Infos & News von Marcus Meisenberg - Aus dem Leben eines (nebenberuflichen) Autors

      Infos & News von Marcus Meisenberg - Aus dem Leben eines (nebenberuflichen) Autors

      Mit @Marcus Meisenberg haben wir hier ja einen weiteren sehr engagierten Autoren von Hörspielskripten in unseren Reihen. Da ist es nur recht und billig Marcus hier einen eigenen Themenbereich zu widmen wo wir ihn einerseits mit Fragen Löchern können #piks# und andererseits er uns mit Insiderinfos und News rund um seine Arbeit auf dem Laufenden halten kann #buch# #pckaffee#

      Ich starte mal mit ein paar Fragen an @Marcus Meisenberg:

      An wie vielen Produktionen bist Du mittlerweile beteiligt gewesen?

      An was arbeitest Du aktuell?

      Wie viele Geschichten, die noch nicht veröffentlicht wurden, hast Du noch in der Schublade?

      Was sind Deine Lieblingsthemen und Dein Lieblingsgenre?

      Welche Ziele möchtest Du als Autor noch verwirklichen?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Mit <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/2994-Marcus-Meisenberg/">@Marcus Meisenberg</a> haben wir hier ja einen weiteren sehr engagierten Autoren von Hörspielskripten in unseren Reihen. Da ist es nur recht und billig Marcus hier einen eigenen Themenbereich zu widmen wo wir ihn einerseits mit Fragen Löchern können <img src="https://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/piks.gif" alt="#piks#" />…


      Ups, damit habe ich jetzt gar nicht gerechnet. Gut, dann will ich mal schauen, dass ich alles adäquat beantworten kann.

      An wie vielen Produktionen bist Du mittlerweile beteiligt gewesen?


      Da musste ich mit Hilfe meine Webseite mal selber kurz zählen:

      Hörspiele bei Pandoras Play
      * Utopia (Mystery/Science Fiction), Serie, (5 veröffentlicht, 8 fehlen noch)
      * Der irische Tod (Horror/Grusel), Einzelhörspiel, (veröffentlicht)
      * Die Voodoo-Verschwörung (Mystery), Einzelhörspiel (wird noch veröffentlicht)

      Hörspiele/Hörbücher bei Hermann Audiobooks
      * Die Alte und der Kommissar (Krimi), Serie, (2 veröfdentlicht, 3 in Produktion)
      * Holmes & Watson Mysterys (Mystery), Einzelne Episoden einer Serie, (9 veröffentlicht, 6 in Produktion)
      * Lefèvre & Murphy (Detektiv), Serie, (2 in Produktion, ein 3. Skript ist in Vorbereitung)
      * Krimis von der Küste (Krimi), Serie, (5 veröffentlicht, 1 in Produktion)
      * Schatten aus der Dunkelheit, (Horror), Serie, (4 veröffentlicht, 1 in Produktion)
      * Mit Stil & Sexappel (Agenten), Serie, (2 veröffentlich, 1 in Produktion)
      * Welt am Abgrund (Utopie), Serie, 2 veröffentlicht, 1 in Produktion)
      * Neue Welten (Science Fiction), Serie, (3 in Produktion)
      * Margret Rutherford (Detektiv), Einzelne Episoden einer Serie, (1 in Produktion)

      Hörspiele bei Highscore/Maritim
      * Pater Brown (Krimi), Einzelne Episoden einer Serie, (5 in Produktion)
      * Mimi Rutherfurt (Krimi), Einzelne Episoden einer Serie (1 in P*roduktion)

      Somit war ich bisher in Summe bei 14 Serien/Reihen beteiligt. In Summe wären das 64 Hörspiele (30 veröffentlicht und 34 in Produktion) - sofern ich mich nicht verzählt habe.

      An was arbeitest Du aktuell?


      Im Moment bin ich an eingen Holmes & Watson Mystery Fällen dran. Ich denke ich auch gerade über den Inhalt eines dritten Teils von "Lefèvre & Murphy" nach.

      Wie viele Geschichten, die noch nicht veröffentlicht wurden, hast Du noch in der Schublade?


      Wie oben bereits erwähnt, befinden sich 34 Hörspiel noch in Produktion. Dabei habe ich die Kinderhörspielreihe (mit der eigentlich alles angefangen hat) allerdings unerwähnt gelassen. Aber die befindet sich noch in Vorproduktion bei Carsten Hermann. Da kämen dann noch einmal 5 Hörspiele dazu.

