Kohlrabenschwarz

      Ich hab Episode 2 gleich nachgelegt. Habe es mit meiner Frau angehört. Herrlich kurzweilig und unterhaltsam. Eine Mischung aus „Grimm“ und „Polizeiinspektion“. Vielleicht muss man Bayer oder Österreicher sein um mit dem Humor klar zu kommen. Das ist genau auf meiner Wellenlänge. Und der Mysteryanteil gefällt mir ebenfalls sehr gut. Zudem sind es auch mal neue Sprecherstimmen. Und 2 stammen auch von der TV-Serie Pastewka, was mir auch gut gefällt. Da freue ich mich schon aufs morgige Weiterhören :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Teil 3 war wieder sehr unterhaltsam. Auch das Einbeziehen von realen Geschehnissen gefiel mir. Kurzweilige Unterhaltung um einen unheimlichen Kriminalfall :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wir versuchen jeden Tag eine Folge zu hören. Selten dass ich und meine Frau bei Hörspielen im Gleichklang bin, aber hier funktioniert’s :thumbup: Ich finde die Mischung aus Krimi, Märchen, Mystery und Humor mal was Neues.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Heute haben wir fertig gehört. Jo mei, scheee wors :thumbsup: Mir hat die Serie sehr gut gefallen. Einmal das angenehme Abweichen vom „korrekten Hochdeutsch“. Dann gab es doch neue Stimmen im Hörspiel zu hören. Das macht Spaß. Zudem kann man die Geschichte nur schwerlich einem Genre zuordnen. Wir haben Mystery, wir haben Krimi, wir haben Fantasy, wir haben Märchen und wir haben Humor. Und zu guter letzt ist die Geschichte sehr kurzweilig, spannend und spaßig. Ich wurde wirklich sehr gut unterhalten. Ein angenehmer Farbtupfer, der eine Farbe aufweist, die man sonst niemals zu sehen bzw. zu hören bekommt. Biiiitte mehr davon #knie# #mosch#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Bin fleissig am weiterhören - schön auch noch mal wieder die "Meisterin" (Bettina Zimmermann?!) zu hören - ihre Stimme finde ich sehr angenehm. Das "Team" hat sich gefunden, die Konstellation mit Ex-Partnern, neuem Partner / Pfarrer und eben der sich evtl. anbahnenden Beziehung sorgt für einige komische Momente. Und der Mystery Einschlag macht das ganze mittlerweile wirklich spannend. :)
      Bin so ziemlich am Ende - es fehlt noch eine halbe Stunde. Bin auf das Ende gespannt und auf einen etwaigen Cliffhanger. Aber ich kann schon mal sagen, dass ich sehr kurzweilig unterhalten wurde - auch als Nicht-Bayer habe ich alles verstanden und der Dialekt hat mich überhaupt nicht gestört. Leider saß nicht jeder Witz, aber bei neun von zehn Witzen / Wortspielen, etc. Konnte ich schmunzeln oder sogar herzlich lachen, also wurde ich gut unterhalten.

      Die Produktion an sich und die Sprecher sind wie von Audible gewohnt auf hohem Niveau, auch hier gibt es für mich nichts auszusetzen.
      Ich habe es jetzt doch gewagt und mein aktuelles Guthaben in dieses Hörspiel investiert. Habe jetzt 30 Minuten gehört und noch alles verstanden. Ist ja vielleicht doch gar nicht ganz so schlimm mit dem Bayrisch?! :]
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich wünsche mich in die Zeit zurück, als das Kassetteumdrehen das größte Problem beim Einschlafen war.
      Ich hatte voller Erwartung mein Guthaben investiert und auf dem (derzeit seltenen) Weg ins Büro und nach Hause gehört. Irgendwann konnte ich das bayrische nicht mehr hören (verstehen aber schon), und lustig fand ich es auch nicht, daher habe ich entschieden, von der Rückgabe-Funktion gebrauch zu machen und habe das frei gewordene Guthaben dann für "Der Angstmann" ausgegeben. Die positiven Berichte hier hatten meine Erwartungen vielleicht zu groß werden lassen, aber das ist für mich in Ordnung - Haken dran, das nächste steht ja schon in den Startlöchern :)