Ivar Leon Mengers „DIE SCHWARZE STADT“ von THE AOS

      Interplanar schrieb:

      Das mit den Tracklängen ist ja anderswo schon ein eigenes Thema. Vielleicht sind die grundsätzlicheren Fragen dort sinnvoller diskutiert?
      Da ich noch nie gehört hatte, dass eine Lesung im Download mehr Tracks hat als im Stream, gehörte das für mich hierhin. Aber meinetwegen kann es auch gerne in den allgemeinen Thread verschoben werden.

      Interplanar schrieb:

      wie groß ist der Hörspielanteil, und wie sind die Übergänge gestaltet?
      Ich habe zwar bisher nur die erste Folge gehört, aber da ich das Gesamtpaket heute zu One-Track pro Folge zusammengefügt und auch getagged habe, kann ich trotzdem schon was dazu sagen. Es erinnert an die dritte Staffel von Darkside Park:
      • Die Folgen 1 bis 9 sind reine Lesungen, die jeweils durch eine kurze Spielszene (wenige Minuten) zu Beginn eingeleitet werden: Spielszene - Ansage von Folgentitel, Autor und Sprecher - Lesung - Abspann. Die Ansage ist mit Musik unterlegt, die in den Anfang der Lesung hinreicht und dann heruntergeblendet wird. Manchmal gibt es auch zu Beginn der Lesung noch ein oder zwei Geräusche, die dann aber ebenfalls heruntergeblendet werden.
      • Folge 10 ist dann ein Hörspiel.
      Ein Unkraut ist einfach eine Pflanze, die dort wächst, wo man sie nicht haben möchte. [Miss Marple]

      Stollentroll schrieb:

      Ist natürlich denkbar, dass der Verlag das für jedes Portal 'optimiert' hat und bei Thalia im Stream (die haben ein Hörbuch-Abo) kürzere Tracks mehr bringen als bei spotify. Es nervt aber trotzdem.

      Es ist wohl so, dass es ein Master für alle gibt und danaben noch ein spezielles für Spotify. Manche machen das Spotify-Spielchen mit, andere verweigern und belassen es bei dem einen Master.

      Interplanar schrieb:

      Mich interessiert die Mischform. Frage an die, die‘s schon gehört haben: wie groß ist der Hörspielanteil, und wie sind die Übergänge gestaltet?

      Tja, ich hab in Folge 1 reingehört, es beginnt als Hörspiel, höchst vielversprechend, man wird heiß gemacht :D Und geht dann als reines Hörbuch "ohne alles" weiter (*) Prinzipiell ist die Story aber nicht verkehrt, ich muss nur dauernd denken "Hoffentlich wird das nicht wieder so ein Mischmasch, bei dem die eine Hand nicht weiß, was die andere tut". Daher werd ich auch mal abwarten, was die geneigten Mithörer so sagen nach dem Komplettdurchlauf. Gebranntes Kind und so 8)

      (*) Fairerweise muss man natürlich sagen, dass das als Hörspiel für ein neues Label wie AOS wohl nicht finanzierbar wäre, wenn Partner Universal nicht entsprechendes Budget zur Verfügung stellt.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Ich komme nur langsam voran und habe gerade mal die ersten beiden Folgen gehört. Aber danach ist ja alles klar: Der schwarze Wald stellt ohne Frage eine Verbindung in den Darkside Park dar und das Licht, das aus dem 'schwarzen Ei' und oberhalb des 'fingers' leuchtet, ist natüürlich die Innenbeleuchtung eines Frozen King A+

      Ich bin mir ganz sicher... ;)
      Ein Unkraut ist einfach eine Pflanze, die dort wächst, wo man sie nicht haben möchte. [Miss Marple]
      Ich habe heute beim Laufen Folge 1 gehört. Ich fand es gut. Aber es hat mich noch nicht wie bei DARK SIDE PARK oder PORTERVILLE vom Start weg begeistert. Ich werde versuchen zügig weiter zu hören. Was mich ein wenig gestört hat, war, dass der Junge zuerst eine sehr geschliffene Sprache gesprochen hat und dann plötzlich sehr abgehackte kurze Sätze. Passte irgendwie nicht.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      So ich bin durch und mir hat es im Gesamten ziemlich gut gefallen :)
      Es gab zwar zwei Teile die fand ich ein wenig zäh, aber am Ende trägt jede Einzelgeschichte etwas zum Konstrukt bei und das Gesamtbild stimmt.
      Es war zwar an vielen Stellen vorhersehbar aber die Geschichte hat mich insgesamt sehr gut unterhalten und ich freue mich auf eine zweite und wenn es die Geschichte hergibt gerne auch auf eine dritte Staffel.

