Hörspieltalk-Mitmach-Adventskalender 2022

      Sepithane schrieb:

      Auf meiner MC sind Seite 1 und 2 vertauscht auf Seite 2 läuft Seite 1 und auf Seite 1 läuft
      Seite 2. Ist es bei deiner Richtig oder auch vertauscht ?

      Das ist ja witzig. Bei mir sind beide Seiten richtig auf der MC.

      Heute zum Nikolaus gibt es von mir ein Weihnachtshörspiel.

      Die beiden Benjamin Blümchen Weihnachtsfolgen gehören für mich zur Weihnachtszeit dazu. Ich finde sie so gemütlich und sie vermitteln so schöne Weihnachtsstimmung. Viele Charaktere tauchen auf (Bibi, der Bürgermeister, die Stadträtin, Brandrat Lichterloh, Kiki und natürlich auch die Stammcharaktere). Einfach schön.
      Auch der Weihnachtstraum gefällt mir richtig gut. Mit der Rolltreppe hoch zum Weihnachtsmann, herrlich :D


      Wesley schrieb:

      Zitat von Sepithane: „Auf meiner MC sind Seite 1 und 2 vertauscht auf Seite 2 läuft Seite 1 und auf Seite 1 läuft
      Seite 2. Ist es bei deiner Richtig oder auch vertauscht ?“
      Das ist ja witzig. Bei mir sind beide Seiten richtig auf der MC.

      Heute zum…


      Also bei mir sind sie auch falsch herum drauf, bzw falsch beschriftet :D

      Mein Niolaus-Türchen: Bibi und Tina Folge 1 - Das Fohlen. Lange war das die einzige Folge, die wir hatten und ich habe sie rauf und runter gehört. Die Fohlen-Geburt fand ich mega spannend, mitten in der Nacht, im Stall schlafen und dann die Stute, die nervös wurde, gleichzeitig der völlig ruhige Tierarzt. Das waren schöne Stunden im Kinderzimmer. Und dann hatte das Fohlen auch noch den gleichen Namen wie ich, es ist weiter meine absolute Lieblingsfolge dieser Serie.
      Die beiden Benjamin-Kassetten liegen auch gerade bei mir auf dem Nachttisch, die höre ich abends vor dem Einschlafen. Beim Weihnachtsabend wird mir ja zu viel gesungen, aber der Weihnachtstraum ist total schön, den hatte ich auch als Kind sehr oft gehört. Aber ich glaube bei uns waren das zwei einzelne Folgen, kann das sein?
      Türchen 6

      Pumuckl und der Nikolaus

      gehört für mich zu Nikolaus dazu, liebe die Hörspielfolge zur TV Serie. Mir tut Pumuckl ja immer leid, in der Szene, wo er Angst vorm Nikolaus hat

      Info

      discogs.com/de/release/3052884…laus-Auf-Hei%C3%9Fer-Spur

      hoerspiele.dra.de/vollinfo.php?dukey=4986835&vi=1&SID

      TVHörspiel:
      open.spotify.com/album/6XYhYR3…mFWw&utm_source=copy-link

      Radio Hörspiel:
      ardaudiothek.de/episode/pumuck…der-nikolaus/br/12157547/

      @Mittagshoerer

      gut zu wissen, dass es bei dem Fünf Freunde Hörspiel nicht nur bei mir so ist ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sepithane“ ()

      Das Türchen Nummer 6



      „MONSTER 1983 - Staffel 1“

      Das ist keine „Mückenpisse“. Eine Geschichte, die es mir vom Start weg total angetan hatte, war Monster 1983. Die erste Staffel bietet viel Mystery, Grusel und Krimi. Dazu gibt es 80iger Jahre Feeling, wie selten in einem Hörspiel. Man fühlte sich sofort wieder in seine Kinder- und Jugendzeit versetzt. Es gibt Hörspiele, die wird es wohl kaum ein zweites Mal wieder geben. Und dieses gehört einfach dazu! Ich denke Nikolo & Krampus würden mein Türchen Nummer 6 auch sofort in ihr Herz schließen! Findet ihr nicht?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Tag 6:

