Das Hörspielschatzkisterl kurz & knapp Teil 9 - DER KURIER DES ZAREN von AUDITON

      Das Hörspielschatzkisterl kurz & knapp Teil 9 - DER KURIER DES ZAREN von AUDITON

      Der Kurier des Zaren ist mir im Laufe meines Hörspielfandaseins schon öfters untergekommen. Ich habe alleine als MC mehrere Fassungen, wie man an Hand des Fotos entnehmen kann. Mein erster Kontakt mit dieser Geschichte war in der Version von AUDITON, wobei ich mir hier nicht sicher bin ob dies die Urfassung ist. Sie hat mir damals auf Anhieb gefallen und wurde rauf und runter gespielt. Vielleicht auch weil ich als Kind auch gerne Klaus Jürgen Wussow in der Rolle des Kurier der Kaiserin gesehen habe? Ich weiß es nicht. Aber das fremde Land Russland mit seinen unaussprechlichen Namen, der Inhalt an sich, die Rolle der Mutter, die Liebe zu Nadja und das Duell mit Iwan Ogareff hatten eine große Anziehungskraft auf mich.

      Wer kennt und liebt das Hörspiel noch so wie ich?








      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Im CLH-Board wurde die Frage gestellt, warum es so viele verschiedene Interpretationen des KURIER DES ZAREN gibt, wie auch jene die ich hier vorgestellt habe, aber gerade EUROPA keine Version davon produziert hat: clh-board.net/index.php?page=Thread&postID=402721#post402721

      Ich finde die Frage recht spannend und gebe sie auch hier weiter. Was meint ihr könnte der Grund dafür sein? Wissen vielleicht die Jungs von @PLAYtaste.de bzw. @frank_boldewin Bescheid? Oder schlummert irgendwo doch noch eine EUROPA-Fassung unbemerkt?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#