Anne

      Teil 1

      Es ist Zeit, um eine der schönsten und wundervollsten Figuren der Weltliteratur ein großes Thema zu widmen.

      Anne

      Die Autorin Lucy Maud Montgomery wurde am 30.11.1884 in Prince Edward Island, Kanada geboren.
      Dabei handelt es sich um eine große Insel an der Atlantikküste von Kanada.
      Charlottetown ist die Provinzhauptstadt.
      Die Insel hat wunderschöne Strände aus rotem Sand, Farmhäuser und Täler.
      Die Geschichten spielen zu Beginn in dem Ort Avonlea.
      Die Bücher um das rothaarige Waisenmädchen Anne, die aus Versehen zu den Geschwistern Cuthbert kommt, wurden zum Welterfolg.
      Die Romane wurden in über 30 Sprachen übersetzt und Millionenfach verkauft.
      Das erste Buch " Anne auf Green Gables" erschien 1908.
      Anne ist immer natürlich, ehrlich und offen für Neues. Außerdem hat sie enorm viel Phantasie und Vorstellungskraft.
      Sie ist sehr selbstbewusst, klug und hilfsbereit.
      Gestorben ist die Schriftstellerin und Dichterin am 24.04.1942.
      Nach ihrem Tod wurde die Geschichte um das aufgeweckte Mädchen unter anderem mehrfach durch Kevin Sullivan verfilmt.
      So u.a 1956, 1979 als Zeichentrickserie, ab 1985 als Serie mit Megan Follows und Jonathan Crombie.
      2016 gab es eine dreiteilige Neuauflage der Serie, mit u.a. Ella Ballentine als Anne Shirley, Martin Sheen als Matthew Cuthbert und Julia Lalone als Diana Barry (die Busenfreundin von Anne).
      Bisher 3 Staffeln gibt es von der Netflix Serie "Anne with an E". Amybeth Mc Nulty spielt dort die Hauptrolle. Die DVD zur ersten Staffel erscheint nun auch bald.

      Ab 2008 produzierte Titania Medien aufwendige Hörspiele zu den Büchern.
      Insgesamt erschienen in mehreren Jahren 20 wundervoll Folgen.
      Hier glänzte u.a. Marie Bierstedt in der Rolle der Anne Shirley.

      Da ich die Geschichten um Anne liebe, werde ich hier in nächster Zeit viel über die Serie, nicht nur die Hörspiele, schreiben.
      :)



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Akita Takeo“ ()

      Teil 2

      Anne auf Green Gables
      (Kanada 2016-2017)


      Ende 2017 an Weihnachten hatten meine Frau und ich auf der ARD die Serie "Anne auf Green Gables" gesehen.
      Dabei handelt es sich um drei 90minütige Fernsehfilme aus Kanada.

      Wir waren so begeistert und gerührt. Einfach wunderschön.
      Ich kannte da natürlich schon lange die Hörspiele von Titania Medien.

      Inzwischen gibt es alle drei Filme auch in einer Gesamtbox zu kaufen.

      Ella Ballentine spielt hier herrlich schön die Anne Shirley.
      Martin Sheen (Vater von Emilio Estevez und auch Charlie Sheen spielt den liebenswerten Matthew Cuthbert wundervoll.
      Sara Botsford die teils etwas ungehaltene Marilla Cuthbert.
      Kate Hennig spielt die immer neugierige Rachel Lynde.
      Julia Lalonde ist Anne's Busenfreundin Diana Barry.
      Drew Haytaoglu ist Gilbert Blythe.

      Zur Synchro ist zu sagen: Grandios.
      Paulina Rümmelein spricht und spielt die Anne. Eine zweifelsohne wundervolle Stimme.
      Leider in Hörspielen absolut nicht zu hören.
      Warum nur?
      Wolfgang Condrus spricht Martin Sheen. Die Stimme passt unglaublich gut.
      Carolin Sophie Göbel spricht Julia Lalonde.
      Dazu kommen viele weitere frische Stimmen!
      Warum sind diese nicht in Hörspielen zu hören?

