Vergessene Seelen - Kommissar Max Heller 3

      Ich habe mir heute die Geschichte fertig angehört. Sie hat mir wie auch die anderen beiden Folgen sehr gut gefallen. Die Serie ist einfach ein schönes fortlaufendes Zeitdokument mit fiktiven handelnden Personen eingebettet in passenden Kriminalfällen. Diesmal stand die Rolle der Kinder, noch mehr als in Folge 2 und das Verhältnis zu ihren Eltern im Vordergrund. Das lässt einem natürlich nicht kalt und geht zumindest mit unter die Haut. Die vielen Fragen, die sich mir im Laufe der Geschichte aufgetan haben, wie mit ihrem Kind, werden alle beantwortet. Die „Aufklärung“ am Ende hat Gänsehautcharakter für mich gehabt.

      Wenn ich was zu kritisieren habe, dann sind es sicher die immer in anderen Rollen wieder kehrenden Sprechern. Wenn man Audible-Hörspiele hintereinander hört, so wie ich gerade mit Jordsand und Heller, dann fällt das schon auf. Man arbeitet wirklich mit einem fixen Ensemble. Und zum Sprecher von Klaus habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Einerseits macht er seine Sache sehr gut. Er zeigt schön wie junge Menschen von Propaganda und Einflüsterern in Beschlag genommen werden. Man nimmt ihm das wunderbar ab, merkt die kritische Haltung zu seinem Vater und trotzdem die gleichzeitige Liebe zu seinem Vater. Auf der anderen Seite merkt man seinen Sprachfehler bei „Sch“ immer „ch“ zu zu sagen. Das reißt mich immer ein wenig heraus.

      Für mich eines der besten Hörspiele 2019 und da gibt es wohl einige davon :)

      @Orko aus dem Zauberland Sind wir immer noch synchron?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wie ich heute bei den Hörspielfreunden gelesen habe, so ist Folge 3 von Max Heller auch das letzte vertonte Buch. Die weiteren 3 Bücher werden nicht umgesetzt. Quelle: hoerspiel-freunde.de/forum/ind…est-ihr-gerade/&pageNo=74

      Das wird @hoerspiel, @Orko aus dem Zauberland, @Mittagshoerer, @gruenspatz gar nicht freuen. Und mich selbst trifft es auch sehr hart. Ich hoffe dass selbe passiert nicht auch mit Moerck. Das wäre noch ärgerlicher für mich. :(
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich finde das auch sehr, sehr schade! Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen warum. Stimmten die Hörerzahlen nicht mehr? Konnte man die Rechte nicht mehr bekommen? Waren die Kritiken zu schlecht? Oder muss man Corona bedingt abspecken und sich von manchen Serien trennen?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Konnte man die Rechte nicht mehr bekommen?

      Man hat vor Kurzem (23.04.) noch die ungekürzte Lesung (welche laut Audible dort exklusiv zu habe ist) vom 6. Teil veröffentlicht.

      Oder muss man Corona bedingt abspecken und sich von manchen Serien trennen?

      Gibt es dadurch überhaupt noch Einschnitte im Audiobereich, zumindest für die digitale Vermarktung?
      Berechtigte Einwände! Vielleicht reichen ihnen auch die Lesungen? Bleiben vielleicht nur die zu niedrigen Verkaufszahlen. Oder gab es zu viel Kritik an der Qualität?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      hoerspiel schrieb:

      Weißt du mehr? Geht's doch weiter?


      Nö. Aber dass - Stand heute - Audible die Hörspielumsetzungen nicht machen will, das heißt ja nicht viel. Erst einmal mit den Hörbüchern richtig Kasse machen und den Leuten vermeintlich nicht die Option geben, auf die (beliebteren) Hörspiele zu warten, das würde ich auch so machen ;)

      Und der Verlag will natürlich auch den Wert der Rechte maximieren, mittlerweile ist die Marke "Max Heller" so etabliert, dass man sich da vielleicht auch andere Angebote anhören will.
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.
      Klingt durchaus plausibel. Auch bei Fitzek kommen zuerst immer die Hörbücher und erst danach irgendwann einmal die Hörspiele als Art Resteverwertung. Aber so ganz kann ich diese plötzlichen Sinneswandlung auch nicht verstehen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Auch bei Fitzek kommen zuerst immer die Hörbücher und erst danach irgendwann einmal die Hörspiele als Art Resteverwertung.

      Nur, dass man bei Max Heller sowieso schon mit den Hörspielen weit hinterherhinkt. Auch sprechen die Hörspiele sicher nochmals andere Hörer an.
      Mittlerweile produziert Audible aber sehr viele eigene Hörbücher, auch als Staffeln, und vermarktet sie als „Original“. Stand dieser Begriff nicht mal eine Zeit lang exklusiv für Hörspiele? Ich hoffe nicht, dass man sich nun insgesamt wieder weiter von den eigenen Hörspielen entfernt.

      Neu

      Ich denke mir AUDIBLE wird auch ein wenig sparen müssen. Und sie werden auf Grund der Zahlen genau wissen wie viele HörBücher von ihren Kunden konsumiert werden und wie viele Hörspiele. Und ich gehe davon aus, dass Hörbücher ihre Haupteinnahmequelle ist. Und Hörspiele das Zubrot. Anscheinend verdient man mit Max Heller Hörbüchern deutlich mehr als mit Max Heller Hörspielen. Bei Fitzek und Jäger sind die Hörbücher dermaßen gut, dass ich eigentlich kein zusätzliches Hörspiel bräuchte. Bei Max Heller hingegen sind es die Hörspiele, die mich fesseln. Ich brauche hier keine Hörbücher. Dazu interessiert mich die Geschichte zu wenig und ist mir der Sprecher zu farblos.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Sehe es wie @markus, wiederum ist die Serie um Max Heller so stark , das ich hier auf die Hörbücher zurück greifen würde, falls als Hörspiel wirklich Schluss ist. Schade ist dies auf jedenfall. Für mich unvergesslich der "Feuersturm" über Kopfhörer. Gefühlt mitten drin.