Das schnelle Sterben der CD!

      CD lebt bei mir, solange meine Mutter lebt, für die ich immer mal was brenne aus der ARD-Audiothek oder Eigenes, und solange mein alter Twingo noch fährt, der auch 'nur' CD hat neben dem (Analog-)Radio.
      Hatte neulich auch schon verdächtig lange im Mediamarkt nach CD-Rohlingen suchen müssen.
      Ich denke, das endgültige Aus für die CD kommt, wenn überall gratis oder inclusive der Flatrate schneller Internetzugang da ist. Dann fehlen die Argumente für solche Tonträger. Wer etwas zuhause haben will statt in der Cloud, wird es auf Festplatten und ähnlichem speichern.
      Wir kennen übrigens auch Freunde, die immer noch gern Vinyl auflegen. Aber so richtig verstehen tu ichs nicht.
      Einen interessanten Faktor hat @Carsten_HM auf hoergruselspiele.de/index.php?…&postID=665597#post665597 gepostet. Carsten spricht von Rohstoffknappheit und den damit verbundenen Preisanstieg. Aus diesem Grund wird er vorerst keine CDs mehr veröffentlichen.

      Was meinen dazu Labels wie @Wolfy-Office oder @Thomas Birker (DLP), die ja immer noch auf dieses Medium setzen? Haben sie einen ähnlichen Trend bemerkt oder wird weiterhin auch auf CDs veröffentlicht?

      Wenn man keine CDs mehr veröffentlichen kann, dann sieht es tatsächlich finsterer aus als ich dachte :(
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Zum sammeln gibt es ja auch ohne CDs noch genug. Und zum Hören erst recht, egal ob man auf seine Sammlung zurück greift oder die vielen Hörspielen, die wöchentlich digital erscheinen. Es muss einem also um Hörspiel, Hörspielsammler und Hörspielhören nicht bang werden. Im Gegenteil wir erleben einen regelrechten Boom. Trotzdem wäre es einfach schade, wenn die CD wegen Rohstoffmangel eingemottet werden würde. Auf der anderen Seite wäre dies womöglich DIE Chance für Vinyl und Kassette. Eine Türe schließt sich, eine andere öffnet sich. Vielleicht werden dann all jene, die mal behaupteten Wenn es keine Hörspiele mehr auf MC gibt kaufe ich keine Hörspiele mehr... wieder zum sammeln anfangen? #gruebel#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hä, MCs und Vinyl sind doch genauso aus Plastik wie die CDs auch. Warum sollte das dann für die eine Chance sein?

      Die Rohstoffknappheit liegt wohl an dem Granulat das in China grad nicht weiter kommt weil die wieder irgendwo einen Corona Ausbruch in einer Hafenstadt hatte. Hab ich auf nem Klemmbaustein YouTube Kanal gehört. Außerdem sind wohl grad auch die Versandcontainer Mangelware was alles bezüglich Versand preislich sehr hoch treibt. Kommt ja nichts mehr aus der Region wird ja alles just in time geliefert - wenn das dann halt nicht hinhaut wirds halt schnell recht teuer
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Du magst da sicher recht haben. Der Begriff Rohstoffknappheit ist halt ziemlich allgemein gehalten. Was im Detail fehlt, weiß ich nicht. Und ob es genau dieser Rohstoff ist, der in allen 3 Medien notwendig ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn dem so ist, dann ist es in der Tat schwierig von CD auf Vinyl zu wechseln.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hallo.... Also was die Rohstoffe angeht! Normale CD Pressungen sind durchaus noch drinn. Aber auch teurer geworden, was 1.000 CD angeht. Der Rohstoffmarkt ist knapp. nicht nur Plastik, auch Folien etc.

      Da ich ausser Hörspiele auch CD Großauflagen mache, also weit mehr als 500.000 CDs am Stück, sind diese mengen derzeit nicht mehr produzierbar.

      Weiterhin ist in diesem Jahr der normale CD Verkauf, sogut wie auf 0 gerutscht. Da überlegt man sich, ob man nur für Sammler oder so kleine Auflagen macht.

      Das nur als Info.

      Carsten_HM schrieb:

      Weiterhin ist in diesem Jahr der normale CD Verkauf, sogut wie auf 0 gerutscht. Da überlegt man sich, ob man nur für Sammler oder so kleine Auflagen macht.

      Das nur als Info.


