Welche Auswirkungen wird das Corona-Virus auf die Hörspielbranche haben?

      Welche Auswirkungen wird das Corona-Virus auf die Hörspielbranche haben?

      Das Thema „Corona-Virus“ wird uns die nächste Wochen weiterhin beschäftigen. Befürchtet ihr dass es negative Auswirkungen auf die Hörspielbranche haben wird? Welche könnten das sein?
      Oder könnte es sogar positive Auswirkungen haben, weil Menschen wieder mehr Zeit haben könnten „zu hören“?
      Und wie wird eure Hörspielleidenschaft von dem ganzen Corona-Irrsinn beeinflusst?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Da fallen mir spontan drei Punkte ein:

      a) Streaming-Zahlen könnten ansteigen
      b) Sprachaufnahmen ggfalls schwieriger im Studio
      c) Veranstaltungen fallen aus / müssen verschoben werden (Buchmesse, Drei ???, etc.)
      Falls du auf der Suche nach weiteren News rund ums Hörspiel bist, schau doch einfach mal auf www.hoerspiel3.de vorbei.
      Neu: GRATIS-Hörspiele
      Ich denke auch, dass die Streamingzahlen definitiv nach oben schnellen werden.
      Allerdings befürchte ich, werden durch Corona auch deutlich weniger neue Produktionen erscheinen. Sind denn aktuell noch Studioaufnahmen möglich? Durch die eingeschränkte Reisefreiheit wahrscheinlich nicht.
      Auf meinen Hörspiel Konsum hat Corona bis jetzt keine negativen Auswirkung. Wahrscheinlich werde ich sogar ein paar Hörspiele mehr hören als sonst.

      hoerspiel schrieb:

      Allerdings befürchte ich, werden durch Corona auch deutlich weniger neue Produktionen erscheinen. Sind denn aktuell noch Studioaufnahmen möglich? Durch die eingeschränkte Reisefreiheit wahrscheinlich nicht.

      Oder ganz im Gegenteil! Da sie derzeit keine Aufnahmen machen können, können sich die Label auf das konzentrieren, was oftmals besonders lange rumliegt, Schnitt und so. Die Veröffentlichungen der nächsten sechs Monate sind ja sicherlich alle fertig, Auswirkungen würden wir wohl erst in 2021 spüren. Wobei ich nicht davon ausgehe, dass dann weniger erscheint.

      Mehr gehört wird die nächsten Wochen auf jeden Fall :)
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.
      Für kleine Hörspiellabels, die davon leben müssen, wird es sicher nicht einfacher werden. Wie jeder Selbstständige wird es wohl Einbußen geben. Es ist zu hoffen, dass nicht gerade jetzt Sprachaufnahmen geplant sind/waren. Wenn dies der Fall ist, muss man Produktionen wohl länger hinaus schieben, womit man sich Aufnahmen hinaus schieben muss. Eventuell können Verträge nicht eingehalten werden, was eventuell Kosten verursachen können. Ich befürchte, dass sich daraus noch einiges negatives ergeben könnte, was man jetzt noch gar nicht am Schirm hat. Ich bekomme täglich neue Meldungen von meiner Wirtschaftskammer. Es gibt bei uns gerade einige Möglichkeiten wie Selbstständige von öffentlicher Hand unterstützt werden können. Ich hoffe mal, dass es auch für Hörspielmacher solche „Geldtöpfe“ geben wird.

      Aber ich denke auch, dass die Menschen in dieser Zeit wieder mehr hören werden. Das bedeutet dass Streamingzahlen und Downloadzahlen ansteigen werden. Das wäre wieder positiv für die Labels, vor allem jene die viele Hörspiele in den Portalen anbieten. Wie es mit dem CD-Markt aussieht? Schwer zu sagen. Es könnte durchaus sein, dass manche Kauf-CDs aber auch LPs nun als Virenschleuder sehen und von einem Kauf Abstand nehmen. Bei uns haben ja schon alle entsprechenden Märkte geschlossen. Einzig über diverse Anbieter im Netz kann man weiterhin kaufen. Das bedeutet, dass der klassische Laden-Hörspielkäufer aktuell oder bald durch die Finger schauen wird. Man wird sehen ob dies ein weiterer Dolchstoß für die CD oder den gerade boomenden Vinyl-Markt sein könnte.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Alles was online stattfindet, wird sich wohl bessern. Streamingzahlen, Downloads und Onlinekäufe. Die Läden werden hier in Deutschland auch bald schließen. Dann wird der CD- und LP-Kauf im stationären Handel nicht mehr möglich sein. Angesichts der Situation denke ich aber, dass die meisten Menschen sich eher Gedanken über Lebensmittel machen derzeit, als an das neuste Hörspiel von Serie/Reihe xy zu denken, um es zu kaufen. Daher gehe ich nicht davon aus, dass es einen regelrechten Boom von Online-Käufen geben wird.

