Jacques Futrell's Die Denkmaschine - Die Kriminalfälle des Prof. Augustus S.F.X van Dusen

      Neu

      Wir haben heute bei unserer Fahrt zum Schwammerlsuchen in die Bucklige Welt Folge 1 gehört. Mein damaliger Eindruck von der langen Hörprobe wurde bestätigt:

      Winter legt „seinen Van Dusen“, so scheint es mir, doch deutlich ernster an. Vielleicht ist er deshalb nicht so „überzeichnet arrogant“? Den Kniff mit einer Frau als Hatch finde ich lässig. Ob es mir allerdings gefällt dass diese feine Ironie und diese humorvolle Überzeichnung der Charaktere fehlen, weiß ich nicht.


      Am Ende hat es mir wirklich gut gefallen. Aus dem Bauch heraus gefiel mir Folge 1 der klassischen Van Dusen Serie auf jeden Fall besser, aber Folge 1 der neuen Serie von Koser war für mich schwächer als das WINTERZEIT Pendant.

      Was mir gefiel:
      Die Geschichte an sich ist eine schöne Detektivgeschichte im klassischen Stil.
      Die Sprecher sind allesamt sehr gut.
      Die Atmosphäre ist passend der damaligen Zeit.
      Das Ende und die Auflösung sowie der „Aha-Effekt“ wie nun das Gespann Dusen/Hatch zusammen findet und wie und warum man zusammen arbeitet, ist schon genial gelöst. Irgendwie bleibt in meinem Hinterkopf der Vergleich zu Elementary bestehen.

      Negativ:
      Etwas zu lange Story. Hier hätte man deutlich kürzen können.
      Van Dusen ist zu nett und freundlich und zeigt sein überhebliches und überlegenes „Gesicht“ nur in Ansätzen.
      Mir fehlt die Ironie und das Augenzwinkern.
      Beim AMAZON MUSIC STREAMING DIENST startet die Folge mit Track 34 wieder von vorne. Man muss also bis ca. Track 66 „Vorspulen“ um weiter hören zu können. Ist das bei den anderen Anbietern auch der Fall?

      Meine Frau war begeistert und hat es sehr gut gefallen. Ich fand es auch gelungen, gerade das Ende und die Erklärung rund um das Zusammenkommen von Hatch und Dusen. Meine Frage lautet nun ob sich Winter hier nun eng am Original hält oder weiter weg? Nichts desto trotz werde ich im Stream dran bleiben und sicher auch die nächsten Folgen hören. Ein „Like“ ist also auf jeden Fall angebracht :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Oh je, die Serie ist ja total an mir vorbei gegangen. Dabei mag ich eigentlich die Winterzeit Hörspiele. Muss ich dann auch mal rein hören.
      Dachte die ganze Zeit das wären die "Neuen Fälle von Van Dusen" vielleicht umbenannt oder so - aber das ist ja wieder was eigenes. Boah manchmal nervt mich dieses wir machen alle die selben Hörspiele mit den gleichen Hauptcharaktreren und nennen die Serien dann leicht unterschiedlich.

      Macabros, Larry Brent, Holmes und nun Van Dusen. Warum müssen immer alle die selben Figuren zur gleichen Zeit Verhörspielen - da Blickt doch keiner mehr durch und beim Suchen wirds auch nur unnötig schwer. Grausig, wirklch...
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      Neu

      Deshalb sind ja Hörspielforen da um den Überblick zu wahren #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Sebastian Pobot hat mir übrigens den Fehler bestätigt. Man arbeitet an der Behebung. Es scheint auch SPOTIFY und alle anderen Streaminganbieter zu betreffen, weil es ein und das selbe Master ist. Es ist aber für mich kein Beinbruch. Man erkennt ja (hoffentlich) was man schon gehört hat und geht einfach zum Track bei dem es regulär weiter geht.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Hmmmm,
      richtig überzeugend finde ich die erste Folge nicht.
      Bekommt von mir die Schulnote 4

      Positiv
      Unaufgeregt, keine nervigen Stimmen, keine überlauten Effekte oder Musik

      Negativ
      Extrem langatmige und langsame Erzählweise, es kommt keine wirkliche Spannung auf, außer dem Namen hat dieser VanDusen weder vom Sprecher noch von seiner Art etwas mit dem genialen original Radio vanDusen gemeinsam


      Würden die Namen VanDusen und Hatchinson nicht genannt klingt alles 100% nach einer Holmes Geschichte. Vielleicht sollte das ja ursprünglich eine Geschichte für "Die neuen Fälle " werden und man befand es marketingmäßig besser daraus einen Fall für van Dusen zu machen und die Sache mit dem Schachspiel noch vorne dran zu kleben?

