HÖRSPIELPLATZ (Podcast von Rocket Beans TV)

      HÖRSPIELPLATZ (Podcast von Rocket Beans TV)

      Ich glaube hier wurde noch nicht auf diesen neuen Hörspiel-Podcast hingewiesen, dass hier mal eine etwas größere Produktionsfirma dahintersteckt, ist doch ganz erfreulich, schließlich wollen wir ja alle, dass das Hörspiel aus der Nische kommt!

      Natürlich kann bei einem solchen Projekt nichts anderes als ein DDF-Sprecher das Thema der Auftaktfolge sein, aber in Folge 2 wird es dann schon spezieller!

      Seien wir gespannt, wer in der nächsten Zeit noch auf dem Hörspielplatz spielen darf!

      Ich wünsche Rocket Beans TV einen richtig langen Atem mit diesem Podcast. Folge 1 und 2 waren schon mal ein Traum!

      Hier der Link: rocketbeans.tv/mediathek/podcast/352/Hoerspielplatz

      Solls auf allen gängigen Plattformen geben, ich hab's auf Spotify gehört...
      Plattenspieler ausmotten: Es gibt wieder neue Hörspiele auf Vinyl! Juhu, die Hörspielwelt wird wieder eine Scheibe! 8o
      Danke für den Tipp #top# #danke# Ich muss zwar zugeben, dass ich auf Grund der Flut aktueller Hörspielpodcasts selten die Zeit finde all diese zu genießen, weil es mich doch mehr zum Hörspiel als zu Sendungen darüber hindrängt, aber ich finde es klasse dass Hörspiele über solche Podcasts beliebter und bekannter gemacht werden.

      Ich werde auf jeden Fall rein hören und es im Auge behalten.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht ganz genau, was dieses Rocket Beans TV eigentlich ist, aber beim Querlesen im Netz erscheinen die mir doch als verhältnismäßig sehr große Nummer im Rundfunk-Streaming-Geschäft, kann es aber eigentlich nicht beurteilen.

      Die Sendung hatte auf jeden Fall schon das Feeling der Produktion eines Privatradios mit überregionaler UKW-Lizenz ;)
      Plattenspieler ausmotten: Es gibt wieder neue Hörspiele auf Vinyl! Juhu, die Hörspielwelt wird wieder eine Scheibe! 8o
      Der Podcast ist nett, aber man sollte da nicht übersehen dass er von Sony gesponsert ist und bisher (sind ja nur 2 Folgen) auch nur Leute von Sony da waren.
      Kritik oder kritische Anmerkungen sollte man also keine in dem Werbeformat erwarten.
      Aber ich finde die RBTV Jungs und Mädels eigentlich durchgehend sympathisch und die erste Folge mit dem ? war auch nett. Es wird halt recht wenig zu den Hörspielen bzw deren Inhalt gesagt - eigentlich gar nichts.

      Für Leute die weniger an den Hörspielen und mehr an den Machern bzw den Sprechern und deren Background interessiert sind ist der Podcast sicher eine Empfehlung.
      Mich persönlich interessiert dieser Aspekt eher weniger daher wird das kein Lieblingspodcast von mir werden.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      warbird schrieb:

      Der Podcast ist nett, aber man sollte da nicht übersehen dass er von Sony gesponsert ist und bisher (sind ja nur 2 Folgen) auch nur Leute von Sony da waren.


      Das dämpft jetzt natürlich meine Begeisterung und auch meine Hoffnung auf eine Folge mit den Chroniken des Wolfgang Pampel und Tommy Morgenstern ist damit sozusagen am Ende.

      Danke für den Hinweis. Für diese Klarstellung bin ich Dir sehr dankbar, ich hab das so nich geblickt, weil mein PC auch Schwierigkeiten mit der Darstellung der Seite von denen hatte. Deshalb bin ich ja auf Spoti gewechselt...

      Vielleicht haben die Moderatoren ja bei der Themenauswahl trotzdem freie Hand und promoten auch mal öfters die Kleinen! Das wäre schön. Müssen wir beobachten....
      Plattenspieler ausmotten: Es gibt wieder neue Hörspiele auf Vinyl! Juhu, die Hörspielwelt wird wieder eine Scheibe! 8o
      Kein Problem - ich kenne und mag die Rocketbeans schon länger - eigentlich ist deren Hauptgebiet eher Video und PC Spiele aber zu Jan Tenner hatten Sie auch schon eine Hörspielhör Reihe.

