Das Hörspiel unter der Lupe 2020/03 - HYDE AWAY Staffel 1: Seelenschatte - EUROPA

      Das Hörspiel unter der Lupe 2020/03 - HYDE AWAY Staffel 1: Seelenschatte - EUROPA

      ACHTUNG SPOILER - ACHTUNG SPOILER - ACHTUNG SPOILER - ACHTUNG SPOILER

      Dies ist ein Thread für all diejenigen, die das Hörspiel gehört haben oder für diejenigen, die das Hörspiel noch nicht gehört haben und denen es nichts ausmacht, wenn sie Handlung, Inhalt und Auflösung erfahren!!!!

      Wer bereits gehört hat, egal ob komplett oder nur Folgen davon kann hier seine Theorien und seine Kritiken zum besten geben.

      Lasst uns starten!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Es wäre toll wenn @hoerspiel und @Mittagshoerer ihre „Spoiler“ aus dem thread hier noch einmal als Diskussionsgrundlage posten könnten und noch einmal ihr Fazit hier online stellen würden.

      Ich selbst habe erst Folge 8 hinter mich gebracht. Nach dem man den Doktor Kyle erstmals hören konnte, liegt es für mich auf der Hand, dass es sich dabei um den Psychologe Steven Roberts handeln muss. Ich habe Tobias Kluckerts Stimme erkannt. Es wäre jetzt eine Überraschung wenn er es nicht wäre ;)

      Ansonsten kann ich noch nicht so viel beitragen. Ich bin gespannt welche Rolle Hyde einnehmen wird. Irgendwie habe ich ja immer Jeckyl & Hyde vor Augen. Aber anscheinend ist es hier Roberts & Kyle...

      Sobald ich die erste Staffel fertig habe, melde ich mich wieder. Hoffe es schreiben noch mehr was dazu :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe wie im anderen thread geschrieben, heute 9 und 10 gehört. Ich fand das Ende zwar vorhersehbar aber schön rund und logisch nachvollziehbar. Zudem wurde das meiste aufgelöst.

      Die Idee hinter der Geschichte, das Kyle Roberts Leben übernommen hat und Hyde nur ein Gedankenkonstrukt in Kyles/Roberts Kopf ist, gefiel mir wirklich sehr gut. In wie fern es nun tatsächlich der Fall ist, dass Roberts gar nicht durch die Augen in die Seele seiner Patienten sehen kann, sondern er in Wahrheit selbst als Kyle der Auslöser dieser Konflikte der Menschen war und Roberts in Wahrheit nur seine eigenen Erinnerungen abruft, muss ich bei einem weiteren Hören überprüfen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man dies tatsächlich bei allen Patienten so herleiten und erklären kann. Hierzu müsste man sich wirklich jede Folge gesondert ansehen bzw. anhören.

      Das Hyde am Ende den Vorschlag macht, dass Kyle und Hyde in Zukunft weiter machen sollten und gemeinsam Fälle lösen könnten, gibt schon einen Weg für die zweite Staffel vor. Auf dieser Art und Weise stehen dem Hörer noch viele Staffeln theoretisch bevor. Dass Hyde am Ende noch das große literarische Vorbild ins Spiel bringt und meint sie könnten sich ja die Namen zu Nutze machen und eine Art Detektei mit Namen Jeckyll & Hyde aufmachen, fand ich sehr originell und ein schönes Wortspiel am Ende! :thumbup:

      Wenngleich die ersten Staffel wirklich sehr viele Frage beantwortet und der Hörer sich diesbezüglich nicht beklagen kann, gibt es doch die eine oder andere Frage, bei der ich mir bei der Antwort unsicher bin:

      Was hat es mit der „Schwester“ und deren Tochter auf sich? Sind sie einfach nur „Aufpasser“ für Roberts, die darauf schauen, dass er nicht alles aufklärt? Oder ist sie die echte Schwester vom echten Roberts und wusste gar nix von der Verschwörung? Kyle sollte ja eine plastische Operation bekommen haben, damit er als Roberts weiter leben kann. Aber warum sagt die Tochter manchmal „Daddy“ zu ihm? Warum geht es manchmal in die Richtung als wären sie verheiratet, Stichwort „altes Ehepaar“? Ist sie vielleicht die Frau von Kyle gewesen und spielt deshalb das Spiel mit?

      Weiche Rolle spielt die Psychologin, bei der er sich ausspricht? Ist sie in das Intrigantenspiel involviert oder weiß sie von nichts?

      Welche Rolle nehmen die Nachbarn ein? Er scheint ja gewaltbereit zu sein und schützt ihn. Ist er vielleicht ein Aufpasser der Firma? Aber was hat es dann mit seiner Frau und ihrem Verhältnis auf sich? Ist es doch eine normale Familie, die wirklich zufällig neben ihnen eingezogen ist? Oder ist alles nur Fassade und ein perfides Spiel. Oder ist nur der Nachbar involviert und seine Frau weiß nix davon?
      Und wie sieht es mit seiner Sprechstundenhilfe aus? Ist sie involviert? Oder hat er sich sie auch nur eingebildet? Im Grunde hat er immer nur seine früheren Opfer therapiert, aber niemals andere, oder? Waren die anderen nur eingebildet oder Erinnerungen an früher?