      Was sind Deine Lieblingsthemen und Dein Lieblingsgenre?


      Das mit dem Lieblingsgenre ist einfach - Science Fiction.
      Das mit dem Lieblingsthema ist schwieriger - gern baue ich mal Gesellschaftskritik mit in meine Hörspiele ein. Aber meist nicht so aufdringlich, dass es wie ein erhobener Zeigefinger rüberkommt.

      Welche Ziele möchtest Du als Autor noch verwirklichen?


      Ich würde gern noch einen zweiten Roman mit meine Co-Autorin zu Ende schreiben (Corona verzögert das gerade heftig). Vielleicht auch mal einen Roman ganz alleine verfassen. Letzteres darf aber gern noch warten, bis ich in Rente bin ;)
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---
      #danke# für die rasche Beantwortung. Wäre toll wenn Du Deinen thread hier ab und an mit NEWS fütterst.

      Eines muss ich jetzt aber schon noch fragen:

      ​"Lefèvre & Murphy"


      Darfst bzw. kannst Du nur kurzen anreißen um was es bei dieser Serie handelt und welches Genre es sein wird? Krimi?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Bzgl. Lefèvre & Murphy:

      Dazu hatte Carsten Hermann in Facebook schon mal hier und da ein Info fallen lassen (siehe u.a. auch hier: lauschohr.de/hoerspiele/lefevre-murphy/).

      Aber soviel kann ich auch hier verraten. Es ist eine Detektivreihe. Louis Lefèvre ist ein französischer Privatdetektiv der in ganz Europa arbeitet - auch in der Serie. In Rom lernt er die ehemalige Callcenter-Mitarbeiterin Willow Murphy kennen. Gemeinsam geraten sie durch Zufall in einen Mordfall. Da man sie nicht aus dem Land lassen will, beginnen sie gemeinsam und auf eigene Faust zu ermitteln.

      Das ist sozusagen der Startschuss des Zweiergespanns. Die Serie ist in der Gegenwart angesiedelt und spielt mit der Unterschiedlichkeit der beiden Hauptcharaktere. Teil 1 spielt in Rom. Teil 2 in London und Teil 3 wird vermutlich in Berlin spielen. Jeder Teil wird einen etwas seltsam anmutenden Titel tragen.
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---

      Aus dem Leben eines (nebenberuflichen) Autors

      Beim Schreiben eines Romans gibt es einen Leitsatz aus dem Englischen, an den man sich tunlichst halten sollte. Er lautet „Show - don’t tell!“ Soll heißen, lass die Charaktere aktiv handeln und nicht nur davon erzählen. Ähnliches gilt auf für Hörspiele. Man kann eine Figur natürlich sagen lassen „Ich gehe jetzt die Treppe rauf“ - das wäre aber ziemlich unnatürlich, schließlich kommentiert niemand permanent sein Handeln. Stattdessen muss durch den Kontext und natürlich die Geräusche klarwerden, dass gerade die Treppe nach oben bestiegen wird.

      Warum erzähle ich das alles? Carsten Hermann gab mir vor kurzem den Auftrag, ein englisches Buch (also in Originalsprache) in ein deutsches Hörspiel umzusetzen. Und nein, ich werde hier noch nichts über den/die AutorIn verraten oder den Titel nennen. Dieses Buch war das Erstlingswerk des/der Verfassers/Verfasserin und stammte noch dazu aus einer gänzlich anderen Zeit. Insbesondere Ersteres merkt man dem Buch auch an, denn das Prinzip von „Show - dont tell“ wurde dabei wenig beachtet.

