.

      SchattenMan schrieb:


      Noch ein Geheimtipp "GESCHICHTEN AUS DEM SCHATTENREICH" hier wurde die Folge neu aufgenommen mehr Infos hier.

      Komplett neu, also auch mit anderen Sprechern?
      Die PSI-Akte mit dem Werwolf fand ich fürchterlich...



      Nach dem Abendessen in einem griechischen Lokal fahren Peter Wayne und seine Frau Selina mit dem Auto nach Hause.
      Der Wirt hatte den beiden noch geraten so spät am Abend unbedingt auf der Hauptstraße zu bleiben da es hier Wölfe geben soll,
      doch Selina schläft schon im Auto ein, und auch Peter ist müde- so dass er die Abkürzung durch eine dunkle Waldgegend nimmt.
      Unterwegs nehmen die beiden noch den Anhalter William mit, kurz darauf fährt Peter ein Tier an, welches aus dem Wald kam.
      Als er aussteigt um nachzusehen was genau er da angefahren hat greift ein Werwolf an-
      Peter und Selina flüchten in den Wald, nur William bleibt zurück.
      Im Wald ist auch ein junges Paar unterwegs, welches den verletzten William findet, während Peter und Selina
      zuflucht in der Hütte des alten Vladimir finden. Dieser hat allerdings ein dunkles Geheimnis, ebenso wie William...

      Der Sprecher der Hauptrolle Peter Wayne ist vollkommen indiskutabel, er hat einen starken Akzent und spricht generell sehr seltsam.
      Erstaunlicherweise sind alle anderen Rollen deutlich besser besetzt, aber was hilft das, wenn man von der Hauptrolle genervt ist?
      Die Musik und Geräuschuntermalung geht dagegen in Ordnung, auch der Erzähler ist passend gewählt.
      So mancher Dialog ist allerdings arg Grenzwertig: Bei Vollmond verwandeln sich Werwölfe. Aha. In was denn? In Werwölfe?
      Generell sind alle witzig gemeinten Dialoge eher zum fremdschämen geeignet.
      Auch der Schlussgag mit dem Weihwasser mag ja gut gemeint sein, wird aber dermaßen plump rübergebracht dass es peinlich wirkt.
      Als gruselig empfand ich hier nur den Sprecher von Peter und die unlustigen Witze der Protagonisten.

      2/10
      @Retro Ja, Simeon hatte ja Folge 1 damals noch unter dem Label MARITIM veröffentlicht. So weit ich es in Erinnerung habe, gab es mehrere Aufnahmen und Versionen. Carsten Hermann hatte sich dann für Simeon himself als Peter Wayne entschieden. In der Neufassung „Geschichten aus dem Schattenreich“ spricht dann Simeon passend den griechischen Gastgeber und die Hauptrolle ist anders besetzt. So passt auch die Sprecherwahl mMn perfekt und es ist eine wunderschöne Hommage an Das Duell mit dem Vampir von Europa. Aber ich glaube ich habe Dir dass schon mal woanders geschrieben ;) Es wird Zeit dass Du auch dieses Hörspiel hörst und rezensierst!

      Folge 1 Geschichten aus dem Schattenreich ist auf jeden Fall ein schönes Hörspiel Kleinod für all diejenigen, die gerne die H.G. Francis Gruselserie mochten.

      Wenn @Simeon Hrissomallis mir ein schönes Geschenk machen möchte, dann setzt er irgendwann mal die PSI-Akten fort oder macht zumindest mit den Schattenreichgeschichten weiter! In 3 Jahren werde ich 50 #zaun#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#