Auf wen würde bei einem Sprechertausch eure Wahl fallen ?

      Auf wen würde bei einem Sprechertausch eure Wahl fallen ?

      Angenommen ihr hättet ein Mitspracherecht bei der Auswahl Der Sprecherneubesetzungen den es irgendwann theoretisch bei den Grossen Serien und den kleinern geben wird auf wen wird eure Wahl Fallen.



      Fangen wir mal mit Tkkg an. Auf gehts.wer koennte noch Tim, Karl Kloesschen und Gaby sprechen?
      Egal, Hauptsache die Stimmen klingen sympathisch und sind im tatsächlich zutreffenden Alter und klingen somit glaubwürdig und authentisch.

      Vom daher bsw. TKKG das Hörspiel zum letzten Film mit den Schauspielern im Jugendlichen alter. Klang einfach viel realer und sympathischer als ein 50 jähriger Syncronschauspieler der einen 16 jährigen miemt.

      Heute wären wohl auch die schon fast wieder zu alt. Es müssten halt Menschen zwischen 12 und 18 sein.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Spontan würde ich bei einem TKKG Sprecherwechsel auch auf eine Rückkehr von Kinderstimmen plädieren. Wäre schön :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Es ist ja mehr eine (Gedanken-)Spielerei. Von daher wäre es mal witzig TKKG in folgender Besetzung zu hören:

      T - Maximilian Artajo; Er hat ja schon bei Hui Buh oder Wolf Gäng mitgesprochen und würde sicherlich auch einen Tarzan sehr gut hinbekommen.

      K - Peter Eberst; ich kenne ihn als Liam Young aus Young & Grace. Er hat eine sehr eigenwillige Stimme und Art zu sprechen und könnte Klößchen damit sicherlich seine ganz eigene Persönlichkeit geben.

      K - Marco Rosenberg; der Sprecher von Leo und die Abenteuermaschine würde sicherlich auch einen obergscheiten Karl sprechen können.

      G - Lilli Martha König; Marco Göllners Tochter hat sehr großes Potential gezeigt und würde sich einmal eine Rolle in einem Hörspiel verdienen.

      Das wäre so mal eine ganz interessante Sprechermischung.

      Natürlich wäre es auch mal spaßig die ???-Sprecher als TKKG sprechen zu lassen, dazu Katrin Fröhlich als Gaby. Oder auch die damalige Besetzung der Fünf Freunde oder auch die Jungs von Point Whitmark. Wäre witzig wie sie sich plötzlich in neuem Umfeld tun würden und wie die Serie dann klingen würde. Das ist natürlich alles nicht ganz ernst zu nehmen und nur eine spaßige Gedankenspielerei. Denn wenn man sie wirklich austauschen würde, wären ganz klar Kinderstimmen meine oberste Prämisse. Aber einmal als Sonderedition, Ja da würde mir so ein Sprecherwechsel wie oben geschrieben schon mal gefallen. Vor allem fände ich es interessant zu erfahren was denn dieser Wechsel aus der Serie, der Atmosphäre so machen würde und ob man dadurch nicht vielleicht einen ganz neuen Blickwinkel und neue Perspektiven erhalten würde?!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Puh, die sind ja auch alle schon recht alt.

      Wäre da eher dafür einfach immer die aktuelle Riege der Pfefferkörner Schauspieler auch die TKKG Leute sprechen zu lassen. Ich hab ja nichts gegen ältere/alte Sprechen - bin schließlich auch schon ein alter Sack... Aber warum müßen immer so alte Leute eine JUGENDBANDE sprechen? Ist doch Quatsch. Die können dann ja bei Vidan oder so mitmachen wenn Sie aus dem Alter raus sind. Lieber immer wieder neue JUNGE Leute/Talente besetzen und häufiger wechseln. Ich mein die ??? nehmen irgendwie 6 mal im Jahr für 12 Folgen auf. Da könnte man doch einfach die Skripte schon vorschreiben und dann halt in einem Jahr 20 Hörspiele von einer jungen Truppe einsprechen lassen, das macht man dann 4x und am Ende eine übergangsfolge oder so machen die die neuen Leute/neue Sprecher einführt. Oder halt eine Serie einfach beenden wenn die Sprecher zu alt werden/unglaubwürdig werden und dann lieber die Serie forschreiben, so dass die Leute da halt auch mitaltern. Aber so wie das bei den ??? oder TKKG gemacht hat ist das irgendwie schon lächerlich :D
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Na klar. Bin da auch voll und ganz bei Dir. Aber reizen wie es „klingen“ würde, wäre ich schon!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      warbird schrieb:

      Aber warum müßen immer so alte Leute eine JUGENDBANDE sprechen?

      - Weil junge Talente nicht an jeder Ecke zu finden sind und dann auch nicht zwangsläufig Lust haben, sich auf so ein unabsehbar langfristiges Ding einzulassen.
      - Wer heute jung ist, hat seinen Kanal bei Youtube oder TicToc und macht dort, was er/sie will. Und muss dort nicht zum 10. Mal einen Satz sprechen, von dem ein 35jähriger Autor glaubt, ein Jugendlicher würde so sprechen.
      - Weil Aufnahmen mit Kindern und Jugendlichen inzwischen echt aufwändig sind, überwiegend aus rechtlichen Gründen. Und teuer.

