Maritim / All Ears Klassiker

      Keine Antwort auf die Lügen und Märchen, wie zu erwarten war. Lass deinen Frust über All Ears, Maritim, mich, dein Leben oder sonst wen doch einfach woanders ab, wie wäre es? Aber wer schon beim Geschlecht lügt...

      Du kannst ja wiederkommen, wenn Du mal auf meine Fragen eingehst oder bei der Wahrheit bleibst. Ding der Unmöglichkeit, ich weiß, aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben.

      @Angel 74: es war übrigens Membran und nicht Metronom und ich habe nicht den Eindruck, dass diese Boxen wirklich legal waren. Davon mal ab, wer mal hören will, wie es wirklich klingt, wenn man ohne Remastering Produktionen einfach von MC oder LP rippt und veröffentlicht, der greift zu diesen Boxen.
      Hi Patrick aka @All Ears! Nett, dass Du Dich hier anmeldest und mit talken möchtest. Wir können es gerne wieder versuchen ob es mit Dir und dem Talk klappt. Bei all der verständlichen Emotion ersuche ich nur von persönlichen Angriffen Abstand zu nehmen. Das betrifft nicht nur Dich sondern auch Beiträge an Dich!!! Sollte es doch nicht klappen, haben es beide Seiten wenigstens versucht #prost#

      Es gibt hier sicherlich viele Talker/innen, die gerne Fragen an Dich stellen würden und sich freuen täten wenn Du diese hier beantwortest! Gerne kannst Du auch Infos über neue Produktionen hier posten. Wie Du lesen kannst, versuchen wir unsere Community hier stetig auf dem Laufenden zu halten. Aber News aus erster Hand sind immer besser ^^

      Zu besagter Qualität kann ich selbst nur schreiben, dass mich @Chiaras Beitrag auch überrascht hat. Mir persönlich sind bei dem Robin Hood Hörspiel keinerlei akustische Mängel aufgefallen. Ich habe aber nicht über Kopfhörer oder Anlage sondern rein vom Handy gehört. Ganz allgemein finde ich es aber toll, dass AllEars so große Bemühungen in Angriff nimmt uns alte Klassiker zu Gehör zu bringen. Ich denke auch, dass es durchaus angebracht ist, diese eher zügig zu veröffentlichen, denn noch sind wir Kassettenkinder alle da und freuen uns über solche Hörspielperlen. Keiner weiß wie das in 10 oder 20 Jahren aussieht. Und bis dato hatte ich noch kein Hörspiel gehört, das eine schlechte Audio-Qualität hatte. Ich stelle es mir zudem auch nicht einfach vor hier immer jene Qualität zu produzieren, die ein Hörer 2021 bei Hörspielen gewohnt ist.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Mir war klar, dass sowas wie "Bei all der verständlichen Emotion ersuche ich nur von persönlichen Angriffen Abstand zu nehmen." kommt. Wer wird hier denn seit Tag X in einer Tour persönlich angegriffen und alles gebashed was geht? Das sind doch All Ears, meine Wenigkeit, Maritim etc. Es ist übrigens All Ears, nicht AllEars!

      "Oh, der Holtheuer hat ein neues Projekt und das läuft auch direkt wieder, gönnen wir dem aber nicht!" Tja...seltsamerweise mache ich das jetzt (gerade mal?) 11 Jahre und was ich in der Zeit geleistet habe spricht wohl für sich. Es ist mir also egal, ob mir jemand etwas gönnt oder nicht. Ich habe in dieser Zeit mal ganz krass geliefert und nicht nur im Keller vorm Rechner gehockt und sinnlos in die Tasten gehackt, den Welt- und Lebensfrust loswerdend. @Detlef: ich warte immer noch auf deine erste professionelle Produktion. Zu mehr als einen Stern für Moriarty 1 bei Amazon vergeben reicht es bei dir wohl nicht und das auch nur aus Frust, weil ich mit Andreas zusammenarbeite und Du nicht.

      Ihr wollt was von mir, ich nicht von euch und große Lust verspüre ich nicht, eure Fragen zu beantworten. Frag doch eure Fakes vom Dienst hier, wie Chiara, Chris und Co. Dafür war der Talk ja schon immer bekannt, Dritt-, Siebt- und Drölftaccounts durchgehen zu lassen.