      Die Story der drei Teile dürfte den meisten bekannt sein.
      Die Umsetzung aber einfach wunderschön.
      Dazu kommt die wunderbaren musikalische Untermalung und die schönen Naturbilder.

      Eine Verfilmung zum Dahinträumen!
      Prädikat von mir: Ganz besonders Wertvoll! :)
      Ich liebe auch alles rund um "Anne". Ich habe das Buch schon in meiner Kindheit gelesen und war hin und weg. So richtig Aufschwung bekam meine Begeisterung, als ich im Kinderkanal "Anne mit den roten Haaren" sah. Das war meine Anne und Inez Günther ist für mich DIE Stimme für Anne.

      Es war für mich daher eine riesen Umgewöhnung, als plötzlich Marie Bierstedt ihre Stimme bei Titania wurde und dass es plötzlich Englisch (Ann) ausgesprochen wurde. Durch die Trickserie war es immer die deutsche Anne. ;) Jedoch war die Hörspielserie rundum so großartig, dass es mir am Ende egal war. Ist auf ihrem Gebiet eine der (für mich) großartigsten Hörspielserien aller Zeiten.

      Die Verfilmungen fand ich dagegen immer recht mau und oft zu bieder. Auch der 2016-Dreiteiler fand ich furchtbar unnahbar. Als dann die Serie "Anne with an E" kam, könnte mich endlich eine reale Anne überzeugen. Die erste Staffel war großartig, doch danach entfernt sich die Serie deutlich von der Vorlage. Das macht es aber nicht weniger interessant. Nach 3 Staffeln ist hier aber auch Schluss. Besonders Amybeth Mc Nulty habe ich ins Herz geschlossen. Sie kommt meiner Vorstellung eine Anne wirklich fast perfekt nah. Auch ihre deutsche Stimme Yamuna Klemmerling war richtig toll in der Rolle.
      Teil 3

      Die Hörspielserie:
      "Anne"
      (Titania Medien ab 2008)

      Folge 1
      "Anne auf Green Gables" - "Die Ankunft"

      erschien 2008.



      Ich habe die erste Folge bereits bei "meinen besten Hörspielen aller Zeiten" gewürdigt.
      Um hier aber nochmal meine Eindrücke zu schildern, habe ich sie gerade nochmals angehört.


      Als erstes ist nochmals festzuhalten: Grandioses Cover vom unvergessenen Firuz Askin.
      Das Cover zeigt Anne auf der Bank am Bahnhof.
      Dort wird sie von Matthew Cuthbert abgeholt.


      Durch ein Versehen wird das Waisenkind Anne, den Geschwistern Cuthbert, als Hilfestellung, durch Mrs. Spencer vom Waisenhaus, anvertraut.
      Anfangs ist besonders die teils grantige Marilla Cuthbert gar nicht begeistert über diese Verwechselung und will das Kind gleich am nächsten Tag wieder los werden.

      Sie bringt sie zurück zu Mrs. Spencer.
      Die hat auch schon jemand anderes für Anne gefunden. Mrs. Blewett. Und die macht ihren Standpunkt sofort klar. Bei ihr hat Anne zu gehorchen und zu arbeiten.
      Nach den vorherigen Schilderungen durch Anne, über ihr vorheriges hartes Leben und ihre gestorbenen Eltern, hat Marilla aber noch Mitleid und nimmt das Kind wieder mit.
      Sie gibt an alles nochmals mit ihrem Bruder Matthew besprechen zu wollen.
      Anne hat diesen bereits am Tag des Abholens vom Bahnhof um den Finger gewickelt.
      Ihre Phantasie und ihr Temperament haben ihn in seinen Bann gezogen.
      Abends kommt es nun zum Gespräch zwischen den Beiden.
      Sie entscheiden sich das Mädchen zu behalten.
      Für Anne, deren Welt vorher schon zerbrochen war, geht ein Traum in Erfüllung.
      Sie darf an diesem wunderschönen Ort, mit den blühenden Apfelbäumen und dem glitzernden See bleiben.
      Sie bringt neues Leben in das Haus der Geschwister.
      Durch ihre Art, ihrer Fröhlichkeit und ihrer Phantasie nagt sie aber besonders an den Nerven von Marilla.
      Auch Marillas Freundin und die Tratschtante des Ortes, Rachel Lynde, warnt vor der kleinen elfjährigen Anne.
      Als sie zu Besuch ist, kommt es zum Eklat.
      Als Rachel über Annes rotes Haar abfällig spricht, schimpft diese lautstark.
      Für Anne ist erneut die Welt zerbrochen.
      Die Entschuldigung kommt erst gezwungen und dann sehr blumig über ihre Lippen.
      Aber eines ist sicher: Sie hat die Herzen der beiden Cuthberts gewonnen.
      Und da sie sich eine richtige Busenfreundin wünscht, erwähnt Marilla bereits Diana Barry.

