MeinOhrenkinos CREEPY TALES

      MeinOhrenkinos CREEPY TALES

      CREEPY TALES – Ankündigung
      Erste Folge: Verfluchter Regen
      VÖ: 23.12. (Youtube)

      Die erste Folge unserer neuen Youtube-Horror-Hörspiel-Reihe CREEPY TALES trägt den Namen "Verfluchter Regen". Erika ist alleine auf einer verregneten Straße, als ihr ein junges Mädchen vor das Auto springt. Als sie das Mädchen nach Hause zu ihren Eltern bringen will, beginnt Ihr ganz persönlicher Horror! ⁣

      Autor: André Pohlai⁣
      Produktion:
      André Pohlai⁣
      Casting: Philip Bösand
      Cast: Frauke Kestner, Anette Stahl, Vanessa Kehrein, Anne Jerratsch, André Pohlai⁣

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MeinOhrenkino“ ()

      CREEPY TALES – Nur ein Anruf
      von Hajo Bremer

      Die Polizistin Richards bekommt eine Nachricht von der Zentrale das aus dem Lenox-House-Hospital ein Notruf eingegangen sei. Sie solle sich dort einmal umsehen. Als sie schließlich im Hospital eintrifft, scheint alles seine gewohnte Ordnung zu haben. Scheinbar!

      CREEPY TALES – Die drei Waisen
      von André Pohlai

      Das Vlogger Duo Cindy und Jacob berichten in ihren Videos über verlassene Gebäude mit mysteriösen Hintergründen. In diesem Video wollen sie das Windy-Shades Waisenhaus näher untersuchen. Dort sollen die Seelen drei Waisenkindern umgehen...

      CREEPY TALES – Das verräterische Hörspiel
      von Hajo Bremer

      Besessen von seinem Hörspiel "Das Geierauge" stellt der junge Ed seinem Programmchef sein neuestes Meisterwerk vor. Dieser ist wenig beeindruckt und ersetzt das Hörspiel kurzer Hand durch eine anderes Hörspiel. Der Wahnsinn in Ed erreicht seinen Höhenpunkt! Inspiriert von Werken wie "Das verräterische Herz" von Edgar Allan Poe oder "Psycho" von Alfred Hitchcock.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MeinOhrenkino“ ()

      Heute habe ich endlich Zeit gefunden hier rein zu hören. Wie meistens bei Gratishörspielen ist meine Erwartungshaltung nicht so groß. ABER ich wurde hier wirklich überrascht. Das ganze macht viel Soass, ist sehr gut gemacht und braucht sich vor Kaufhörspielen nicht zu verstecken!!!! So fällt mein Fazit aus:

      Folge 1: Verfluchter RegenEine gruselige Heimfahrt im Gewitter sorgt für Gänsehaut. Die Geschichte gefiel mir sehr gut. Knackig, kurz mit dem Höhepunkt am Ende. Einzig die Selbstgespräche hätte man vielleicht eleganter lösen können. Ich fand besonders die Soundkulisse großartig und dieses Geräusch, dass „kratzende Fingernägel auf einem Untergrund“ simulierte, sorgte für sehr unheimliche Stimmung! Toll gemacht, solche akustischen Unterstützungen um Atmosphäre zu schaffen, fehlen mir leider häufig in professionellen Hörspielen.

      Folge 2: Nur ein Anruf
      Eine Polizistin wird von ihrer Zentrale in ein Hospital geschickt, weil von der ein Anruf eingegangen ist. Wow, diese Geschichte hatte trotz der Kürze ebenfalls alle Zutaten, die ein beklemmendes Gruselhörspiel ausmacht. Ein „Irrenhaus“, eine offene Kellertüre und eine Überraschung. Geräuschkulisse, Soundeffekte sind wieder sehr gelungen. Diesmal gefielen mir auch die Dialoge sehr gut. Und auch wenn das Ende vorhersehbar war, so passte es doch wunderbar zu dieser Geschichte und rundet sie perfekt ab.

      Folge 3: Die drei Waisen
      Zwei Vlogger, ein ehemaliges Waisenhaus und eine verhängnisvolle Reportage sind die unheimlichen Zutaten dieses Kurzhörspiels. Diesmal läuft es fast wie in einem Found-Footage Hörspiel ab. Wieder sind die Geräuschkulisse und die vielen akustischen Details positiv zu erwähnen. Auch die Sprecher machen einen guten und glaubwürdigen Job. Und wieder einmal wird unter Beweis gestellt, dass Kinderlachen ausgesprochen gruselig sein kann ;) Ein weiteres tolles Hörerlebnis, das mit ganzen 9 Minuten diesmal ausgesprochen lang daher kommt.