      Und was hat es mit den Gewaltausbrüchen von Roberts auf sich? Alles nur eingebildet, Erinnerungen oder doch tatsächlich in der Gegenwart passiert. Warum ist er so aggressiv?

      Was ist mit Sherlock, dem Hund wirklich passiert? War das Roberts?

      Was hat es mit seinem Gehirn und der angedeutete „Schaden“ im Kopf auf sich?

      Und wenn er gar nicht in die Seelen der Menschen schauen kann, wie wird er in Zukunft als Psychologe arbeiten? Ganz klassisch? Ist anzunehmen.

      Habt ihr darauf Antworten? Habe ich etwas überhört und dies wird erklärt? Oder kann, muss oder darf man spekulieren? Oder sind dies schon Themen für eine zweite Staffel? Habt ihr selbst noch Fragen, die wir hier klären und besprechen könnten?

      Schön wäre es auch wenn @Christian, dem ich für die tolle Geschichte wirklich gratulieren möchte, auch noch etwas schreiben und vielleicht erklärend mitdiskutieren könnte! #winkewinke#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hallo liebe Hör-Gemeinde, habe erst jetzt wieder Eure Diskussion entdeckt. Toll, wie Ihr Euch darüber austauscht. Und schön, dass Euch Hyde Away im Großen und Ganzen gefällt. Gerne beantworte ich Euch Fragen. Inhaltlich allerdings werde ich etwas zurückhaltend sein. Intern wissen wir natürlich, was passiert ist. Aber in Hinblick auf eine mögliche zweite Staffel will ich da nicht zu viel verraten. Fragen zur Produktion beantworte ich aber sehr gerne.

      Noch eine große Bitte: Hyde Away war sehr aufwendig zu produzieren. Und eine zweite Staffel gibt es nur, wenn es sich entsprechend verkauft. Hier im Forum diskuttiert Ihr engagiert und macht alleien dardurch auf Hyde Away aufmerksam. Falls Ihr die Möglichkeit habt, das auch nach Draußen zu kommunizieren, wäre das natürlich echt super. Dabei geht es nicht darum, dass Ihr das Hörspiel loben müsst. Einfach darüber sprechen würde schon reichen, damit mehr Leute darauf aufmerksam werden.
      Liebe Grüße sendet Euch Christian
      @Christian Ich fand es wirklich sehr gut und auf „Glashaus-Niveau“. Aber die Produktion war sicher nicht günstig. Ich denke es war eine der teuersten Projekte von EUROPA in den letzten Jahren. Und das hört man auch. Ich werde auf Amazon noch eine kurze Rezension schreiben. Auf Instagram habe ich bereits einen Beitrag gepostet. Staffel 1 hat es wirklich verdient gekauft zu werden!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Was hat es mit der „Schwester“ und deren Tochter auf sich? Sind sie einfach nur „Aufpasser“ für Roberts, die darauf schauen, dass er nicht alles aufklärt? Oder ist sie die echte Schwester vom echten Roberts und wusste gar nix von der Verschwörung? Kyle sollte ja eine plastische Operation bekommen haben, damit er als Roberts weiter leben kann. Aber warum sagt die Tochter manchmal „Daddy“ zu ihm? Warum geht es manchmal in die Richtung als wären sie verheiratet, Stichwort „altes Ehepaar“? Ist sie vielleicht die Frau von Kyle gewesen und spielt deshalb das Spiel mit?


      Die Theorie ist interessant, aber irgendwie passt das Verhalten der Schwester dazu nicht so richtig. Andererseits ist auch mein größter Kritikpunkt an der Auflösung, dass die Schwester Roberts nicht erkannt haben will. Denn plastische OP hin oder her, zumindest die Stimme sollte man durchaus wiedererkennen - auch wenn man sich evtl. viele Jahre nicht mehr gesehen hat.
      Falls du auf der Suche nach weiteren News rund ums Hörspiel bist, schau doch einfach mal auf www.hoerspiel3.de vorbei.
      Neu: GRATIS-Hörspiele
      Die Frage ist halt ob es die tatsächliche Schwester ist. Da ist es schon schwer vorstellbar, dass man nicht drauf kommt, dass der Bruder ausgetauscht wurde. Aber denkbar wäre es. Jedoch könnte sie auch Kyles Frau sein? Oder sie ist einfach ein Aufpasser, wie der Nachbar....
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Das ist natürlich möglich. Allerdings finde ich, dass ihr Verhalten halt so gar nicht zu der Rolle von Kyles Frau oder eines Aufpassers passt. Aber vielleicht auch einfach nur gut gespielt...
      Muss ich mir aber vermutlich nochmals mit dem Wissen des Staffeleendes nochmals komplett anhören, um das besser bewerten zu können.
      Falls du auf der Suche nach weiteren News rund ums Hörspiel bist, schau doch einfach mal auf www.hoerspiel3.de vorbei.
      Neu: GRATIS-Hörspiele
      Also gerade wenn man davon ausgeht, dass sie Kyles Frau ist, würde das schon passen. Sie ist enttäuscht von seinem Verhalten, sie hält ihm das mehrfach vor, sein „wissender“ Nachbar spricht von einem Verhalten wie ein altes Ehepaar, der Dadsager von seiner Tochter und auch seine Fürsorge für sie, die doch fast über die eines Onkels hinaus geht.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wer hat noch gehört und hat Fragen und/oder Antworten zum Inhalt?

