Könnt ihr verschiedene Sprecher heraushören??

      Könnt ihr verschiedene Sprecher heraushören??

      Ich glaube, dass es Hörer gibt, die überfordert sein könnten, wenn in einem Hörspiel 20 oder mehrere Sprecher mitwirken.
      Es sagte mal jemand, „für mich hören die sich alle gleich an“.

      Daher die Frage, könnt ihr sie auseinander halten bzw auch noch zuordnen ( mit Namen)?

      Oder zumindest sagen: „oh ja, diese Stimme hab ich schon mal gehört, das ist doch der, ich glaube „Helmut Zuckerle“?! ;)

      Wenn ihr Filme und Serien schaut ( auch bei Synchronisationen oder Off-Sprechern),
      könnt ihr den einen oder anderen klanglich erkennen?

      Manchmal ist das Auge abgelenkt, und man hat eine gewisse Stimme schon zig mal gehört, kommt aber nicht mehr drauf.

      In meinem Bekanntenkreis hab ich zwei Leute, die beim Film sagen können, „oh das ist ja der Dennis Schmidt-Foss.
      Ist das nicht Frank Glaubrecht, als er noch ganz jung war?!!“

      Könnt ihr also beim Hörspiel und Fernsehen mehrer Darsteller erkennen und
      unterscheiden, oder „hört ihr einfach nur zu“ und konzentriert euch auf die Handlung?
      The Jokes on you!
      Es ist nicht immer ganz einfach Stimmen für mich heraus zu hören, was aber auch daran liegt, dass ich die Stimme zwar kenne mir aber oft der Name des Sprechers nicht einfallen möchte. In der erzählten Geschichte kann ich aber relativ gut zuordnen welche Figur gerade spricht, wenn ich aufmerksam zuhöre. Prägnante Stimmen dessen Namen der Sprecher ich weiß, höre ich aber oft sehr schnell auch raus. Zum Beispiel bei Synchronsprechern aus Filmen die man so kennt, hat man sofort das Gesicht des Schauspielers im Kopf sobald man die Stimme hört. Schwierig wird es wenn mir bekannte Sprecher mit verstellter Stimme agieren oder Effekte drauf liegen mit dem sofort erkennen, aber das ist vermutlich auch Absicht. :)
      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *
      Im kommerziellen Hörspiel geht es eigentlich immer, schwieriger wirds beim Radio, weil da auch Stimmen zum Einsatz kommen, die ich nicht kenne. Hatte neulich mal 10 Minuten in "Dope" reingehört, da kommen mehrere Männerstimmen am Anfang vor "das ist der Peter, das der Klaus" (so ungefähr) und ich dachte mir "huch, wie soll ich die auseinanderhalten".
      Bei einigen Sprechern kann ich es raushören.
      Ein Beispiel dafür wäre, in dem neuen Ducktales Hörspielen, hat der Oliver Rohrbeck
      den Daniel Düsentrieb gesprochen und da ist mir das direkt aufgefallen.
      Es kommt aber auch immer darauf an wie Komplex die Geschichte ist und die Anzahl der Sprecher.
      Jup, ich höre das sehr schnell raus, wenn ich die Stimme gut kenne.
      Allerdings - KURIOS - bei jüngeren Frauen Stimmen geht das fast gar nicht, nur bei Männern.
      Ich hab bei "Goldeneye" am Atmen (!) erkannt, das es Frank Glaubrecht ist. Keine Ahnung wie das geht...
      Die Stelle am Anfang, wo 007 den Damm runterrennt ist teilweise "Synchronisiert", also man hat das Originalatmen durch "Synchronsprecher-Atmen" ersetzt.

      Bei ähnlich gelagerten Stimmen muß ich ne weile zuhören... (Rolf Schult/Christian Schult oder Michael Pan/Michael Harck als Data)
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Also es gibt schon eine Vielzahl an Stimmen, die ich raus höre. Ich ertappe mich sehr oft, dass ich laut sage wen ich da gerade höre. Entweder weiß ich den Namen oder ich weiß die Rollen in denen der Sprecher im Einsatz war. Manchmal ist letzteres gar nicht so gut weil man dann immer ein Gesicht oder eine Rolle mit der Stimme verbindet. Das kann das Hörvergnügen trüben wenn die aktuelle Rolle damit nicht zusammen passt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      ich höre es bei vielen sofort raus, bei manchen muss ich zwar etwas länger überlegen, ob ich sie von Hörspielen her kenne, aber ich komme dann meistens drauf
      Bei ähnlich klingenden dauert es etwas bis ich sie erkenne, oder ich gucke sonst im Internet nach, ob es die Stimme war, die ich im Kopf hatte.

      Die Hauptrollen sind natürlich immer rauszuhören. Auch andere bekannte Sprecher.
      Bei Filmen und Serien kann ich meine Frau immer wieder damit nerven.
      Z.B.: Hier das ist wieder Udo Schenk. Denk mal an " Harry Potter" oder das ist auch der Sprecher von dem und dem.
      Manou Lubowski in " Game Of Thrones" oder als " Luzifer" oder in "Blacklist" und noch viel mehr.
      Da habe ich ein Gehör für.

      Besonders schlimm ist es aber, wenn die Synchro Stimme einfach nicht zum Schauspieler passt.
      Das macht schlechte Laune.

      Evil schrieb:

      Zitat: „Bei Filmen und Serien kann ich meine Frau immer wieder damit nerven.“
      Wichtiger Handlungsstrang, und du dann: „Hey, des ist doch der...ähm.... Hinze, ne der Kunze, ach ich glaub es ist doch der „Helmut Zuckerle“!!!“ <img src="https://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/biggrin.png" alt=":D" /> *lol*


      " Schatz! Schatz!..... Der Sprecher von Channing Tatum, das ist der von GZSZ. Der...... Sag mal!..... Hi Hi
      Meine Tochter hört gerade "Was macht der Kater wenn ich schlaf" und da ließt unter anderem Felix von Manteuffel ich weiß nicht ob er der Sprecher vom Bösewicht in eine Billionen Dollar ist oder nicht, die Stimme klingt genau so. Kann ich nicht hören ohne an einen geldgieren Finanzhai zu denken.

      Ist wie der Magier bei den letzten Helden - da stelle ich mir immer Daniel Craig vor wie er im Smoking Cocktails beim Pokern trinkt.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley