Midnight Tales [CONTENDO]

      Hardenberg schrieb:


      Interessant, dass es dieses Mal keinen kurzen Ausblick auf den Inhalt gibt. Die gibt's doch sonst eigentlich immer...
      Würde das evtl. schon zu viel verraten?


      Ich denke, da wird die Tage sicherlich noch etwas kommen.
      :) Ich habe damals jedenfalls einen Klappentext mitgeschickt. Die Folge kann man aber auch ohne Klappentext genießen. :D
      @Hardenberg guck mal was ich gefundrn habe:

      Inhalt:

      Ein altes Trauma scheint die junge Greta nicht loszulassen. Zusammen mit ihrem Bruder kehrt sie in die abgelegene Waldhütte ihres Vaters zurück. Doch ein Ruf aus der Vergangenheit führt sie immer weiter in die Abgründe der tiefen, nördlichen Wälder.


      Sprecher
      ----------------

      Greta als Erwachsene-Schadt, Shandra

      Greta als Kind-Stein, Florentine

      Franz-Strüven, Felix


      Hannes-Stein, Florentine

      Vater Hubert-Keller, Matthias

      Mutter Minna-Pahl, Simona

      Dr. Theodor Werner-Elias, Patrick

      Host-Flechtner, Peter

      Credits-Bolte, Alex

      Wie schaut's eigentlich aus: Steht von Erik Albrodt eigentlich auch mal wieder eine Folge an?

      Die letzte ist ja schon wieder weit über ein Jahr her, die Nummer 44, Zwiespältig. Und davor dauerte es ja auch über ein halbes Jahr: Nr. 32 war Der nahende Winter.
      Und jetzt steht bereits Folge 67 an.

      Da Albrodt für mich der Skript-Star dieser Reihe ist, finde ich es sehr schade, dass da gar nicht mehr kommt derzeit.

      Vielleicht mag ja @Contendo mal Auskunft geben. Ich bin relativ sicher, dass er hier mitliest. :)
      Vielleicht antwortet ja @AliBaba selber #piks# #winkewinke# Und Ja ich würde mich über eine weitere Folge von ihm freuen, gehe aber davon aus, dass die Zeit die er hat hauptsächlich für seine beiden anderen Serien von CONTENDO drauf geht *spekulier*
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Es steht übrigens mal wieder ein Zweiteiler an, es geht mal wieder in Lovecrafts Welten:


      Am 28.10.2022 erscheint

      Midnight Tales, Folge 68: Träume im Hexenhaus, Teil 1



      (Bildquelle: bookbeat.ch)

      Inhalt
      Walter Gilman wohnt in einem uralten und düsteren Wohnheim. Gerüchten zufolge verschwand dort die Hexe Keziah Mason während der Hexenprozesse von Salem. Gilmans Zimmer, voller unheimlicher Schatten und seltsamer Winkel, gibt ihm fürchterliche Albträume. Visionen, die wahr zu werden scheinen, denn dunkle Mächte sind dort am Werk. Die Hexe ist auf der Suche nach neuen Opfern.

      Mit
      Florian Hoffmann
      Benedikt Hahn
      Markus Haase
      Sina Zadra
      Katja Brügger
      Joachim Tennstedt
      Friedhelm Ptok
      Dagmar Bittner
      Christoph Walter
      Jens Wendland
      Ilka Körting
      Michael Bideller
      Bert Franzke
      und
      Peter Flechtner

      Laufzeit: 41 min


      +++

      Am 4.11.2022 erscheint

      Midnight Tales, Folge 69: Träume im Hexenhaus, Teil 2



      (Bildquelle: bookbeat.ch)

      Inhalt
      Walter Gilmans Albträume nehmen immer gefährlichere Ausmaße an. Fremde Welten und dunkle Mächte nagen an ihm und die Hexe Keziah Mason greift nach seinem Verstand. Für Walter scheint ein Entkommen unmöglich.

      Mit
      Florian Hoffmann
      Benedikt Hahn
      Markus Haase
      Sina Zadra
      Katja Brügger
      Joachim Tennstedt
      Friedhelm Ptok
      Dagmar Bittner
      Christoph Walter
      Jens Wendland,
      Ilka Körting
      Michael Bideller
      Bert Franzke
      und
      Peter Flechtner