      Doch diese Geschichte geht in Folge 2 weiter.

      Die Geschichte wird hier wunderschön erzählt.
      Und es wird sich auch Zeit dafür gelassen.
      Die Sprecher sind fantastisch besetzt.
      Marie Bierstedt hat einfach eine wundervolle warmherzige Stimme. Ihrem Schauspiel nehme ich zu jeder Zeit, das Alter von Anne ab.
      Sie spielt und spricht jedes Gefühl und jede Regung des kleinen Mädchens absolut perfekt.
      Sorry! Besser geht nicht!
      Dagmar von Kurmin und Jochen Schröder als Geschwister Cuthbert sind auch ganz genau richtig besetzt.
      Regina Lemnitz habe ich immer als Katy Bates oder in "two and a half man" im Gehör.
      Ihre Stimme passt einfach wunderbar zur Art der geselligen Rachel.
      Ich liebe ihre Stimme und ihre Art zu sprechen schon immer.
      Wilfried Herbst, Arianne Borbach, Heidrun Bartholomäus und Lutz Riedel sind in weiteren kleineren Rollen zu hören.
      Lutz Mackensy spricht nicht nur bei den "Fünf Freunden" sehr gut, sondern auch hier.

      Dazu kommt die wunderschöne Musik.
      Ob nun zur Einleitung, zwischendurch oder zum Ende!
      Da fange ich an zu träumen.

      Da ist Titania Medien um Marc Gruppe und Stephan Bosenius zweifelsohne ein Meisterwerk gelungen!

      Absolut empfehlenswert!


      Weiter geht es dann die Tage mit der zweiten Folge der Serie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Akita Takeo“ ()

      Teil 4

      "Anne auf Green Gables"

      (Verfilmung von Sullivan Entertainment 1985-2000)



      Letztes Jahr erschien eine wundervoll gestaltete Box mit allen drei Filmen der Reihe.
      Vorher hatte ich über längere Zeit nach den Filmes gesucht. Aber diese waren sehr teuer.
      Nun hatte ich mir die Box zum Erscheinen direkt bestellt.
      Da ich sie aber noch nicht gesehen habe, werde ich meine Meinung später darüber schreiben.

      Hier spielt Megan Follows die Anne.
      Die Trailer sind jedenfalls wunderschön.
      Und auch die musikalische Untermalung scheint auch hier wieder zu passen.

      Die Box selbst ist wundervoll detailreich, mit einem kleinen Heft und vielen Informationen zur Produktion.



      Freu mich schon auf das Ansehen!

      Schönes Thema! Danke dafür #top#
      Ich muss gestehen, dass man mich als Kind und Jugendlicher, aber auch als junger Erwachsener damit jagen hätte können. Das war so gar nicht mein Terrain. Da meine Frau aber ein so großer Fan der Bücher, aber auch der Filme war, habe ich ihr die Hörspiele gekauft. Es war eine große Überwindung hinein zu hören. Dann aber ist etwas passiert, dass mich sehr überrascht hat, nämlich ich konnte nicht mehr aufhören zu hören. Die Geschichte hat mich gefesselt und die Hörspiele sind so wunderbar und auch so gefühlsbetont und passend inszeniert, dass einem Gruselhörspielfan wie mir das Herz aufging. Wenn ich im Interview mit Marc Gruppe gehört habe, dass es Szenen in dem Hörspiel gab wo sie während der Aufnahmen Pausen einlegen mussten (!) weil alle weinen mussten, dann zeigt es schon mit wie viel Hingabe und Herzblut hier gearbeitet wurde. Alle Protagonisten haben sich hier hörbar in ihre Rollen „hineingelebt“ und nicht nur etwas gespielt.

