Sprecher im (Hörspiel-)Talk-Studio: Folge 16 - Ernst von Klipstein

      Sprecher im (Hörspiel-)Talk-Studio: Folge 16 - Ernst von Klipstein

      Gespenst? Sie glauben doch wohl nicht wirklich an Gespenster? Oder doch….

      Heute ist es wieder so weit! Ich habe mir für heute eine besonders einprägsame Stimme herausgesucht um sie hier im Talkstudio vorstellen zu können. Abermals ist es ein Sprecher aus der Kassettenkinderzeit. Und wieder hat sich seine Stimme über die Gruselserie in mein Ohr regelrecht eingebrannt. Wer kennt denn nicht obiges Zitat? Richtig, ich spreche hier von Niemand geringeren als von

      ERNST VON KLIPPSTEIN

      Wie und wann seid ihr erstmals mit Ernst von Klippstein zusammen getroffen? Was ist das Besondere an seiner Stimme und seinen Interpretationen? Was sind eure absoluten Lieblingshörspiele mit Ernst von Klippstein und warum gerade diese?

      Öffnen wir also zum 16. Mal die Türe unseres Talkstudios für einen Sprecher/eine Sprecherin und talken über ERNST VON KLIPPSTEIN #winkewinke#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Neben Rolle als Wagner in „Das Gespenst vom Schloßhotel“, bzw. der Gruselfolge 4 hat sich seine einmalige und prägnante Stimme auch fest als „Crest“, aus der Hörspielserie Perry Rhodan, in meinem Kopf eingebrannt.

      Auf den Seiten von „Hörspielforscher“ gibt es eine gute Übersicht seiner Rollen in Hörspielen…

      hoerspielforscher.de/kartei/pe…ub=schauspieler#page-main
      Für mich ist er einfach nur „Crest“ aus den Europa Perry Rhodans. Seine Stimme lässt sich schwer beschreiben, sie klingt nicht angenehm, aber auch nicht unangenehm, auf jeden Fall würdevoll und einprägsam.

      Toller Sprecher auch wenn ich nicht so viele Produktionen mit ihm kenne.
      Ich kenne seine Stimme wohl schon fast so lange wie ich alt bin. So RICHTIG eingeprägt hat sie sich mir aber erst als WAGNER im Das Schloss des Grauens. Es war mein erstes Gruselhörspiel. Und es hat entsprechend einen sehr großen Eindruck auf mich gemacht. Ansonsten habe ich jedoch bemerkt dass ich seine Stimme schon von früheren Hörspielen kenne.

      Es muss wohl dieses hier gewesen sein, wo ich seine Stimme zum ersten Mal hören durfte: Das Hörspielschatzkisterl kurz & knapp Teil 23 - GULLIVERS REISEN von EUROPA

      Danach sicherlich in diverse Karl May Vertonungen wie Blick zurück (Teil 3) - OLD SHATTERHAND von Karl May oder als OLD FIREHAND!

      Später waren es dann seine Auftritte bei den ??? und natürlich in GRÄFIN DRACULA, TOCHTER DES BÖSEN. Diese Folge ist wohl die für mich gruseligste und unheimlichste Folge der Gruselserie überhaupt. Hier kommt es auch zu einem Zusammentreffen mit seiner Frau. Denn niemand Geringere als Sprecher im (Hörspiel-)Talk-Studio: Folge 15 - Marianne Kehlau spricht hier die Gräfin. Sie war seine Lebensgefährtin.

      Einzigartig ist der Klang seiner Stimme. Sie war hart, brüchig, blieb einem im Gedächtnis. Und Ja, für mich wird er wohl Zeit seines Lebens der Wagner bleiben <3
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ganz Interessantes bringt diese Seite über den legendären Sprecher zu Tage:

      europa-vinyl.de/specials/sprec…seure/ernst-von-klipstein

      So lautet sein richtiger Name Ernst von Klipstein, also nur mit einem „P“. Die EUROPA Sprecherangaben haben ihn irrtümlich mit 2 „P“ geschrieben. Ein Umstand der sich leider bis heute gehalten hat. Siehe meinen ursprünglichen falschen thread-Titel… #asche#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hier scheint er mitgespielt zu haben:



      Ich muss zugeben, dass ich Ernst von Klipstein abseits der Hörspiele nie registriert habe.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#