      Infos aus erster Hand sind immer schöner, aber es wird in den Foren lieber spekuliert und zwar über Dinge, von denen man keine Ahnung hat. Oder einfach mal Lügen und Märchen in die Welt gesetzt. Muss ich mir nicht geben. So, schon wieder viel zu viel zu dem ganzen Blödsinn hier geschrieben, jetzt kümmere ich mich um wichtige Dinge, wie z.B. die 1000. All Ears Veröffentichung clearen oder mein 700. Hörspiel produzieren oder was auch immer...
      Lieber Patrick aka @All Ears! Schade, dass Du dies so siehst. Wenn Du den Hörspieltalk verfolgst, wirst Du auch unzählige positive Kommentare zu Audionarchie, zu Maritim & zu All Ears, verzeih, dass ich den Namen falsch geschrieben habe #tschuldigung# , finden. Auch werden hier im Gegensatz zu anderen Foren wo keinerlei Werbung für AUDIONARCHIE erwünscht ist, weiterhin für alle Deine Produkte beworben und viele Hörspieltalker kaufen und hören sie. Das muss man hier an dieser Stelle auch ganz klar sagen und betonen. Von daher kann man sich zwar nur auf die kritischen Stimmen konzentrieren, aber wahr ist, dass, würde man die Pro-Postings und die Werbung & Infos, die wir hier Woche für Woche posten, der negativen Kritik gegenüber stellen, dass letztere eine Minderheit ist. Aber selbstverständlich gibt es hier nicht nur positive Stimmen über Deine Hörspiele. Jeder hat einen eigenen Geschmack. Und gerade Du warst in der Vergangenheit als Du noch „Kritiker“ warst niemals zimperlich in der Wortwahl wenn es um Hörspielproduktionen ging. Kann man hier in vielen threads nachlesen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Aber eines ist mir hier noch eine persönliche Herzensangelegenheit. Ich möchte auf diesem Wege @All Ears #danke# & #top# schreiben für die vielen großartigen alten Klassiker, die Patrick bis dato veröffentlich hat! Und dann noch ein #respekt# zu den AUDIONARCHIE-Produktionen, die mir nach anfänglicher Skepsis wirklich gut bis sehr gut gefallen. Ich denke dass muss man bei all den Kontroversen und unterschiedlichen Meinungen, die wir in über 20 Jahren hatten auch einmal schreiben. Ich bin auch selbstständig und weiß wie schwer es ist sich ein Netzwerk aufzubauen und Erfolg zu haben. Du hast das geschafft und davor ziehe ich den Hut #hutheb# #top#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hallo Patrick,
      wie Du weißt bist Du im HÖRSPIELTALK gesperrt und da nützt es auch nichts sich mit dem drölften Account anzumelden. Wie @Markus G. ja schon schrieb, hätten wir es gern erneut versucht, aber es macht einfach keinen Sinn, da Du immer persönlich wirst, einen rauen Ton pflegst und sowieso nur Deine Meinung zählt. Was interessiert Dich daher überhaupt die Meinung anderer Hörspielfans ? Manchmal gibt es ungerechtfertigte Behauptungen, manchmal berechtigte Kritik. Als Macher solltest Du darüberstehen, zumal Du damals als Rezensent auch nicht gerade freundlich und nett mit den Machern umgesprungen bist. Was ich nicht verstehe, warum Du immer wieder den HÖRSPIELTALK aufsuchst, lies doch einfach nicht mit und alle wären glücklich, eingeschlossen Dir. Ach ja, ich habe jetzt auch diesen Account gesperrt, aber wenn Du Dich zukünftig an unsere Regeln hältst, kannst Du gern jederzeit die Freischaltung beantragen. Trotzdem alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit ALL EARS #daumenhoch# ...
      So, jetzt kümmere ich mich um wirklich wichtige Sachen und höre nebenbei ein Hörspiel ;) ...
      Gruß HP
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Folge mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Folge mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Auf die zwei Tom Knall Abenteuer war ich schon sehr gespannt. Ich kannte bisher nur die Cover, denn an die Hörspiele ist wirklich nur noch extrem schwer ranzukommen. Die erste Folge, die heute erschienen ist, habe ich mir direkt im Stream angehört. Das Titellied traf jetzt nicht so meinen Geschmack, ist mir einfach zu kindlich gehalten. Ansonsten fasziniert es mich immer wieder, wie sehr die Ecke Produktionen sich von ihrer Art einfach gleichen. Auch hier trifft man auf viele Sprecher und Musiken aus Balduin Pfiff und Perry Clifton. Die Story wirkt ein wenig schräg und ist recht einfach gehalten, insgesamt eher was für jüngere. Ich muß aber zugeben, zu keinem Zeitpunkt wollte ich auf die Stoptaste tippen und das Anhören hat Spaß gemacht. Natürlich schwingt da bei mir auch ein großer Nostalgiefaktor mit, weil ich die Ecke typischen Produktionen einfach liebe. Schön, dass auch diese Rarität gehoben werden konnte. Dafür ein ganz großes Dankeschön an @All Ears!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoerspiel“ ()