      Den für die Rolle am passendsten gewählten Sprecher finde ich die Reporterin die Ihren Namen ungern nennt :). Van Dusen klingt extrem nach einem schläfrigen Holmes. Die Sprecher sonst sind OK aber keiner der mir besonders gefallen oder überzeugt hätte.

      Fazit:
      Überhaupt nichts VanDusen typisches im gesamten Hörspiel. Netter Sherlock Holmes Fall den man gut mal beim Einschlafen hören kann, aber halt wirklich träge und langweilig erzählt. Bietet für mich kein spannendes Hörerlebnis aber hat auch keine nervigen Szenen wie andere Hörspiele bei denen ich vor dem Ende ausmache. Daher hat es noch für eine 4 gereicht auch wenn für mich persönlich das Thema VanDusen eigentlich komplett verfehlt wurde.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      Neu

      warbird schrieb:

      Würden die Namen VanDusen und Hatchinson nicht genannt klingt alles 100% nach einer Holmes Geschichte. Vielleicht sollte das ja ursprünglich eine Geschichte für "Die neuen Fälle " werden und man befand es marketingmäßig besser daraus einen Fall für van Dusen zu machen und die Sache mit dem Schachspiel noch vorne dran zu kleben?


      Das ist ein Original-Van-Dusen, der Koser zu dünn für ein Hörspiel war. Markus Winter hat das gewaltig aufgebläht, im Original kommt Hatch nicht vor und die Frau natürlich auch nicht. Und das Schachspiel gegen Lasker auch nicht, das erstammt ja "Van Dusens erster Fall". Mit den neuen Fällen hat das alles nichts zu tun, das hier macht Winter ganz alleine und schreibt auch selbst die Kurzgeschichten von Futrelle um. Um die auf Hörspiellänge zu bringen, muss man natürlich viel dazuschreiben.

      Ich fand es jetzt nicht so verkehrt, würde ein 3-4 geben :)
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.

      Neu

      Chris schrieb:

      Das Schachduell gegen Lasker ist für mich übrigens eine der blödesten Szenen im Koser-Van-Dusen, bin nicht begeistert, dass das nochmal gebracht wird :S


      Na ja, wird halt dazu genutzt um Hatch mit Van Dusen zusammen zu bringen, finde ich prinzipiell schon OK. Aber Van Dusen ist für mich einfach der Radio Van Dusen. Dieser hier ist einfach lahm dagegen- ein Holmescharakter halt. Die ganze Geschichte hätte meiner Meinung nach locker in 70 Minuten unterbringen können. Von Van Dusens "Ermittlungen" bekommt man trotz der langen Laufzeit nichts mit und alles plätschert nur langsam vor sich hin und am Ende übersieht vanDusen sogar noch was. Hab auch gar nicht verstanden was Hatchinson überhaupt verbrochen haben soll. Der hat doch gar nichts gemacht außer seine Schwester nicht zu verraten
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      Neu

      Da ist schon was Wahres dran. Ich mag das Schachduell weil es ein wenig die Überlegenheit des Gehirns von Van Dusen und dessen Arroganz zur Schau stellt und alles zusammen natürlich stark übertrieben ist. Das alles gehört für mich zu Van Dusen dazu. Und das fehlt danach schon ein bisserl. Aber nichts desto trotz hat es mir gut gefallen. Ich würde mir halt in den weiteren Folgen wünschen etwas mehr von diesen Übertreibungen, dieser Van Dusen Arroganz und des Humors hören zu können. Für eine erste Folge war es gelungen. Nur muss nicht jedes Hörspiel immer soooo lange werden. Lieber etwas mehr kürzen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#