Sebastian Fitzek - „PLAYLIST“ ab 27.10.2021

      Meistens ist das Hörbuch mit Simon Jäger so ein toller Kinofilm im Kopf, dass da das Hörspiel schwer hat mitzuhalten.

      Da Simon Jäger auch im Hörspiel der Erzähler ist, hast du beim Hörspiel sogar beide Welten vereint. ;)

      Nachdem ich letze Woche zeitlich pausieren musst, habe ich das Hörspiel „Playlist“ diese Woche fortgesetzt und es gefällt mir sehr gut.
      An die vielen Erzählerparts habe ich mich mittlerweile gewöhnt, schon weil Simon Jäger die wirklich erstklassig vorträgt. Die Hörspielszenen werden mit der Zeit mehr und hier wird wirklich eine erstklassige Soundkulisse aufgefahren, die vor allem über den Kopfhörer so richtig gut zur Geltung kommt.
      Die Story ist wirklich spannend und an manchen Stellen aber schon ein wenig beklemmend.
      Ich vermisse die Musiktitel von der Playlist nicht wirklich im Hörspiel. Sie dienen dem Rästel richtig, aber ein lautes Vorspielen der Titel hätte ich persönlich als störend empfunden, hätte wahrscheinlich die ganze Spannung an den Stellen kaputt gemacht. Außerdem geht es hier auch mehr um den Inhalt der Songtexte, statt der Musik selber.
      Heute Abend will ich zu Ende hören, bin schon sehr gespannt.
      Ach ja, man kann das Hörspiel auch sehr gut hören, ohne die anderen Augensammler Geschichten zu kennen. Man wird, nach meiner Meinung, gut mit nötigen Hintergrundinformationen gefüttert.
      Der Abspann vom Hörspiel flimmerte gerade durch meine Ohren. Oliver Rohrbeck hat hier auch Regie geführt.
      Wie schon oben geschrieben, Sound und Sprecher sind einfach top, auch die Story gestaltet sich sehr spannend, ABER jetzt muss ich dringend erst mal was „fröhliches“ hören, um wieder runter zu kommen, denn das Ende ist…
      Spoiler anzeigen
      …wirklich nicht ohne und hat mich ganz schön runtergezogen. Selbst die Hauptpersonen, die hier noch überlebt haben, werden zukünftig an einem sehr schweren Schicksal zu knabbern haben. Mega deprimierend! ;(
      Ich habe nach langem hin und her nun doch mit dem Hörspiel begonnen. Und es ist vom Start weg für mich sehr spannend. Und die erste Szene geht einen Papa eines Mädchens sehr unter die Haut. Ich mag ja eigentlich gerade solche Geschichten gar nicht. Aber bei Fitzek dann wieder doch. Schön David Nathan wieder einmal in einer Hauptrolle zu hören :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich bin schon fast bei Track 50. Und Ja, gefällt mir bisher sehr gut! Ich habe auch die beiden Vorgängergeschichten noch gut im Kopf! :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich nähere mich langsam Track 100, bin bei 85. Und Ja, gefällt mir immer noch sehr gut. Es hat durch die Playliste was von ??? und durch David Nathan auch was T-Rex und dem Suchen von Chiffren und Verschwörungstheorien im Stile von O23. Klar ist es wieder sehr konstruiert, Marke Fitzek, aber mir gefällt das. Auch das Hörspiel ist sehr gut. Eben durch Nathan als Hauptprotagonisten. Ich habe es nicht bereut das Hörspiel zu nehmen und ausnahmsweise auf das Hörbuch zu verzichten.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe bereits fertig gehört. Mir hat das Hörspiel sehr gut gefallen. Tolle Sprecher wobei ich halt Oli Rohrbeck sofort raushöre und er mir zu sehr chargierte. Die Geschichte war wie schon beschrieben ein wenig wie ???, aber auch wie O23. Aber beides im positivsten Sinne. Wie gewohnt bei Fitzek ist vieles nicht so wie es scheint, viele Aha-Erlebnisse und viel konstruiert. Aber mir gefällt das. Und im Gegenzug zu seinem letzten Buch, das nich erstmals enttäuschte, war hier wieder sein für mich gewohnt hohes Niveau. Auch die Hörspielumsetzung gefiel mir sehr gut. Ich bin aber jetzt froh dass
      Spoiler anzeigen
      die Augensammlergeschichte nun endgültig zu einem Ende gefunden hat. Diese Entführungs- und Liebestestthematik ist eigentlich nicht so mein Fall.