      HP. Göldner schrieb:

      Hallo Patrick,
      wie Du weißt bist Du im HÖRSPIELTALK gesperrt und da nützt es auch nichts sich mit dem drölften Account anzumelden. Wie <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/3240-Markus-G/">@Markus G.</a> ja schon schrieb, hätten wir es gern erneut versucht, aber es macht einfach keinen Sinn, da Du immer…


      Wenn ich mir den Verlauf dieser Diskussion so anschaue, fällt mir das Sams ein :D

      "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit."
      -
      Günter Merlau -

      All Ears schrieb:

      @Detlef: ich warte immer noch auf deine erste professionelle Produktion. Zu mehr als einen Stern für Moriarty 1 bei Amazon vergeben reicht es bei dir wohl nicht und das auch nur aus Frust, weil ich mit Andreas zusammenarbeite und Du nicht.


      Wie kann ich Frust haben, mit jemanden nicht zusammenzuarbeiten, während ich keinerlei Produktionsfirma habe....das ist schon eine arg "seltsame" ...sagen wir "Sichtweise" (um nicht Unterstellung zu nutzen).
      Und nein: Moriaty 1 ist nunmal nicht gut geworden, zumindest nicht für Leute, die euren Kosmos nicht kennen. Eine Folge 1 darf keine Fortsetzung von irgendwas sein, das ist einfach nur blöd, für alle, die genau bei dieser Serie anfangen.
      Wenn mir als Konsument versprochen wird, das es um Moriaty geht und der in seiner eigenen Serie in Folge 1 reine Randfigur bleibt, hab ich auch alles Recht der Welt, genau das negativ zu finden.
      Das du das nicht verstehst, als bester Produzent auf den Markt (war doch so?), verstehe ich nicht.

      Ich werde, gerade weil ich Andreas Fröhlich seine Arbeit sehr schätze irgendwann nochmal in Moriaty reinhören....
      Was bei Maritim im allgemeinen übrigens richtig schief läuft, sind die Drehbücher. Sehr viel hölzerne Dialoge. Leute sprechen sich im Minutentakt mit den Namen an, was ebenfalls extrem befremdlich wirkt. Das gilt natürlich nicht für alle Folgen/Serien, es fällt aber leider doch stark auf. Da fehlt eine echte Redaktion/Lektorat. Dopplungen raus...Dialoge flüssig....
      Tja, schon wieder Punkte, die für dich sicherlich wieder nicht konstruktive Kritik sind...weil...ich produziere ja nichts und kann ja nicht mitreden....
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Hallo,

      zu dem Thema der Veröffentlichungen und der Qualitätsunterschiede möchte ich mich auch gerne etwas auslassen:

      In erster Linie finde ich die Veröffentlichungen von Klassikern, wie sie hier stattfinden, total klasse und mein riesen Dankeschön dafür! Ich mag gerade auch die älteren und nostalgischeren Hörspiele.

      Einiges an den Veröffentlichungen verstehe ich aber einfach nicht: Es gibt gewisse Hörspiele, wie z.B. "Die Schneekönigin" oder "Die kleine Seejungfrau", welche einmal direkt über Maritim veröffentlicht wurden und dann später nochmal direkt über All Ears (Maritim hat eine gelbe Titelschrift auf den Covern, All Ears eine rote). Und um auf die Qualitätsunterschiede zu schreiben zu kommen: Die über All Ears veröffentlicht wurden, weisen eine schlechtere Akkustik auf, jedenfalls sind die Versionen deutlich leiser. Also vielleicht ist schlechter auch das falsche Wort, ich möchte hier niemandem zu nahe treten und die Arbeit schlecht machen, vielleicht sind diese Aufnahmen einfach nur leiser. Das hört man schon deutlich durch das Reinhören z.B. über Amazon.

