Welche Hörspiele dürfen in keiner Sammlung oder Playlist fehlen

      Welche Hörspiele dürfen in keiner Sammlung oder Playlist fehlen

      Ich glaube zwar wir haben schon so einen thread, aber mir fehlt gerade die Zeit alles durch zu schauen. Und nachdem @Telliminator meinte, wir schaffen es nicht einen solchen thread über Hörspiele zu füllen, wollte ich ihm das Gegenteil beweisen.

      Also haut in die Tasten ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Na dann fang ich mal an... ich vernachlässige jetzt mal irgendwelche Kriterien von wegen Spieldauer, Serie / nicht Serie, etc. für mich zählt die Geschichte und wenn diese eben in 30 Stunden erzählt wird und nicht in zwei, dann ist das eben so.

      Monster 1983
      Die drei ??? (für mich so bis ca. Folge 35 / 40)
      End of Time
      Die Zwerge / Krieg der Zwerge
      Der Herr der Ringe
      Die Meisterin
      Six Degrees
      Fallen
      Herzgrab
      Der Angstmann
      Tausend Teufel
      Glashaus

      Ich muss dazu sagen, dass ich in frühester Kindheit eher Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg gehört habe, danach die drei Fragezeichen. Mehr gab es da bei mir nicht, daher besteht meine Liste fast nur aus relativ aktuellen Produktionen.
      Gar nicht so einfach Tausende Hörspiele so auf wenige hörenswerte runter zu rechnen. Aber meine Liste sieht so aus

      Das Geheimnis des Bermuda Dreiecks - der Klassiker schlechthin für mich

      Die Familie des Vampirs - ein literarisches Gruselhighlight

      Das Lufer-Haus für mich das Sinnbild eines „etwas anderes“ Hörspiels und die Referenz in Sachen Found Footage Hörspiel

      20.000 Meilen unter dem Meer - Hörverlag/DVD Version, der beste Sound in einem Hörspiel, zudem eine zeitlose Geschichte, die man immer wieder hören kann.

      Die ??? und der Phantomsee Mein liebstes Jugendkrimihörspiel und wohl das Beste unter einer Reihe sehr guten Kinder- und Jugendhörspielen

      Monster 1983 - Das Mystery Highlight für alle Fans der 80iger

      Goldagengarden - Knackiger Krimi- und Rätselspass, flott inszeniert. Bis dato für mich unerreicht!


      to be continued...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      • Die Eireen Fox & Tom Fawley-Trilogie (EUROPA Gruselserie), weil H.G. Francis hier so etwas wie eine Horror-Screwballcomedy erfunden hat. Da hätte Hollywood ja auch mal früher drauf kommen können!
      • Der Hobbit bzw. Der kleine Hobbit vom WDR, weil das Hörspiel (natürlich) viel mehr Raum lässt für die eigene Fantasie als die Verfilmungen und weil es einfach perfekt ist.
      • Geheimnis um einen nächtlichen Brand von Jörg Bobsin, weil es das erste deutschsprachige Hörspiel von unzähligen nach Enid Blyton war und schon allein deshalb ein Klassiker ist, unterscheidet sich auch sehr von späteren Blyton-Umsetzungen. Mindestens hörspielhistorisch interessant!
      • ??? "Fluch des Rubins"+"Feuriges Auge", weil diese beiden Hörspiele auch als ein superlanges Mammuthörspiel hörbar sind, das ergibt dann so etwas wie die Quintessenz aus den Klassikerfolgen bis zu der Serie, wie sie sich bis heute entwickelt hat! Ein wahres Fest!
      • Der Name der Rose, Radiohörspiel, weil es einfach das beste Sherlock-Holmes-Hörspiel ever ist, nur eben ohne Sherlock Holmes und Dr. Watson ;)

      ...Fortsetzung folgt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rudolf Platte“ ()

      Ich mache es mir mal ganz einfach.....

      Alles von Ohrenkneifer ist ein Must-Have

      Jede Kai Meyer Umsetzung von Marco Göllner ebenfalls.

      Goldagengården wurde schon genannt.


      Und als SW-Freak, natürlich alle Star Wars Hörspiele, egal ob noch Kanon oder jetzt Legends.
      Außer die, die schon genannt wurden:

      Insel-Krimis
      Peter Lundt
      Detektei Sonderberg & Co.
      Jack Slaughter
      Die Ferienbande
      Mord in Serie
      Faust Jr. ermittelt
      Ghostsitter
      Andi Meisfeld
      Twilight Mysteries - Die neuen Folgen
      Kommissar Dobranksi
      ___________________________________________________________________________________________________
      @kamica @Orko aus dem Zauberland hat hier schon einiges dazu geschrieben: Die Zwerge

      Die meisten negativen Kritiken, die ich gelesen habe, waren auf Grund des hohen Erzählanteils.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      gruenspatz schrieb:

      <a href="https://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/3325-Rudolf-Platte/">@Rudolf Platte</a> (...) Aber dass &quot;Geheimnis um einen nächtlichen Brand&quot; älter ist als &quot;Die Insel der Abenteuer&quot;, darauf würde ich nicht wetten. Die sind beide aus 1966.