      Entsprechend war das Ganze eine Herausforderung. Die Geschichte musste wiedererkennbar bleiben, der passive Erzählstil irgendwie aktiviert werden und das Ganze sollte dabei spannend werden – knifflige Kiste. Hat mich auch ordentlich Zeit gekostet. Aber nun ist das Skript fertig. Und wenn es dann mal von Carsten Hermann offiziell angekündigt wird, bin ich mal gespannt, wie es bei euch ankommt.
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marcus Meisenberg“ ()

      Davon ab, dieses Prinzip von „Show - dont talk“ trifft doch vor allem auf Hörspiele, aber weniger auf Romane zu, oder? Und bei Hörspielen würde ich dieses „Show“ durch ein „Hear“ ersetzen, sprich viele Erklärungen kann man in einem Hörspiel durch eine entsprechende Geräuschkulisse vermeiden bzw. „hörbar“ machen. Das wiederum ist dann ja mehr was für den Regisseur bzw. denjenigen der die Abmischung macht und weniger für die Person, die das Dialogregiebuch schreibt. Wenngleich diese dann halt darauf verweisen sollte dass jetzt Geräusche und Schritte auf einer Stiege gehört werden müssen.

      Überhaupt ein sehr spannendes Thema in wie fern der Autor des Dialogregiebuches hier für die Geräuschkulisse verantwortlich ist und bestimmt wie, was und welche Geräusche zum Einsatz kommen. Wäre schön wenn Du da Deine Herangehensweise in diesem Zusammenhang erläutern könntest #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      “tell“ ist richtig, danke - habs korrigiert.

      Aber tatsächlich kommt es aus dem Umfeld der Romane.
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---
      Zum Thema Geräusche bzw. Regieanweisungen: Ich weiß natürlich nicht wie es andere Autoren halten, aber in meinen Skripten gebe ich recht genau an, wie ich mir etwas vorstelle. Das ist aber nicht dogmatisch einzuhalten. Denn der Experte am Schnitt hat vielleicht noch eine viel bessere Idee. Aber durch meine Vorgabe weiß man zumindest, in welche Richtung ich gedacht habe.
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---
      So, das Jahr 2021 nähert sich seinen feierlichen Höhepunkten und ich blicke mal vor und zurück:
      1. Mein Skript-Output im Jahr 2021 war bisher einer der höchsten - hoffen wir, dass nicht nur die Quantität stimmt(e) ;)
      2. Ich durfte eine neue Serie ins Leben rufen "Neu Welten", was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Natürlich freue ich mich auch, dass sie so gut bei euch ankommt. Danke, nicht zuletzt, auch an Carsten Hermann.
      3. Ein paar Klassiker durfte ich mir vornehmen, was wiederum eine ganz besondere Herausforderung war - Details dazu wird aber Carsten Hermann beizeiten noch bekanntgeben.
      4. In diesem Forum habe ich mich ein wenig getummelt, was immer anregend ist, und ab und zu sogar zu neuen Ideen führt - Dank an euch!
      5. Und so einiges mehr, was mir gerade nicht einfällt.


      2022 - was weiß ich schon:
      • Bereits Teil 9 von "Neue Welten" befindet sich in Arbeit und wird 2022 erscheinen.
      • Angeregt durch ein anderes Forum werde ich mir nach dem Skript von NW9 die Holmes & Watson Mysterys Geschichte "Die Riesenratte von Sumatra" vornehmen.
      • Auch steht "Neue Welten - Teil 4" noch auf der Agenda.
      • Darüber hinaus bin ich auf das Erscheinen der Detektivserie "Levèfre & Murphy" gespannt.
      • Und dann wäre da noch Graf Degen Adelbert von Giselher - mein Erstlingswerk für Kinder - welches, so hoffe ich, 2022 das Licht der Welt erblicken darf
      • ... und vieles mehr - sofern mich nicht der Blitz trifft


      In diesem Sinne - euch allen frohe Weihnachen und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

      #w-tanz#
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---
      Lieber Marcus, vielen Dank! Ich habe Deinen Beitrag in den Autorenbereich verschieben. Dort hast Du bereits einen eigenen thread, der gefüllt werden möchte #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Dann will ich mal was Aktuelles berichten:

      Das fertige Skript für "Neue Welten - Teil 9" habe ich an Hermann Audiobooks ausgeliefert. Daher widme ich mich nun wieder einem Holmes & Watson Mystery. Durch die Aufregung in einem anderen Forum, wird es "Die Ratte von Sumatra" werden. Erwähnt wird der überdimensionale Nager hier einmal: "Sherlock Holmes - Gefährliche Mission" angeschaut. Relevant für die Riesenratte wird es zwischen den Minuten 52:25 und 55:57. Viel Inhalt erfährt man jedoch nicht.
      “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.” – Erich Kästner / “Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.” – Jorge Bucay
      --- www.wortwelten.info ---