Die Verschiebung – Mystery-Thriller von Serotonin

      Die Verschiebung – Mystery-Thriller von Serotonin

      Die Verschiebung (Staffel 1)

      Die erste Staffel habe ich nun gehört und hier mein Eindruck...

      Schon ein sehr abstrakter und verrückter Krimi. Moment mal, ist es überhaupt ein Krimi? Science-Fiction? Mystery-Thriller, wie die Beschreibung beim SWR es angibt? Ich würde mal sagen, es ist von allem was dabei und das Hörspiel läßt sich insgesamt nur schwer in eine bestimmte Schublade stecken. Die Krimi Elemente in diesem Hörspiel wirkten auf mich zeitweise wie eine leichte Persiflage und ich mußte einige Male schmunzeln. Im Hauptteil der Geschichte fiebert man wirklich mit, was aus Lilian wird und ob der Biohacker Ant dem Geheimnis seiner leuchtenden Bakterien auf der Spur kommen wird. Dann ist da immer wieder die weitere Zeiteben, in die man hin und wieder plötzlich kurz rutscht und die einem einiges aus der Vergangenheit berichtet, zusätzliche Details über die Mutter von Lilian. Anfangs hatte ich mich gefragt, inwiefern dies die eigentliche Geschichte weiter bringt, aber zum Schluß gibt es auch in dieser Ebene eine kleine Überraschung.

      Gestört hat mich ein wenig die kurze Einteilung in 15 Minuten. Fand ich übertrieben. Es gibt am Ende der „Häppchen“ keinen direkten Spannungsbogen. Statt dessen war ich immer wieder verwundert, wenn plötzlich schon wieder Ende war.

      Auf das Hörspiel muß man sich von der Geschichte her einlassen. Wenn es nach der ersten Folge noch nicht zündet, nicht abhalten lassen. Es lohnt sich weiter zu hören! Mir hat dem Lauschen von „Die Verschiebung“ bisher wirklich Spaß gemacht. Die Sprecher machen ihre Sache toll und die Geschichte ist einfach herrlich schräg.

      Zum Glück ist auch schon die zweite Staffel online, denn ich bin schon richtig gespannt, wie es nun weiter geht.


      Hier nochmals der Link zu Staffel 1 und 2. Beide werden dort zum Download angeboten...

      swr.de/swr2/hoerspiel-feature/…=661194/6rqj4w/index.html
      Mystery-Thriller haben oftmals eine ganz eigene Art. Wie Du richtig schreibst man muss sich darauf einlassen. Ich habe die Zeit, das zu tun. Aber natürlich gibt es auch Hörspiele, da nützt das beste „drauf einlassen“ nix ;)

      Danke für die Vorstellung :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      @Chris und genau da ist für mich die Einteilung in nur 15 Minuten pro Folge subotimal. Die Geschichte ist noch gar nicht richtig in Fahrt gekommen und wird schon unterbrochen. Mir fehlen bei den „Unterbrechungen“ auch einfach die Spannungsbögen.
      Wie aber schon geschrieben, wenn man sich auf die Geschichte insgesamt einlässt, bekommt man ein Mystery Krimi mit einer leichten Prise Humor geboten. Finde ich zumindest so. Vielleicht hätte der Anfang ein wenig flotter ausfallen können, aber langweilig wurde mir zu keinem Zeitpunkt in der ersten Staffel.
      Die Verschiebung (Staffel 2)

      So, heute war die 2. Staffel dran. Auch diese hat mir gut gefallen und das Hören viel Spaß gemacht.

      Allerdings finde ich, kommen die Bakterien von Ant diesmal leider ein wenig zu kurz und der Schwerpunkt liegt eher in dem Drama um Lilian und ihre Mutter. Was war damals wirklich mit Maggie passiert und was hat es mit der zusätzlichen Etage auf sich?
      Viel Erzählen kann ich hier allerdings nicht, ohne zu spoilern. Daher lass ich es lieber und sage...hört selber rein!

      Wer von euch hat „Die Verschiebung“ sonst schon gehört? Ich bin mal auf eure Meinungen gespannt.