      Ich denke, dass die Hörspielveröffentlichungen nächstes oder übernächstes Jahr verschoben werden müssen, da momentan sicher nicht wie geplant aufgenommen werden kann. Da diese geplanten Termine aber nicht bekannt sind, werden wir Hörer dies wohl gar nicht bewusst mitbekommen.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit einem Uni-Professor, der via Stream letzte Woche noch seinen Unterricht abgehalten hatte. Wir haben uns über die tollen Möglichkeiten unterhalten, wie man via Skype und Netz weiterhin Kurse und Unterricht abhalten kann. Er meinte aber, dass bald das Netz zusammen brechen wird und LMS & Co wohl bei so viel Homeoffice, e-learning, Steam, Netflix, Spotify usw. in die Knie gehen wird. Er wäre dann sofort dafür Netflix, Steam und die anderen Online-Freizeitdienste abzudrehen um Ressourcen für das Lernen, Studieren und Arbeiten zu haben. Und da kam mir der Gedanke, dass dies wiederum dann DOCH für CD und Download spricht. Da braucht man zum anhören kein Internet. Vielleicht kurbelt dies dann letztendlich doch wieder die CD-Verkäufe an. Wenn man in solchen Krisen nix streamen darf/kann, dann werden die Menschen wohl wieder DVD, CD oder sogar Kassette und Video heraus holen und vielleicht sogar schätzen lernen. Ich selbst bin ehrlich froh nicht so von einem einzigen Medium abhängig zu sein. Mal sehen was uns diesbezüglich die Zukunft bringt. Aber vielleicht können Labels mit CD-VÖ dann doch profitieren?!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Man wird sehen. Die Provider selbst sind aber derzeit noch guter Hoffnung...
      Telekommunikations-Provider: Netzkapazitäten in Deutschland nicht gefährdet
      heise.de/-4684395
      Mein CD und Download Archiv ist jedenfalls groß genug um die nächste 2 Jahre zu überstehen. So lange schätzt man die Dauer derzeit im extremsten Fall ein...
      amp.welt.de/vermischtes/articl…ungen-2-Jahre-dauern.html

      Markus G. schrieb:

      Und da kam mir der Gedanke, dass dies wiederum dann DOCH für CD und Download spricht. Da braucht man zum anhören kein Internet.


      Ich lad mir jeden Samstag die gewünschten Hörspiele auf das Handy (OK, die SD-Karte, um genau zu sein). Ich brauch also dafür nur einmal die Woche Netz.

      Sollte auch das ausfallen, dann reicht mein Archiv auch locker für zwei läppische Jährchen Netzausfall :D
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.
      Kaum ausgesprochen, schon bekommen die Labels die ersten Auswirkungen zu spüren. Vorerst einmal wie von mir befürchtet der Einzelhandel und der CD- und Vinylverkauf.

      m.facebook.com/235278029882963/posts/2747171218693619/?d=n

      WinterZeit ist hier sicher keine Ausnahme. Labels, die auf CD setzen, werden wohl besonders schwere Zeiten haben. Da war meine erste Befürchtung wohl berechtigt. Vielleicht doch auch ein Zeichen für WinterZeit & Co mehr auf Download und Streaming zu setzen. Und natürlich auch auf die VÖs alter Klassiker.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Viele zu Hause bleibende werden vermutlich die Zeit nutzen und Hörspiele hören und feststellen, was es für komische Produktionen gibt und sich fragen wer zur Hölle auf diese kranken Ideen kommt oder einfach nur Spaß dabei haben. ;) :D
      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *
      @Rudolf Platte Mit ziemlicher Sicherheit! WINTERZEIT hat ja bereits entsprechende Erfahrungen gemacht und heute deshalb auch Ankündigungen machen und Entscheidungen treffen müssen. Ich bin mir sicher weitere werden folgen. CD, LP und MC sind da sicher in mehrfacher Weise anfälliger als Download und Stream. Wie geschrieben jene Label, die noch sehr stark auf diese haptischen Medien setzen werden es schwer haben, ähnlich wie jene Hörspielfans, die ausschließlich darauf hören.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Naja immerhin sind ältere Labels eventuell auf ein paar Retro Hörspiele als Digitalveröffentlichung angewiesen.
      Einige (oder Viele?) Aufnahmen werden zurzeit nicht möglich sein.
      Presswerke werden vorübergehend geschlossen.
      Und keiner weiß, wie lange das noch so gehen wird ...

      Ich denke da speziell an EUROPA. Die veröffentlichen ja noch fast alles auf haptischen Medien.
      Gerade um Europa würde ich mir tatsächlich eher am wenigsten Sorgen machen. Auch wenn die noch einiges haptisch veröffentlichen (was viele kleinere Labels aber ja genauso tun und noch vielmehr darauf angewiesen sind), hat Europa extrem gute Abrufzahlen in den Streaming-Medien, so dass die wohl nicht ganz so schnell Probleme bekommen werden.
      Aber klar, je länger die Krise dauert, desto schwieriger wird es natürlich für alle. Die kleinen und mittleren wird es aber wohl härter treffen bzw. trifft es ja bereits jetzt - wie man an Beispielen wie Winterzeit sieht.
      Falls du auf der Suche nach weiteren News rund ums Hörspiel bist, schau doch einfach mal auf www.hoerspiel3.de vorbei.
      Neu: GRATIS-Hörspiele
      Auch @Carsten_HM muss reagieren und stoppt die CD-Produktionen von Hermann Media. Bitter, weil gerade jetzt viele neue Produktionen kurz vor Veröffentlichung gestanden sind.

      NEWS rund um Hermann Media...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#