Glaubt ihr dass alle aktuellen Endlosserien ein richtiges Ende bekommen?

      Glaubt ihr dass alle aktuellen Endlosserien ein richtiges Ende bekommen?

      Glaubt ihr dass alle aktuellen Endlosserien ein richtiges Ende bekommen? 25
      1.  
        Nein, die Serien werden kein richtiges Ende bekommen (13) 52%
      2.  
        Einige werden beendet, einige nicht (11) 44%
      3.  
        Siehe Thread (1) 4%
      4.  
        Ja, alle Endlosserien bekommen mehr oder weniger einen Schluss (0) 0%
      Die Zeit der „Endlosserien“ geht ja schön langsam dem Ende zu. Heute geht man ja immer mehr über kürzere Serien an den Hörer zu bekommen. Trotzdem laufen mit Sinclair, Hunter, Burns (so es weiter geht), Ballard, Faith, Larry Brent, Macabros oder den unverwüstlichen Kinder- und Jugendserien allen voran die ??? eine Vielzahl an Endlosserien. Glaubt ihr bekommen diese Serien auch einmal ein richtiges Ende spendiert? Oder wird einfach „irgendeine Folge“ einmal die letzte Folge sein ohne dass man hier „richtig“ abschließt? Ich hänge euch diesbezüglich auch eine Umfrage bei.

      Gleichzeitig auch eine kleine Erinnerung an folgenden alten Thread, der sich mit einem ähnlichen Thema beschäftigt: Serien mit starkem Ende
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich denke, das ist schwer zu sagen.
      Erstens hoffe ich das es bei einigen der Serien, noch lange weitergehen wird.
      Ein Ende kann ich mir nicht ganz vorstellen.
      Schon gar nicht bei den Serien, die vorher als Buch erscheinen.
      Und als Buch oder Heftserie wird es wohl noch ewig weitergehen.
      So kann es auch bei den Hörspielen kaum ein richtiges Ende geben.
      Serien wie TKKG, ??? oder Bibi Blocksberg sind nicht auf ein Ende ausgelegt. Abgeschlossene Einzelfolgen, die man bunt durcheinander hören kann. Hier ist es völlig egal, ob man Folge 5 vor 55 hört oder nicht.


      Einzig bei John Sinclair kann ich mir ein Finale vorstellen. Hier gibt es ja immer wieder Handlungsstränge die beginnen und enden.
      Ich gehöre auch zu jenen, die behaupten manche werden einen Abschluss bekommen und manche nicht.

      Es stimmt natürlich, dass Serien wie ???, PW usw. abgeschlossene Handlungen haben. Aber ich denke mir doch, dass die letzte ???, die letzte PW etc. doch wie eine Jubiläumsfolge etwas Besonderes sein sollte und keine 0815 Folge. Dies trifft mMn auf PW 42 zu. Ich hoffe dass wir auch bei diesen „Reihen-ähnlichen“ Serien einen würdigen Abschluss bekommen. Aber klar ist natürlich auch, wenn dies nicht passiert, dann ist es auch nicht so schlimm wie bei einer Serie mit zusammen hängender Handlung, die auf ein Ziel zusteuert und dieses Ziel nicht erreicht, Stichwort Burns oder Poe Staffel 2.

      Bei dieser Art von Serien sollte der Abschluss auch auf vergangene Geschehnisse und aufgeworfene Fragen eingehen und diese lösen. Auch reaktiv triviale Serien wie Sinclair, Hunter oder Ballard brauchen einen „runden“ Abschluss, nicht nur komplexe Mysteryserien wie Burns. Und gerade da bin ich skeptisch ob dies passieren wird. Hier könnte nämlich eine Abschlussfolge „zu wenig sein“. Da braucht es vielleicht einen Mehrteiler um alles zufriedenstellend abzuschliessen. Und ob sich Macher, die sich entschließen eine Serie nicht mehr weiterproduzieren zu wollen (meistens fehlt das Geld bzw. der Gewinn), ist fraglich. Und so befürchte ich, dass hier doch die eine oder andere Serie mitten drunter beendet wird.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Man sollte zwischen Serie und Reihe unterscheiden.

      Reihen (Die drei ???, Lady Bedfort) können jederzeit beendet werden, ohne dass man sich ärgert dass etwas fehlt, um die vorausgegangenen Folgen zu verstehen. Bei Serien ist das ärgerlich, gerade wenn es sich um Serien wie Gabriel Burns handelt. Bei Dorian Hunter, Heliosphere 2265 oder Raumschiff Promet hat man immerhin noch die Möglichkeit auf die Bücher umzuschwenken, um die Geschichte weiter zu verfolgen.
      Weil ich wieder auf diesen thread gestoßen bin, wieder mal diese Frage ob die Endlosserien unserer Tage auch ein echtes Ende bekommen? Und wie sollte es aussehen? Glaubt ihr denken die Hörspielmacher daran? Werden sie eine finale Folge bringen auch wenn die Verkaufszahlen nicht mehr stimmen? Gerade das obig von @daneel angeführte Lady Bedfort hätte einen Abschluss gebraucht. Hat sie aber nicht bekommen….
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich denke immer noch an das offene Ende der Poe-Hörspiele. Wirklich sehr schade. Deshalb habe ich meine Serie auch anders konzipiert. Die Story-Arc ist bei Schwert und Runenzauber erst einmal nach Folge 10 abgeschlossen. Staffel 2 oder 3 hätten dann wieder 10 Folgen. Ansonsten schreibe ich ja hauptsächlich für Reihen, bei denen es ja eher egal ist, da es sich um abgeschlossene Geschichten handelt.
      Ich habe auch den Eindruck, dass Labels bei aktuellen Serien etwas mehr Fingerspitzengefühl an den Tag legen als dies Label früher gemacht haben. Trotzdem würde mich ehrlich interessieren ob man eine finale Folgen von Larry Brent, Macabros, Tony Ballard, ??? etc. in der Schublade hat, sollte man die Serien beenden müssen. Ich finde gerade so lange Serien verdienen ein Finale! Oder?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Man sagt ja bekanntlich, dass von jedem Politiker bereits vom Tag weg an dem er seine Funktion annimmt ein Nachruf verfasst wird, den man zum gegebenen Zeitpunkt dann veröffentlichen kann. Ich fände so etwas wäre durchaus für Hörspielserien wünschenswert. Damit man dieses „Ende“ gegebenenfalls den Fans zum lesen nachreichen kann. Noch schöner wäre es natürlich wenn man es zeitgerecht produzieren würde.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Sagen wir so. Bei Serien, die schon einige Sprecherwechsel bei der/den Hauptfigur/en hinter sich haben, kann ich mir ein abgeschlossenes Ende schwer vorstellen. Bei Serien, die noch ihre Stammsprecher haben, halte ich es für wahrscheinlicher, dass es da tatsächlich Überlegungen gibt, ob man lieber eine Abschlussfolge vorproduziert oder die Rolle(n) bei Bedarf neu besetzt.

      Der Regelfall ist aber wahrscheinlich, dass Serien einfach irgendwann auslaufen. Besonders solche mit abgeschlossenen Folgen oder abgeschlossenen Staffeln.
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver
      Wobei Letzteres, also ein Nicht Weitermachen einer abgeschlossenen Staffel letztlich ohnehin ein zumeist akzeptables Ende aufweist.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#