Wenn Hörspiele zornig machen...

      Wenn Hörspiele zornig machen...

      Hörspiele sorgen ja im besten Falle für viel Emotion beim Hörer. Habt ihr es schon mal erlebt, dass euch ein Hörspiel so richtig wütend gemacht hat?

      Wenn Ja bei welchem Ereignis und/oder Hörspiel ist das passiert? Und wie hat sich dies geäußert?

      Wenn Nein, können Hörspiel eventuell gar nicht solche negativen Gefühle und Emotionen auslösen?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich kann mich nur an ein Ereignis erinnern wo ich Wut beim Hören eines Hörspiele empfand.

      Und zwar bei SEVEN Folge 1, angefixt durch die sehr blumigen Lobeshymnen mit denen das Hörspiel sich selbst beworben hatte, ging ich voller Erwartung und Vorfreude ran... Und wurde über weite Strecken enttäuscht und teilweise wütend über die "unrealistische" Handlung und Dialoge.
      (Ab Folge 3 gefiel es mir dann aber ganz gut).

      Das war das einzige Mal, sonst empfinde ich bei Hörspielen meistens Freude, und wenn es Mal ein langweiliges ist, nur Gleichgültigkeit so das ich es ausmache.

      Ich denke Mal das es schon sehr schwer ist bei einem geliebten Hobby negative Emotionen zu empfinden.
      Ich kann mich auch nicht dran erinnern, dass ein Hörspiel mich mal in irgendeiner Weise wütend oder zornig gemacht hätte. Enttäuscht wohl eher, wenn z. B. die neue Folge einer Reihe/Serie nicht so toll ist, wie erwartet. Aber das hake ich dann einfach gleichgültig ab und ärgere mich da nicht weiter drüber. Bei den drei ??? passiert das ja sehr häufig, also nichts neues.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      Das Phänomen, dass Hörspiele mich „wütend“ und „zornig“ machen, ist wirklich seltener Natur. Wenn dann sind es eher Begleitumstände, wie ein Bandsalat einer Kassette, ein verloren gegangenes Hörspiel, eine kaputte Hülle oder eine zerkratzte CD. Eine Geschichte, die mich regelrecht zornig gemacht hat, fällt mir so spontan nicht ein. Es mag aber durchaus der Fall sein, dass gewisse Charaktere so unsympathisch auftreten, dass man sie nicht mag und dass man dann eine regelrechte Antipathie gegen die Figur entwickelt. Da gäbe es schon die eine oder andere Figur zu nennen. Aber dies beschränkt sich dann nur auf die Figur aber nicht auf das gesamte Hörspiel. Wenn ich Manfred Lehmann als Dupin farblos und gelangweilt seinen Text herunter lesen höre dann werde ich zugegebenermaßen auch „unrund“. Oder wenn ich denke welch großartige Hörsturzgruselserienfolgen uns noch erwartet hätte. Oder wenn ich an Burns denke. Aber zumeist ist dies nur ein kurzer Anflug von Unwohlsein. Mehr nicht.

      Im Grunde wäre es doch für ein Hörspiel ein Ritterschlag, wenn es so aufwühlt und so von einem Besitz ergreift, dass man nach dem Hören zornig ist. Ist mir aber so weit ich mich noch erinnern kann, nicht passiert.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Können Euch Hörspiele zornig machen? 5
      1.  
        Nein (2) 40%
      2.  
        Ja, aber das ist eher selten der Fall (2) 40%
      3.  
        Nur in absoluten Ausnahmefällen (1) 20%
      4.  
        Ja, unbedingt (0) 0%
      5.  
        Sonstiges siehe Posting (0) 0%
      Ich hänge mal eine Umfrage an. Vielleicht möchte aber noch jemand was zu diesem Thema schreiben ^^
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wut oder Zorn - wenn überhaupt spüre ich das eher bei bestimmten Szenen im Hörspiel, die aber mit dem Inhalt und nicht mit der Machart zu tun haben. Zum Beispiel Vergewaltigungsszenen finde ich ganz schlimm und die machen mich auch innerlich wütend. Aber das sollen sie auch, genau dieses Gefühl auslösen.