      Zum Hörspiel Podcast gab es bsw. folgenden Blogbeitrag:
      rocketbeans.tv/blog/393/Sony-f…ans-Gleich-zwei-brandneue

      Die gehen da sehr offen mit Sponsoring um und sagen der Community auch bereitwillig bescheid. Gibt auch viele andere Formate da, die nicht oder nicht derart direkt gesonsert sind. Finde ich nicht schlimm - man weiß so ja, in welche Richtung ein Format tendiert und was man erwarten kann und der Unterhaltungswert passt meistens auch :)
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      @warbird Ich werde das auch mit Genuss weiter hören, wo die Themen mich interessieren, denn das ist ja richtig toll gemacht! Und Sony gibt ja auch schon viel her! Aber ich werde jetzt nicht mehr gespannt drauf warten, ob eine meiner kleinen randständige Lieblingserien, die nicht unter dem Sony-Dach publiziert werden, vielleicht auch mal zum großen Thema wird... das hätte sehr zermürbend werden können, wenn ich nichts von der Sony-Party gewusst hätte... X(
      Plattenspieler ausmotten: Es gibt wieder neue Hörspiele auf Vinyl! Juhu, die Hörspielwelt wird wieder eine Scheibe! 8o
      Außschließen würde ich nicht, das auch mal nicht Sony Kontent kommen könnte, aber bislang macht es mir doch einen sehr Sony bezogen Eindruck so dass ich es aktuell auch eher für unwahrscheinlich halte. Aber wenn es Dich interessiert kannst die Leute einfach in derem Forum oder über Twitter fragen, dann bekommst da auch Antwort, sofern deine Frage nicht untergeht und soweit Sie da überhaupt schon was über die Zukunft des Formats sagen können.
      Wie gesagt - sympathische Leute da bei rbtv

      Die haben bei YouTube auch Kino+. Ein Format das Kinofilme und TV Serien behandelt. Das wird neuerdings von Disney gesponsert aber dort kommen natürlich auch Filme und Serien von anderen dran.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Tolle Folge (10), mit schönen Themen wie die Gruselserien von EUROPA, Bedeutung der Cover bei Hörspielen, Neuaufnahmen kontra O-Ton von TV Serien und vieles mehr.
      Das Lauschen hat wirklich Spaß gemacht und es gab viele schöne Anekdoten von den Beiden auf die Ohren.
      Sehr interessant fand ich auch die Diskussion über die Zielgruppe bei Hörspielen.
      Wie handhabt ihr es eigentlich, wenn ihr Hörspiele hört, die ursprünglich für Jugendliche geschrieben wurden, versucht ihr euch in jungen Jahren zurückzuversetzen, oder legt ihr Maßstäbe als Erwachsener an?

      hoerspiel schrieb:

      Im Podcast „Hörspielplatz“ Folge 10 wurde auch erwähnt, dass man bereits an der Folge 9 der neuen EUROPA Gruselserie werkelt.


      Die Folge hab ich nicht durchgehalten. Kam für mich sehr überheblich rüber. Hab glaub nach 10 Minuten aufgehört zu hören, ging für mich einfach nicht mehr :(
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      André Minninger ist alles aber nicht überheblich sondern ein richtiger dufter Hörspieler.
      Und nein, das age ich nicht nur als Europa- und Studio-Körting-Fanboy, als den mich ja viele immer abfällig betiteln,
      sondern als Freund von André.
      Ich hatte viele schöne, persönliche Stunden mit ihm z.B. im Studio, vor 6 Jahren auf der "Grayskull-Con" und natürlich
      als er unser erster Talker-Lounge-Hörmich-Bühnengast war.
      Pumuckl, Jan Tenner, Dominik Ahrens, Markus Topf u.v.m. in unserer neuen Talker-Lounge-Folge 159.


      warbird schrieb:

      Die Folge hab ich nicht durchgehalten. Kam für mich sehr überheblich rüber. Hab glaub nach 10 Minuten aufgehört zu hören, ging für mich einfach nicht mehr


      Ich finde die Moderatoren viel anstrengender...
      Aber das der gute Andre bei ca. Minute 60 wieder auf "die alten Säcke" (also alle Rezensenten über 40) reinschlägt, weil sie Rezensionen schreiben, find ich daneben.
      Okay...vermutlich weils mich betrifft. Aber mit welchem Recht behauptet er, das nur er sich als 10jähriger zurückversetzen kann, während er im gleichen Atemzug es Rezensenten verwehrt und sagt, die können das nicht beurteilen, die sind keine Kinder mehr.
      Sorry: Langweilige Geschichten kann man durchaus auch als 40jährige identifzieren. Ich persönlich habe - als Nichte und Neffe noch 10 Jahre jünger wahren (oh Mann bin ich alt) - immer als "Gegencheck" ihnen die Hörspiele gegeben. Das Ergebnis war bei der Nichte identisch....soviel dazu... Kritk kann man_n auch einfach mal an sich ranlassen, statt sie persönlich zu nehmen :whistling: :whistling:

      Zurück zum Thema: Folge 7 fand ich gut und hab ich auch rezensiert. Moment mal, das kann ich ja gar nicht entscheiden, sie ist vermutlich schlecht, weil ich sie ja gut finde... :saint: :evil:
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de

      Flori1981 schrieb:

      André Minninger ist alles aber nicht überheblich sondern ein richtiger dufter Hörspieler.
      Und nein, das age ich nicht nur als Europa- und Studio-Körting-Fanboy, als den mich ja viele immer abfällig betiteln,
      sondern als Freund von André.
      Ich hatte viele schöne, persönliche Stunden mit ihm z.B. im Studio, vor 6 Jahren auf der "Grayskull-Con" und natürlich
      als er unser erster Talker-Lounge-Hörmich-Bühnengast war.


