Der Thron der Nibelungen [THE AOS]

      Mittlerweile habe ich Folge 3 gehört. Und da ist er nun auch aufgetreten.
      Spoiler anzeigen
      ​Siegfried


      Es bleibt sehr interessant. Eben weil die ursprüngliche Geschichte geändert wurde und man nicht weiß was genau passiert und wo man Parallelen zur tatsächlichen Nibelungen-Sage findet. Gefällt mir :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Und am Nachmittag bei Tiramisu noch Folge 4. Eine Serie ohne Fehl und Tadel bis jetzt! :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Folge 5 ist gehört. Sehe ich das richtig? Staffel 1 besteht aus 6 Folgen? Somit bin ich bereits am Ende nie angelangt? Ich bin gespannt was mich zum Schluss erwartet #huepf#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe fertig gehört. Ich finde es war von der Produktion her eine nahezu perfekte Arbeit. Von der Geschichte selbst hat es mir gut bis sehr gut gefallen. Nach dem Hören der ersten Staffel fehlt mir aber letztlich doch DER Höhepunkt, der diese Staffel zu etwas ganz außergewöhnlichem macht. Natürlich ist das Abändern der Nibelungen-Sage an sich schon etwas besonderes. Auch als Kenner bekommt man viele Überraschungen geboten. Figuren verhalten sich nicht so, wie man es bis dato gekannt hat, Szenen spielen sich anders ab, als man erwartet. Das alleine ist schon sehr erfrischend. Man hat den „alten“ Stoff im wahrsten Sinne des Wortes „umgekrempelt“. Trotzdem hätte ich mir den einen oder anderen bombastischen Höhepunkt gewünscht.
      Spoiler anzeigen
      Hagens „Zweikampf“ mit Brunhilde, Siegfrieds Kampf mit dem Drachen(?), man weiß nicht ob es diese nun gegeben hat oder nicht. Aber WENN doch, dann hätte man hier sehr viel Potential liegen gelassen. Vielleicht werden diese Szenen auch in einer zweiten Staffel erst richtig zum Thema???


      So hat es mir Spaß gemacht die Mini-Serie / Staffel 1 zu hören. Ein tolles Thema, eine schöne Geschichte, wobei sich nach dem Hören doch das eine oder andere Fragezeichen bei mir auftut.

      Bin ich und @HerrMarx wirklich die Einzigen, die bis dato gehört haben?

      Eigentlich wäre das ein perfektes Beispiel für das Hörspiel unter der Lupe ...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich hab die ersten drei Folgen gehört und ja, schönes Easy-Listening und mich holt die Geschichte schon allein deshalb ab, weil sie in meiner Wohngegend spielt. Es fehlt aber irgendwie der Kniff, der mich absolut in den Bann zieht. Wenn ich das Hörspiel mit einem Wort bezeichnen müsste, würde ich wohl "solide" wählen.
      Bitte schön:

      Sprecherliste „Der Thron der Nibelungen“ (1. Staffel)

      Hagen: Sascha Rotermund
      Gundahar: Konrad Bösherz
      Gisklahad: Uve Teschner
      Grimhild: Victoria Frenz
      Sigurd: Sebastian Kluckert
      Ute: Christin Marquitan
      Gibica: Patrick Winczewski
      Gernot: Sebastian Fitzner
      Thiudahad: Holger Umbreit
      Giselher: Inko Hartwiger
      Roland: Mario Klischies
      Chilperich: Florian Hoffmann
      Gudrun: Ulrike Kapfer
      Karl: Matthias Hoff
      Norre: Stefan Kaminsky
      Julianus: Björn Borresch
      Hjafir: Matti Klemm
      Nalika: Aliana Schmitz
      Wirt/Heiler: Johannes Quester
      Cuthlac: Bert Stevens
      Attilas Bote: Frederick Heymann
      Steuermann: Balthasar v. Weymarn
      sowie: Dion Jaramillo, Henning Schäfer, Tim Lauth, Anton Ohnesorge, Jochim Redeker

      Hardenberg schrieb:

      Ob unsere geschätzte @S.R.-Fan das schon mitbekommen hat, dass er hier eine der Hauptrollen spielt? :)

      Nein, habe ich noch nicht mitbekommen, da ich es noch nicht gehört habe. ;) Aber da ich es jetzt weiß, werde ich bei Gelegenheit mal reinhören.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      Er hat die Rolle wirklich sehr gut „ausgefüllt“. Wobei es anfangs etwas irritierend war einen solchen Sympathieträger als Hagen zu hören. Der Kniff ist aber in jeder Hinsicht aufgegangen :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ein ursprünglicher Vorschlag für die Beschreibung oder den Untertitel des Hörspiels war: „der vielleicht wahre Kern der Nibelungensage“.

      So etwas hilft oft bei den eigenen Erwartungen an das, was im Hörspiel vorkommen wird — hier dann in Bezug auf die Frage, wie viel „sword & sorcery“ (Tarnkappe, Ring, Gürtel) wohl vorkommen wird.
      Das ist jetzt aber im Grunde schon arg gespoilert, denn in den Hörspielen ist das nicht so klar. Da fragt man sich zwar durchaus, ob sich Sigurd den Drachen tatsächlich nur ausgedacht haben könnte, weiß es aber letztlich nicht, und aus dieser Unklarheit speiste sich ein gutes Maß Spannung.

      Ich persönlich finde ja, so etwas sollte sich durch die Geschichte selbst erschließen lassen, nicht durch nachträgliche, flankierende Hinweise. :)

      Sonst hätte man vielleicht wirklich im Untertitel oder bei der Promotion darauf hinweisen sollen. Sonst hat man später unter Umständen ein Problem mit der enttäuschten Hörer-Erwartung.

      Dabei ist die Idee an sich ja nicht uninteressant.