      Folge 4: Das verräterische Hörspiel
      Wozu Hörspielmacher fähig sind, wenn ihre Werke nicht ansprechend gewürdigt werden, kann man in diesem Hörspiel lauschen. Bereits der Name zeigt, dass hier eine humorvolle Homage an Poes Das verräterische Herz gemacht wird. Diesmal steht das „Augenzwinkern“ im Vordergrund. Eine schöne Abwechslung zu den bisherigen tief ernsten Geschichten. Ja, auch diese Folge hat Spaß gemacht.

      Alle 4 Folgen sind höchst professionell gemacht und hinterlassen einen sehr positiven Eindruck auf mich. Hätte man diese Kurzhörspiele in der aktuellen Contendo Serie Midnight Tales veröffentlicht, so hätte dies hier mit Ausnahme der unbekannteren Stimmen, durchaus gepasst. Allen 4 Hörspielen geht auch eine schöne Videosequenz Voraus und jedes Hörspiel hat ein passendes und unheimliches Standbild am Ende spendiert bekommen. Eine wirklich tolle kleine Serie, die ich jedem Gruselfan ans Herz legen möchte. Ab jetzt wird jede neue Folge sofort gehört. Wann geht es noch schnell mal weiter? ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Creepy Tales - Mutter und Tochter
      von Peter Köller

      Lieblings Puppe Dolly soll in einer Tombola versteigert werden. Besitzerin Lisa protestiert vehement, doch ihre Mutter meint, sie sei schon viel zu alt für Puppen. Dolly wird kurzer Hand in den Kofferraum gestopft und Mutter macht sich mit dem Autor auf den Weg zur Tombola. Doch wird sie auch angekommen?

      Schöne kurze und knackige Folge. Puppen können ja wirklich etwas Unheimliches an sich haben. Dolly auf jeden Fall ;) Einzig die Art der Selbstgespräche würde ich zumindest mit einem Art Hall unterlegen, damit man erkennt, dass es Gedanken im Kopf und keine echten Selbstgespräche sind. Letztere wirken in Hörspielen immer etwas unrealistisch.

      #danke# für die schönen und gruseligen Hörspiele! Ich empfinde sie wirklich als gruselige Alternative zu den kommerziellen Midnight Tales #top#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Absolut! Ich bin ein großer TSB-Fan, aber dort wurde manchmal auch der Erzähler manchmal durch solche erklärenden Aussagen („Ich nehme mir jetzt die Axt“) und laut ausgesprochene Selbstgespräche ersetzt. Da wirken Gedanken, an denen der Zuhörer teilhaben darf, wesentlich eleganter. Das war zum Beispiel bei Mark Brandis öfters der Fall. Auf Grund von Hall und anderen Soundunzermalungen wusste der Hörer sofort, dass es kein Laut ausgesprochener Satz sondern ein Gedanke im Kopf der betreffenden Person war.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Creepy Tales - Am Rande der Nacht

      Creepy Tales - Am Rande der Nacht
      von Hajo Bremer

      Annabelle ist ein großer Fan von Horror-Autor Horatio Bane. Umso mehr freut sie sich über die Karten für die Lesung ihres Lieblings-Autors. Er wird aus seinem neuen Buch vorlesen und Annabelle ist hautnah dabei. Doch das damit will sie sich nicht begnügen. Sie bricht noch in der selben Nacht heimlich in das Landhaus des Autors ein und macht eine Entdeckung, die ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt!

      Ein kurzweiliges und am Ende gruseliges Hörspiel über einen Horror-Schriftsteller. Ja, hat wieder Spaß gemacht! :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Creepy Tales - Daniel
      von Hajo Bremer

      Daniel wacht in einem verlassenen Keller auf. Um ihn herum gekacheltes Mauerwerk und eine eiserne Tür. Doch sein Handy hat man ihm gelassen. Er ruft seine Freundin Miranda an und versucht mit ihrer Hilfe, diesen Keller zu verlassen. Doch das Gemäuer hält einige grausame Überraschungen bereit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MeinOhrenkino“ ()

      Daniel hat mir sehr gut gefallen. Anfangs dachte ich an ein Videospiel. Gegen Ende war mir dann klar wie der Hase läuft. Gute Sprecherwahl und gelungene Geräuschkulisse. :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Creepy Tales - Die Zeugin
      von Hajo Bremer

      Die Detectives Torrance und Whale vernehmen eine Zeugin in einem merkwürdigen Vorfall. Dann, im Verlauf der Vernehmung, passiert etwas äußerst Grauenhaftes.

      Cast:
      Detective Torrance: Henrike Tönnes
      Detective Whale: Philip Bösand
      Zeugin: Katja Keßler
      Autor: Hajo Bremer
      Musik: Joky One (phantastonia.de/)
      Schnitt & Vertonung: Joky One