Sprecher im (Hörspiel-)Talk-Studio: Folge 9 Wolfgang Völz

      Sprecher im (Hörspiel-)Talk-Studio: Folge 9 Wolfgang Völz

      Ausnahmsweise öffnen wir diesmal die Türen unseres virtuellen (Hörspiel-)Talk-Studios unter Woche und ehren einen bekannten Sprecher. Der Grund liegt daran, dass er heute Geburtstag feiern würde. Kassettenkinder kennen ihn wohl alle:

      WOLFGANG VÖLZ

      de.m.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Völz

      Wie und wann seid ihr erstmals mit Wolfgang Völz zusammen getroffen? Was ist das Besondere an seiner Stimme und seinen Interpretationen? Was sind eure absoluten Lieblingshörspiele mit Wolfgang Völz und warum gerade diese? Öffnen wir also zum neunten Mal die Pforten unseres Talkstudios für einen Sprecher/eine Sprecherin und talken über WOLFGANG VÖLZ #winkewinke#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich könnte so spontan gar nicht viele Rollen von ihm aufzählen.
      Zum Beispiel Barny Crown, den Chicken King aus einer meiner Lieblingsfolgen der ??? - der giftige Gockel. Die mag ich sehr gerne.
      Dann natürlich auch Ben Peck.

      Und Rasputin bei TKKG - Abenteuern im Ferienlager. Auch eine super Rolle.

      Dann kenn ich ihn noch als Käpt´n Blaubär und bei Alfred J. Kwak hat er auch eine Figur gesprochen. Aber ich weiß nicht mehr welche.

      Seine Stimme mag ich sehr gerne, die ist schon sehr markant.
      Wolfgang Völz hatte eine sehr markante und kräftige brummige Stimme. Ich habe ihn immer als Protagonist in einem Edgar Wallace Film im Kopf. In Hörspielen habe ich ihn wahrscheinlich so richtig in Blick zurück (Teil 6) – DIE ABENTEUER DES ODYSSEUS (Kiosk) als mächtiger und lautstarker ZEUS wahrgenommen. Hier wurde einem erst so richtig seine mächtige Stimme bewusst. Bei ??? war es natürlich seine Rolle als Ben Peck oder als Big Barny Crown im giftigen Gockel die mir ewig in Erinnerungen blieben. Und natürlich war er auch die perfekte Stimme für MAJESTIX in den EUROPA Asterix Hörspielen.

      Wenn ich so nachdenke war er gar nicht in so vielen Hörspielen im Einsatz. Trotzdem hat seine Stimme bei mir einen sehr nachhaltigen Eindruck hinterlassen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Wenn ich so nachdenke war er gar nicht in so vielen Hörspielen im Einsatz. Trotzdem hat seine Stimme bei mir einen sehr nachhaltigen Eindruck hinterlassen.


      Ich glaube, dass ich ihn noch gar nicht in einem Hörspiel gehört habe, den giftigen Gockel muss ich mir mal anschaffen, damit ich, was Wolfgang Völz angeht, eine Bildungslücke schließe.
      Ich habe ihn nur mal in einer kleinen Nebenrolle in "Der Kommissar-Drei Brüder" gesehen.
      Gibt es noch weitere Erinnerungen, Meinungen oder Eindrücke von Wolfgang Völz?

      Hier gibt es eine schöne Erinnerung auf YouTube über diese tolle Stimme!

      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Meine erste Begegnung mit Wolfgang Völz ist Käptn Blaubär gewesen, tatsächlich auch als Hörspielkassetten, die es in der Bibliothek gab, die Fernsehserie habe ich als Kind nie gesehen. Ansonsten verbinde ich ihn mit einer meiner liebsten TKKG-Folgen aus der Kindheit Abenteuer im Ferienlager. Ich habe ihn dort damals aber nicht mit Käpt'n Blaubär verbunden.
      Weitere Rollen (wie die hier schon erwähnten Auftritte in den Drei ???, die ich inzwischen auch gerne höre) habe ich erst viel später entdeckt.
      Inzwischen erkenne ich ihn natürlich immer sofort und freue mich ihn zu hören, auch als Synchronsprecher in Filmen.
      Witzig fand ich schon beim ersten Googeln nach dem Namen, dass er genauso aussah, wie seine Stimme klingt. Dieses "zerknautsche" Opagesicht ist genauso markant gewesen wie die dazupassende Stimme. Es verwundert mich eigentlich, dass er in späteren Jahren kaum noch vor der Kamera stand. Ich kenne nur aus den Wixxer-Filmen.