Battle Macabros "Molochs Totenkarussell" WinterZeit versus EUROPA

      Battle Macabros "Molochs Totenkarussell" WinterZeit versus EUROPA

      Mit großem Interesse habe ich mir heute beide Folgen angehört. Gestartet habe ich mit der neuen mir vorliegenden Folge von WinterZeit, die mir als CD-Fassung vorlag. Bei der EUROPA Fassung habe ich zur MC gegriffen, aber mir auch die im Rahmen der Rückkehr der Klassiker veröffentlichten Version im Streaming angehört. Ich war gespannt zu welchem subjektiven Ergebnis mein Vergleich kommen würde. Und es war eine knappe Angelegenheit:

      Cover: Schon beim Cover gibt es deutliche Unterschiede. Das Titelbild der WinterZeit Version ziert orientiert sich am Titel. Man sieht einen riesigen Schädel samt montiertem Knochenkarussell mit den darauf aufgehängten Opfern. Als Hintergrund dient eine blutig rote Lawa-Höllenlandschaft. EUROPA ging einen anderen Weg. Man zeigt das Bild den Kopf einer Frau, möglicher Weise Liz Hunter, die scheinbar verkehrt hängt und die rechts und links von Schlangen begleitet wird. Hier gebe ich ganz klar dem Motiv der WinterZeit den Vortritt. Dieses wirkt unheimlich und ein wenig surreal, passt wunderbar zum Inhalt. Das EUROPA Cover bringt die Gefahr und den Horror nicht wirklich rüber, hat etwas Fantasyhaftes an sich.
      1:0

      Sprecher: Die Sprechergarde kann sich in beiden Serien hören lassen. Hier ist es wirklich Geschmacksache und auch Situationsbedingt wen man hier den Vortritt geben möchte. Als Kassettenband liebe ich natürlich die alten EUROPA-Sprecher, mag aber auch die gut gewählten Sprecher der WinterZeit Serie. Einzige Ausnahme ist hier wohl die Erzähler. Brigitte Carlsen kann hier Günter König nicht das Wasser reichen. Daher ein knapper Punktgewinn für Welbat & Co.
      0:1

      Geräuschkulisse: Die Geräuschkulisse ist in beiden Fällen gelungen, wenngleich beide natürlich "ein Kind ihrer Zeit sind". Trotzdem oder gerade deshalb passen sie wunderbar zur jeweiligen Umsetzung.
      1:1

      Musik: Bei der Musik muss man bei EUROPAs Macabros ganz klar eine Unterscheidung zwischen dem Medium Kassette und CD/Streaming/Download treffen. Im ersten Fall überzeugt mich die Musik mit den klassischen Synthieklängen der 80iger. Im Vergleich dazu liefert Markus Winter schöne eher orchestral wirkende Klänge, die mich ebenfalls überzeugen können, weil sie gut zur Atmosphäre passen. Von daher ein gerechtes Remis zwischen den Versionen. Zieht man jedoch die Version der Rückkehr der Klassiker, die man zu kaufen und im Stream zu hören bekommt, heran, dann zieht die "Charly Graul Umsetzung" klar den Kürzeren. Diese Musik schmerzt fast schon in den Ohren...
      1:1 bzw. 1:0

      Inhalt: Beide Folgen basieren auf dem selben Roman. Während sich das Trio Douglas Welbat, Katja Brügger und Betram von Boxberg sich etwas mehr Freiheiten heraus nahmen und den Inhalt abänderten, orientierte sich Markus Winter augenscheinlich etwas mehr am Original von Dan Shocker. Beides haben ihre Vor- und Nachteile. Ich fand es spannend beide Versionen zu hören. Eine Pattstellung für mich.
      1:1

      Umsetzung: Die EUROPA Version kommt knackiger und deutlich flotter inszeniert daher, liefert mir auch deutlich mehr Höhepunkte. Die WinterZeit Version punktet mit einer unaufgeregteren und nüchterneren Art und Weise. Im Vergleich zu manch anderen Folgen aus diesem Haus ist diese Folge keineswegs langatmig, liefert aber im Vergleich zum EUROPA Totenkarussel eine doch etwas spannungsärmere und mit weniger richtigen Höhepunkten versehene Umsetzung. Hier trifft ein gutes Hörspiel (WinterZeit) auf ein sehr gutes Hörspiel (EUROPA). Daher ein Punkt für den alten Klassiker.
      0:1

      Gesamt: 3:4 bzw. 4:4

      Es war eine recht knappe Angelegenheit. Je nachdem welche EUROPA-Version man zu Rate zieht, kann man von einem gerechten Unentschieden oder von einem knappen Sieg der EUROPA Version sprechen. Eines ist aber ganz klar für mich. Beide Versionen haben ihre Stärken und machen durchaus Spass gehört zu werden. Selbst wenn einem bei der Rückkehr der Klassiker Version von EUROPA bei der Musik die Ohren bluten ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Welche Version fällt euch besser? 4
      1.  
        Ganz klar - EUROPAs Hörspiel ist besser! (1) 25%
      2.  
        Ganz klar - WinterZeit hat die Nase vorne! (1) 25%
      3.  
        Ich höre keine der beiden Serien (1) 25%
      4.  
        Knappe Entscheidung zu Gunsten von EUROPA (1) 25%
      5.  
        Beide gleich schlecht! (0) 0%
      6.  
        Ich höre nur Macabros von WinterZeit (0) 0%
      7.  
        Knappe Entscheidung zu Gunsten von WinterZeit (0) 0%
      8.  
        Beide gleich gut! (0) 0%
      9.  
        Ich höre nur Macabros von EUROPA (0) 0%
      Wie fällt euer Battle der beiden Versionen aus?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#