Midnight Tales - Angst um Mitternacht

      Markus G. schrieb:

      Ganz ähnlich dem Essen bei einem Buffet. Man schlingt eines nach dem andern runter, aber damit bleibt die Gaumenfreude auf der Strecke. Streaminghörern haben zum Teil ein anderes Hörverhalten als der klassische Hörer von früher.

      Was für mich aber auch sehr an einem persönlich liegt. Es ist insgesamt nur sehr viel schwerer geworden, da ein so großes Angebot immer dazu verleitet, sich nicht mehr lange an einem Stück aufzuhalten. Man könnte dies auch auf die digitale Zeit im allgemeinen aussprechen. Z.B. bei Nachrichten im Internet gibt es mittlerweile ein unglaubliches Überangebot. Wer befasst sich da noch mit nur einer Tageszeitung, oder mit langen Artikeln? Wir alle fangen an immer mehr zu springen und dies immer schneller, denn alles will von uns aufgesaugt werden. In der Panik etwas zu verpassen.

      hoerspiel schrieb:

      Allerdings konnte ich ein so stark ausgeprägtes „nur mal 5 Minuten reinhören“ bei mir im Stream noch noch feststellen, obwohl ich mittlerweile sehr viel im Stream anhöre.


      Bei mir eigentlich auch nicht. Wäre durchaus interessant mal herauszufinden, ob das wirklich so ein verbreitetes Phänomen ist. Vielleicht mag ja Markus eine Umfrage zu dem Thema in einem eigenen Thread starten? Auch wenn das hier im Forum vielleicht nicht unbedingt repräsentativ sein dürfte...
      Falls du auf der Suche nach weiteren News rund ums Hörspiel bist, schau doch einfach mal auf www.hoerspiel3.de vorbei.
      Neu: GRATIS-Hörspiele
      So eine Umfrage haben wir bereits. Wenn ich Zeit finde, verlinke ich. Muss den thread noch suchen. Hieß in etwa „wie lange gebt ihr einem Hörspiel Zeit“.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe es nun noch mit den Folgen 5 und 6 versucht, aber beide schnell abgebrochen.

      Folge 5 sprach mich vom Thema nicht an und bei Folge 6 nervten mich schon die Mädels im Auto so schnell, dass ich keine Lust hatte, mir das weiter anzuhören.

      Vermutlich hatte ich eh schon mit der Reihe abgeschlossen und war daher sehr schnell bereit die Folgen auszuschalten.

      Aber man muss ja auch nicht alles hören. ;)
      @Wesley Wenn Dir grundsätzlich die Machart nicht so zusagt, würde ich rein nach Inhaltsangaben oder Autoren hören. Die Folgen sind schon teilweise so abwechslungsreich, dass eigentlich für jeden was dabei sein müsste.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      @Wesley Wenn ich so die Folgen Revue passieren lasse, so waren dass meine bisherigen Favoriten:

      4, 14, 17, 23, 36,
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe heute Folge 38 angehört. Ein Krimi mal anders. Im Grunde eine recht originelle
      Spoiler anzeigen
      ​Vampir-
      Geschichte mit vielen kleinen und größeren „Andeutungen“. Das ganz große Aha-Erlebnis war es dann aber nicht. Nett zum einmal hören. Aber nicht der große Wurf den ich öfters hören muss.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Ich habe heute Folge 39 angehört. Irgendwie gut, irgendwie auch wieder nicht. Die Grundidee
      Spoiler anzeigen
      ​Verbrecher werden geklont damit sie mehr als einmal die Todesstrafe ereilt,
      will mir nicht einleuchten. Was soll das bringen. Das Ende musste so sein wie es ist. Ich bin etwas Zwiespalten.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Scheiß Neugierde: nun habe ich doch chronologisch weiter gehört.

      7 - Morbide Rosen: endlich eine Folge, die mir gefallen hat. Das lag auch sehr daran, dass es endlich einen Erzähler gab, der einen schwarzen Humor in seine Texte gelegt hat. Dadurch fand ich die Folge sehr unterhaltsam

      8 - Mehr Schein als Sein: war mir zu wirr

      9 - Jenseits 2.0: war mir zu melancholisch und düster irgendwie - aber toll, dass Victoria Sturm gesprochen hat

      10 - Wahn und Wahnsinn - war mir auch zu wirr und laut

      11 - Wenn Masken fallen - war auch nicht meins, recht vorhersehbar und Klaus Dieter Klebsch hab ich inzwischen auch ein bisschen zu oft gehört

      12 - Stimmen aus der Dunkelheit - fand ich langweilig, lief aber auch nur nebenbei

      13 - Das absolute Gedächtnis - die Folge fand ich auch sehr gut, hier war aber auch wieder der schwarzhumorige Erzähler bei.

      Ich glaube ich bin einfach zu dumm für diese Reihe ;) , oft verstehe ich einfach nicht, was mir die Folgen sagen wollen... bzw. brauche ich einen Erzähler.
      Das ist mir in letzter Zeit vermehrt aufgefallen, auch bei den Insel-Krimis zum Beispiel.

      Trotzdem werde ich immer mal zwischendurch weiter hören und hoffe auf weitere Highlights wie die 7 und die 13.