      Gibt es eigentlich eine Info bezüglich einer physischen Veröffentlichung?
      @Malu Nein! Nur dass es nun auch bei AUDIBLE zu kaufen gibt. Das Label ist neu und möchte sich wohl digital etablieren. CDs sind aktuell wohl zu riskant. Gerade für ein junges und neues Label.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Naja Ivar Leon Menger zu engagieren und die entsprechenden Sprecher wird ja vermutlich auch nicht nur 2,50€ gekostet haben :)

      Schade eigentlich, aber ja das ist halt die Entwicklung auf dem Markt und die CD wird im Gegensatz zur LP wohl nicht wieder aus der "Leichenhalle" geholt werden :/
      Billig war die Produktion sicher nicht, keine Frage. Aber ich denke man zielt eher auf ein kommerzielles AUDIBLE- und Podcast-Klientel ab als auf Kassettenkinder, die was in der Hand halten wollen. „Wir“ sind nicht mehr so viele…
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Heute habe ich Folge 2 gehört. Ich bin ganz hin- und hergerissen. Einerseits durchaus interessant, andererseits tut sich knapp eine Stunde sehr wenig. Der Vortragende macht es aber hervorragend. Interessanterweise wird er als Bösherz am Ende bezeichnet, aber ich denke doch, dass es Gerrit Schmidt-Foss ist. ;) Muss man die Folgen eigentlich chronologisch hören? Also bis jetzt hätte man wohl auch die 2 vor der 1 hören können.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Also ich bin der Meinung, dass man sie schon durcheinander hören kann ohne sich sehr viel kaputt zu machen. So lange man die Finger von der letzten Folge lässt. Die führt alle Handlungsstränge zusammen.
      Auch wenn es jetzt vom Thema abweicht, aber ich es schon Mal angesprochen habe. Ich habe zwar die Vorstellung, dass es nicht günstig ist Ivar zu engagieren aber ich habe keinerlei Vorstellung was ein Autor bei einer solche Hörspiellänge verdient/erhält.Muss jetzt auch gar nicht auf dieses HSP/Hörbuch bezogen sein, man kann jetzt auch Vidan, Hyde Away oder Ghostbox als Beispiel nehmen. Ich habe da keinen wirklichen Richtwert.

      Markus G. schrieb:

      Muss man die Folgen eigentlich chronologisch hören?

      Jein. Die Geschichten verzahnen zwar teilweise schon, aber ich hatte bei einigen Folgen den Eindruck nicht viel verpasst zu haben, wenn ich sie übersprungen hätte.

      Ich habe mittlerweile auch fertig gehört. Mein Eindruck ist sehr gemischt. Ich hätte mir hier ein komplettes Hörspiel gewünscht. Manche Lesungen zogen sich für mich zu sehr. Die komplette Geschichte an sich ist schon etwas sehr abgedreht und mir die These darin etwas zu „übertrieben“. Ansonsten viele tolle Sprecher dabei und das Hörspiel (Folge 10) handwerklich perfekt umgesetzt.
      Also ich liebe HörBücher. Aber sie müssen mich packen. Ist ähnlich wie bei Hörspielen. Wenn es so dahin plätschert, dann fehlt mir was. Dann tue ich mir bei Hörbüchern noch ein wenig schwerer. Trotzdem ganz so negativ will ich es jetzt nicht sehen. Die 1 hatte mehr Action, die 2 war mit Ufo, Social Media und einem abgelegenen Kloster auch durchaus interessant, aber irgendwas fehlt mir bis jetzt. Aber beide Geschichten konnten nicht unterschiedlicher sein. Das macht es schon sehr reizvoll wissen zu wollen wie sie zusammen hängen und welche Rolle
      Spoiler anzeigen
      ​der hagere Mann
      hat.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe nun Folge 3 und 4 gehört. Es bleibt viel Mystery, aber die Spannung bleibt für meinen Geschmack weiterhin etwas auf der Strecke. Ganz gut würde es wohl am besten umschreiben. Mittlerweile glaube ich doch dass die Folgen inhaltlich aufeinander aufbauen. Es macht schon Sinn chronologisch zu hören :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Es hätte ja auch eine Art „Open World“ sein können, der man unabhängig von der Nummerierung folgen kann und die einem erst nach dem Hören der 10 Folgen als Ganzes erscheint. Aber so etwas hat es mMn noch nicht gegeben. Ich bin aber jetzt überzeugt, dass die Reihenfolge eingehalten werden muss.

      Die 5 hat mir ganz gut gefallen, die 6 war trotz David Nathan irgendwie für mich sehr schleppend. Ich weiß nicht aber dieses Hörbuch macht bis jetzt leider nicht klick bei mir. Es würde mich wundern wenn ich am Ende dann restlos begeistert wäre. Denke es wird eher so ein durchschnittliches Hörvergnügen sein, wo ich mir denke, ja zeitweise ganz nett, aber es ist nicht so dass ich dies unbedingt hören hätte müssen. Aber noch liegen 4 Folgen vor mir. Hoffe ich schaffe diese noch vor meinem Italientripp. Nächste Woche werde ich wenig Zeit finden…
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#