      Das mag sein und kann ich auch nicht bestreiten, denn ich hab den Mann nie getroffen. Ich sage nur das er für mich in den paar Minuten des Podcasts die ich gehört habe unerträglich überheblich und selbstverliebt rüber kam. Aber ich muss auch zugeben dass mich schon der Zusammenschnitt im Intro angekotzt hat.
      Der Mann tut tatsächlich so als wäre die Hauptzielgruppe für die ??? noch Kinder. Sorry aber das kann ich mir wirklich nicht mehr vorstellen. Und soweit ich weis, hält kein Kind die Stimmen der heutigen ??? für jugenlich klingend. Und kein Kind findet diesen Umstand gut - trotzdem wird das nicht geändert - eben weil die Hauptläufergruppe dann wohl abspringen würde. Entweder der macht sich selbst etwas vor, hält die anderen für dämlich, so dass er glaubt man würde ihm das abnehmen oder ich bin da total verblendet und täusche mich da total - könnte ja auch sein.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Ich habe jetzt auch den Podcast gehört. Und ich muss ganz ehrlich sagen, ich fand ihn klasse. Wahnsinn wie rasch die Zeit vorüber war. Plötzlich war es schon wieder aus. Das lag einerseits am Gastgeber, der wirklich sehr gekonnt die Leitung übernahm und führte. Und das lag auch an den beiden Gästen. Während Minninger eine unglaubliche kindliche Begeisterung und Elan an den Tag legte, war Wolfram der deutlich ruhigere, besondere und „seriösere“ Part. Das gab eine tolle Mischung und eine Vielzahl an persönlichen Infos, die weitergegeben wurden. Da kam bei mir, der ich definitiv KEIN Podcastfan bin, zumindest wenn es sich nicht um reine Hörspiele handelt, keine Langeweile auf.

      Inhaltlich gab es das eine oder andere Neue für mich. So wusste ich zum Beispiel nicht, dass O-Ton Hörspiele in Mono daher kommen, weil man anscheinend den Erzähler dazu mischen muss. Auch dass in der Techno-Gruselserie die 10 meistverkauftesten Hörspiele der Gruselserie nochmals aufgelegt wurde, wusste ich nicht. Schön auch zu hören, dass man bereits an Folge 9 der neuen Gruselserie schreibt, finde ich Klasse.

      Über das Gesagte kann man durchaus geteilter Meinung sein. Und auch empfand ich Minningers kindliche Begeisterung und wie er sich hineinsteigert einerseits bemerkenswert und zeigt mit wie viel Herzblut er seinem Brotberuf nachgeht (ich kenne dass von mir wenn ich unter Freunden, die mit meinen sportlichen Aktivitäten und Aktionen wenig am Hut haben, plötzlich beginne zu erzählen, dann packt mich auch oft die Begeisterung, ich hole aus und erzähle so euphorisch dass mich alle so konisch ansehen :D ), aber natürlich kam er mir auf der anderen Seite auch etwas überdreht und übertrieben und anstrengend rüber. Aber ich muss da @warbird für mein (!) Dafürhalten auch widersprechen, denn als überheblich würde ich sein Verhalten nie und nimmer bezeichnen. Ganz im Gegenteil er gibt sich hinab in die Rolle eines begeisterten kindlichen Hörspielfans, der aus dieser Warte aus seine Gefühle ausdrückt und anscheinend auch auf diese Art und Weise an seine Arbeit heran geht. Die Behauptung, dass alle O-Ton Hörspiele schlecht sind oder dass ???-Folgen wie Gruselserie für Kinder geschrieben und (!) gehört werden, würde ich ebenfalls widersprechen. Das sehe ich ganz anders. ABER in Bezug auf ???-Bücher kann er dies wohl eher behaupten als in Bezug auf die Hörspiele. Und da er ja auch die Bücher für den Kosmosverlag schreibt, wird diese seine Aussage auch stimmen @warbird. Denn hier hat er Vorgaben vom Verlag. Hier muss er sich an die Altersvorgaben halten. Und ganz wichtig, hier gibt es keine Stimmen von Fünfzigjährigen sondern nur Kinderstimmen in den Ohren der lesenden Kinder und Jugendlichen.

      Zu dem Punkt, der @Detlef verständlicher Weise übel aufstößt, haben wir hier sogar einen eigenen thread wo wir gerne wieder näher drüber talken können: Können Erwachsene Hörspiele für Kinder und Jugendliche richtig beurteilen?

      PS.: Ich werde die entsprechenden Postings hier in diesen thread holen weil sie hierher besser passen als im Gruselthread.

      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#