Die Flutlicht-Romantiker (Fussballpodcast)

      Ich meine mehr Dialog zu einem festen Thema wo einer dem anderen „den Ball zu spielt“ anstatt einem „Frage und Antwort Spiel“ zwischen euch beiden. Wenn ihr einen Gast habt, dann natürlich Fragen stellen, aber ihr beide seid ja quasi gleichberechtigte Podcaster. Zum Kennen lernen war das bis jetzt schon Ok, aber jetzt würde ich es nicht mehr zwischen euch beiden so machen. Drauf los quatschen, aber schon zu fix vorgegebenen Themen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Nach einer kurzen Einleitung den vergangen Spieltag besprechen und eine Vorschau auf den nächsten geben. Strittige Entscheidungen diskutieren, Schwalben, Karten, etc. dann ein paar Transfergerüchte, etc. Kuriose und interssante Statistiken sind immer lustig.
      CL und EL und dann vielleicht noch ein paar interessante Spiele aus den Top Ligen. Vielleicht auch mal eine interessante Mannschaft aus einer der Top Ligen vorstellen die gerade die Liga aufmischt.

      Es muss nicht immer zu 100% gleich sein, wenn der Hörer weiß was einen "grob" erwartet ist das in Ordnung.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley
      Wie ich noch kenne, werde ichbezogen wieder einer der Ersten sein, der hört, obwohl ich da gar nicht so oft hören wollte. ;D Feedback folgt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe heute Vormittag den Podcast gehört. Jetzt weiß ich wie @Schulzi die Eckbälle tritt und welches Bier zu einem Fußballspiel gehört. ;D Es war wieder sehr nett zum anhören. Aber ich muss auch zugeben, würde ich Dich jetzt nicht kennen, ich würde wohl nicht hören. Nicht weil es mir nicht gefällt, aber für mich als Fußballfan aus einem anderen Land gibt es da zu wenig dass mich angeht. Gefallen hat mir dass sich Marcel mal durchgesetzt hat und Dich auch was gefragt hat. Das ist ja bei Dir gar nicht so einfach ;) So war es diesmal mehr eine nette Gesprächsrunde zwischen zwei Fußballfans. So mag ich es lieber als wenn man Du nur Marcel interviewst, der zwar ein wirklich sehr sympathischer Mensch ist und auch ein toller regionaler Fußballspieler mit Fachkenntnissen, aber er ist jetzt kein über alle Grenzen bekannter Fußballer, wo man wirklich alles gern über ihn wissen möchte.

      Also nur weiter so, trotzdem ich immer schrieb ich werde da nicht dran bleiben, hast Du mich jetzt so weit dass ich Dich schon öfters als fast alle anderen Fussballpodcasts eines Anbieters gehört habe. Ein Jingle wäre nicht schlecht. Und manchmal würde ich doch das eine oder andere „schneiden“.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      @markus G. Vielen lieben Dank wir fuehlen uns geehrt.:] Bildungsauftrag erfuellt mit der BierFrage :) wuerde dich es denn mehr interessieren wenn wir auch mal die Auslaendischen Ligen besprechen wuerden? Naja durchsetzen muesste Marcel sich nicht ich muesse ihn viel mehr motivieren sich fragen auszudenken .. . :) :) Am Dienstag wird Folge 4 mit einem Telefongast aufgezeichnet und der Jingle ist bei @Telliminator in Arbeit..


      .
      Ausländische Ligen wären interessant. Aber wie schon mal geschrieben, ich fände ein Hauptthema für jeden Podcast spannender als sich von einer Frage zur Nächste zu hangeln.

      Hier könnte man sich einen Verein aus der Bundesliga raus picken und ihn näher beleuchten. Oder etwas, dass hier schon mal gestreift habt, nämlich die „Die Macht der Fußballfans“, siehe England, siehe Schalke, siehe auch Österreich, wo mir einige Beispiele einfielen. Oder jetzt natürlich sehr aktuell „Die Fußball-EM“. Da gäbe es einige Themenkomplexe, die ich sehr spannend und interessant fände und die etwas „breiter“ aufgestellt sind als eure bisherigen sehr persönlichen Gespräche.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe den ersten Gast angehört. War ganz kurzweilig. Diesmal habt ihr euch die Rollen gut aufgeteilt. Ihr beide hattet Fragen. Euer Gast war sehr sympathisch, war sehr auskunftsfreudig, Ausnahme wie viel er verdient ;) , und es ist durchaus interessant einmal jemand zu hören, der auf einem Sportplatz arbeitet. Ich kenne selbst jemanden der eine Ausbildung zum „Greenkeeper“ gemacht hat, bei RAPID WIEN, da habe ich schon einiges über das Greenkeeperdasein erfahren. Die Idee mit dem Spiel am Ende fand ich ganz witzig! Auch die Fragen waren gut gewählt.

      Es war kurzweilig, für meinen Geschmack nach wie vor zu viele regional begrenzte Themen, was nach wie vor fehlt, ist der Jingle, wobei der Start udieser Sendung diesmal besser alles abgerundet hat als bisher. Es fehlte mir persönlich aber auch hier die Verabschiedung von den Podcasthörern. Trotzdem Musik zu Beginn und am Ende wäre wirklich wirklich wichtig. Als Kennzeichen und Wiedererkennungsmerkmal.

      Ich fand zum Beispiel die Antwort auf die Frage Warum diese Abneigung gegen den HSV sehr interessant. Da der HSV den wohl größten österreichischen Trainer Ernst Happel in den 80igern als Chef hatte, später mit Kurt Jara einen weiteren österreichischen Trainer hatte, spielt dieser Klub in meinem persönlichen Ranking deutscher Vereine doch eine deutlich größere Rolle als manch anderer deutscher Verein. Aber ich kenne dass natürlich dass es regional bedingte Hasslieben zu Vereinen gibt. So ist Rapid Wien für mich als Austria Wien Anhänger auch ein rotes Tuch. Trotzdem braucht es meiner Meinung nach solche Rivalitäten.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Lieb zu fragen hat mir meine Mutter beigebracht ist doch Normal @markus G. Danke fuers Feedback.

      Das Frage/Antwort Spiel ist Tatsaechlich mal die Idee von Marcel gewesen. :) Ausserdem war ich meiner Meinung nach zu weit vom Mirko weg.oder?


      Habe auch schon paar Jingle-Vorschlaege von @Telliminator bekommen die haben aber Schmelle nicht gefallen und so richtig hat er sich auch noch nicht geauessert obwohl er Gerauesche bzw Kommentare drin habe will..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schulzi“ ()