      Ich habe mir die Insel der Abenteuer nach Deinem Tipp neulich gerade nochmal angehört... Die beiden hören sich ja fast an wie parallel produziert 8o . Da (für mich) der nächtliche Brand insgesamt noch einen Tick ausgereifter klingt, denke ich, dass die Insel der Abenteuer vielleicht wirklich eher der Erstling ist.

      Auf jeden Fall erzählt Jörg Bobsin wohl gern, dass er für die ersten Blytonvertonungen auf Deutsch persönlich von der Autorin ausgewählt wurde. Da alle vier Produktionen irgendwie ineinander greifen (auch durch die nett ins Hörspiel integrierten Ankündigungen der jeweils "nächsten Schallplatte "), sollte man sie eventuell auch gar nicht unabhängig voneinander betrachten - für mich gehören sie als Gesamtkunstwerk eigentlich alle in die Liste ;)

      Sepithane schrieb:

      Da ich ja hauptsächlich als Stream höre, mal auf (Playlist) Sammlung bezogen


      Hier habe ich persönlich ein Problem. Denn etwas was ich nicht in meinem Eigentum befindet, das kann ich nicht als Inhalt (m)einer Sammlung ansehen. Zumal gerade bei Stream es ja jederzeit wieder "verschwinden" kann. Was ja nicht die Intention eines Sammlers ist.
      Ich habe den thread-Titel dahingehend verändert, dass nun sowohl Sammler als auch Playlist-Ersteller angesprochen werden #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Sepithane schrieb:

      Hier habe ich dann das Problem, da ich nicht unbegrenzt Platz für Sammlungen habe, der geht dann eher schon für andere Sammlungen weg. Denke jeder hat dann eigene Vorlieben.
      #

      Es geht ja nicht um komplette Sammlungen, sondern eben um die Highlights die nicht fehlen sollten.
      Und Playlist sehe ich daher eben nicht als Sammlung an, weil sich das Werk eben nicht in meinem Eigentum befindet.

      Markus G. schrieb:

      Ich habe den thread-Titel dahingehend verändert, dass nun sowohl Sammler als auch Playlist-Ersteller angesprochen werden


      Dann erklär mir mal den Sinn dahinter :D
      Wenn das Werk aus dem Vertrieb des Streaminganbieters genommen wird, dann fehlt es logischerweise automatisch. Und man vermischt hier wieder "Sammlung" und "Hörenswert" daher fände ich es sinnvoller das thematisch zu trennen.
      Ich möchte keine Hörer/innen ausschließen. #besserwisser# So können die haptischen Sammler und die Playlistenersteller posten. Wenn dem CD-Sammler die CD kaputt wird, ist das Hörspiel auch futsch und er muss es kaufen. Wenn dem Playlistenersteller das Hörspiel abhanden kommt, muss er den Anbieter wechseln. So hat jeder so seine Schwierigkeiten.

      Aber jetzt wieder back to Topic #mosch#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Wenn dem CD-Sammler die CD kaputt wird, ist das Hörspiel auch futsch und er muss es kaufen. Wenn dem Playlistenersteller das Hörspiel abhanden kommt, muss er den Anbieter wechseln. So hat jeder so seine Schwierigkeiten.


      Neu bzw. Gebraucht Kaufen ist bei Sammlern aber an der Tagesordnung :D Es gibt Leute die haben eine CD in 4-5 verschiedenen Versionen, weil es ausser dem Audio-Inhalt auch um Verpackung etc. geht.

      Und den Streaming-Anbieter wechseln, macht nur dann Sinn wenn es ein anderer überhaupt im Katalog hat. Das ist ja oftmals das Handicap.

      Markus G. schrieb:

      Ich möchte keine Hörer/innen ausschließen


      Es geht doch nicht um das ausschliessen, eher ums separieren.
      Denn wenn es 2 Listen gibt, dann ist es wesentlich einfacher.
      1. Kauf-Empfehlung
      2.Hör-Empfehlung

      kamica schrieb:

      Zitat von Orko aus dem Zauberland: „Die Zwerge / Krieg der Zwerge“
      Über das Hörspiel habe ich bisher nicht viel gutes gehört. Warum findest du es so gut?


      Ich bin großer Fantasy-Fan - da es in dem Bereich eher wenige Hörspiele gibt, haben die Zwerge schon mal einen Bonus bei mir. Aber die Umsetzung ist auch wirklich gut gemacht. Den hohen Erzählanteil kann ich nicht wirklich bestätigen, denn da gibt es Hörspiele mit wesentlich mehr Erzähltext. Ich finde es am ehesten vergleichbar mit frühen drei ??? Folgen. Die Story ist wirklich spannend und wird auch gut erzählt, mir wurde nie langweilig und das Hörspiel hat trotz seiner Länge keine wirklichen Durchhänger. Auch die Synchronsprecher machen einen guten Job und sind durchweg passend besetzt.

      Wenn man Fantasy im allgemeinen und Zwerge im Besonderen also mag, kann man hier meiner Meinung nach nichts falsch machen. :thumbsup: