Schwarzes Herz [HERMANN MEDIA]

      Hallo ihr Lieben, dass freut mich, dass ihr die Ankündigung entdeckt habt. Ich selbst freue mich sehr auf die neue Serie. Sie ist auch gleichzeitig meine erste, selbst konzipierte Serie. Daher ist die Aufregung doppelt so groß. <3 ^^ Ich freue mich immer noch, dass Carsten Hermann mir dies ermöglicht hat. :love:

      Ich bin auch gerade noch mitten im Schreibprozess für weitere Folgen und freue mich, genau wie ihr, demnächst etwas daraus hören zu können. ;)
      Glückwunsch. Das muss ein tolles Gefühl sein, wenn die eigene Serie an den Start geht.

      Ich werde auf jeden Fall dabei sein. 'Die Geheimnisse von Gordons Bay' habe ich noch in sehr guter Erinerung und da 'Schwarzes Herz' wohl ebenfalls in die Richtung Grusel / Mystery gehen wird, bin ich guter Dinge, dass da was Tolles auf uns zukommt. :)
      Ein Unkraut ist einfach eine Pflanze, die dort wächst, wo man sie nicht haben möchte. [Miss Marple]

      Neu

      Ich war super neugierig auf diese neue Serie und musste heute morgen direkt mit der 1. Folge in den Tag starten.
      Fängt schön geheimnisvoll und spannend an. Anschließend wird man in eine idyllische Atmosphäre eines kleinen Ortes geworfen. Hierhin kehr Emilia nach Jahren zurück. Dabei stößt sie zusammen mit ihren Freunden auf einige Geheimnisse.
      Die Sprecher kommen sympathisch rüber und die Musik ist ähnlich passend und toll, wie auch schon bei „Neue Welten“.
      Ein wenig unglaubwürdig fand ich allerdings, dass Emilia ihre besten Freunde von damals nicht wiedererkennt. Vielleicht habe ich die Stelle überhört, aber wie alt war sie damals, als sie mit den Eltern wegzog?
      Die Auftaktfolge hat mir insgesamt gut gefallen und mich neugierig gemacht, wie es weitergeht. Ich werde auf alle Fälle dran bleiben.

      Neu

      hoerspiel schrieb:

      Ein wenig unglaubwürdig fand ich allerdings, dass Emilia ihre besten Freunde von damals nicht wiedererkennt. Vielleicht habe ich die Stelle überhört, aber wie alt war sie damals, als sie mit den Eltern wegzog?


      Emilia, Gerrit und Anja waren damals 14 und heute 25. Menschen können sich in der Zeit verändern. Besonders Anja hat sich scheinbar optisch verändert. Das kann durchaus passieren, dass man Menschen nicht sofort wieder erkennt. Aber die Verwirrung ist ja nur von kurzer Dauer. :) Aber vielen Dank für dein Feedback!

      Neu

      So, die erste Folge ''Schwarzes Herz' liegt hinter mir. Ich fand es recht gut, aber so richtig hat mich der 'Lockruf des Bösen' noch nicht erreicht. Hauptsächlich wohl, weil ich mit einer völlig anderen Erwartungshaltung an das Hörspiel gegangen war: Der Titel 'Schwarzes Herz' ließ mich ein düsteres, geheimnisvolles Hörspiel erwarten, das mir Schauer über den Rücken jagen würde. Das schafft 'Schwarzes Herz' aber gerade nicht (und will es wohl auch gar nicht), denn es folgt über weite Strecken den Konventionen des Jugendhörspiels. Da könnte unter Umständen auch ein Problem für die Serie liegen: Zielgruppe Jugendliche, Protagonisten aber Mitte 20? Ich bin gespannt, ob das seine Fans finden wird.

      Es gibt viel Positives zu dieser Auftaktfolge zu sagen. Da ist zum Einen das Bemühen um Originalität. Die Grundidee
      Spoiler anzeigen
      mit dem zersplitterten Herz, das zusammengesetzt werden muss oder auch nicht,
      ist zwar nicht gerade revolutionär, aber die Einbeziehung des Gottes Neptun fand ich schon überraschend. Gut (und für kommende Folgen sicher förderlich) auch, dass die Mythologie der Serie nur grob angerissen wird, da sind noch ganz viele Fragen offen. Prima auch das Timing der Folge: Man lässt sich Zeit, führt die Personen vernünftig ein und hetzt den Hörer nicht durch die Handlung. Ich mag ein solch ruhiges Erzähltempo gern - und hier passt es besonders gut. Ein ganz dicker Pluspunkt ist, dass es in einem kommerziellen Hörspiel eine offen schwule Hauptperson gibt - und die ist weder tollpatschig noch tuntig. Das sollte eigentlich nichts Besonderes sein, trotzdem ist mir das sehr positiv aufgefallen. Das Highlight der Folge waren für mich aber die Dialoge zwischen Baldan und Horka. In der Eingangsszene habe ich mich noch gefragt, was das soll, aber bei den späteren Auftritten der beiden habe ich mehrmals laut gelacht. Schöner Kontrapunkt zur Mystery-Handlung. Das darf gerne so weitergehen, sollte aber vermutlich eher sparsam dosiert werden.

      Minuspunkte waren für mich die viel zu häufigen Selbstgespräche, die Emilia führt sowie die beschreibenden Dialoge. Klar ist das dem Umstand geschuldet, dass man auf einen Erzähler verzichtet, aber das geht auf jeden Fall besser. Und auch die Dialoge klangen manchmal gut, manchmal aber auch furchtbar gekünstelt. In Erinnerung ist mir z. B. Anja beim ersten Wiedersehen mit Emilia: "Meine Großmutter war gerade einem Krebsleiden erlegen. [...] Voller Sorge schaute ich bei euch vorbei, aber..." Lebensecht klingt das für meine Ohren nicht.

      Insgesamt aber ein ordentlicher Auftakt. 4 von 7 Splittern würde ich meinen.
      Ein Unkraut ist einfach eine Pflanze, die dort wächst, wo man sie nicht haben möchte. [Miss Marple]

      Neu

      Habe die 1. Folge eben gerade gehört. Sie hat mich sehr gut unterhalten.

      Die Geschichte fängt sehr gemächlich an. Man wird also nicht gleich in die Handlung geworfen. Lernt erstmal die Akteure und die Umgebung kennen. Die Sprecher haben mir gefallen und auch die Musik kann ich nur positiv erwähnen. Sehr atmosphärisch.

      Ich bin gespannt, wohin die Reise noch gehen wird, denn so richtig kann ich das Hörspiel genremäßig noch nicht einordnen. Es ist wohl auch ein Mix aus mehreren. Bin jedenfalls schon gespannt auf den nächsten Teil.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.

      Neu

      Habe die Folge nun auch gehört, hat mir gut gefallen, die Sprecher finde ich sympatisch
      Gibt keinen Erzähler, aber sowas mag ich
      für mich waren die Charakter auch so um die 25 bzw. Emilia 14 als sie wegzog
      Würde ehemalige Freunde wahrscheinlich heute übrigens auch nicht mehr wieder erkennen finde das jetzt nicht so unglaubwürdig
      in 10 Jahren kann man sich ja auch optisch verändern.