      Point Whitmark 1 - Die Bucht die 22 Schreie

      Den Sender, der heisst wie die Stadt habe ich vor Gabriel Burns gehört (beides habe ich erst sehr spät entdeckt) und ich war völlig geflasht. Noch nie vorher habe ich eine solche (innovative) Art des Hörspiels gehört, die Soundkulisse (oder die Abwesenheit von Tönen / Klängen), die langen Pausen und die langsame Art zu sprechen machten einen gewaltigen Eindruck auf mich. Dazu drei richtig gute Sprecher und spannende Geschichten - zu dieser Zeit die viel besseren Juniorermittler :)
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Bei mir hat sich hinter dem Nikolaus-Türchen versteckt: Mark Brandis 7 + 8: Vorstoß zum Uranus

      Vorstoß zum Uranus ist eine Doppelfolge, wobei beide Teile aber völlig unterschiedlich sind.

      Es beginnt im ersten Teil schon damit, dass es den Prolog nicht gibt.
      Passt aber, da die Geschichte von Scott und seiner Crew handelt, Brandis und Co. sind noch gar nicht dabei.
      Die Story ist spannend, dramatisch, emotional und sehr intensiv und bietet für mich zwei absolute Gänsehautmomente.
      Der erste, als Maddox aufwacht und feststellt, dass McIntosch nicht mehr da ist.
      Der zweite, als dann am Schluss, nach Maddox' letzten Worten, der Funkspruch von Mark Brandis zu hören ist.
      Beide Szenen untermalt von einem bombastischen und großartigen Soundtrack.

      Absolut genial finde ich auch die Verbindung mit Scotts Südpolexpedition von 1912.
      Faszinierend, wie die vorgelesenen und die tatsächlichen Ereignisse perfekt ineinander übergehen.

      Der zweite Teil erzählt dann eine interessante und spannende Rettungsmission.
      Allerdings kann dieser in Bezug auf Atmosphäre und Intensität nicht mehr ganz mit dem ersten Teil mithalten.

      Ich liebe die komplette Reihe, aber diese Doppelfolge ist wirklich das Highlight für mich.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
      Mein Hörspiel für das 6. Türchen: Entsorgung à la Art

      Ein Hörspiel mit meinem Lieblingssprecher Sascha Rotermund in der Hauptrolle passt für mich perfekt in den Hörspiel-Adventskalender zum Nikolaustag.
      Dieses Hörspiel ist witzig, spannend, skuril und knapp 1 Stunde einfach gute Unterhaltung. In weiteren Rollen sind auch noch klasse Sprecher mit dabei wie z. B. Katja Brügger, Helmut Krauss, Achim Buch, Dirk Hardegen und Sönke Strohkark selbst. Der ebenfalls für Buch, Regie, Produktion, Illustration und Cover zuständig war. Das Hörspiel kommt bei mir öfter in den Player.

      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.
      Wie schon am Tag 2 geschrieben, habe ich immer sehr gerne den Paul Temple Krimis aus dem Radio gelauscht. Dazu hat auch viel René Deltgen beigetragen, mir seiner markanten Stimme. Was war ich damals super überrascht, als ich bei einem Besuch bei meinen Großeltern in Berlin auf einem Wühltisch eines ansässigen Elektromarktes die Kassette „Die Maske des Mörders“ von Magna entdeckte. Auf dem Cover, welches zwar sehr schlicht wirkt, aber dennoch eine gewisse Faszination auf mich ausübte, prangte auch auch der Name „René Deltgen“ drauf. Mußte ich natürlich sofort mitnehmen und wurde auch nicht enttäuscht. Ein knackig kurzer, aber sehr sehr spannender Krimi. Erst viel später erfuhr ich durch das PLAYtaste Magazin (Ausgabe 3), dass das Hörspiel aus der Feder von Kurt Verhake stammte, welches er ursprünglich unter dem Pseudonym Patrick Hampton für das Radio geschrieben hatte. Dieses Hörspiel ist unzählige Male in meinem Kassettenrekorder gelaufen und gehört auch heute noch zu einer meiner meist gehörten Lieblingshörspiele. Ist bei mir am 7. Tag im Adventskalender…

      Türchen Nummer 7:

