"Kein Mucks!": Bremen Zwei-Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka geht ab 6.Mai weiter!

      "Kein Mucks!": Bremen Zwei-Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka geht ab 6.Mai weiter!

      Wie schon hier Radio Hörspiele Empfehlung angekündigt, startet mit heutigem Datum ein neuer Bremen-Zwei-Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka. Hier werden alte Krimi-Klassiker aus den 50igern bis hin aus den 80igern wieder gesendet. Dieser Podcast wird anlässlich des 75. Geburtstages von Radio Bremen ausgestrahlt.

      Nähere Infos darüber findet ihr hier: m.radiobremen.de/bremenzwei/se…dcast-kein-mucks-100.html Es geht gleich mit dem Hörspiel „In zweiter Instanz“ los! :thumbsup:

      Auch Bastian Pastewka rührt schon mächtig die Werbetrommel auf für mich sehr sympathische Art und Weise: instagram.com/p/CCIPlMWqF1V/
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Danke @Markus G. für die Erinnerung. Den Podcast habe ich mir dann direkt mal in meiner App abonniert.
      “In zweiter Instanz“ ist ein wirklich toller Krimi und absolut hörenswert. Allerdings wünsche ich mir für die Zukunft mehr „unbekannte“ Hörspiele. „In zweiter Instanz“ wurde schon vor einiger Zeit von Pidax aus dem Archiv geholt und gibt es bereits im Stream zu hören.
      Ich habe mir nun die erste Folge von „In zweiter Instanz“ angehört. Wie erwartet, hat Bastian Pastewka „nur“ die einleitenden Worte zu Beginn und den Sprechercast am Ende gesprochen. Wer also mit Pastewka nicht so viel anfangen kann, braucht sich nicht grämen. Seine Sprechzeit ist begrenzt und das Hörspiel scheint Original vorzuliegen. Mir hat Folge der schon mal gut gefallen. Ein Tempo wie es sich für einen „alten Krimiherren“ geziemt“, tolle Sprecher, eine spartanische „Live Geräuschkulisse“ und Dialoge wie man sie von früher kennt, samt dazu gehöriger Musik und dem obligaten Cliffhanger. Morgen kommt dann Folge 2 dran.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      So neu ist das alles gar nicht. Die Inhalte sind identisch mit der langen Bremen 2 - Kriminacht zum 70. Geburtstag des Senders, siehe hier.

      Vermutlich wurden dann sogar Pastewkas Wortbeiträge von vor 5 Jahren für den 'Podcast' einfach übernommen? Da sind ohne Frage schöne Hörspiele dabei, aber es ist für mein Empfinden schon enttäuschend, dass man nichts Neues auf die Beine gestellt hat. Auch die lange Nacht lief damals unter dem Titel 'Kein Mucks', aber ein bisschen wirkt das als Podcast jetzt doch wie Etikettenschwindel.

      Aber okay, schön dass es auch die zu hören bekommen, die es damals verpasst haben.
      Ein Unkraut ist einfach eine Pflanze, die dort wächst, wo man sie nicht haben möchte. [Miss Marple]
      Oh, da hatte ich damals nicht reingehört und jetzt als Podcast (und in der Audiothek) ist es natürlich viel zeitgemäßer.
      Vielleicht habe ich es auf die Schnelle ja überlesen, wo gibt es denn eine Auflistung, was in den nächsten Podcast Folgen kommen wird? Ich meine, woher weißt Du, dass es die gleichen Inhalte werden?
      ich habe es nur überflogen, es gibt halt viele Überschneidungen. Zumindest Fahrerflucht, Dickie Dick Dickens, Galavorstellung, Strafentscheid und Gänsehaut vor Mitternacht sind laut Radio Bremen wieder dabei. Also letztlich eine Vermutung, dass es einfach Wiederholungen sein werden. Aber du hast natürlich recht: 100%ig sicher kann ich nicht sein, dass nicht vielleicht doch auch die eine oder andere damals nicht gesendete Produktion dabei ist oder dass Pastewka doch neue Moderationen eingesprochen haben könnte.
      Ein Unkraut ist einfach eine Pflanze, die dort wächst, wo man sie nicht haben möchte. [Miss Marple]
      Ich habe mir heute „In zweiter Instanz“ fertig angehört. Es war ein Gerichtsthriller, der besonders im vierten Teil das Tempo ordentlich angezogen hat. Das hat Spaß gemacht. Vor jeder Folge gab es, wie Theo Lingen bei Stan Laurel & Oliver Hardy, eine kleine Einführung. Dabei wurden auch Sprecher wie Günther Strack näher „beleuchtet“. Das war das Sahnehäubchen, oder wie man bei uns sagen würde das Schlagobershauberl. Ich bin schon neugierig welches Hörspiel als Nächstes kommt. Für mich funktioniert die Kombination Pastewka und alter Radiokrimi als Podcast überraschend sehr gut. :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe Pastewka mal auf Twitter gefragt und er hat folgendes geantwortet:

      "Genau, bei den 2 „Mucks“-Sendungen von 2015 ging es nicht ausschließlich um Krimis wie 2020. Einige Stücke aus der 2015er-Auswahl wie „Instanz“, „Galavorstellung“ und andere tauchen auch 2020 wieder auf, der überwiegende Teil der Auswahl sind jedoch „neue Klassiker“. "
      Und schon gehört! Kurz und knackig, daher schön für Zwischendurch zum Hören, aber so richtig begeistern konnte mich diese Folge nicht. Wobei mir die „Ansage“ von Bastian Pastewka auch diesmal sehr gut gefiel! Mal hören was es nächste Woche geben wird :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Eine Geschichte, die einem sehr nachdenklich und traurig macht. Gutes Hörspiel, aber eines solcher Art, dass ich nur einmal hören muss.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      „Ein höchst gefährlicher Toter“ - Die neue Folge des Podcasts „Kein Mucks“ ist heute wieder online. :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ein schöner Krimi, der mir sehr gut gefallen hat. Die Einleitung von Bastian Pastewka gefiel mir ebenfalls wieder sehr gut. Vor allem die kurze Einleitung und der kurze Bericht über Manfred Steffen :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#