      Aber wieso werden dann nach den über Maritim veröffentlichten Varianten nochmal Varianten veröffentlicht, welche sich qualitativ nicht so gut anhören, wie die Vorgängerveröffentlichungen? Warum hat All Ears dann nicht einfach die schon vorliegenden Aufnahmen genommen und meinetwegen über All Ears wiederveröffentlicht? Komisch. Ich denke es besteht eine Kooperation.

      Ich finde dadurch einige Veröffentlichungen undurchsichtig, wie auch das Beispiel zu "Brüderchen und Schwesterchen": Auch hier wurde eine Variante über Maritim veröffentlicht, welche Qualitativ wieder kräftiger und lauter klingt als die etwas später veröffentlichte Variante von All Ears. Beide haben auch ein anderes Cover. Es ist an sich das gleiche Hörspiel, nur dass in der Maritim-Variante noch Lieder mit eingebaut sind.

      Noch ein Bsp. ist "Die Prinzessin und der Schweinehirt": Auch hier vorher von Maritim veröffentlicht, auch hier etwas kräftiger im Ton und es gibt noch zusätzlich das Märchen "Der fliegende Koffer", was ich aber nur durch das Reinhören entdeckt habe und durch die unterschiedlichen Spiellängen stutzig wurde. Bei der All Ears Variante gibt es "Den fliegenden Koffer" nicht. Beide Hörspiele haben wieder unterschiedliche Cover.

      Also es geht hier absolut nicht darum, irgendetwas schlecht zu schreiben, ich möchte die Art der Veröffentlichungen nur gerne verstehen. So schreckt mich das Kaufen doch bei einigen Titeln etwas ab, da man vorher teilweise erstmal recherchieren muss, ob es zu ein und demselben Hörspiel wieder unterschiedliche Veröffentlichungen gibt und sich dann die "Beste" Variante herraussuchen.

      Wie man unschwer lesen kann, bin ich unter anderem großer Märchenhörspielfan. Mein neuester Kauf ist "Die kleine Seejungfrau". Ich habe mich hier für die Veröffentlichung von Maritim entschieden, da diese wie schon geschrieben, viel kräftiger und lauter klingt. Leider ist mir hier nur ein ganz kleiner "Tonfehler" aufgefallen bei Track 17 in der 36. Sekunde, es erscheint ein Knackgeräusch. Dieses ist dann wiederum in der All Ears Variante beim Reinhören an dieser Stelle nicht zu hören. Aber solche kleinen Tonfehler können wohl schon mal durch das Digitalisieren bzw. Remastern passieren?

      Und im Allgemeinen muss ich dem zustimmen, dass die Qualitäten doch schon beträchtliche Unterschiede aufweisen. "Der goldene Vogel" wäre sehr reizvoll zu kaufen und zu hören, aber klingt doch auch sehr leise im Vergleich zu anderen Hörspielen. Zu diesem Hörspiel scheint es aber auch bis jetzt nur diese eine Veröffentlichung zu geben. Aber na ja, wahrscheinlich muss man das dann einfach hinnehmen und die Lautstärke aufdrehen. Natürlich gibt es aber auch Veröffentlichungen über All Ears, welche qualitativ ausgezeichnet klingen. Ich wurde auf die Qualitätsunterschiede hauptsächlich bewusst aufmerksam, da es bei selben Hörspielen unterschidliche Veröffentlichungen mit unterschiedlichen Tonaufnahmen gibt.

      Vielleicht gibt es tatsächlich zu einigen Hörspielen keine entsprechenden Ausgangsquellen mehr, welche sich da so perfekt aufpolieren lassen. Merkwürdig finde ich einfach nur, dass bei gleichen Hörspielen, unterschiedliche Qualitätsveröffentlichungen vorliegen.

      Grundsätzlich freue ich mich total, dass man sich der Veröffentlichung dieser ganzen Klassiker annimmt. Leider hemmt mich die Anschaffung zumindest bei einigen Titeln aufgrund des oben Geschriebenen.

      Beste Grüße,
      Tobi
      Hallo @Tobi! Vielen Dank für Deinen sehr sachlichen Diskussionsbeitrag! Eine Antwort auf diese Fragen habe ich nicht. Vielleicht weil es 2 verschiedene Label sind? Grundsätzlich hat man ja die Möglichkeit per Stream beide Versionen anzuhören und so zu entscheiden welche man kaufen kann.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hallo Markus,

      danke für Deine Antwort!

