrichtungen für schwankenden Boden etc) aufbereitet bekommt - quasi ein "Erlebnishörspiel".


      Aber bitte dann nicht nur Eines!!!!!!!!!!
      Ein richtiges Hörspielkino!
      Aber vermutlich wird irgendwann auch das Hörspiel aussterben, genauso wie die Romanhefte.
      Das Fernsehen ist zur Zeit das unterhaltungs Medium, auf das sich fast jeder stürzt, während der Hörspielfreund allein in seinem Kämmerchen hockt, und sich sein "Zeug" - nicht falsch verstehen - reinzieht... :D
      Ich sehe schon Chancen für "unser" Hörspiel. Gerade in Museen oder "geschichtlichen Ausstellungen" hauchen Hörspiele der Geschichte wieder neues Leben ein. Vielleicht sollte manches Label mal probieren für gewisse Ausstellungen in Zusammenarbeit mit Museen Hörspiele für den Audio-Guide zu kreieren?!
      Original von Michael
      Ich träume immer noch von Frieden in der Hörspielwelt und das alle Nett und freundlich miteinander umgehen.

      Das ist sicherlich ein schönes Ziel, aber wir Hörspieler sind nicht die einzigen, die das nicht hinbekommen. In diversen Karl-May-Foren geht es ab und rund, und neulich habe ich von einem Eisenbahn-Forum gehört. #wirr1# Wir sind also in guter Gesellschaft! :D
      Jules Verne:
      Hörspiele - Comics - Forum
      Der Traum ist für mich persönlich eh erledigt. Auf diesen Boden der Tatsachen, bin ich sehr schmerzhaft aufgeprallt... :(

      Allerdings hast Du Recht. Es ist immer so in allen Bereichen. Ob im Job, im Forum, auf dem Feld... Egal wo. Es gibt immer wieder Dinge wo gestritten wird. Ich meine das Allgemein und nicht nur auf mich persönlich begzogen...
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk
      Ich träume immer noch von Frieden in der Hörspielwelt und das alle Nett und freundlich miteinander umgehen.


      Nach meinem gestrigen Gespräch mit Michael und den wirklich vielen lieben Glückwünschen per Email von Hörspielfreunden aus ganz Deutschland (und Italien) zu meiner Hochzeit sehe ich das ganze ein wenig positiver - viele nette Freundschaften 100erte bis 1000ende Kilometer von einander entfernt wurden/werden geschlossen und sie verbindet einzig Hobby Hörspiel und Foren. Klar gibt es wie im realen visuellen Leben auch Menschen mit denen man partout nicht klar kommt (oder nicht klar kommen möchte), aber denen geht man halt mehr oder weniger aus dem Weg. Mit dem Großteil der Hörspielfans kommt "man" in der Regel wunderbar klar und versteht sich prächtig.

      Ich sag jetzt einmal ganz keck, dass sich dieser Traum, nämlich Freunde in der Hörspiellandschaft zu finden, eigentlich bereits erfüllt hat #jaja# #winkewinke#
      Ich sag jetzt einmal ganz keck, dass sich dieser Traum, nämlich Freunde in der Hörspiellandschaft zu finden, eigentlich bereits erfüllt hat


      Ich zitiere mich einfach nochmal, weil ich mich heute wirklich sehr über die Gratulationen und das schöne überraschende "Fan-Packerl" von Simeon von R&B gefreut habe. Vielleicht mag es keinen allumfassenden Frieden in der Hörspiellandschaft geben, aber es gibt tolle Hörspielfreundschaften und einen Zusammenhalt, den man auch einmal herausstreichen muss #jaja# #winkewinke#
      Original von Markus G.
      @Evil: Sehe ich 100% genau so. Leider scheint es einfach zu unrentabel zu sein einen Hörspielladen mit "Straßenverkauf" zu haben *seufz* In Hamburg scheint es aber zu funktionieren, oder (@timmse)? In berlin, dass mich schon mehrfach mit innovativen Hörspielideen überrascht hat, sollte das doch auch möglich sein....oder nicht?!


      Mittlerweile trägt sich unser Geschäft von alleine, über die Hörspiele und Hörbücher hinaus bieten wir aber eben auch Lego, Playmobil, Bälle und weiteres Spielzeug an. Dazu noch Eis und Süßigkeiten.

      In dieser Kombination haben wir es geschafft das in unser 17.000 Seelenstadt bei Hörspiele und Kinderartikeln erst der Weg zu Timmse gegangen wird und dann zu Toys oder anderen größeren Ketten.

      Allein vom Straßengeschäft könnten wir aber nicht leben, rund 85 % des Umsatzes machen wir über den OnlineHandel sowie die ABO Kunden.

      Gruß

      Andreas
      Neid muß man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt!