Versprecher in Hörspielen

      Versprecher in Hörspielen

      Bin gerade im zweiten Teil von Blackout (Audible) und da ist mir ein recht lustiger Versprecher aufgefallen - in einer Szene wird besprochen welche europäischen Atomkraftwerke Fehler oder Ausfälle gemeldet haben. Einer der Sprecher fasst die Liste noch einmal zusammen und sagt dann aber Fressenheim statt Fessenheim :D

      Da wollte ich doch glatt mal fragen, ob ihr noch weitere solcher Versprecher kennt, die es durch die Qualitätskontrolle in das finale Produkt geschafft haben? :)
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Mir fällt da Audioton Gruselserie (ehemals Studio Hörsturz) Folge 2 ein: Einer der Protagonisten ist Österreicher und heißt Tobias. Den Namen sprechen auch alle Akteure in deutsch aus, nur der Erzähler verenglischt ihn und sagt "Tooobeiääas".

      Argh... Das regt mich bei jedem Hören neu auf. Wie kann es so ein eklatanter Mangel es ins fertige Produkt schaffen?
      Das ist ein toller thread #top#

      Spontan fällt mir aber nur die Gruselserienfolge 6 Das Duell mit dem Vampir ein, in dem der Hauptorotagonist plötzlich mit falschen Familiennamen angesprochen wird :D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Bezgl. falscher Aussprache fällt mir die Europa Perry Rhodan Serie Folge 5, Raumschlacht im Wega-Sektor, ein:

      Da sagt Thora aka Judy Winter: "Perry, endlich, ARKEN greift ein." Richtig müsste es aber heissen: ARKON

      Und ein weiterer Versprecher von ihr: "Warum flehen Sie denn, Perry?" Es müsste aber heissen: fliehen :)

      Gleiche Serie, eine Folge später: Da wird die Schwerkraft von Ferrol durch Bully als 1,2 Gramm betitelt, statt 1,2 Gravo.

      Klar, ich schmunzel darüber, frage mich aber doch warum solche Fehler bei moderneren Produktionen nicht mehr vorkommen. Bessere Qualitätskontrolle?
      Klar, ich schmunzel darüber, frage mich aber doch warum solche Fehler bei moderneren Produktionen nicht mehr vorkommen. Bessere Qualitätskontrolle?​


      Ich denke dass der gute HG Francis binnen kürzester Zeit seine Skripte abliefern musste. Wahrscheinlich ohne dass ein Lektor da drüber sah. Und deshalb kamen solche Fehler zustande. Und bei der Masse an Hörspielen, die EUROPA da veröffentlichte, ließ man große Sorgfalt einfach vermissen. Dazu kommt, dass Kinder, für sie waren ja diese Serien, meistens nicht so kritisch sind wenn es um solche Sachen geht. Mir persönlich sind die vielen Fehler damals gar nicht aufgefallen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Franz-Josef Steffens sagt in seiner Hörspielszene als Mr. Carter in "Die drei ??? und der unheimliche Drache" Schrottflinte anstatt Schrotflinte.
      Der Fehler ist immer noch im Hörspiel, auch in der Streamingversion, zu hören.
      Oder ist es doch kein Fehler und Franziskowsky hat ihn bewusst eingebaut?
      Schließlich wäre das leicht zu beheben gewesen, in dem man Steffens den Satz bei einer späteren Aufnahme nochmal korrigiert hätte einsprechen lassen können.
      "Mord in Serie", "Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg", Giuliana Jakobeit u.v.m. in unserer neuen Talker-Lounge-Folge 154.

      Jawa Jims legendäres Kunstwort „Masakhept“ stand für mich Jahre lang für „manches versteckt“ :D bis ich erfuhr dass es im Grunde gar nix bedeuten soll ;D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Chiara schrieb:

      ... das fängt ja im Grunde schon beim deutsch ausgesprochenen Justus Jonas an...

      Das Dilemma, in der Buchübersetzung mit dem lat. Namen Justus, der im Gegensatz zu Justin eher ungebräuchlich ist, einen Namen zu haben, der im Hörspiel („Dschasstes“) dann irgendwie komisch klänge, sind sie dann wohl mit einem „Logik ist überbewertet“ umgegangen und haben nun zwei englische Protagonisten und einen „deutschen“ … deswegen sehe ich das eher als Kunstfehler als einen Versprecher.
      Offizielle Website / Instagram
      Nicht einmal mehr 10 Jahre -- es sind entscheidende Schritte nötig. Was kann der Einzelne tun?
      Das Klima schützen und mit der CO2-Dividende Geld verdienen!
      Pater Brown - DIe Blutstein-Legende:

      Gegen Ende der Folge geht es darum, dass die Buchstaben des Namens SALOME anhand der Position im Alphabet und das Bilden der Quersumme in einstellige Ziffern umgerechnet werden müssen. Da entspinnen sich dann die folgenden Dialogzeilen:

      "A." - "Das entspricht ebenfalls der Zahl 1."
      "L - das ist die 12." - "1 + 2 - das ist die 3."
      "Und Null entspricht demnach der Zahl 6."
      "M - das ist eine 4."
      "Fehlt nur noch das E." - "Die Zahl 5."

      Bei dem Buchstaben O hat sich die Sprecherin vertan bzw. nicht mitgedacht. Sie hätte natürlich sagen müssen: "Und O entspricht demnach der Zahl 6". So stand es vermutlich auch im Skript und sie hat das O fälschlicherweise als Null ausgesprochen. Zugegebenermaßen ist es auch etwas schwierig, der Logik des Rätsels innerhalb dieser kurzen Dialogzeilen zu folgen.
      In der schwarze Berg - die Hauptfigur Caroline jammert ein wenig, da sie todmüde, durchnässt und kaputt ist und sagt dann:

      "Und ausserdem ist da eine Erkältung im Anzug" :)

      Ich schätze mal das sollte entweder Anflug oder Anmarsch heissen.
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Mir ist bei der Folge "Kein Spaß ohne Hanni und Nanni" folgender Versprecher aufgefallen:

      Eine Schülerin, Anne, sagt hier immer Fräulein Theobold anstatt Theobald. Ich habe erst gedacht, ich hätte mich verhört aber sie sagt es mehrmals in dem Dialog.