      Für mich persönlich ein Paradebeispiel, das man manchmal auch Hörspielen, die weit außerhalb der eigenen Hörgewohnheiten liegen eine Chance geben sollten. Man könnte damit doch das eine oder andere Mal eine Hörspielperle und ein wunderbares Hörspielerlebnis erfahren dürfen. Bei Anne war dies bei mir der Fall! Großes emotionales und wunderschönes Hörspielkino <3
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Anne liebe ich auch, ist schon länger her, dass ich die Hörspiele von Titania hörte, die haben mir aber sehr gefallen, muss ich mal wieder hören.
      Die TV Serie von 1985 habe ich als Kind damals bei der Erstausstrahhlung im TV gesehen, die DVDs waren mir bisher immer zu teuer, mal sehen, vielleicht hole ich mir irgendwann mal die neuen DVD Boxen
      hatte damals dann die ersten Beiden Bücher auch zum Geburtstag und zu Weihnachten bekommen, habe sie immer noch.
      Die Serie Ist aber sehr empfehlenswert, wobei ich die Folgen von 2000 das Leben geht weiter eher nicht so gut fand, hatte mit den Büchern nicht mehr viel zu tun.
      Manchmal läuft diese Serie auch noch im TV auf Bibel TV, da habe ich sie vor ein paar Jahren aufgenommen.
      Die Filme von 2016,2017 sind z.z. bei Amazon Prime drin.

      Teil 5

      Die Hörspielserie:
      "Anne"

      (Titania Medien ab 2008)


      Folge 2
      "Anne auf Green Gables - Verwandte Seelen"
      erschien 2008



      Nach der wunderbaren ersten Folge, geht es unverändert romantisch und herzlich schön weiter.
      Zeitweise zum
      ;( schön!

      In der zweiten Folge tappt Anne erneut in das ein oder andere Fettnäpchen.
      So erregt ihr Kleidungsstil und besonders ihre Kopfbedeckung in der Kirche und der Sonntagsschule Aufmerksamkeit.
      Aber Blumen am Hut findet sie zum Träumen schön.
      Und dann lernt sie ihre Busenfreundin Diana Barry kennen.
      Als sie diese jedoch versehentlich besoofen macht, darf sie nach einer Standpauke von Dianas Mutter, nicht mehr mit ihr spielen.
      Eine Welt bricht für sie zusammen.
      Ihre Welt steht in Scherben und sie meint am gebrochenen Herzen zu sterben.
      Doch am Ende wird Anne als Heldin gefeiert.
      Und dann ist da natürlich auch noch Gilbert Blythe, denn sie auf den Tod nicht ausstehen kann.
      Denn er hat sie und ihre Haare beleidigt: Karotte genannt.
      Und Anne versteht dabei kein Spaß und schlägt die Schiefertafel auf Gilberts Kopf entzwei.
      Ein Fall für den Dorflehrer Mr. Phillips.
      Auch dieser hat bei dem kleinen Waisenkind einen schweren Stand.

      Wunderschöne Dialoge und Gespräche.
      Tolle Sprecher:
      Allen voran erneut Marie Bierstedt.
      Und als Busenfreundin glänzt hier Uschi Hugo.
      Simon Jäger als Gilbert Blythe spricht auch gewohnt einfühlsam.
      Auch die weiteren Rollen sind allesamt wunderbar gesprochen und gespielt.


      Dazu die bereits in Folge 1 wunderbar träumerische Musik.
      Zum dahin schmelzen!


      Natürlich das nächste Meisterwerk!

