Scoring (Audible Original Hörspiel)

      Man findet leider gar nichts, wenn man den Autor googelt. Könnte sich aber um Drehbuchautor Philip Koch handeln, der auch Tribes of Europa für Netflix gemacht hat.

      Story klingt ganz gut aber mich nervt irgendwie, dass wieder mal eine Journalistin die Hauptperson ist. Das ist gefühlt bei Audible ständig der Fall. Auris und Ghostbox fallen mir da sofort ein...
      Tja, die Wahl der Hauptperson kommt wohl daher, dass inzwischen alle Detektive, Kindergruppen, Rentneromas, Polizisten und Pastoren bis auf den letzten Tropfen ausgepresst wurden.
      Da bleiben nicht mehr viele Berufsgruppen, denen man ein ernsthaftes Interesse an Kriminalfällen abnehmen würde. Gerichtsmediziner fallen in eine ähnliche Kategorie. ;)
      Außerdem braucht man ja jemanden, der 1 und 1 zusammenzählen kann, weiß, wo er schnell Infos herbekommt und der/die ein großes Netzwerk hat mit Experten zu möglichst jedem Thema.

      Mr. Vandyke schrieb:

      Ich habe nur die Hörprobe gehört. Aber warum spricht Luise Helm wie die Windows-Sprachausgabe? Das klingt so wahnsinnig schlecht. Haben die Macher echt gedacht, dass das eine gute Idee ist?

      Mittagshoerer schrieb:

      Die Story ist insgesamt als Rückblick gemacht, die ein Computer erzählt, deshalb spricht sie so. Es ist auf jeden Fall keine gute Idee


      So gern ich Helms Stimme höre, aber das ist in der Tat schade.

      Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!


      Da ich gerade mit Grippesymptomen flach liege und nicht rausgehen sollte, bis das Ergebnis meines PCR Tests da ist, habe ich das Ding mal durchgehört. Denn das geht sehr gut am Stück. Mehr als ein durchschnittlich schafft das Hörspiel bei mir nicht. Thema ganz cool und vielleicht bin ich einfach zu verwöhnt von guten Audible-Produktionen, aber irgendwie konnte es mich nicht fesseln. Mehr zu schreiben, ohne zu spoilern, ist schwierig.
      Ich warte auch erst einmal ab ob sich bis zum 23.Mai nicht ein anderes für mich besseres AUDIBLE Hörspiel auftut. Wenn dies nicht der Fall ist, dann werde ich da reinhören!

      @Mittagshoerer Gute Besserung!!!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Finde das es eines der wenigen Hörspiele ist, das das derzeite hohe Niveau von Audible nicht wiederspiegelt und wenn es dann mal kurz spannend wird, reißt die total monotone Erzählerin den Stimmungsfaden ab.
      Hier kann man bestimmt etwas "besseres§ für sein Guthaben erhalten (Schade). Die Story an sich hätte potenzial gehabt an der Umsetzung scheiert es.
      Ich habe mir heute dieses Hörspiel auch geholt. Jetzt muss ich nur mal zum Hören kommen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Gestern bin ich gestartet. Die blecherne und künstlich klingenden Erzähler stören mich schon mal nicht. Ich brauchte nur etwas Zeit mich in die Geschichte hinein zu versetzen. Es ist auf jeden Fall ein sehr aktuelles Thema bzw. ein Thema, dass noch sehr akut werden könnte.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich bin jetzt wohl bei der Hälfte angelangt. Folge 5. Die Geschichte erinnert an Instagram, Facebook, TokTok, Amazon, Alexa und Co, geht dabei weitere Schritte in die Zukunft. Ich musste auch einige Male an Ghostbox denken. Auch bezüglich der Sprecherwahl, weil man in beiden Serien auf gleiche Sprecher trifft. Ich finde die Story bis dato gut. Gut weil ich im Normalfall nicht so an Themen wie „Datenschutz“, „Internet“ und „Facebook“ interessiert bin. Ich mache da schon im realen Leben eher einen Bogen drum rum. Geht bei einem Hörspiel natürlich nicht. Und doch, das Thema kann durchaus fesseln wenn Fiktion und ein wenig Realität zusammen treffen. Schauen wir mal wie es zu Ende geht!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Noch 2 1/2 Stunden zu hören. Diese Woche werde ich fertig sein. :D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe heute fertig gehört. Es ist eine klassische 1.Staffel. Es hört nämlich für meinen Geschmack mitten drunter auf. So einen echten Staffel-Abschluss sehe ich nicht. Wie hat es mir jetzt gefallen? Einerseits war es spannend in solche Zukunfts- und Social Media-Themen reinzuhören. Man braucht kein Prophet sein, dass sich die Welt in diese Richtung hinbewegt. Von daher müsste das Hörspiel eigentlich für alle die sein, die sich für ein „freies Internet“ einsetzen, die Argwohn gegen ALEXA & Amazon haben, die Instagram, WhatsApp oder Facebook skeptisch gegenüberstehen und für alle, die SF-Hörspiele lieben. Und für alle denen Ghostbox sehr gut gefallen hat. Das sind wir schon hier mal angedeutet, die ich persönlich jetzt nicht so prickelnd finde. Von daher ja war es ein netter Blick über meinen Geschmackstellerrand. Und Ja ich fand es gut, bis auf das nicht so richtig zufriedenstellende Ende. Aber ein absolutes Highlight war es alleine schon auf Grund der Themebauswahl nicht, Nein.

      Aber ich würde insgesamt auf keinen Fall von einer durchschnittlichen Produktion sprechen. Keineswegs. Denn alleine wenn man sich ansieht was für großartige Sprecher am Werk waren und wie viele davon im Einsatz sind, dann würde ich es sogar als absolutes Premiumhörspiel & Blockbuster bezeichnen. Und ein weiterer Farbtupfer in der vielfältigen AUDIBLE-Hörspielauswahl. Aber es war halt eine Farbe, die nicht ganz meinem Geschmack entspricht, die aber trotzdem nett anzusehen ist.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#