Vor fast 20 Jahren - die TKKG-Seiten im Netz

      Vor fast 20 Jahren - die TKKG-Seiten im Netz

      Mannomann ist das alle lang her. Ich dölmerte so durch mein Studium und war ein interessierter Hörspielfan, vor allem natürlich ein begeisterter Wieder-Entdecker der Europa-Flaggschiffe, nämlich TKKG und ???.

      Eine logische Konsequenz war dann natürlich, dass man mit knatterndem, fiependem Modem so richtig ins TKKG-Forum surfte.
      Dadurch, dass es keinerlei Log-in Pflichten o.ä. gab, herrschte dort fröhliche Anarchie, die doch sehr seltsame Blüten trieb........
      Irgendwann schrieb ich die Macher - zwei m.E. dauerbekiffte Philosophiestudenten- an und fragte, ob es nicht besser wäre, manchen Scheiß dort einfach zu löschen, denn das Forum tendierte irgendwann in Richtung Scheißhauswand, was die Qualität der Beitrage betraf. Zurück kam eine hasstriefende E-mail, die mir faschistoiden Regulierungswahn und Zensur vorwarf. Tja....... ?(
      In weiteren Mail-Kontakten beschwerten die Macher sich außerdem (sie waren so doof, ihre Klarnamen und Wohnorte anzugeben), dass man ihnen ein Paket mit Menschenscheiße ( <X ) zugeschickt hätte, weil sie TKKG verunglimpft hätten. #wirr2#

      Das nächste, was ich wahr nahm, war das TKKG-Board, das sehr vielschichtiger war. Sowohl Beiträge und auch die Gesinnung einzelner Mitglieder rangierten zwischen echt nett und total daneben.

      Es gab dort ernsthafte TKKG-Fans, die an sinnvollem Austausch über ihre Hörspielleidenschaft interessiert waren und sich echt Mühe gaben, diesen Dschungel aus Blödsinn einigermaßen roden zu können.
      Dann gab es dort selbsternannte Moral-Sheriffs und Sittenwächter, die zornesrot und mit einer Mütze voll Hass alles und jeden regulieren wollten, was ich persönlich als sehr schwierig empfand.
      Darüber hinaus tummelten sich dort auch Kinder und Jugendliche, die vor allem damit glänzten, dass sie erzählten, wie teuer ihr Computer/Fahrrad/Mobiltelefon war. Ein Junge dort gab auch gerne Auskünfte über den Fuhrpark seiner Eltern, alles BMW und Porsche natürlich........
      Wiederum gab es auch "Angela-Merkel-gut-finden"-Diskussionen und im Zuge einer solchen verbalen Auseinandersetzung schrieb mir so ein heißblütiger Pflaumenaugust aus dem Sauerland in legasthenischen Lettern, dass er die Staatsanwaltschaft benachrichtigen würde aufgrund meiner frechen Aussagen im Board (ich fand politische Werbung dort fehl am Platze).
      Ein echtes Problem waren, und deswegen schrieb ich dort nichts mehr, die dutzendfachen Vollpfosten und Trolle, die das Board einfach platzen lassen wollten. Da wurde über eine Vergewaltigung von Gabi Glockner sinniert, der Tiger Napur zweckentfremdet oder ein User namens "Hitlerpimmel" meldete sich an.
      Schließlich enttarnte man dann noch einen Schwachkopf, der tatsächlich mehr als 20 Alias-Accounts dort hatte und Spaß daran hatte, den Leuten regelmäßig die das Nervengewand zu zerfetzen. Er beharrte z.B. darauf, dass Chemnitz die eigentliche TKKG-MIllionenstadt war und ähnlicher Käse.
      Irgendwie war das alles eher deprimierend und ich meldete mich schließlich resigniert in einem Forum für Bonsai-Bäumchen an........
      Danke für den humorvollen Beitrag über diese humorlosen Ereignisse. Als TKKG-Fan erlebt man schon seltsames.

      Zumindest das zweite von dir beschriebene Board kenne ich auch. War dort aber nie angemeldet, weil es mir irgendwie auch zu unattraktiv war. Ich hab da schon immer ehr still, für mich alleine zu Hause gehört oder die Bücher gelesen. Mit einem differenzierten Abstand der vorhandenen Klischees.
      ___________________________________________________________________________________________________