      Laufzeit: 34 min


      Quelle: bookbeat.ch



      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Während der Hausarbeit war ich noch schnell in den Tiefen der Wälder, nördlich. Es gibt Hörspiele, die sind richtig gut und die möchte man immer wieder hören. Dann gibt es Hörspiele, die sind richtig schlecht und von denen möchte man nie mehr wieder was hören. Und DANN gibt es Hörspiele, die sind richtig gut, aber trotzdem hat man das Gefühl sie nicht so schnell wieder hören zu wollen. Und die 67 gehört genau zu dieser Gruppe dazu. Es gibt bei Midnight Tales einige davon. Man hört gebannt zu. Sie machen einem irgendwann depressiv und traurig, sie gefallen einem, aber am Ende möchte ich zumindest dieses Gefühl nicht mehr so rasch wieder erleben. Alles gut gemacht @Chris2710! Die Folge hat mich bewegt :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die Folge 67 - Tief in den nördlichen Wäldern habe ich heute auf Deezer und Amazon Prime Music vergeblich gesucht. Da blieb mir nur, die Folge auf Spotify mit Werbung zu hören.

      Eine Geschichte, die unter die Haut geht und auch eine Geschichte ist, die nur beim ersten Hören so überraschend wirkt. Wenn man den Hintergrund kennt, ist sie nicht mehr so mysteriös. Leicht angelehnt an das Märchen Hänsel und Gretel, aber noch wesentlich düsterer. Mir hat das Hörspiel gefallen. Sehr kurzweilig und auf jedenfall hörenswert. Das war mal wieder eine schöne Abwechslung bei den Midnight-Tales-Hörspielen.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.

      S.R.-Fan schrieb:

      Da blieb mir nur, die Folge auf Spotify mit Werbung zu hören.

      So ging es mir jüngst auch einige Male. Dabei hab ich festgestellt, dass Spotify jetzt nach zig jahren endlich auch Werbekunden hat und nicht mehr mit Dauerbeschallung ihrer bekloppten Premium-Werbung Nervenzusammenbrüche auslöst.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen

      Sepithane schrieb:

      Bei Amazon Music ist sie auch drin

      Merkwürdig, ich kann sie nur mit Amazon Music Unlimited abrufen. Aber da sie jetzt mittlerweile auch bei Deezer zu finden ist, stört es mich nicht weiter. Da kann ich die Folge auch nochmal ohne Werbung hören.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      Nach fast siebzig Folgen Midnight Tales eine Frage an alle Hörspielhörerinnen und Hörspielhörer im Talk:

      Verfolgt Ihr diese Reihe aktuell (noch)?

      Falls nicht: warum nicht (mehr)?

      Falls ja: Wie seht Ihr den Verlauf der Reihe?
      Hält sie ihr Niveau?
      Wird sogar immer besser?
      Oder überlebt sich das Konzept in der Wiederholung?
      Werden nach Eurem Empfinden die Geschichten vielleicht sogar schwächer?

      Und was würdet Ihr Euch für das kommende Midnight Tales-Jahr wünschen?

      Gibt es Kritikpunkte?
      Oder Grund für besonderes Lob?

      S.R.-Fan schrieb:

      Zitat von Sepithane: „Bei Amazon Music ist sie auch drin“
      Merkwürdig, ich kann sie nur mit Amazon Music Unlimited abrufen. Aber da sie jetzt mittlerweile auch bei Deezer zu finden ist, stört es mich nicht weiter. Da kann ich die Folge auch nochmal…


      ja ich meinte ja auch Amazon Music Unlimited, ich schreibe immer nur Amazon Music ;)
      bei der Prime Version sind die neuen denke ich mal nicht vorhanden

      @Sepithane Kein Problem. ;) Ich gucke bei Amazon Prime Music auch nur ganz, ganz selten mal rein, da ich eigentlich Deezer nutze. Daher wusste ich auch nicht, dass die Neuerscheinungen nur mit Unlimited abrufbar sind.


      Ich verfolge die Midnight Tales Folgen immer noch. Wenn mir die Inhaltsangabe zusagt, höre ich mir die Folgen auch an. Bei den Folgen von Julie Hoverson habe ich festgestellt, dass sie mir zum größten Teil nicht so sehr gefallen. Dafür andere Autoren umso mehr. Am Anfang war die Reihe ja noch neu und man hat fast jede Folge sehnsüchtig erwartet. Mittlerweile ist diese Euphorie etwas abgeflacht. Aber für mich sind immer noch durchgehend gute bis sehr gute Folgen dabei. Kann jetzt nicht unbedingt eine merkliche Verschlechterung feststellen. Folgen, die nicht so meinen Geschmack getroffen haben, waren auch zu Anfang schon mal dazwischen.

      Habe allerdings festgestellt, dass die Folgen zuletzt immer länger waren. Da waren selten so kurze, knackige Folgen dabei wie zu Anfang. Das war für mich anfangs das besondere an dieser Reihe. Spannende kurze Hörspiele. Sie können also ruhig mal wieder etwas kürzer werden.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.