Midnight Tales [CONTENDO]

      Also das alternative Ende würde mich persönlich nun auch sehr interessieren. Einerseits wieso es überhaupt ein alternatives Ende gab, 2 Autoren 2 Enden? Und was den Ausschlag dann für genau dieses Ende gegeben hat. Aber natürlich respektiere ich dass hier Vorgänge, Prozesse und Arbeitswege vorhanden waren, die man nicht einfach so offen legen möchte. #jaja# Ich bohre hier also nicht weiter, sondern bekunde nur mein Interesse. Vielleicht kann/darf ja irgendwann mal zu einem späteren Ereignis dieses Geheimnis gelüftet werden. ^^
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Alles gut. :)

      Es waren anfangs einfach zwei unterschiedlich düstere Enden in der Pipeline.

      Das Ende hat sich so ergeben und wuchs - wie der Rest vom Skript - beim Schreiben. Skripte entwickeln ja auch immer ein gewisses Eigenleben, und das ist gut so. :D

      Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!


      gruenspatz schrieb:

      Alles gut. :)

      Es waren anfangs einfach zwei unterschiedlich düstere Enden in der Pipeline.

      Wenn ich mich richtig erinnere, beides Vorschläge von mir. Aber letztendlich absolut nicht wichtig.

      Das Ende hat sich so ergeben und wuchs - wie der Rest vom…


      Machen Dich Deine Figuren eigentich auch so fertig wie die meinen mich ;( ? Immer diese Stimmen, die fordern: Ich will aber der Held sein! Der Troll soll mich aber nicht töten! Ich will aber eine Prinzessin sein! Schlimm, schlimm. :D
      Folge 65 - Das Schwert ist es wert wurde von mir am Strand vom Weißensee gehört. Es war eine humorvolle Folge. Diesmal fand ich die Geschichte rund um die Amazone, ihrem sprechenden Schwert und dem Zauberer durchaus amüsant. Einzig muss ich schon sagen, dass der Inhalt letztlich nicht zu einer Reihe passt, die sich „Midnight Tales - Angst um Mitternacht“ nennt. Davon ab eine durchaus nette und kurzweilige Unterhaltung.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Am Freitag ist es wieder so weit. Eine neue Folge, die 66, erscheint! Und unser @Tolkien war dafür „federführend“. Ab in die Nachtschicht für uns Talker, oder?!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die Folge "Nachtschicht" hat mir richtig gut gefallen. :thumbup:

      Auch wenn die Hauptcharaktere mal wieder 3 Senioren waren, was derzeit häufiger vorkommt, war die Geschichte spannend und kurzweilig. Man rätselt die ganze Zeit, ob es nun ein normaler Krimi ist oder ob es doch aus dem Bereich Mystery kommt. Bis zuletzt bleibt es rätselhaft, am Schluss wird es aber eindeutig gelöst. Sehr schön.
      Spoiler anzeigen
      Ich muss zugeben, ich hätte nicht auf einen echten Vampir getippt.
      Und auch hier gilt wieder, wenn etwas zu offensichtlich ist, wird es mit Sicherheit nicht die Lösung sein.

      Die Sprecher sind wieder hervorragend besetzt und es macht Spaß ihnen zuzuhören. Auch schön hier mal wieder Tim Knauer in einer kurzen Rolle zu hören. Musik und Geräusche werden passend und im richtigen Maß eingesetzt. Mal wieder eine sehr gute Folge aus der Reihe "Midnight Tales". #daumenhoch#
      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      Ich hab’s heute früh gehört. Ich fand die Geschichte auch gelungen. Unheimlich und rätselhaft. So stelle ich mir die Midnight Tales vor #jaja# Gut gemacht @Tolkien #winkewinke#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Zur Folge 66 "Nachtschicht":

      ​Die Folge hat mir richtig gut gefallen. Das Setting bietet sich immer für unheimliche Geschichten an und die Charaktere sind liebenswert genug, um mit ihnen zu fühlen. Das Vampir-Thema finde ich mal richtig angenehm gelöst und schwebt eher über der Folge. Finde ich sehr erfrischend. :]

      Spoiler anzeigen
      Das Ende ist dann natürlich wieder etwas fies und man könnte denken, die Geschichte geht erst richtig los. Kann ich mit Leben. =)


      Insgesamt eine sehr gute Folge, die ich gerne öfter hören werde. :D
      Mal eine Frage an alle Eingeweihten: Wird diese Reihe eigentlich noch in der gewohnten Frequenz veröffentlicht? Oder gibt es mittlerweile weniger neue Folgen?

      Ich habe da ein bisschen den Überblick verloren, weil sich doch in letzter Zeit Folgen häuften, die von der Beschreibung her nicht so mein Interesse weckten. Oder auch die ich nicht mehr so gut fand.
      Gerade zu Anfang habe ich mich schon sehr auf jede neue Folge gefreut, gerade die Folgen von Eric Albrodt waren richtige Highlights in meinen Augen, aber auch viele Folgen von Julie Hoverson und natürlich, absolut klasse, die Folge von Andreas Günther (Jenseits 2.0).

      Schreibt Albrodt überhaupt noch für die Reihe? Oder ist er jetzt vollkommen von anderen Projekten in Beschlag genommen?

