Die besten Sprecherleistungen aller Zeiten!

      Die besten Sprecherleistungen aller Zeiten!

      Nach dem Anhören der neuen "Gruselkabinett" hat sich das Thema einfach aufgedrängt.

      Welche Sprecherleistungen in einem bestimmten Hörspiel oder Hörbuch gilt es mal hervorzustellen?

      Was ist euch ganz besonders im Gedächtnis geblieben?
      Und warum?
      Patrick Bach als Herbert West in " Gruselkabinett 150 - Herbert West - Der Wieder- Erwecker".

      Habe dieses Hörspiel heute zuende gehört. Der Eindruck ist noch frisch.
      Aber es geht nicht um die Folge, sondern nur um die Leistung von Herrn Bach.
      Er spricht den wahnsinnigen Wissenschaftler mit so einer Kraft, das ich einfach überwältigt bin.
      Ich kann mich kaum an so eine besondere Leistung erinnern.
      Auch Patrick Bach habe ich noch nie so gut gehört.
      Ich werde von dessen Schauspiel gepackt.
      Man kann sein Selbstbewusstsein in der Rolle spüren. Und er spielt sehr farzettenreich.
      Mal gierig, mal sauer oder wütend. Dann gefährlich und schon direkt unheimlich.

      Ich bin direkt geschockt von dieser Klasse.
      Für mich eine der besten Leistungen ever!

      Allein deswegen unbedingt anhören!

      Neu

      Ich habe jetzt sehr lange über diesen Thread nachgedacht und es ist gar nicht so einfach aus dem Gedächtnis eine auf ein Hörspiel gemachte legendäre Sprecherspitzenleistung zu finden. Aber mit ein bisserl Geduld ist mir dann doch jemand eingefallen, der für mich in diese Kathegorie hinein passt: Tim Knauer in der Serie Amadeus. Ich zitiere mich aus AMADEUS vom HÖRPLANET - Meine Serienmeinungen (Folge 1)

      Ich gebe es offen zu, mir war der Name Tim Knauer vor dem Start der Serie nicht bekannt. Aber wie er mit Betonung, mit Sprachrhythmus, mit Gefühl und mit Schalk in der Stimme der Figur des Amadeus Leben eingehaucht hat, dass war schon ganz großes Hörkino.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Markus G. schrieb:

      Ich gebe es offen zu, mir war der Name Tim Knauer vor dem Start der Serie nicht bekannt.


      Bei mir war Tim Knauer, bis ich ihn bei Amadeus gehört habe, eigentlich eher etwas negativ belastet. Er spricht zweimal die Hauptrolle in einer meiner Lieblings-PC-Games-Trilogie: Black Mirror 2 und 3. Da im 1. Teil David Nathan die Hauptrolle spricht, war ich erst vom 2. Teil etwas enttäuscht und fand die Sprecherleistung von Tim Knauer da irgendwie schlecht gegen. Aber bei Amadeus hat er gezeigt, was er wirklich drauf hat. Seit dem ist er zu einem meiner Lieblingssprecher geworden.
      ___________________________________________________________________________________________________

      Neu

      Schöne Frage, es gibt da natürlich einiges, ich hoffe hier noch viele Antworten zu lesen und werde sicherlich auch noch mit der einen oder anderen Antwort kommen.

      Ohne lange nachzudenken kommt von mir erstmal eine vielleicht ungewöhnliche Antwort...

      Thomas Mann generell beim Lesen eigener Werke (ich glaube hierzu gibt es auch eine Komplettbox)

      M.E. kann niemand Thomas Mann so verständlich (und so begeisternd) lesen, wie er es selbst konnte. Wo andere Interpreten beim Vortrag bei seinen Schachtelsätzen manchmal den Überblick zu verlieren scheinen, ist bei Thomas Manns Lesungen immer alles verständlich und klar, sogar vielmehr noch, als wenn man ihn selber liest, wo zumindest ich hin und wieder nochmal ein paar Zeilen zurückgehen muss, weil ich den Faden verloren habe...

      Daher war für mich Thomas Mann als Sprecher eigener Werke immer eine All-Time-Best-Sprecherleistung, selbst ein Will Quadflieg oder Gert Westphal kam für mich da nicht ran. Ein ultimativer Genuss!

      Die geistige Durchdringung des Textes als Basis einer guten Sprecherleistung ist bei Dichterlesungen natürlicher von Natur aus bestmöglich, aber so unterhaltsam wie Thomas Mann konnte im Bereich der Hochliteratur für mich trotzdem niemand seine Texte bringen... eìn echter Glücksfall!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Rudolf Platte“ ()

      Neu

      Das hier war für mich eine schwierige aber trotzdem sehr interessante Frage - bisher habe ich Hörspiele immer in ihrer Gesamtheit betrachtet, also wie es mir insgesamt gefallen hat. Daher musste ich schon eine ganze Zeit überlegen, wer mich mich da wirklich beeindruckt hat.

      Leider kann ich mir ganz schlecht Namen merken. Sehr, sehr gut in Erinnerung geblieben ist mir Phillip aus Dorian Hunter, gerade in den ersten Teilen der Serie. Ich glaube in den späteren Folgen (wo es auch nur bei Kurzauftritten bleibt) hat der Sprecher gewechselt, aber in den ersten Folgen, bei denen Phillip auch noch eine Hauptrolle spielt finde ich die schauspielerische Leistung sehr gut.

      Außerdem blieb mir Bode aus Locke & Key in guter Erinnerung - ich gebe zu, ich habe sowieso ein Faible für Kindersprecher, daher möchte ich auch noch Amy Cody aus Monster 1983 erwähnen, auch David Nathan (spricht immer auf hohem Niveau) hat in Monster 1983 konstant gut gesprochen.

      Neu

      Markus G. schrieb:

      ch habe jetzt sehr lange über diesen Thread nachgedacht und es ist gar nicht so einfach aus dem Gedächtnis eine auf ein Hörspiel gemachte legendäre Sprecherspitzenleistung zu finden. Aber mit ein bisserl Geduld ist mir dann doch jemand eingefallen, der für mich in diese Kathegorie hinein passt: Tim Knauer in der Serie Amadeus. Ich zitiere mich aus AMADEUS vom HÖRPLANET - Meine Serienmeinungen (Folge 1)


      Daher werde ich jede ganz besondere Leistung, die ich ab jetzt höre hier einfügen und über diese schreiben.
      Mir schwebt ein Vergleich mit den Oscars vor.
      So eine Leistung meine ich! Nur halt als Sprecher.
      Es geht weniger um ein Gesamtwerk in einer Serie von dem Hauptsprecher.
      Es können Sprecher in jeglicher Rolle sein in dem Hörspiel.

      Neu

      Dann nominiere ich Tim Knauer für seineSprechleistung in der Rolle Amadeus für den Hörspieltalk Sprecher-Oskar :D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#