      Das Ende war gelungen.
      Spoiler anzeigen
      Es gab Schönes und Trauriges.
      Ich würde es als versöhnlich bezeichnen.
      Spoiler anzeigen
      Aber kein klassisches Happy End. Wie oft bei Fitzek


      War eines der besten Hörspiele 2021 für mich!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Habe heute morgen zu Ende gehört und ich bin erst mal froh, dass es zu Ende ist. Ich kann nicht genau sagen, was mich daran so stört - vor allem dieses zusammengewürfelte…

      Spoiler anzeigen

      Mutter lernt Psychopathen in Klinik kennen und hält es für eine gute Idee das er ihre Tochter entführt (also da gehts ja schon los…), hat dann aber so en schlechtes Gewissen, dass sie sich in nem Puff/Supermarkt verprügeln lässt um ihre Tochter zurückzubekommen (statt mit Polizei und / oder Zorbach zu kooperieren). Sekte für Gewaltopfer praktiziert Selbstjustiz, das entführte Mädchen findet genau die richtigen Songs und schafft es bei Ihrer Entführung mit einem Uhren MP3 Player Chiffren rauszuschicken… die der Augensammler dann auch noch in das krasseste Anagramm aller Zeiten basteln kann - Je meurs la / Jerusalem / Samuel Rej. Der Lehrer is halb tod, aber wenn es um den Nil geht, dann wird er 3 Sekunden vor Countdown Ende wach und haut die Info raus :D


      Das war mir insgesamt einfach viel zu weit drüber.

      Spoiler anzeigen

      Leider war mir die Auflösung auch schon ziemlich früh klar (auch anhand der Stimme - Oliver Rohrbeck erkennt man auch bei verstellter Stimme), daher war die Spannung ziemlich raus und das Ende hat da auch nicht all zu sehr überrascht…
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Ja, es war konstruiert. Aber im Leben gibt es manchmal auch die kuriosesten Wendungen und Menschen reagieren in Ausnahmesituationen auch sehr oft sehr unlogisch. Und Ja es war grundsätzlich unklug hier auf
      Spoiler anzeigen
      ​Oliver Rohrbeck
      zu setzen. Man kennt halt seine Stimme. Kann die Kritikpunkte alle nachvollziehen. #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Orko aus dem Zauberland schrieb:

      Habe heute morgen zu Ende gehört und ich bin erst mal froh, dass es zu Ende ist. Ich kann nicht genau sagen, was mich daran so stört - vor allem dieses zusammengewürfelte…

      (Versteckter Text)

      Das war mir insgesamt einfach viel zu weit…


      Kann ich zu 100 Prozent unterschreiben. Trotzdem war es kein Hörspiel für die Tonne. Aber ich musste auch so oft mit dem Kopf schütteln.

      Mittagshoerer schrieb:

      Trotzdem war es kein Hörspiel für die Tonne.


      Nein, für die Tone war es sicher nicht, aber ich hab letztes Jahr auch viele bessere Hörspiele gehört. Ich muss dazu sagen, dass dies mein erstes Fitzek Hörspiel war... mal schauen ob ich irgendwann noch was anderes von ihm höre...
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Fitzek Hörspiele oder Hörbücher sind alle konstruiert, spannend, viele Twists und gehen unter die Haut. Dieses war sicher eines seiner Besseren, vor allem nach dem für mich enttäuschenden vorigen Hörbuch, aber sicher nicht sein bestes. Da waren auch die ersten beiden dieser Trilogie besser. Aber diese „Art“ muss einem schon gefallen. Müssen mal eine Fitzek Hörspiel- und Hörbuchliste und Battle machen!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#