      Sepithane schrieb:

      Die Verfilmung von 1985 - 2000 ist heute wieder bei Bibel TV von vorne angefangen, läuft immer Dienstags gegen 21.05h
      ist im Anschluss in der Mediathek von Bibel TV ansehbar <a href="https://www.bibeltv.de/mediathek/" class="externalURL" rel="nofollow" target="_blank">bibeltv.de/mediathek/</a>
      Danke für die Info

      Ich habe nun Folge 3 der Hörspielserie gehört. Und derzeit Folge 4.
      Meinung folgt.
      Teil 6

      Die Hörspielserie:
      "Anne"
      (Titania Medien ab 2008)

      Folge 3
      "Anne auf Green Gables - Jede Menge Missgeschicke"
      erschien 2008



      Auch in der dritten Folge der Serie, tappt die kleine rothaarige Anne in das ein und das andere Fettnäpfchen.
      Und Missgeschicke scheint sie direkt anzuziehen.
      Auch ihre Phantasie scheint grenzenlos zu sein.

      So kommt es, infolge der Revalität zwischen ihr und Josie Pye, zu einem Sturz vom Vordach des Hauses.
      Aus Versehen färbt sie sich die Haare grün.
      Trotz aller Versuche können sie und Marilla die Farbe nicht herauswaschen, sodass sie danach eine Kurzhaarfrisur hat.
      Und dann ist da noch Diana Barry's Tante Josephine, die vor Schreck fast ums Leben kommt.
      Und auf dem See geht Anne ungewollt baden.
      Doch da kommt ihr Gilbert zur Hilfe.
      Doch Anne hat nicht nur Phantasie, redet ohne Punkt und Komma und denkt bei jedem Missgeschick gleich an ihr Ende, was sie auch dem entsprechend anbringt, sondern sie ist auch ungeheuer nachtragend.
      So kommt es dann endgültig zum Bruch mit Gilbert. Aber das tut ihr später schon leid. Doch sie ist zu Stolz dieses auch zuzugeben.

      Matthew versucht inzwischen heimlich ein Weihnachtsgeschenk für Anne zu kaufen: Ein schönes Kleid. Doch ohne Rachel Lyndes Hilfe klappt es da nicht. Da gibt es einiges zu schmunzeln.
      Und an Weihnachten schöne Momente unter dem Weihnachtsbaum.

      Dann wären da noch ihre anderen Freundinnen Ruby Gillis und Jane Andrews.
      Und die neue Dorfschullehrerin Muriel Stacy.

      Auch die dritte Folge ist herrlich schön.
      Es gibt viel zu schmunzeln und auch traurige Momente.
      Dazu die gewohnt schöne Untermahlung des Ganzen!

      Mit Barbara Adolph, Rita Engelmann oder auch Melanie Hinze gibt es weitere tolle Stimmen.

      Ein Fest dieser Serie zu lauschen!
      Teil 7

      Die Hörspielserie:
      "Anne"
      (Titania Medien ab 2008)

      Folge 4
      "Anne auf Green Gables - Ein Abschied und ein Anfang"
      erschien 2008



