Eure Meinung zu MP3-CDs

      Gianni schrieb:

      Ich für meinen Teil kaufe für meine lieblings Serien nur die CDs die ich dann aber in mp3 umwandele.
      Jeden Abend packe ich meinen MP3 Player mit Hörspielen voll die schon in MP3 umgewandelt sind um mir dann des abends gemütlich anzuhören. Aber die…


      Wahnsinn, so eine Disziplin hätte ich gern. Bei mir staut sich das digitalisieren immer total auf. Aber dann wäre eine mp3-CD für dich besonders praktisch oder? Einfach von der CD runterkopieren geht deutlich schneller als dieses nervige umwandeln...

      Heinz Marquardt schrieb:

      ...dass bei einer selbstgebrannten MP3-CD die Lebensdauer angeblich ca. 30 Jahre oder weniger sei.

      Ja, steht in dem Artikel, den ich verlinkt habe, auch so drin. Eine gepresste MP3 CD, soll dagegen aber etwa 100 Jahre halten.
      Somit lohnt sich der Aufwand der persönlich gebrannten MP3 CD eigentlich gar nicht. Dann doch einfach alles auf einen USB Stick oder eine SD Karte kopieren, alle 20 Jahre auf ein neues Gerät umkopieren und gut ist.
      Wobei ich immer noch denke, dass die Lebensdauer vom USB-Stick und SD Karte höher sein werden, wenn man die Teile nicht ständig beschreibt, sondern nur zum Lesen nimmt. Bei einer gebrannten CD kommt es hauptsächlich auf eine Lichtgeschützte und gute Lagerung an

      Mittagshoerer schrieb:

      Wahnsinn, so eine Disziplin hätte ich gern. Bei mir staut sich das digitalisieren immer total auf. Aber dann wäre eine mp3-CD für dich besonders praktisch oder? Einfach von der CD runterkopieren geht deutlich schneller als dieses nervige umwandeln...
      Sehr praktisch. Original CD im Regal stehen lassen und MP3-Cd sofort bereit anzuhören.
      Und bei fast 300 Hörspiele ist es sehr leicht das eine oder andere herauszusuchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gianni“ ()

      Also selbst gebrannte CD's halten vielleicht 10 Jahre bei optimaler Lagerung. Danach können sie schon nicht mehr einwandfrei gelesen werden.
      Diese Beobachtung ist von mir selbst, also insofern rein subjektiv.

      Auch USB-Sticks gehen schnell kaputt, umso schneller je "billiger' die Marke war. Ich denke hier z.B. an Intenso-USB-Sticks vom Penny-Regal. Hier ging mir jeder 2. Stick in weniger als 3 Jahren kaputt. Und nein, ich gehe nicht sorglos mit diesen Dingen um sondern eher sehr pfleglich und vorsichtig.
      Bei den richtig teuren USB-Sticks (z.B. SanDisk oder Transcend JetFlash) ist mir bisher noch kein einziger kaputt gegangen.

      Ich meine selbst die gepressten silbernen CD's halten keine 100 Jahre (das ist eine reine Werbelüge), leiht euch Mal Hörspiele auf Silberlingen aus der Bücherei aus und guckt Mal wieviel Lesefehler da drauf sind, auch wenn auf der Unterseite manchmal nur ganz schwache Kratzer zu erkennen sind.

      Bei MP3-CD's erkenne ich ehrlich gesagt keinen Mehrwert.

      hoerspiel schrieb:

      Zitat von Heinz Marquardt: „...dass bei einer selbstgebrannten MP3-CD die Lebensdauer angeblich ca. 30 Jahre oder weniger sei.“
      Ja, steht in dem Artikel, den ich verlinkt habe, auch so drin. Eine gepresste MP3 CD, soll dagegen aber etwa 100 Jahre…


      Ich habe zwei USB-Sticks im Kassetten-Design - die in eine Kassettenhülle packen, dazu ein schönes Cover und schon passt es ins MC-Regal :)