Was macht eigentlich ...?

      Was macht eigentlich ...?

      Im Thread "Gerüchte der Hörspielwelt" fiel in einem Post von H.P. Göldner der Name Thomas Nedballa. Daraufhin stellte sich mir sofort die Frage, ja was macht er eigentlich mittlerweile.
      Mir ist er auch noch ein Begriff in der Hörspielwelt und durch die VÖ seines Preiskataloges wurde mein Sammelfieber Ende 1999/Anfang 2000 nochmals zusätzlich angefeuert. Ich glaube insgesamt gab es drei Ausgaben zum Preiskatalog und da das Internet noch relativ wenig Infos zu Hörspielen bereit hielt, war dieser Katalog ein häufiges Nachschlagewerk für mich.
      2002 erschien dann der letzte Katalog und seitdem ist Thomas Nedballa für meine Begriffe in der Versenkung verschwunden. Irgendwo habe ich dann mal gelesen, dass doch nochmal eine Hörspielpreiskatalog geplant war, den es aber dann doch nicht mehr gab.

      Daher meine Frage: Was macht eigentlich Herr Nedballa?
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.
      Eine sehr gute Frage! Ich habe seinen Preiskatalog geliebt. Alleine schon weil man damit ein wenig in die große weite Hörspielwelt blicken durfte. Und man sah dass man zwar 1000 Hörspiele im Regal hatte, es aber noch 100x so viel wirklich gab. Die Preisangaben habe ich immer mehr so als Gimmick gesehen und zu schauen was denn meine Sammlung wert sein könnte. Mark Dorian war damals glaube ich der teuerste Brocken im Katalog. Den hatte ich in den 90igern in einer Wühlkiste für ein paar Schilling mitgenommen und mich natürlich gefreut, dass er jetzt ein paar hundert DM wert sein soll :D

      @HP. Göldner sollte Kontakt (gehabt) haben.

      Klasse thread! Ich hätte zwar schwören können, dass wir den schon mal hatten, hab aber nix gefunden. Auf jeden Fall ein thread den ich sehr gerne mit weiteren Fragen nach Personen, Labels oder Verlage verwenden werde :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ja durch diesen Preiskatalog bin ich endlich mal über den Europa Äquator getreten und er hat mir einen völlig neuen Eindruck von der Hörspielwelt verschafft. Die aufgerührten Preise waren schon sehr amüsant, aber dummerweise merkte ich auf Trödelmärkten, dass diesen Katalog wohl auch viele andere gesehen haben und die Preise sind rasant angezogen. Damals habe ich mich immer gefragt wie diese Preisermittlung zu Stande kam.

      Aber dank Europa und Maritim kam man teilweise wieder in den Genuss von vergriffenen und überteuerten Hörspielen.

      Interessant fand ich auch die Anmerkung von HP. Göldner, dass Thomas Nedballa auch dran war, die van Dusen Hörspiele zu veröffentlichen. Was hat er sonst so gemacht. War er nicht auch jemand der eine riesen Hörspielsammlung sein eigen nannte. Ist leider doch schon alles sehr lange her, aber aus meiner Erinnerung heraus meine ich auch gelesen zu haben, das er vermutlich damals über einer der größten Hörspielsammlung verfügen sollte. Kann das jemand bestätigen?

      @Markus G. Ich würde mich sehr freuen wenn wir in diesem Thread weiter der Frage nachgehen: Was macht eigentlich ...? Ein paar Namen, Labels etc. habe ich auch schon im Kopf, wo es mich sehr interessieren würde. Und vielleicht gibt es dabei die ein oder andere schöne Überraschung. :)
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.

      Markus G. schrieb:

      Klasse thread!

      Stimmt ... eine gute Idee mal über den einen oder anderen Wegbegleiter zu sprechen der (scheinbar) spurlos verschwunden ist #daumenhoch# ...

      Angel 74 schrieb:

      Daraufhin stellte sich mir sofort die Frage, ja was macht er eigentlich mittlerweile.

      Markus G. schrieb:

      @HP. Göldner sollte Kontakt (gehabt) haben.