      Ja Antworten auf meine aufgeworfenen Fragen habe ich auch nicht erwartet, da müsste ich wohl eher bei den Labeln selber nachfragen ;) .

      Aber es tat gut sich das mal runterzuschreiben :D und meine Eindrücke und Gedanken wollte ich gerne zu diesem Diskussionsthema beisteuern.

      Tobi schrieb:

      "Der goldene Vogel" wäre sehr reizvoll zu kaufen und zu hören, aber klingt doch auch sehr leise im Vergleich zu anderen Hörspielen.


      Stimmt. Im Vergeleich zu anderen Hörspielen ist dieses schon etwas leiser, aber da von Qualitätsunterschieden zu sprechen finde ich persönlich etwas unangebracht. Man kann das Hörspiel ja einfach lauter drehen :whistling:
      Was mich allerdings sehr stört, und da muss ich dir rechtgeben, ist die Tatsache, dass dieselben Hörspiele mehrmals im Stream verfügbar sind. Man denkt im ersten Augenblick immer, es seien verschiedene Produktionen, was sich im Endefekt als Blödsinn herausstellt. Teilweise sind ganze Teile von Serien doppelt verfügbar (Karl May Grüne Serie, Spuki, Märchen, Jules Verne). Die Kinder des Kapitän Grant gibt es sogar 3mal. Immer mit einem anderen Cover. Den Kurier des Zaren von Märchenland gibt es in der selben Version sogar von einem anderen Label zu finden ?(
      Das ist nicht böse gemeint. Ich mag All Ears, Maritim und deren Produkte. Es fällt aber auf und es wäre schön, würde man da mal "aufräumen" und doppelte Sachen rausschmeißen.
      Und wenn wir schon vom aufräumen sprechen. Die Website hätte auch mal ein kleines Update nötig. Team Undercover, Potz Blitz - Die Zauberakademie und Mord in Serie gehört doch jetzt zu Holysoft. Dementsprechend kann Contendo da doch eigentlich nichtsmehr an Maritim lizensieren?
      Ja da stimme ich Dir vollkommen zu. Aufräumen wäre da sowas von angebracht, um einen vernünftigen Überblick über das ganze Angebot zu bekommen, ohne, dass gleiche Hörspiele in zig verschiedenen Veröffentlichungsvarianten aufzufinden sind. Das ist schon ziemlich irritierend.

      Hatte mir Schneewittchen / Das blaue Licht angehört und die Lautstärkeregelung war hier ganz schön unausgeglichen. Einige Sätze waren undeutlich zu hören, andere dann wieder laut und deutlich.

      Tobi schrieb:

      Einige Sätze waren undeutlich zu hören, andere dann wieder laut und deutlich.

      Das kann ich nicht beurteilen, habe bisher nur einmal kurz in das Hörspiel reingehört, aber wie schon mal geschrieben, finde ich die Qualität der remasterten Hörspiele gut bis sehr gut. Ich kenne das aber von älteren Schalplatten, dass der eine Sprecher lauter ist als ein anderer. Vermutlich handelt es sich um keinen Fehler von All Ears, sondern um einen Abmischungsfehler des ehmaligen Regisseurs.
      Das hätte ich oben vielleicht noch ergänzen sollen: Ich halte diese unterschiedlichen Lautstärken auch keineswegs für einen Fehler von All Ears. Das war nur mein erster Höreindruck, dass diese unterschiedlichen Lautstärkenuancen auffallen. Aber das betrifft auch andere ältere Hörspiele und auch welche, die von anderen Labels veröffentlicht wurden.
      Und ich denke auch, dass es an der Ursprungsaufnahme liegt und schon auf Platte so vorlag und nichts mit der Veröffentlichung von All Ears zu tun hat. Meine Frage stellt sich hier nur, ob man solche Unausgeglichenheiten im Rahmen des Remastering nachträglich verbessern kann. Aber ist so auch völlig hinnehmbar. Es ist auch nur die eine Stelle ziemlich leise, an welcher die Königin versucht ihren miesen Apfel loszuwerden. Da ist die Königin im Gegensatz zu Schneewittchen ziemlich leise, als wäre sie viel weiter weg. Aber wenn man genau hinhört, versteht man das auch :thumbup: .

      Vielleicht hat man bei den Produktionen der Hörspiele damals auch gedacht, durch die Lautstärkeunterschiede der Dialoge mehr Dynamik reinzubringen. Man muss manchmal eben nur die Lauscher weiter aufstellen.