      Sherlock und Watson - neues aus der Baker Street - Das Rätsel von Musgrave Abbey

      Noch eine Holmes Serie - echt jetzt? OK - Inhaltsangabe liest sich interessant, springt man da auf den Sherlock Zug aus dem TV auf? Könnte was werden - und in der Tat, ich war begeistert. Man hat es ähnlich wie in der Serie mit Benedict Cumberbatch geschafft, Sherlock Holmes und Dr. Watson ins hier und heute zu transportieren aber den Charme und den Geist des Originals zu erhalten.
      Bilder
      • sherlock.jpg

        69,17 kB, 640×573, 4 mal angesehen
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Türchen 7

      Titania Special 8 - Die Schneekönigin

      das ist mein Lieblingsmärchen . Als Kind hatte ich immer Alpträume
      von den Spiegelsplittern, die einem ins Herz und Auge fliegen, die MC, die ich
      damals hatte mit Harry Kalenberg als Erzähler, hat meine Mutter mir dann weggenommen.
      Gerade darum ist es heute mein Lieblingsmärchen
      Die Version von Titania ist toll umgesetzt mit Susanne Uhlen als Schneekönigin
      Tolle Atmosphäre und Winterstimmung :love:


      Infos:
      titania-medien.de/album/folge-…ndersen-die-schneekonigin

      hoerspiele.de/hsp_anzeige.asp?code=13184

      Bei Spotify:
      open.spotify.com/album/73egm9h…si=_tdT5RI6SPm0fEr5BY5wPg



      Meine CD

      Das Türchen Nummer 7



      „Macabros Folge 1 - Fluch der Druidin“ von EUROPA

      Es gab selten eine Pilotfolge, die mich so begeistert hat, wie Macabros Folge 1! Zunächst einmal liefert sie eine kleine Überraschung für alle Romankenner. Denn Charly Graul, das Pseudonym für Brügger, Boxberg und Welbat, hat Roman Nummer 1, den Monstermacher, komplett weggelassen und fasst die wichtigsten Informationen kurz und knapp im Intro zusammen zusammen. Der Fluch der Druidin bot für das schreibende EUROPA-Trio wohl die besseren Zutaten für einen spannenden Auftakt einer Serie. Die da wären: Eine Erbschaft, ein unheimliches Haus einer ehemaligen Druidin und Erbende, die sich verpflichtet haben einen Tag und eine Nacht in diesem Haus zu verbringen. Ein Fehler, wie sich im Laufe der Folge heraus stellt. Daneben muss Björn Helmark eine phantastische Reise, von der er letztendlich Schwert, Buch und Spiegel mit nimmt, antreten.
      Ich habe diese Folge sicherlich schon 50x gehört. Gruselstimmung und Atmosphäre werden durch großartige Sprecherleistungen, Geräuschkulisse und Musik-Effekte perfekt transportiert. Douglas Welbat hat längere Erzählpassagen zu absolvieren, kann diese aber wunderbar meistern. Folge 1 ist für mich ein Klassiker, den ich noch viele Male im Kassettendeck, dort „unverfälscht und original“ auf MC, auf CD oder im Stream, beides als RDK auf CD hören werde! Daher eines meiner absoluten Lieblingshörspiele und eine perfekte Tür Nummer 7 in meinem persönlichen Hörspieladventkalender :love:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hinter meinem siebten Türchen ist Cthulhus Ruf 5 - Das Grauen von Dunwich. In dieser Folge laufen die Fäden zusammen und die Geschichte nimmt richtig Fahrt auf. Es gibt keine Verschnaufpause und man hört gespannt zu. Hier stimmt alles und die Folge macht große Lust auf den Rest der Geschichte.

      Mein Hörspiel für das 7. Türchen: Detektei Bates - Höllenfahrt der Vogelnarren (1)

      Der Auftakt dieser Serie war für mich ein voller Erfolg. Viel Humor, eine spannende Geschichte auf einem Luxusliner, gute Sprecher (u. a. Charles Rettinghaus, Dorette Hugo, Konrad Halver und Stephan Schwartz) und als Hauptthema Vögel. :D Damit bekommt man mich immer.
      Leider war nach 6 Folgen Schluss und ich warte immer noch darauf, dass es doch noch irgendwann weitergeht.

