Falko Senf. Der Mann, der den Sweater-Code knackte.

      Falko Senf. Der Mann, der den Sweater-Code knackte.

      Geschätzte Gemeinde,

      über verschlungene Pfade ist mir eine unglaubliche Reportage in die Hände gefallen, die ich unbedingt mit Euren geneigten Ohren teilen möchte. Und darum geht's:




      Falko Senf. Der Mann, der den Sweater-Code knackte.

      „Ich bin so hoch geflogen. Und so tief gefallen. “
      - Falko Senf, Flötz bei Donneroda, Oktober 2017 –

      Die deutsche Modewelt hat viele Gesichter, aber nur eines von FALKO SENF.

      Als Produkt und Produzent des viel beklagten Werteverfalls, polarisiert der mysteriöse Senkrechtstarter wie kaum ein anderer.

      Seine Entwürfe im Spannungsfeld von politischer Provokation und ästhetischem Ausverkauf werden von Legionen treuer Fans bewundert und von Kritikern verachtet.

      Aus einfachsten Verhältnissen im thüringischen Donneroda stammend, gelingt Falko Senf eine kontroverse Karriere.

      In einem Geniestreich, entschlüsselt er das größte Geheimnis der Textildruckindustrie und macht damit seine Firma Knaben & Mädels® zu Deutschlands führender Marke für ‚patriotische Leisureware‘.

      Doch Falko schafft sich auf dem Weg nach oben viele Feinde. Auf dem Gipfel des Erfolgs empfängt ihn der kalte Wind der Einsamkeit und weht ihn bald darauf in den Abgrund.

      2017 taucht er ab. Ein Jahr später, fällt er einem Attentat zum Opfer, aber seine Leiche wird nie gefunden.

      Der preisgekrönte Kulturredakteur GREGOR WEILL wird telefonisch Zeuge des Anschlags.

      Gestützt auf altes Interviewmaterial, zeichnet der freischaffende Journalist in dieser siebenteiligen Reihe das eindringliche Portrait eines ‚Selfmade Underdogs‘ und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem damaligen Gesprächspartner.

      - - - - - - - - -

      Gregor Weill dankt den Schauspielern Sven Fricke (‚Das Duo‘‚ ‚Der Dicke‘, ‚Die Ziege‘) und Marc Zwinz (‚Der Duft von Holunder‘, ‚Der Butler und die Prinzessin‘) für ihre Unterstützung bei der Herstellung dieser Serie.

      Alle sieben Episoden stehen jetzt zum kostenlosen Download bereit auf

      www.echte-falsche.de
      #danke# für den Hinweis #top# Ich werde bei Zeiten hinein hören und dann posten wie es mir gefallen hat #winkewinke#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Gesagt, getan. Ich habe mir die 7 Folgen mittlerweile angehört.

      Es ist schon ein paar Tage her und ich habe das Gehörte erstmal etwas sacken lassen. Positiv: Ich kann mich auch nach ein paar Tagen noch dran erinnern. Es hat also Eindruck hinterlassen. :thumbup:

      Gratulation erstmal zu der neuen Idee an die Macher! So eine Art "Hörspiel" ist mir bisher noch nicht über den Weg gelaufen. So richtig als Hörspiel will ich es auch nicht bezeichnen. Aber es ist eine mitreißende Reportage.

      Man erlebt eigentlich erstmal das Ende mit, um dann nach und nach die Person hinter Falko Senf kennenzulernen. Bei mir hat es funktioniert. Ich wollte nach jeder Folge weiterhören und erfahren, was Falko in seinem Leben so passiert ist.

      Interessant fand ich auch, dass Falko auf der einen Seite selbst erzählt hat und auf der anderen Seite Kommentare, Hinweise oder Erklärungen von Seiten des Journalisten Gregor Weill kamen. Irgendwie haben mich diese Einwürfe teilweise an die alten Folgen der drei ??? erinnert, in der Alfred Hitchcock den Hörern Hinweise gibt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass so eine Parallele geplant war und es ist nur eine Interpretation meinerseits.

      Der Charakter Falko Senf ist sehr gut ausgearbeitet, mit vielen Ecken und Kanten. Besonders seine Beziehung zu seinem Bruder war interessant. Meine Sichtweise war stets das genaue Gegenteil von Falkos Interpretationen von verschiedenen Situationen oder Aussagen. Aber das stellt sehr gut dar, dass man meistens in seinen eigenen Gedanken gefangen ist und es sehr schwer ist, Situationen neutral von oben zu betrachten.

      Einige Themen polarisieren hier. Dem Hörer wird aber immer selbst überlassen, wie er damit umgeht. Themen wie DDR, Stasi, Rassismus, rechte Propaganda, Homosexualität, Neid werden erwähnt, aber nicht bewertet. Wenn man dieses mit einem Quentchen Humor nimmt, kann man auch öfters lachen.

      Die Website hatte mich schon neugierig gemacht und ich bin froh, mir diesen Podcast angehört zu haben. Innovationen, frischer Wind im Hörspielbereich und nicht zu experimentell durchgeknallt, wie es für mich leider einige Radioproduktionen sind.

      Klare Hörempfehlung für diejenigen, die auch sonst gerne die Geschichte hinter einem Menschen erfahren möchten. #daumenhoch#
      ___________________________________________________________________________________________________