      Mach es wie Lübbe und geh über Crowdfunding.
      Die Zahlungen sind gesichert und alle haben ihren Spaß :thumbup:
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      ​ Da überlegt man sich, ob man nur für Sammler oder so kleine Auflagen macht.


      ​Mach es wie Lübbe und geh über Crowdfunding.Die Zahlungen sind gesichert und alle haben ihren Spaß


      Klingt beides sehr gut! :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die Nachfrage nach LPs ist in den letzten Jahren kontinuierlich und so sehr gestiegen, dass auch hier die Presswerke nicht mehr nachkommen können. Damit wäre die LP kein geeignetes Medium zum Ausweichen. Abgesehen davon - so sehr ich LPs auch mag - ist mir für aktuelle Hörspiele die CD doch das liebere Medium. Ich drücke ihr einfach die Daumen (hat bei der LP im Musikbereich ja auch schon geklappt).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dirie“ ()

      Wie sieht es denn bei den anderen „Bewahrern“ der CD wie @Thomas Birker (DLP), @Wolfy-Office, @bocksbox , @Simeon Hrissomallis aus? Ist euch der Rohstoffmangel bzw. die Verteuerung bis dato auch aufgefallen? Was kann man da machen? Gegebenenfalls die Teuerung auf den Preis drauf schlagen?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      dirie schrieb:

      Die Nachfrage nach LPs ist in den letzten Jahren kontinuierlich und so sehr gestiegen, dass auch hier die Presswerke nicht mehr nachkommen können. Damit wäre die LP kein geeignetes Medium zum Ausweichen. Abgesehen davon - so sehr ich LPs auch mag - ist mir für aktuelle Hörspiele die CD doch das liebere Medium. Ich drücke ihr einfach die Daumen (hat bei der LP im Musikbereich ja auch schon geklappt).


      Jab, ich kann verstehen dass LPs mit Ihren großen Coverbildern schöne Sammlerstücke sind. Wobei ich allerdings kaum Leute kenne, die LPs die Sie besitzen auch wirklich anhören. Hab selber 4 oder 5 Stück gekauft. Unter anderem von John Sinclair und ich hab nicht mal einen Plattenspieler :D
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      dirie schrieb:

      Die Nachfrage nach LPs ist in den letzten Jahren kontinuierlich und so sehr gestiegen, dass auch hier die Presswerke nicht mehr nachkommen können.

      Fun fact:
      Die Presswerke kommen nicht wegen der großen Menge der LPs in Bedrängnis, sondern wegen der teilweise extrem kleinen Auflagen - von den wenigen Ausnahmen mal abgesehen, wenn Peter Maffay oder die Ärzte mal ne Vinyl rausbringen.

      Kennt übrigens jemand irgendwo in Europa ein Presswerk mit einer modernen Fertigung? Also mit Schallplattenpressen, die jünger sind als z.B. 30, 40, 50, 60 Jahre? Nur so interessehalber. Ich kenne keines.

      Markus G. schrieb:

      Wie sieht es denn bei den anderen (...) wie <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/2477-bocksbox/">@bocksbox</a> aus?


      Sagen wir es mal so: Mein "Anbieter" winkt derzeit bzw. schon seit sehr langer Zeit ab, bzw. reagiert erst gar nicht mehr. Scheinbar sind meine Vorhaben im derzeitigen Umfeld zu klein, ich könnte es nicht einmal beziffern ob und wie teuer es wird, ich erhalte noch nicht einmal ein Angebot.
      Wie ich auf Instagram gelesen habe, gibt es die Punkies von EUROPA seit Folge 16, auch nicht mehr auf CD, siehe Infos auf hoerspielecho.de/viewtopic.php?f=21&t=55

      Serien mit einer eher kleinen Anhängerschar oder einem jüngeren Publikum verschieben sich komplett hin ins digitale Lager.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Serien mit einer eher kleinen Anhängerschar oder einem jüngeren Publikum verschieben sich komplett hin ins digitale Lager.

      Ich denke, dass es bei den Punkies weniger an einer „kleinen Anhängerschar“ liegt, sondern zukünftig werden Serien für Jugendliche wahrscheinlich nur noch digital erscheinen. Wer von der jungen Generation hat denn noch einen CD Player?
      Genau das meinte ich mit „jüngerem Publikum“ #jaja# Weiß noch als ich mehreren von meinen Spielern, alle so Jahrgang 98 und jünger ein paar CDs von mir geborgt haben und einige ablehnen mussten weil sie einfach keinen CD-Player mehr haben. Aber dafür SPOTIFY im Auto automatisch installiert ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#