      Wie wäre es denn mit den Sprechern der Junior-Serien? Die wären doch eh schon da. ;)
      Die Junior Sprecher klingen größtenteils nicht mehr wie Kinger/Jugendliche.
      Im TV Serien Bereich sind Kinder/Jugendliche doch auch kein Problem und als früher Hörspiel Jugendserien gestartet wurden wurden dafür ja auch keine ende 20 Jährigen genommen sondern halt Jugendliche
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Ich meine mal gelesen zu haben, dass es am Stimmbruch und der damit einhergehenden Veränderung der Stimme liegt. Deshalb greift man lieber auf Stimmen zurück, die sich nicht mehr verändern.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Man geht durch ständige Umbesetzungen halt auch immer die Gefahr ein, die erwachsenen Stammhörer und Fans zu verlieren. Das sieht man bei den Fünf Freunden, wo viele nur die Klassiker hören, weil sie mit den neuen Sprechern nichts anfangen können.
      Oder bei TKKG, wo es viele gab, die mit dem Wechsel der Gaby-Sprecherin aufgehört haben, weiterzuhören.
      Oder bei den drei ???, die sicher auch deshalb so erfolgreich sind, weil die Sprecher die ganze Zeit über gleichblieben.
      "Never change a winning team", gilt halt auch hier.

      BjoernErik schrieb:

      Never change a winning team", gilt halt auch hier.

      Würde ich als Label ganz genauso sehen.

      Statt bei bestehende Serien die Sprecher zu wechseln, fände ich es viel interessanter, wenn die Label auf noch mehr Vielfalt setzen und mal wirklich neue Jugendserien bringen würden.
      Ehrliche Frage: Würden denn neue Sprecher bei den drei ??? und TKKG wirklich mehr Zuhörer bringen?
      Wären die Geschichten gut, dann würden die Leute nicht nur aus Nostalgie kaufen und würden auch mit authentischeren Sprechern weit mehr Hörspaß haben.

      So hat man ja fast den Eindruck als würden die "Fans" nur auf einen Grund warten mit dem Sammeln/Hören aufhören zu können...

      Wenn daher das "blos keine Sprecher tauschen" der Produzenten kommt, dann spricht das doch Bände wie sehr diese Leute von Ihren Produkten überzeugt sind.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      warbird schrieb:

      Wären die Geschichten gut, dann würden die Leute nicht nur aus Nostalgie kaufen und würden auch mit authentischeren Sprechern weit mehr Hörspaß haben.

      Genau dies ist auch für mich ein Knackpunkt. Die Stories hauen mich nicht mehr so vom Hocker und ich wünschte mir auch mal wieder kurze und knackige Geschichten.
      Aber wie gesagt, belassen wir doch die Saurierserien sprechtechnisch, die ihre feste Kundschaft haben. Ich glaube sowieso, dass die Jugend auch mal neuere Serie am Markt haben möchte. Eigene Serien, die in ihrer Zeit entstanden sind!
      Ja geb ich Dir recht.

      Ich bin da nur froh, dass die Label in meiner Jugend auch wirklich Kinder und Jugendliche in den Jugendserien haben spechen lassen.

      Heute nimmt man ja selbst für Serien die sich an Kinder richten schon Sprecher Anfang 20 und lässt diese 8 Jährige Sprechen - wohl in der Hoffnung auf eine weitere Serie die über 200 Folgen und mehrere Jahrzehnte läuft um sicher zu gehen dass die auch in Folge 200 noch ähnlich klingen. Sie hören sich halt leider nur nie authentisch an.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Ich verstehe völlig, woran du dich störst, @warbird

      Andererseits würden die Produzenten das nicht so durchziehen, wenn es sich nicht gut verkaufen lassen würde - am Ende wird es ja für den Verkauf produziert.
      Der Markt dafür ist da, also wird er beackert.

      Dass die Label längerfristig planen und besetzen finde ich übrigens sehr gut! Das zeigt Vertrauen ins eigene Produkt und in die eigene Formel.
      Ist mir viel lieber als halbgare Ex-und-Hopp-Versuche, die schneller enden als man sich die Namen der Hauptdarsteller merken konnte...

      warbird schrieb:

      Ich bin da nur froh, dass die Label in meiner Jugend auch wirklich Kinder und Jugendliche in den Jugendserien haben spechen lassen.

      Ja, stimmt. Waren aber andere Zeiten.
      Zum Glück gibt es noch Radio :)

      Im BR gibt es ja bsw. Fröschl und Flo.

      Knackig kurze Kinderdetektiv Folgen und das klingt mit den echt Jugendlichen Sprechern sowas von genial und echt, da kann ich mir dann so Serien wie TKKG Junior oder die??? Kids einfach nicht mehr antun.

      Warum sind TKKG und die??? Heute so beliebt? Doch nicht wegen der späten Folgen sondern wegen der frühen als die noch wirklich jugendlich waren. Irgendwie bezweifle ich, dass dass das auch geklappt hätte wenn die schon bei Folge 1 25 Jahre alt gewesen wären und ihre Stimmen verstellt hätten.
      Ja klar, die Geschichten waren auch besser und HGF war genial aber die echten Stimmen gehörten da finde ich auch dazu
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.