      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich bin heute so farbenfroh, ich habe fünf verschiedene Schwarztöne an.
      Schon seit meiner Kindheit haben mich bei Gruselhörspielen ganz besonders Spinnen und Mumien gereizt. Oliver Döring hat innerhalb der Reihe „Gespenster-Krimi“ mit „Der Fluch des Pharao“ ein absolutes Highlight veröffentlicht. Das Hörspiel läuft auch heute noch regelmäßig in meinem Player. Die CD ist zwar teilweise nur noch schwer zu bekommen, aber mittlerweile hat Lübbe Audio diese Folge vor kurzem sogar im Stream (mit verändertem Cover) wieder veröffentlicht. Dieses Hörspiel möchte ich Euch am Tag 8 vorstellen…

      Bei mir gibt es heute eine Hanni und Nanni Folge.

      Ich mag die Folge sehr gern. Da es hier schöne Urlaubsstimmung gibt wandert die Folge regelmäßig bei mir in den Player.
      Es macht einfach Spaß den Mädchen bei ihrem Mallorca-Abenteuer zuzuhören.

      Hinzu kommt, dass das eine der Folgen mit Astrid Kollex (Frau Martin) ist.


      Türchen 8:

      Sinclair - Dead Zone

      Ich war nie ein grosser Fan der John Sinclair Hörspiele, TSB und das Döring Reboot gingen völlig an mir vorbei. Ich hab mir immer mal vorgenommen, die Döring Sachen durchzuhören - aber über die ersten 4-5 Folgen kam ich nie hinaus (obwohl ich die gar nicht schlecht fand...). Dann kam Dennis Ehrhardt mit dieser Neuinterpretation und ich war vom ersten Teil an gefesselt (musste dann warten, bis die Staffel komplett verfügbar war, denn ich wollte echt nicht immer auf die nächste Folge warten müssen :) )

      Sinclair ist eines dieser Hörspiele, die einfach anders sind, die Art, die Geschichte zu erzählen, die Geschichte selbst, all das ist modern und innovativ und hebt sich von den vielen Standard (Cozy Crime oder Dämonenjäger) Veröffentlichungen ab.
      Bilder
      • sinclair-dead-zone-1068x712.jpg

        132,95 kB, 1.068×712, 2 mal angesehen
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Türchen 8

      Titania Special Folge 4 - Peterchens Mondfahrt

      Schöne Umsetzung von Titania :love:
      Höre ich am liebsten in der Weihnachtszeit.
      Meine Lieblingsszene ist die mit dem Weihnachtsmann und der Weihnachtswiese

      Info:
      titania-medien.de/album/folge-…witz-peterchens-mondfahrt

      hoerspiele.de/hsp_anzeige.asp?code=11817

      Spotify
      open.spotify.com/album/5wVLVKR…si=gF7VL9kWSgmJ5laEJHjU2A

      Meine CD

      Das Türchen Nummer 8



      „Die schwarze Serie 1 - Fluch der Mumie“ von MARITIM

      Zu Maria Empfängnis wartet hinter meiner Nummer 8 im Adventkalender niemand Geringeres als meine erste Hörspiel CD überhaupt. Ich habe dieses Hörspiel bereits hier näher erläutert: Das Hörspielschatzkisterl kurz & knapp Teil 21 - DIE RACHE DER MUMIE von MARITIM Das Hörspiel liegt in 2 Versionen vor. Im Original von 1999 und in einem „Directors Cut - Neuauflage“ aus dem Jahr 2005. Ich bevorzuge die 99er Fassung. Auch ich habe ein Faible für Ägypten und Gruselgeschichten rund um Mumien. Hier wird das Genre nicht neu erfunden. Aber es hat alles das was ich mir von einem klassischen Mumiengruselhörspiel erwarten würde. Genau deshalb finde ich es so gelungen! Daher widme ich es meinem achten Türchen im Adventkalender :love: #geschenke#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Bei mir hat sich hinter dem achten Türchen schon gleich der nächste Klassiker versteckt: Die Schatzinsel

      Hier gibt es einige Versionen die mir gefallen; stellvertretend habe ich mal diese alte Produktion vom NDR aus dem Jahr 1962 mit einem großartigen Joseph Offenbach als John Silver herausgesucht.

      Im Prinzip kann ich hier genau das Gleiche wie zu "Kapitän Nemo" schreiben.
      Auch diese Geschichte liebe ich seit meiner Kindheit; kann mich noch genau daran erinnern wie ich die Platte rauf und runter gehört habe.
      Später dann viele Male gelesen, gesehen und gehört.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.