      Mit etwa 15 Jahren, lebt Anne bereits 4 Jahre bei den Geschwistern Cuthbert auf Green Gables.
      Nachdem die beiden das Waisenkind, deren Eltern kurz nach ihrer Geburt an Hepatitis starben und die bei Pflegeeltern aufwuchs, zu sich nahmen ist viel passiert.
      Das letzte Schuljahr in Avonlea geht zuende.
      Es heißt Abschied nehmen von ihrer Lehrerin Miss Stacy.
      Nun geht sie, Josie Pye, Ruby, Jane und Gilbert zum College Charlottetown.
      Von ihrer Busenfreundin muss sie sich kurzfristig trennen, denn sie geht nicht studieren.
      Sie wollen zu Lehrern und Lehrerinnen ausgebildet werden.
      Auch dem College kommt es dann zu Revalität zwischen ihr und Gilbert.
      Als sie ein Gedicht vorträgt, hat sie ungeheuer starkes Lampenfieber.
      Und Anne gewinnt das Stipendium für Redmond.
      Doch es soll anders kommen.
      Matthew ist schon lange sehr herzkrank.
      Zurück auf Green Gables hat Anne nicht mehr lange was von ihm.
      Sie hält ihm die Hand beim Sterben!
      || Und die Worte Matthews sind nochmals so warmherzig und ergreifen. Da kommen mir die Tränen.
      Doch es muss weitergehen.
      Marilla will das Haus und alles andere verkaufen. Doch dieses lässt Anne nicht zu und hat bereits einen Ausweg gefunden.
      Sie bleibt bei Marilla.
      Und dann wäre da noch Marillas alte Liebe zum Vater von Gilbert.
      Doch durch einen dummen streit, ging diese in früheren Tagen verloren.
      Anne trifft Gilbert am See. Auf der kleinen Brücke bedankt sie sich bei ihm für seine große Geste. Er verzichtet auf die Lehrerstelle im Ort, damit sie bei Marilla bleiben kann.
      Und sie entschuldigt sich bei ihm. Sie war zu Stolz zu ihm zu gehen. :)
      Zusammen gehen sie nach Green Gables.
      Wunderschön.

      Anne ist inzwischen reifer geworden, und ich vermisse ihre Missgeschicke und ihre unglaublich freudige Art.

      Als einzigen Negativpunkt führe ich nach der ersten Staffel an.
      Die Zeit der kleinen Anne ging viel zu schnell vorbei.
      Da waren 3 Folgen einfach zu kurz.
      Hätte mich noch sehr über weitere Geschichten der 11-14 jährigen Anne und ihren Freundinnen gefreut.
      Aber natürlich ist die Geschichte auch so ganz großes Kino und rührend schön!

      Und Jochen Schröder als Matthew Cuthbert ist die absolute Traumbesetzung. Wunderbare Stimme und Schauspiel!
      Wie auch bei allen anderen Mitwirkenden.
      Aber seine Stimme ist einfach Großartig. Diese hat er schon sehr vielen Hollywoodstars geliehen!

      Wunderschöne und auch sehr traurige vierte Folge!
      Und die letzte der ersten Staffel.

      Ein Meisterwerk!


      Teil 8

      Die Hörspielserie:
      "Anne"
      (Titania Medien ab 2008)

      Folge 5

      "Anne in Avonlea - Die neue Lehrerin"
      erschien 2008



      Anne genießt ihre letzten Ferien.
      Dann wird es Ernst und sie nimmt die Lehrerstelle an.
      An der Schule in Avonlea, an der der sie selbst gelernt hat und viele Freunde fand.
      Doch bevor es soweit ist, passieren ihr noch einige Missgeschicke.
      So u.a. mit ihrer Kuh Dolly.
      Dabei gerät sie auch mit dem neuen Nachbarn von ihr und Marilla aneinander, James A. Harrison. (Wunderbar gesprochen von Heinz Ostermann).
      Doch auch sein Herz kann sie erweichen, obwohl das nach seiner Beleidigung ihrer mit dem Wort Karotte, kaum für möglich galt.
      Auch sein Papagei ist ziemlich Vorlaut.
      Und dann wären da noch die Geschwister Copp. Sehr verschroben.
      An der Schule als Lehrerin, muss sie sich erstmal beweisen.
      Doch mit einem Schüler mit Namen Pye wird das schwierig.
      Oder einer Mutter, die nach der richtigen Aussprache des Namens ihres Sohnes, allergrößten Wert legt.
      "Donnell - mit der Betonung auf der letzten Silbe. außerdem heißt ihr Sohn nicht Jacob, er würde es nur gerne.
      Aber es gibt ja noch den liebenswerten Paul Irving, der ihr schnell ans Herz gewachsen ist.

      Auf Green Gables gibt es neue Bewohner.
      Marilla muss sich der Geschwister Keith annehmen.
      Und der kleine Davy hat nur Flausen im Kopf.

      Anne selber ist deutlich Erwachsener geworden mit ihren 16 Jahren.
      Die Geschichte um sie ist aber weiterhin einfach zu schön und äußerst unterhaltsam.