      Hardenberg schrieb:

      Mal eine Frage an alle Eingeweihten: Wird diese Reihe eigentlich noch in der gewohnten Frequenz veröffentlicht? Oder gibt es mittlerweile weniger neue Folgen?

      Ich habe da ein bisschen den Überblick verloren, weil sich doch in letzter Zeit Folgen…


      Bisher immer am ersten Freitag eines Monats eine neue Folge. Ab und an, gerade bei Mehrteilern, gibt es dann weitere Folgen im Monat. Aktuell sind sie bei der 66, kam diesen Monat raus.
      Ohne es nachkontrolliert zu haben, so machen aus dem Bauch heraus die Geschichten von Julie das Grundgerüst der Reihe aus. Um diese herum werden Geschichten von deutschen Autoren platziert. So mein Eindruck. Kann mich aber auch täuschen. Ich mag die Geschichten von Julie Hoverson zumeist recht gerne. Aber auch ich finde dass @AliBaba aka Erik Albrodt meinen Geschmack am besten trifft. Und auch unser @Tolkien hat die eine oder andere Perle beigesteuert, allen voran Folge 4 „Spurlos“, die immer noch eine meiner Lieblingsfolgen ist. Doch würde ich gerne noch den einen oder anderen zusätzlichen deutschen Autoren hier gerne hören. Andreas Masuth, Ivar León Menger oder auch Sebastian Weber wären sicherlich eine Bereicherung.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Ohne es nachkontrolliert zu haben, so machen aus dem Bauch heraus die Geschichten von Julie das Grundgerüst der Reihe aus. Um diese herum werden Geschichten von deutschen Autoren platziert. So mein Eindruck. Kann mich aber auch täuschen.

      Da täuschst Du Dich nicht.

      Autoren [9]
      Folgen [67]
      Geschichten [59]
      Julie Hoverson
      30
      27
      Frank Hammerschmidt
      14
      11
      Marc Freund
      8
      8
      Erik Albrodt
      6
      6
      Markus Topf
      3
      2
      Thomas Plum
      3
      2
      Andreas Günther
      1
      1
      Christoph Soboll
      1
      1
      Stephanie Pelzer-Bartosch
      1
      1
      Danke für die Auflistung! Top! Tatsächlich! Wobei ich nicht damit gerechnet hätte, dass @Tolkien schon eine so hohe Anzahl an Folgen verfasst hat. #respekt#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Von mir auch vielen Dank für die Infos! @daneel :)

      Dass @Tolkien so viele Geschichten beigetragen hat, wusste ich auch nicht. Chapeau. Ich hätte jetzt geschätzt, dass es so sechs, sieben gewesen wären. Jetzt verstehe ich natürlich seine Reaktion auf meinen Beitrag, der auf mich ein wenig "angefasst" wirkte. Ich gebe zu, dass die Geschichten bei MT, die ich bisher von Dir gehört habe, für mich nicht die Highlight-Folgen sind, aber das ist ja auch immer eine Geschmacksfrage und nicht immer nur eine Frage von gut oder schlecht. Wenn ich es tatsächlich mal schaffe, einen kommentierten Durchlauf der ganzen Reihe auf die Beine zu stellen, würde ich bei Bedarf darlegen, was mir an den jeweiligen Geschichten nicht behagt. Aber von einer grundsätzlichen Ablehnung Deiner Geschichten, nur weil Dein Name draufsteht, wie Du es andeutest, bin ich weit entfernt. Auch wenn ich natürlich mit einer anderen Erwartungshaltung an die Hörspiele nach Plots von Albrodt gehen, die ich bislang allesamt extrem hörenswert fand, als bei anderen, deren Geschichten mich nicht so fixten. Marc Freunds Beiträge trafen auch nicht meinen Nerv, weil er die Neigung hat, es am Ende zugunsten eines Plottwists zu versemmeln, indem er das Erzählte ins Unglaubwürdige abrutschen lässt. Auch die Beiträge von Thomas Plum waren nicht meins. Und auch von Julie Hoverson gibt es Geschichten, die ich unbefriedigend fand.

      Es ist also nicht richtig und, nebenbei bemerkt, auch nicht sehr nett, so zu tun, als hätte ich meine neutral formulierten Worte in Wahrheit gegen Dich gewandt. Denn das war nicht Sinn meiner Worte. :)

      Ich schätze Dich als Mitforist und, soweit sich daraus der Kern einer Persönlichkeit erschließen lässt, auch als Mensch sehr, aber ich bin nun mal niemand, der vorgibt, etwas gut zu finden, wenn er es nicht tut, nur weil er den Adressaten nett findet. Ich empfinde geheuchelte Freundlichkeit nicht als Ausdruck von Liebenswürdigkeit, sondern als Respektlosigkeit, und ich selbst würde eine sachliche Kritik, die freundlich formuliert ist, immer einer geheuchelten Bestätigung meines Schaffens vorziehen.
      Am 7.Oktober werden wir „Tief in den nördlichen Wäldern“ eintauchen. @Chris2710 hat hier die Vorlage geschrieben. Da freu ich mich doppelt darauf. Und was sagt ihr zu dem Bild, das CONTENDO auf Instagram gepostet hat? Ich finde dieses Gesicht super schaurig! CONTENDO hat wirklich tolle Bilder :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#