Kühn hat zu tun (Audible Original Hörspiel)

      Nachdem ich aktuell nichts anderes von AUDIBLE auf dem Radar habe, werde ich hier reinhören. Es ist schon die Frage ob es in Richtung Kinderkrimi oder Erwachsenenkrimi geht. Ersteres würde mich zunächst nicht wirklich interessieren. Aber wer weiß. Vielleicht springt ja beim Hören der Funken über.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Das Buch ist ein Krimi für Erwachsene mit einen gewissen Witz. :D
      Wie man von Jan Weiler gewöhnt ist, mag aber nicht jeder. ;) .

      Vom Film war ich aber sehr enttäuscht. Da kam der Humor und die Atmosphäre vom Buch nicht rüber.
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)
      Ich habe jetzt die ersten beiden Kapitel gehört. Teilweise recht witzig, teilweise gut beobachtet, teilweise auch schöne Gedankengänge eines Ermittlers, teilweise aber auch fürchterlich belanglos. Bin jetzt mal hin- und hergerissen.

      Hört sonst jemand was Kühn alles zu tun hat? :D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Also ich war anfangs nicht sehr begeistert, aber jetzt fehlen mir noch rund 90 Minuten und ich bin begeistert! Ein wirklich tolles und großartiges Hörspiel, das neben einem spannenden Fall auch viele starke emotionale Situationen liefert. Das wird wohl eines meiner Top Hörspiele von 2021 werden.

      Und Ja diese Gedankengänge, die Martin Sondierungen den Kopf gehen, kommen immer mal wieder vor. Ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, zeigt aber perfekt was im Kopf des Ermittlers in genau dieser Sekunde vorgeht und wie er tickt und wie er Zusammenhänge findet. In Wahrheit ein toller akustischer Kniff. Erinnert mich ein wenig an FREUD.

      Für mich ist dieses Hörspiel ein klassisches Beispiel dafür, dass man nicht immer sofort die Flinte ins Korn werfen soll wenn einem mal der Beginn nicht zusagt. Da können sich im Nachhinein Perlen auftun. Dass ist hier für mich der Fall. Ich bin sehr begeistert. Dachte zuerst da kommt Klamauk, dabei ist es ein sehr ernstes, tragisches, manchmal tragischkomisches, Krimi-Hörspiel. Und Ja unbedingt hören @hoerspiel. Wenn es nach dem Hören wider Erwarten nicht gefällt, kann man es ja zurück geben. Lass Dich auf jeden Fall darauf ein! Ich glaube ab Mitte des Hörspiels wird es Dich ähnlich fesseln wie mich.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Heute habe ich beim Laufen fertig gehört. Ein richtig cooles Hörspiel für mich. Ist schon mal ein Anwärter auf einen Top 10 2021 für mich. Das Ende hat es in sich, birgt einen Gänsehautmoment und lässt mich „fassungslos“ zurück. Die Staffel ist bis auf eine winzige winzige Kleinigkeit, die es aber in sich hat und noch lange in mir nachgehallt hat, abgeschlossen. Wirklich abgeschlossen. Keine offenen Fragen oder Rahmenhandlung. Alles geklärt. Das empfand ich als sehr angenehm. Die Auflösung war dann überraschend, vielleicht ein wenig aufgesetzt, aber für mich durchaus plausibel. Ich bin gespannt ob hier noch wer reinhört und wie es euch gefällt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      So, bin jetzt mittendrin. Gefällt mir bisher richtig gut, es wirkt ganz anders als andere Ermittler-Krimis. Ziemlich enervierend finde ich diese widerlichen Tinnitus-Momente, die sich wie Kaugummi ziehen, Kühns Ausflüge in seine Innenwelt begleiten und mein Gehör manchmal an den Rand des Erträglichen bringen. Ganz furchtbar. Ich habe sogar zweimal mit dem Gedanken gespielt, das Hörspiel deswegen zurückzugeben. Aber jetzt bin ich schon weit über Mitte und höre auch fertig.

      Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!


      @gruenspatz Da bin ich wirklich auf Dein abschließendes Resümee gespannt. Als Tinnitus hätte ich seine inneren Kombinationsgedanken gar nicht aufgefasst.

      @Xorron Ob ich die Staffel bald wieder höre, kann ich auch nicht sagen, aber ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Den Schluss werde ich nämlich sicher nicht vergessen =O
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Das hast du falsch verstanden. Da wird ein wirklich grauenhaftes Geräusch untergemischt, dessen Intensität manchmal sogar den Text unhörbar macht. Fies hoch und eine Zumutung.

      Trotz allem - ich habe es fertig gehört und fand es rundum intensiv und fesselnd. Toll geschrieben.

      Allerdings war die tiefergehende Auflösung zufällig jener seeehr ähnlich, die ich letzte Woche in der Mediathek in einer britischen Serie gesehen habe. Aber das ist wohl mein persönliches Zeitproblem. :D

      Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!


      Hab jetzt 2 Stunden gehört und bin noch etwas zwiegespalten... zum einen kommt der Fall jetzt in Fahrt, aber zum anderen nervt mich die Erzählweise etwas - gerade bei der Besprechung zur "Leiche hinter der Hecke" finde ich Kühns Gedankengänge eher ablenkend. Auf der anderen Seite ist das aber auch ein interessanter Erzählkniff und brachte auch ein paar witzige Gedanken zutage. Aber bisher ist das Ganze storytechnisch eher so dahin geplätschert - mal schauen wie es weitergeht.
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Ich bin gespannt wie es weitergeht. Hab mir das Teil nur aufgrund deiner sehr positiven Rezension geholt :D Es wird ja auch langsam interessant seit diese Leiche aufgetaucht ist - hab auch schon einen Verdacht in Bezug auf den Täter... ich hoffe mal, der bewahrheitet sich nicht - sonst war es viel zu einfach. :P
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Bin nun fertig mit Kühn, es war sicher kein schlechtes Hörspiel, aber dadurch, dass man schon zur Hälfte weiss wer der Täter ist, war es dann leider etwas langweilig. Die Geschichte stellt hier aber auch eher die Figur Kühn und alle seine Probleme in den Mittelpunkt und etwas weniger den Fall - damit hätte ich mich auch abfinden können - aber die Auflösung am Ende war dann doch sehr an den Haaren herbeigezogen.

      Spoiler anzeigen

      Nach 20 Jahren zieht die Kinderurlaubsbekanntschaft in das Nachbarhaus… ja, klar.

      Unbefriedigend fand ich auch die (Nicht-)Auflösungen wegen der Chemikalien im Boden und die nicht erfolgte Anzeige wegen Körperverletzung.


      Alles in allem echt schade, da wäre mehr drin gewesen…
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil: