Wie hört Ihr aktuell Radiohörspiele?

      Wie hört Ihr aktuell Radiohörspiele?

      Radiohörspiele... 12
      1.  
        ...höre ich über die Audiothek, Podcast oder Webseite vom Sender an (8) 67%
      2.  
        ...höre ich, wenn sie auf CD, als Download oder im Stream erscheinen. (7) 58%
      3.  
        ...zeichne ich über eine App auf. (4) 33%
      4.  
        ...höre ich gar nicht. (3) 25%
      5.  
        ...höre ich live im Radio. (2) 17%
      6.  
        ...nehme ich mir auf Kassette auf. (0) 0%
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoerspielkassette“ ()

      Radio ist wohl das "retro" unserer Eltern. Umso bemerkenswerter wie ein Medium, das bald 100 Jahre existiert, immer noch präsent ist und dem Hörspiel nach wie vor wichtige Impulse liefert. Ob die übrigen Medien auch noch in 100 Jahren verwendet werden?
      Als Kind habe ich mir Hörspiele aus dem Radio aufgenommen. Natürlich auf MC. Später dann habe ich auf meinen Fahrten im Auto am Samstag jeweils um 14.00 im Radio immer ein Hörspiel auf Ö1 angehört. Das hat wunderbar gepasst. Ich hatte 1 Stunde Autofahrt und konnte so wunderbar das Hörspiel genießen. Leider hat sich am Samstag mein Trainingsplan geändert und ich komme nun nicht mehr dazu. Seitdem, muss ich zugeben, habe ich live im Radio auch kein Radiohörspiel mehr gehört. Radiohörspiele hören ist für mich immer auch ein "Ohr" über den Tellerrand. Ähnlich wie wenn ich nicht kommerzielle Hörspiele anhöre. Da gibt es wirkliche Perlen und auf diese möchte ich nicht verzichten. Aber es bleibt letzten Endes nur bei zarten Blicken, ich denke so 1-3 Radiohörspiele pro Monat. Diese höre ich dann über die Mediathek. Das nächste, das ich hören werde, ist der Cayman Club 2.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die Hörgewohnheiten verschieben sich schon.
      • Nach wie vor höre ich auch mal ein Hörspiel live im Radio, aber das wird immer seltener.
      • Was mich interessiert, schneide ich mit der Radiocloud des Phonostar mit (hier habe ich bei der Umfrage 'App' gewählt, obowhl es ja ein Internetdienst ist). Das lade ich mir dann auf den PC herunter, bearbeite es nach (benennen, schneiden, taggen, Lautstärke anpassen) und lade es auf den mp3-Player. Was mir gefällt, wird dann auf Festplatte und zum Teil auch in der Cloud gesichert.
      • Immer mehr nutze ich die Nachhör- und Downloadmöglichkeiten der Sender auf ihren Websites bzw. im jeweiligen Hörspielarchiv. Da ist mittlerweile so vieles vorhanden, dass sich die Ausgaben für das Abo der Phonostar-Radiocloud gar nicht mehr so richtig lohnen wollen.
      Das hätte man mir mal vor ein paar Jahren vorhersagen sollen, dass ich die festen Hörspieltermine im Radio kaum noch nutze und statt dessen die große Hörfreiheit über Mitschnitte, Podcasts und Downloads ausbricht.

      Das greift bei mir insgesamt immer mehr um sich, auch Musiksendungen wandern meist über die Radiocloud auf meinen Player und werden dann gehört, wenn ich Zeit dafür habe. Regelmäßig z. B. 'Reinke am Samstag', das jeden Samstag von 09:00 bis 12:00 gesendet wird. Wenn das läuft, habe ich selten Zeit zum Hören. Das hole ich dann meistens Samstagnachmittag nach, wenn ich eh' mit dem Auto unterwegs bin.
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)
      Ich abonniere mir den Podcast oder nehme es über Phonostar auf und lade diese dann runter.
      Jetzt weiß ich nich genau was ich bei der Umfrage nehmen soll #nachdenk#
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)
      @hoerspielkassette Danke das werde ich machen ;)
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)