      Die Sprecher und Schauspieler geben weiterhin nur das Beste von sich zu hören.
      Fantastisch!
      Und die Romanze zwischen Anne und Gilbert ist zum greifen nah.

      Von mir erneute 10 Punkte!

      Es ist und bleibt zauberhaft !

      Selbstverliebt, wie ich bin und weil ich Akita sehr mag :) kopiere ich den entsprechenden Post von dem Serien-Thread
      passender Weise auch hier hin - zumal man es nicht oft genug betonen kann was für eine wundervoll zauberhafte Serie das ist...



      *

      Ich habe diese Serie wieder "einmal" gehört - sage und schreibe seit Dezember 2019 bis etwa Februar 2020 ununterbrochen
      - also was HSP betrifft - Pausen im Sinne von Arbeit-Sport-und-Spiel, essen und schlafen, etc. gab es natürlich schon
      Wenn die Serie endete, fing sie wieder von Vorn an. Manchmal habe ich sogar jede Folge einzeln paar mal am Stück gehört
      bis ich zur nächsten gegangen bin. Es war einfach intuitiv - ohne Plan.
      Eigentlich müsste ich sie auswendig kennen oder mindest mitsprechen können


      Die Serie hat viel Sonne aber auch viel Schatten, und so blieb und bleibt es nicht aus,
      an bestimmten (immer den gleichen) Stellen zu lachen oder zu weinen.



      Die schönsten Stellen zum Lachen sind bei mir u. a. :
      die mit Davey the Chaos-Boy No.1
      und im Gegensatz zu einem anderen Hörer im anderen Thread stört mich die Stimme nicht im geringsten,
      sondern gerade weil er so spricht wie er es tut + die Stimme selber, ist es so schön


      Die traurigsten sind zweifelsohne die, wo jemand stirbt oder gestorben ist
      - wovon es in der Serie ja reichlich gibt.
      Am aller traurigsten finde ich das mit dem "Kleinen Kammerad".
      Obwohl er nur eine winzig kleine und unscheinbare Rolle hat, hat mich das am meisten gerissen.
      (schon beim Schreiben muss ich wieder Zwiebeln schneiden).

      Dies gefolgt von dem Ende des Endes
      - ich erfahre eben gerne wie etwas weitergeht.
      Wie ist das neue Haus und alles drum herum ?
      Was für "Abenteuer" würden noch erlebt werden ?
      Was wird aus den anderen (z.B. Davey und seiner Schwester, etc.) ?
      Wann und wie trifft es Marilla und Rachel ?
      und und und . . .
      ( so geht's mir bei allen / sehr vielen Serien - egal ob "Real" oder Zeichentrick
      - auch HEIDI, MARCO, TROTZKOPF, NESTHÄKCHEN, UNSERE KLEINE FARM, DIE WALTONS, usw....
      was kommt danach und was nach dem danach ? )



      Aber auch insgesamt hat die Serie einen ganz besonderen Flair, der u.a. eben auch die damalige Zeit widerspiegelt,
      sowie die Leben einzelner als auch in verschiedenen Konstellationen. Und dadurch, dass es ein Zeitraum von
      rund 20 Jahren behandelt wird, sieht man schön die Veränderungen - den Wandel im allgemeinen und speziellen.



      TITANIA samt der Sprecher/Innen hat hier eine rund 20-stündige wundervoll zauberhafte Audio-Interpretation
      (inkl. grandiosen Covern) hingelegt, die ihres Gleichen sucht und die absolut preisverdächtig ist !!!

      Für Mich das Beste aus dem Hause Titania und was das Genre betrifft ebenfalls.
      Außerdem insgesamt eines der absolut Besten HSP-Serien auf dem HSP-Markt !


      Und so lange ich lebe und bei Kräften bin wird sie von mir sicherlich noch etliche Male gehört.




      Wers nicht gehört hat - hats nicht gehört !

      Die Serie bekommt von mir 50 von 10 Sternen !!!
      # #
      Downloads Ja --- Streaming Nein
      # #
      " DU! DU! DU! "