      @Christian ​Ich habe übrigens auf Amazon eine kleine Rezension online gestellt: amazon.de/review/R2RRHRUDEX65L…66412761_cm_rv_eml_rv0_rv
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Gern geschehen!

      @Christian Ist Staffel 2 eigentlich schon in Deinem Kopf fix und fertig? Oder vielleicht sogar schon im Papier? Wie Du siehst, gibt es ja einige Fragen, die uns hier beschäftigen. Werden diese in Staffel 2 aufgenommen und weiter behandelt und beantwortet? Oder gibt es auch Ereignisse, die im Dunklen bleiben werden und der eigenen Phantasie überlassen werden?

      Ich denke da zum Beispiel an Sherlock und was ihm passiert ist? Wird es da eine Aufklärung geben? Wird Steven Roberts selbst niemals wissen was hier passiert ist und ob er daran Schuld hat oder nicht? Und da gibt es ja noch einige andere solcher kleiner und größerer Fragen und Handlungsfäden?!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Ist Staffel 2 eigentlich schon in Deinem Kopf fix und fertig?


      Wir haben bislang ein bisschen rumgesponnen und Ideen gewälzt. Ein paar Dinge sind klar, andere aber noch nicht. Eine genaue Konzeption und danach das Schreiben der Bücher wird erst in Angriff genommen, wenn es ein GO von Seiten Europas gibt. Was Deine Fragen betrifft: Ich kann Dir noch nicht eim Einzelnen beantworten, welche Fragen beantwortet werden und welche nicht. Auf jeden Fall werden einige lose Fäden aus der ersten Staffel wieder aufgenommen und weitergesponnen; und das zieht dann natürlich eine Beantwortung einiger Fragen nach sich. Welche das sein werden, wissen wir aber selber noch nicht. :)
      Erinnert ein wenig an Ivar Leon Menger, der bei Monster 1983 auch so vorging, wie er später zugab. Danach wirkte nämlich alles wie aus einem Guss für mich. Na dann muss ich wohl warten wer Sherlock wirklich auf dem Gewissen hat ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe am Wochenende endlich mit Hyde away anfangen können und habe jetzt Erwachen 1+2 fertig. Einige von euch meinten ja, dass es etwas langsam anfängt und noch nicht viel passiert - dem kann ich zustimmen, nur finde ich das gar nicht schlimm. Aufgrund des Titels und so wie die Geschichte bisher angelegt ist und erzählt wird, habe ich die ganze Zeit gerätselt, was "echt" ist und was evtl. nur im Kopf der Doktors passiert :)

      Ich freue mich schon aufs weiterhören :thumbsup:
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      So - bin nun mit Folge 6 durch. Ich finde es nach wie vor gut - es wird auf eden Fall immer spannender. Sprecher sind meistens top - ausser Kevin. Klar - ich denke die Rolle soll auch unsympatisch rüberkommen, er das hier passt einfach nicht in den Rest des ansonsten richtig guten Ensembles.

      Spoiler anzeigen

      Ich bin auf jeden Fall gespannt, was der Doc noch so über seinen Vater rausfindet und wie es sich mit "Hyde" auflöst - ich denke, es ist bisher mehr als deutlich, dass er das selbst ist (Blackouts, Beule am Kopf, niemand sonst sieht Hyde...)
      Einziges Manko bisher finde ich, die Zusammenarbeit mit der Polizei, das ging viel zu schnell und unkompliziert, da bestanden Verdachtsmomente gegen den Doc, trotzdem bekommt er dann Fälle zugeschustert... das war etwas unglaubwürdig.
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      @Orko aus dem Zauberland Du brauchst hier keinen Spoiler setzen. In diesem thread darf man ganz ungeniert über alles talken.

      Der Hinweis mit der eher laxen Polizei ist gut. Ist mir jetzt gar nicht so aufgefallen, aber ich gebe Dir im Nachhinein recht. Da macht man es ihm zu leicht.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#