      Vorweg: ich weiß es nicht #schwitz# ...
      Wie man den Preiskatalogen entnehmen kann, siedelte er irgendwann im Jahr 2003/2004 von Bonn nach Nordenham um. Ich hatte in den Folgejahren noch mal mit Ihm telefoniert und weiß daher das es familiäre Veränderungen gab #dreiaffen# ...

      Angel 74 schrieb:

      Ist leider doch schon alles sehr lange her, aber aus meiner Erinnerung heraus meine ich auch gelesen zu haben, das er vermutlich damals über einer der größten Hörspielsammlung verfügen sollte.

      Das weiß ich tatsächlich auch nicht. Ich hatte oft mit ihm telefoniert bzw. eMails geschrieben, und ihn auch mal für die HÖRSPIEL-BOX interviewt (siehe unten), aber das hat er nie erwähnt - klar, er hatte eine Sammlung, aber das sie außergewöhnlich groß gewesen wäre, das nicht. Er hatte eine Laden, der sich u.a. auf Hörspiele und Teddys (das Metier seiner Frau) spezialisiert hatte, und den Wunderland-Verlag #gruebel# ...

      Hier noch das erwähnte Interview: hoerspiel-box.de/hoerspiel-box…rview/thomas_nedballa.htm
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Folge mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      @HP. Göldner Wow, tolles Interview mit Thomas Nedballa und für mich tolle Infos die ich nie mitbekommen habe. Sehr spannend fand ich, dass Herr Nedballa mit Ron Kelly bereits Klassiker wieder veröffentlicht hat. Das war mir gar nicht bewusst und noch spannender fand ich die Aussage, dass er auch an "Feuermähne" dran war. Mensch, diese Serie wünsche ich mir schon ewig las CD Version (zumindest seit dem ich einige Folgen gehört habe). Sehr schade das die Lizenzkosten so hoch waren.

      Auch spannend zu lesen, dass er in den 1990er schon an eine Hörspielmesse geplant hat und es konkrete Pläne zum Ablauf gab. Also ist er eigentlich derjenige welcher die Idee dazu geboren hat.

      Klasse! :thumbsup:
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.
      … LPL-Records bzw. der Mann dahinter, nämlich Lars Peter Lueg? Er war für mich maßgeblich am seinerzeitigen Erfolg an O23 oder Jack Slaughter verantwortlich. Wird es aus dieser Ecke jemals wieder mal Hörspiele geben? Oder habe ich seine späteren und aktuellen Werke schlichtweg übersehen/überhört?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      #danke# Irgendwie traurig, dass so geniale Hörspielmacher wie Lars Peter Lueg, Mario Cuneo, Marco Göllner, Dennis Rohling oder Volker Sassenberg ihr Heil und ihre Berufung (zum Teil) ganz woanders suchen. Was uns da an tollen Hörspielen verloren geht :(
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ja um ihn ist es sehr ruhig geworden. Kein Gabriel Burns und kein Point Whitmark in Sicht. Echt schade. Wo genau liegt eigentlich das Problem, dass es mit den beiden Hörspielserien nicht weitergeht. Gibt es hier rechtliche Streitigkeiten.
      Habe das Ganze nicht mehr so nachverfolgt, weil ich doch irgendwann resigniert habe und mich anderen Hörspielen zugewandt habe.
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.
      Wobei Point Whitmark ja einen wunderbaren Abschluss bekam. So etwas würde ich mir für Burns wünschen. Und dazu alle Folgen im Stream zum bequemen nachhören. Da wäre Sassenberg dringend beraten diese Folgen endlich in den Stream zu stellen. Mit jedem Tag ohne verliert der gute Mann Geld. Aber es scheint so wie es @Flori1981 schreibt, er hat keine Lust auf Hörspiele. Da hat er uns und @DerPoldi damals im Interview einen B(urns)ären aufgebunden.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich glaube Burns ist nur Burns wenn Sassenberg mitmischt. Ich finde er hat es dann mit Gloge (?) auch ohne Weber gut hingebracht, aber natürlich Sassenberg/Weber waren ein geniales Gespann.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich hatte da keine Schwierigkeiten, habe aber am Stück gehört. Da konnte man schon folgen. Aber so geniale Einzelfolgen wie Nebelsee haben mir aber gefehlt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#